rft pa 2030 nur der Linke Kanal funktioniert

+A -A
Autor
Beitrag
Pewidot
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2021, 01:26
Moin,
ich habe die letzten Tage eine wirkliche Tortur durchgemacht.
Ich habe meinen Plattenspieler mit eingebautem Verstärker "rft pa 2030" einfach nur eingeschaltet und plötzlich fällt der komplette Verstärker aus.(Plattenspieler funktioniert ohne Ton und Licht leuchtet) Ich habe das Gerät direkt aufgeschraubt und gesehen, dass eine Sicherung kaputt war (es gibt für jeden Kanal eine Sicherung und eine am Netzteil). Also die richtige Sicherung bestellt und am nächsten Tag direkt eingebaut. Nun klappt nurnoch der linke Kanal. Habe alles durchgemessen und eine defekte Diode gefunden im Schaltplan die V806, diese habe ich dann auch direkt getauscht. leider keinerlei Besserung. Auch die Spannungen stimmen mit dem Schaltplan überein und der rechte Kanal hat an allen Messpunkten die benötigten 29 Volt. Die Verkabelung zur Buchse für den rechten Lautsprecher ist auch okay und auf Kontinuität geprüft. Lautsprecher sind auch beide Okay, da sie jeweils auf dem linken Lautsprecher Anschluss funktionieren.
pewidot

Habe den Schaltplan selbst von diesem Forum:

http://bilder.hifi-f...n-pa-2030_671634.jpg

Habe leider keinerlei geplatzte Elkos etc. gefunden.



Hat jemand vielleicht eine Idee bin wirklich mit meinem Latein am Ende.

Grüße Moritz
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2021, 02:55
Moin moin,

ich tippe auf einen Defekt des A2030 des rechten Kanales.
Zuvor würde ich aber erst noch die Bauteile um den A2030 prüfen.
Als Ersatz bietet sich der TDA2030 an.

Achtung:
Das sind Mosfet-Bausteine und bei einer Erneuerung sollten die ESD-Maßnahmen beachtet werden. Ansonsten könnte nämlich auch der neue TDA schon beim Auspacken zerstört werden.
Pewidot
Neuling
#3 erstellt: 22. Dez 2021, 03:21
Hmm, danke dir.
Mir ist aufgefallen, dass es sobald eine Sicherung nicht drinn ist eine Leiterbahn bei mir zerlegt hat. Habe die eben überbrückt und dann lief alles mit dem gewohnten Fehlerbild weiter. Gibt es irgendwelche bestimmten Gründe, weshalb das von dir beschriebene Bauteil kaputt geht?
Das hier wäre ein richtiger Ersatz oder?

https://www.reichelt...2030-p20687.html?r=1

Grûße Moritz
holli05
Stammgast
#4 erstellt: 22. Dez 2021, 10:51
Man sollte ja immer vorsichtig sein, aber Angst ist unnötig, denn der A2030 ist kein Mosfet Baustein.
Er wurde wie die anderen NF-Verstärker aus DDR-Produktion in Frankfurt/O gefertigt (Ausnahme der A211 wurde in Kuba gefertigt), Mosfet-IC in Erfurt und ist ein bipolarer Leistungs-Operationsverstärker mit Gegentakt-B-Endstufe gewesen. Als ausgemessene Variante des A2030 für Industrieelektronik-Anwendungen gabs den B185. Weiteres u.a. im Elektronischen Jahrbuch 1989 ...
hf500
Moderator
#5 erstellt: 22. Dez 2021, 23:23
Moin,
wie hoch ist die Spannung am Verstaerkerausgang (A2030, Pin 4) des defekten Kanals? Sie muss wie angegeben etwa die Haelfte der Betriebsspannung betragen. Ebenso muss die Spannung an Pin 1 und 2 Ub/2 betragen.

Und ja, der TDA2030 ist der Ersatz fuer den A2030, der die DDR-Type dieses SGS-ICs ist.

73
Peter

meine RFT Taschentabelle "Aktive elektronische Bauelemente 1985" behauptet auch nicht, dass es ein MOS-IC ist. Das IC datiert auf die zweite Haelfte der 70er (wurde z.B. bei Grundig FFS in der Tonendstufe verwendet) und zu der Zeit waren analoge integierte MOS -(Leistungs-) Verstaerker sehr unueblich.
Pewidot
Neuling
#6 erstellt: 23. Dez 2021, 00:28
Ich habe die Spannungen einmal durchgemessen, keine Spannung am a2030 von defekten Kanal. Ich habe einmal 10x tda2030 bei Aliexpress für ~ 3€ bestellt. Ich gebe gerne bescheid, sobald ich etwas Neues herausfinde. Wieso sind die Sicherungen denn defekt gewesen kann der a2030 das wirklich verursacht haben?
hf500
Moderator
#7 erstellt: 23. Dez 2021, 21:20
Moin,
ausser C810/812 sind die A2030 ziemlich einzig in der Lage, die Sicherungen auszuloesen. Also starb die Sicherung an einem defekten A2030.
Man kann zur Sicherheit die genannten Kondensatoren noch auf Schluss pruefen.

73
Peter
Pewidot
Neuling
#8 erstellt: 30. Jan 2022, 21:10
Moin zusammen, habe ein Update für euch, gestern sind die TDA2030 von Aliexpress angekommen.
Habe beide A2030 durch die neuen ausgetauscht. Habe keine neue Wärmeleitpaste an die Kühler gemacht, da ich alles erstmal testen wollte.
Mit den neuen TDA2030 läuft der Verstärker wieder grandios!
Vielen Dank an alle, die mir dieses Teil empfohlen haben, habe dank euch den Verstärker retten können.
Der alte A2030 hat den FullBridge Rectifier am Anfang des Kanals mitgenommen, musste also auch hier die Dioden tauschen.
Fall jemand auch an das Ersetzen denkt hier sind meine TDA2030s:
https://www.aliexpress.com/item/32864982432.html

Meint ihr die neuen TDA2030s sind so Stromsparend, dass die Wärmeleitpaste nicht benötigt wird oder sollte ich das Teil nochmal aufschrauben?
hf500
Moderator
#9 erstellt: 30. Jan 2022, 22:20
Moin,
die sind genauso "stromsparend", wie es die Alten waren. Nennenswert Verlustleistung entsteht erst, wenn die Verstaerker etwas leisten muessen, also, wenn man "aufdreht". Und fuer diesen Fall muss die Kuehlung ausgelegt werden. Waermeleitpaste (duenn! aufgebracht) verbessert den Waermeuebergang und damit die Kuehlung (die WLP fuellt die Unebenheiten der Oberflaechen aus und verhindert isolierende Lufteinschluesse. Sinnlos ist sie nur, wenn beide Auflageflaechen poliert und absolut plan sind).

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RFT PA 2030
hongvan am 27.01.2017  –  Letzte Antwort am 28.01.2017  –  6 Beiträge
RFT PA 2030 - Verstärker defekt?
Haavelmo am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  35 Beiträge
Plattenspieler RFT PA 2030 zu schnell
_komo_ am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  3 Beiträge
"RFT H-MKV 100" Der linke Kanal kratzt/verzerrt
MatHoffman am 20.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  18 Beiträge
Reparatur am SK3930 RFT
RFTFan78 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  7 Beiträge
Welche regler Rft pa1203
BFC-DYNAMO am 25.02.2022  –  Letzte Antwort am 26.02.2022  –  16 Beiträge
RFT SK3930
Chill0r1980 am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  14 Beiträge
Kondensatoren für Fisher CA 2030
Christian_Fisher am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  3 Beiträge
Reparatur von SABA DC 2030
FrauenUndTechnik am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  3 Beiträge
alter RFT Plattenspieler funktioniert nicht mehr
Bombe90 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2021
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPentax47
  • Gesamtzahl an Themen1.528.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.059