Marantz 4300 defekt, Reparatur?

+A -A
Autor
Beitrag
errorlogin
Inventar
#1 erstellt: 19. Jul 2008, 01:06
Hallo,

ich hab mir vor kurzem einen leider defekten Marantz-Receiver 4300 gekauft.

Da ich mich mit den Marantzen nicht so gut auskenne (nur mit Braun) stellt sich für mich die Frage, ob ich mich selber an die Reparatur heranwagen soll, oder ob ich das Gerät lieber gleich zu einem Profi wegbringen soll.

Hier mal die Symptome:

-beim Einschalten des Gerätes funktioniert die Skalenbeleuchtung, nicht alle, aber manche Birnchen.

-Beim Schalten der Lautsprecher (front und rear) schalten die Relais hörbar und sichtbar, allerdings mit einem "ssssstt" und nicht mit einem "klack", wie ich das von meinen Braun atelier kenne.

Ansonsten tut sich nichts. Kein Ton. Kein Ausschlag der Anzeigen.

-Beim Blick ins Innere, kann ich mit bloßem Auge, folgendes erkennen:
-Auf der Power supply unit ist der Elko C812 explodiert. (Der Pinke) Ich nehme an, die anderen sind auch ausgetrocknet.
-Die Sicherung F801 ist kaputt, ebenso die Sicherungshalterung J803:





-Auf der Vorverstärkerplatine sind auch die 4 pinken Elkos hochgegangen. (Die pinken Elkos scheinen wohl nicht so besonders gut gewesen zu sein?):



Ansonsten sieht alles gut aus. Auch die Endstufentransistoren scheinen OK. Gemessen hab ich allerdings nichts.

Jetzt meine Frage: meint ihr, wenn ich die angegebenen Bauteile ersetze und diverse andere Elkos auch, und vielleicht noch die Transistoren auf der Vorverstärkerplatte, wie im Service-Manual angegeben, kann ich das Ding zumindest wieder zum laufen bringen? Oder ist da Erfahrungsgemäß noch mehr kaputt?

Wenn ich da was mache, und ich schaffe es nicht, ist es natürlich auch ganz blöd es erst danach wegzugeben. ("ÄAH, ich hab da schon was versucht.") Dann bringe ich es lieber gleich weg. Ich hab auch nicht alle Meßgeräte, wie z.B. Oszi.

Aber wenn ihr Spezis sagt, ne, das ist ganz typisch für die Marantze, dann probier ich es vielleicht. Löterfahrung vorhanden, hab schon einige Braun atelier wieder sehr gut zum Laufen gebracht.

Ich danke für Eure Einschätzung und Hilfe!!!
norman0
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2008, 20:10
Hallo errorlogin,

ich besitze selber einen 4300 Der funktioniert allerdings. Abgesehen davon, dass es im Ineren sehr beengt zugeht, unterscheidet er sich von der Technik her nicht so arg von Deinem Braun. Ein SM hast Du ja. Damit kann es ja losgehen. Meiner hat einige Krankheiten gehabt. Das waren verdreckte Schalter, Potis und Relais. Defekte Beleuchtung und ausgetrocknete Elkos. Also ganz normale Sachen. Du kannst ja mal auf meiner Homepage vorbeischauen
errorlogin
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2008, 10:49
Ja, danke! Deine homepage kenne ich schon, da bin ich auf der Suche schon mal gelandet. Sehr schön, Dein 4300er!

So, oder so ähnlich, würde ich das auch machen. Erstmal alle defekten Teile raus und neue rein. Nur bin ich halt skeptisch, ob das Ding danach wirklich läuft...

Übrigens, so beengt finde ich es da drinnen gar nicht. Irgendwie ist das meiste sehr servicefreundlich aufgebaut mit den Modulen.
In den meisten Brauns gehts da wesentlich enger zu, bestes Beispiel der Braun R4. Uaaahhh!!
Schon mal so ein Teil offen gehabt???



[Beitrag von errorlogin am 20. Jul 2008, 10:52 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2008, 12:36
Also mit dem "alles erst mal raus, was kaputt ist" ist vom Prinzip her ja ganz nett,
aber die pöösen Purchen erst mal alle zu lokalisieren ist wohl das Problem, oder?

ich denke ohne manual/Circuit diagramm geht da-sinnvoll-nixx!
norman0
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2008, 14:54
So wie ich das aus Deinem Bericht herauslese, funktioniert Dein 4300 nicht. Da sind Sicherungen defekt. Die brennen ja nicht ohne Grund durch. Du solltest erst mal vor dem Ersetzen der Sicherungen den Grund des Durchbrennens finden. Wenn der Receiver dann mal läuft, kannst Du ja erst mal schauen was sonst noch Probleme macht. Aufgeblähte Elkos würde ich sofort ersetzen. Außerdem die auf der Netzteilplatine. Die sind thermisch stark belastet. Am besten verwendest Du gleich 105° Typen. Wenn Du Aussetzer auf einzelnen Kanälen hast sind das meistens die Relais oder die Transistoren der Vorstufe (siehe hier).
norman0
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2008, 13:24
Servicemanual und Schaltplan gibt es bei hifiengine
errorlogin
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2008, 18:06
Ja, danke! Genau da hab ich mir das Service Manual heruntergeladen. Schaltplan war ja schon mit dabei.

Hab gerade mit Helmut, alias ruesselschorf telefoniert und mich also doch entschieden, das Gerät zu ihm zu schicken. Ich denke, es ist doch eine Nummer zu groß für mich und ich hoffe, so wird es dann gut werden.

Trotzdem danke ich Euch allen für Eure Mithilfe. Ich fahre jetzt erstmal in Urlaub und melde mich dann wieder wenn ich in 2 Wochen zurück bin, bzw, wenn das Gerät dank Helmut wieder funktioniert!


norman0
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2008, 20:35

errorlogin schrieb:
Hab gerade mit Helmut, alias ruesselschorf telefoniert und mich also doch entschieden, das Gerät zu ihm zu schicken.

Das ist sicher eine gute Idee. Viel Spass im Urlaub.
norman0
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2008, 09:08
Und funktioniert er jetzt???
amideboncoeur
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2009, 19:17
Hallo,
also mein 4300 macht auch keinen Mucks mehr. Wo kann ich reparieren lassen? Einschalten geht, Licht geht, kommt aber kein Ton mehr raus. Das Gerät funktionierte vorher einwandfrei...

Grüße
amideboncoeur
errorlogin
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2010, 14:19

norman0 schrieb:
Und funktioniert er jetzt???




Sorry, Norman, daß ich Deine Frage nie beantwortet hab!

Ja, er läuft wieder! Helmut hat den wieder sehr gut und zu einem unschlagbaren Preis hinbekommen.

Es war doch noch bißchen mehr defekt, als gedacht: außer der Vorstufe und der Stromversorgung war noch der MPX Decoder und eine Endstufe defekt. Helmut hat das gerichtet.



[Beitrag von errorlogin am 13. Jul 2010, 14:21 bearbeitet]
norman0
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2010, 14:28
Mensch Jan, das ist ja fast zwei Jahre her Aber Danke für die Antwort. Verwendest Du ihn auch?
Grüße in den hohen Norden
errorlogin
Inventar
#13 erstellt: 14. Jul 2010, 00:33


Ja, ich hatte hier irgendwie nie mehr reingeschaut. Bin aber jetzt wieder über den 4300 gestolpert und hab im Fotothread diesen Thread hier verlinkt.
Dann ist es mir aufgefallen.

Ne, der 4300 ist leider momentan nicht in Betrieb. Meine Wohnung ist zu klein und ich hab keinen Platz.

Der 2325 und 2330 wechseln sich gerade im Betrieb ab.

Aber stimmt, ich muß den 4300 unbedingt bald mal wieder auspacken.

Mit ihm begann meine Vintage Sucht. Er war mein erstes Gerät dieser Sorte.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 4300 Reparatur
j.lego am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  20 Beiträge
Marantz PM-80 Defekt Reparatur ?
livingcovers am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  4 Beiträge
Marantz 4300 SQ-Dekoder
norman0 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  4 Beiträge
Marantz 4300 - FR rumpelt
Ulf_99 am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  30 Beiträge
Marantz 4300 Skalenbeleuchtung ersetzen
oldsansui am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  28 Beiträge
Marantz 4300 plötzlich stumm :(
K.Schmid am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  30 Beiträge
Marantz 4300 Fund
Rummager am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2018  –  20 Beiträge
Marantz 4300 Sender wandert
kisimu am 31.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  3 Beiträge
Marantz 4300 Überholung - Selbstversuch
SteveMcQ am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  6 Beiträge
Marantz 4300 brutzelt beim Einschalten
hein_troedel am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedCeaser01_
  • Gesamtzahl an Themen1.451.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.991

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen