pioneer CT 939

+A -A
Autor
Beitrag
jenny0607
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2009, 09:44
Hallo @ all ,

bin neu hier und habe da mal eine Frage an Euch .Habe mir ein altes tape deck pioneer CT-939 ersteigert ,welches angeblich funktionstüchtig gewesen sein sollte vor dem Versand ...lol
War es allerdings nicht und eine Rücknahme wird auch verweigert ...na ja vieleicht läßt es sich ja leicht reparieren ...
Folgendes Problem damit ...beim Einschalten leuchtet das Diplay nicht auf ... Bis auf die Kasettenfachbeleuchtung bleibt alles dunkel .Nur beim Ausschalten flackert das Display kurz auf ....

Andere Funktionen sind alle soweit in Ordnung ,außer dass das Kasettenfach nicht mehr per Knopfdruck schließt ..aber damit kann ich noch leben ...
Da das tape deck aber noch einen super Klang hat und auch optisch wohnzimmertauglich ist ,wäre es toll wenn man das Diplay Problem wieder reparieren könnte ...

Hat jemand eine Ahnung woran es liegen kann und wenn ja wo ich genau nach dem Fehler suchen muß ,wenn es an einem Bauteil ,Kabel ,... liegt ,da ja mehrere Platinen im Gerät vorhanden sind ...Die beiden Kabel ,die auf die Displayplatine verlötet sind wurden schon kontroliert und sind auf die Hauptplatine richtig fest eingesteckt .

Hoffe auf schnelle Nachrichten ...Danke schon mal im voraus .

Lg jenny
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2009, 10:48
Ist es ein Fluoreszenzdisplay, so eins mit (blauen) Zeichen ähnlich einem Taschenrechner ?
Diese Displays brauchen neben der Zeichenansteuerung eine
Heizspannung. Die könnte ausgefallen sein.
Oder der Displayprozessor wird nicht bestromt.
Schaltplan bzw Service-Manual besorgen und dort den Bereich Spannungsversorgung Display betrachten.
Also zunächst durch anschliessende Messung mit Volt(Multi)Meter sicherstellen, das der Displaykomplex korrekt stromversorgt wird.
bukongahelas
jenny0607
Neuling
#3 erstellt: 06. Mrz 2009, 12:58
Danke erst einmal für die schnelle Antwort .
Ja ,müßte ein Fluoreszenz-Display sein .
Wo finde ich den Anschluss für diese Heizspannung( wie sieht diese " Heizung ungefähr aus "( meine ich damit) so das ich das mal verfolgen kann .
Wie gesagt ,wenn das tapedeck ausgeschaltet wird ,flackert das Display kurz auf ,aber nur beim ausschalten ,beim einschalten bleibt es dunkel ...

Lg Jenny


[Beitrag von jenny0607 am 06. Mrz 2009, 22:18 bearbeitet]
jenny0607
Neuling
#4 erstellt: 06. Mrz 2009, 13:14
Hier mal zur Sicherheit ein Foto von dem Display !!

http://s4b.directupload.net/images/090306/w8lv6gtt.jpg

Lg Jenny
bukongahelas
Inventar
#5 erstellt: 07. Mrz 2009, 05:21
Die ganz dünnen Fäden vor den Anzeigesegmenten sind die Heizung. So wie bei einem KFZ die Heckscheibenheizung.
Bei meinem AKAI GX-95 sieht man sie bei absoluter Dunkelheit und abgeschaltetem Display ganz wenig dunkelrot glühen.
Allerdings leuchtet Dein Display kurz beim Abschalten, das spricht gegen Heizungsdefekt. Trotzdem erstmal prüfen, ohne Heizung geht garantiert nichts.
In einem Schaltplan eines SONY DAT Recorders mit auch so einem Display hiessen die Heizungsanschlüsse "FIL 1" und "FIL 2" ("FIL" bedeutet "Filament").
Manchmal lassen sich solche Displays gewollt manuell abschalten, auch dort könnte der Fehler liegen.
Oder der Displayprozessor spinnt oder wird nicht korrekt mit Spannung versorgt.
Ohne Servicemanual/Schaltplan wird das ganze zum zeitraubenden Lottospiel mit Risiko Kaputtreparatur.
Das Display und seine Ansteuerelektronik brauchen ein paar Bedingungen/Voraussetztungen , zB korrekte Stromversorgung (s.o.) , damit es leuchtet. Diese Bedingungen gehen aus dem SM/SP hervor. Besorgen !
Frag mal unter 0201 256860 Herr Boost, ein alter Pioneer Händler/Reparateur, nach , ob dieser Fehler bekannt ist.
In so einem Display fliegen die Elektronen von der Heizung(+) zu den einzelnen Segmenten. Wenn die mit Masse(-) verbunden werden, leuchten sie.
Daher kann man "am Displayprozessor vorbei" die einzelnen Segmentanschlüsse auf Masse schalten und so testen.
Der Prozessor hat sog "Open-Kollektor" (OC) Ausgänge, denen schadet so eine "Gewaltkur"="erzwungene Masse" nicht.
Man muss nur nach SM/SP genau wissen, welches die Segmentanschlüsse sind. Ganz optisch feinsinnige verfolgen die Leiterbahnen vom Segment zum Anschlusspin innerhalb des Displays. Vorsicht,das Display ist zerbrechlich aus Glas und mit Gas gefüllt. Bekommt es einen Haarriss, ist alles zu spät. Niemals biegen oder mit MessSpitze abrutschen.
Empfindlicher als ein rohes Ei.
bukongahelas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer CT 939 mkII reparieren
Mortis8 am 27.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  7 Beiträge
Pioneer CT-939 MKII Kassettenfach geht nicht auf
fnick am 01.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.05.2018  –  4 Beiträge
Pioneer CT 939 Spult automatisch vor
obituary79 am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  14 Beiträge
Pioneer CT-939 - Kassettenfach öffnet nicht
Exploding_Head am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  23 Beiträge
Pioneer CT 939 MK II - schleichender Tod
reineisenband am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  10 Beiträge
Pioneer CT-939 Position von Laufwerksfedern + Kopfschlitten?
not0815 am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  6 Beiträge
Pioneer Tapedeck CT-939 Mark II - Reparatur Vor- und Rücklauf?
Nadamo am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  11 Beiträge
Pioneer CT 939 MKII Spulenmotor lässt sich nicht drehen
Uberhood am 07.03.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2021  –  79 Beiträge
Pioneer CT-F900 Pegelanzeige bleibt dunkel
Lass_mal_hören am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  9 Beiträge
Pioneer CT-F600 Reparatur
dandymite am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPaddyAlia
  • Gesamtzahl an Themen1.500.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.479