Reparatur/Reinigung eines "Luxman R-1040"

+A -A
Autor
Beitrag
KaeptnF
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2006, 15:12
Hallo zusammen!

Zur Zeit habe ich folgendes Problem mit meinem "Luxman R-1040":

Solange das Gerät noch "kalt" ist, gibt es auf dem rechten Kanal anstelle bestimmter Frequenzen nur ein Rauschen, Schnarren, Knacken. Auf die Schnelle kann man dies beheben, indem man die Lautstärke kurz anhebt und dann wieder herunterregelt. Wahlweise kann man das Gerät auch erst einmal ein wenig laufen lassen, denn mit zunehmender Temperatur verschwindet der Lärm.

Grundsätzlich hatte ich zuerst die Lautsprecher im Verdacht (Markenname: JLB, hergestellt von einer Firma Jordanow aus Heidelberg), doch nach einem Umstecken von LR nach RL waren die Störgeräusche immer noch auf demselben Kanal. Insofern befürchte ich, daß der Verstärker das Problem ist.

Was ist also zu tun? Reinigung? Wenn ja, wie? Reparatur (Oh, Gott!)? Gibt es bei den Luxman-Verstärkern bestimmte Teile, die zum Verschleiß neigen, oder bestimmte Dinge, die zu beachten sind? Erfahrungswerte?

Fragen über Fragen!

Mit der Bitte um Antwort,
beste Grüße,
Faber.
mhenze
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2006, 21:44
Ich setzte hier einfach mal einen Link auf den letzten Thread zum Thema.

Kurzform: Poti reinigen mit Kontakt 61 oder Poti reinigen mit Kontakt 60 und mit Kontakt WL auswaschen da Kontakt 60 aggressiv ist.

mh
aileena
Gesperrt
#3 erstellt: 04. Nov 2006, 01:51
Das mit den Lautsprechern kann so nicht stimmen. JBL steht für James B.Lansing - Amerika. Jordanow ist bekannt geworden für Bändchenhochtöner mit Hornvorsatz. Mach doch mal ein Foto von den LS.
Das Problem beim Lux scheint in der Tat durch eine simple Reinigung beseitigt werden zu können. Die Chancen dafür stehen sehr gut.
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 04. Nov 2006, 01:53

aileena schrieb:
Das mit den Lautsprechern kann so nicht stimmen. JBL steht für James B.Lansing - Amerika. Jordanow ist bekannt geworden für Bändchenhochtöner mit Hornvorsatz. Mach doch mal ein Foto von den LS.
Das Problem beim Lux scheint in der Tat durch eine simple Reinigung beseitigt werden zu können. Die Chancen dafür stehen sehr gut.


Vielleicht haben die mit Absicht die Wechstaben verbuchselt,um mehr Käufer zu finden?
KaeptnF
Neuling
#5 erstellt: 06. Nov 2006, 10:19
Hallo zusammen!

>Ich setzte hier einfach mal einen Link auf den letzten Thread zum Thema. Kurzform: Poti reinigen mit Kontakt 61 oder Poti reinigen mit Kontakt 60 und mit Kontakt WL auswaschen da Kontakt 60 aggressiv ist.

Dankeschön! Auf den thread war ich irgendwie nicht gestoßen.

>Das mit den Lautsprechern kann so nicht stimmen. JBL steht für James B.Lansing - Amerika. Jordanow ist bekannt geworden für Bändchenhochtöner mit Hornvorsatz.

Wie von "Stormbringer667" bereits angemerkt wurde: da sind die Buchstaben vertauscht.
Ist es denn eigentlich tatsächlich diese heidelberger Firma, die diese Hochtöner erfunden/hergestellt hat?

>Mach doch mal ein Foto von den LS.

Das kann ich beizeiten mal tun - wo könnte man denn den Upload hinstellen?

Beste Grüße,
Faber.
berlidet
Stammgast
#6 erstellt: 06. Nov 2006, 15:32
Wegen des Uploads der Bilder,entweder:

Imageshack.us

oder auch

imagevenue.com

Grüße

Detlef
classic.franky
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2006, 17:54
hf500
Moderator
#8 erstellt: 06. Nov 2006, 20:24
Moin,
Lautstaerke kurz auffreissen muessen, damit es geht, deutet auf einen schlechten Kontakt hin.
Und zwar ist hier zuerst der gesamte Lautsprecherkreis verdaechtig, besonders das Lausprecherrelais.
Dessen Kontakte reinigen, indem man einen mit Kontakt 61 getraenkten Papierstreifen durch die geschlossenen Kontakte zieht.

Die Lautstaerke wird aufgerissen, um ganz schwache Oxidschichten oder anderen Dreck zu durchstossen. Dann funktionert es eine Weile.
Bis es beim naechsten Einschalten wieder von vorn losgeht.

73
Peter
Stormbringer667
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Nov 2006, 21:25

besonders das Lausprecherrelais.

Der Luxman hat kein Relais!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman Receiver R-1040 defekt
syscrusher am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  3 Beiträge
Reinigung/Reparatur
hawisch55 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  7 Beiträge
Suche Birnchen für Luxman R-1040 + Nakamichi 410
barrique78 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  10 Beiträge
Reparatur Luxman LV-112
esla am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  27 Beiträge
Luxman L410 Reparatur
Lachsmen am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  16 Beiträge
Luxman PD-290 Reparatur
cynaut am 01.08.2019  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  6 Beiträge
Luxman R-800 Beleuchtung?
dicko1 am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  6 Beiträge
Luxman R 1500S
aileena am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  4 Beiträge
Luxman R 1500S
aileena am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  2 Beiträge
LUXMAN Receiver R-341
shyspy am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedamue_ndar
  • Gesamtzahl an Themen1.449.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.873

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen