Kenwood KR-5200 kleine Macken

+A -A
Autor
Beitrag
Siddy1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Mrz 2013, 20:29
Hallo ihr da draußen,

ich habe einen Kenwood KR-5200 Receiver, der ganz gut funktioniert, allerdings sind da zwei Dinge, die ich gerne richten würde, vielleicht könnt Ihr mir helfen:

1. Der "Selector"-Schalter unten rechts kratzt, aber ich weiß nicht, wie ich an ihn rankommen kann, ein anbehmen der Frontplatte zeigte eine Metallplatte dahinter , von der ich nicht erkennen kann, wie ich die entfernen könnte. Gibt es da einen Trick oder muss man von unten ran , also Bodenblech abnehmen usw.
2. Wenn ich die Lautstärke mehr als ein drittel hochdrehe, setzt das Gerät aus und "klick"t sich erstiweder nach etwa zwei Sekunden ein, wenn ich mit dem Lautstärkeregler zurückgehe. Weiß jemand, woran das liegt. Ich mag den Receiver, er ist vielleicht nicht sooo toll, aber ein nettes kleines Teil, das ich auch hübsch finde.

Freue mich über jede Hilfe!

Viele Grüße


Siddy


[Beitrag von Siddy1 am 07. Mrz 2013, 20:29 bearbeitet]
Grundigmann
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Mrz 2013, 01:27
Hallo Siddy,

Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du auch das Bodenblech abnehmen müssen, ist bei den
meisten Geräten so.
Zu 2., ich weiß jetzt nich genau ob der KR5200 eine Lautsprecher Schutzschaltung hat, aber
deiner Beschreibung nach klingt mir das nach DC am Endstufenausgang und nicht nur
ein Kontaktproblem. Vielleicht hilft schon ein Abgleich der Endstufe, wenn sonst nix im argen
liegt.

Gruß, Gerd
Siddy1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 17:28
Hallo Grundigmann,

danke für deine Antwort, das mit dem Bodenblech hat gut geklappt.
Die anderen Tipps verstehe ich als Laie nicht, wie kann ich erfahren, wie man z.B. die Endstufe abgleicht?

Vielen Dank und Frohe Ostern!

Siddy
Grundigmann
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Apr 2013, 10:07
Hallo Siddy,

du solltest dir als erstes mal die Service Anleitung (Service Manual) für deinen Receiver besorgen, desweiteren brauchst
du mindestens ein Multimeter. Der Abgleich für die Endstufe ist im Manual beschrieben, nicht schlecht wäre auch wenn
du ein wenig den Schaltplan lesen kannst um zu wissen wo sich die Endstufenplatine befindet.
Ebenfalls solltest du auf der Unterseite der Platine, besonders im Bereich der Treiber und Endstufentransistoren nach
kalten Lötstellen absuchen, diese können auch den Effekt des abfallenden Relais durch DC am Ausgang hervor rufen.
Ein Lötkolben und Löterfahrung ist hierbei natürlich vorausgesetzt.

Gruß, Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR 5200 - Poti defekt?
Huterbix am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  19 Beiträge
Kenwood KR-5200 Lautstärke-Schwankungen
swissman89 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  4 Beiträge
Kenwood KR-5200 - ganz neues Äußeres!
armin777 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  4 Beiträge
Kenwood KR 5200 will nicht mehr
amoth am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  9 Beiträge
Skalenbeleuchtung für die Baureihe Kenwood KR-3200, KR-4200, KR-5200, KR-6200, KR-7200
hank_mo am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  7 Beiträge
Problemchen mit Kenwood 5200
Toupman am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  7 Beiträge
Kenwood KR-33L
torch4life am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  14 Beiträge
Kenwood KR 80
vampir am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  4 Beiträge
Kenwood KR-6400 Schaltplan
riewe65 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  2 Beiträge
Kenwood KR-A56R
vfralex1977 am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.344 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVamex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.157

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen