PLATTENSPIELER ERZEUGT TIEFES BRUMMEN

+A -A
Autor
Beitrag
kroy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2009, 10:32
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Vestax PDT-5000 Plattenspieler. Wenn ich meinen Marantz PM-50 Verstärker anmache und auf Phono stelle, erzeugt er ein tiefes Brummen, welches sich bei erhöhen der Lautstärke auch erhöht. Die Brumm-Geräusche sind schon vorhanden, bevor ich die Vinyls überhaupt anspiele, also wenn beide Geräte nur angeschaltet sind. Bei dem CD-Player und Tape hört man kein Brummen. Die Erdung ist an den Verstärker angeschlossen und ändert sich auch beim Anschliessen an die Steckdosen-Erdung nicht. Wenn ich die Cinchkabel wechsel, ändert sich auch nichts. Allerdings ändert sich das Brummen, wenn ich die Cinch-Stecker am PS drehe.
Bedeutet das, dass die Cinch-Anschlüsse am Vestax defekt sind? Oder gibt es auch andere Fehlerquellen? Kann man die Cinch-Stecker am Plattenspieler auch selber austauschen? Ist das aufwändig?
Vielen Dank für eure HIlfe, !KROY!


[Beitrag von kroy am 30. Sep 2009, 10:35 bearbeitet]
plattenmax
Stammgast
#2 erstellt: 30. Sep 2009, 12:31
Hallo kroy,

Mach mal den Plattenspieler auf und seh nach ob die Kabel alle fest sind. Kann auch kalte Lötstelle möglich sein.
Cinchstecker auch mal aufschrauben und nachsehn.

Grüße, Tim.
Mechwerkandi
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2009, 13:45

kroy schrieb:

Allerdings ändert sich das Brummen, wenn ich die Cinch-Stecker am PS drehe.

Sind das Metall-Stecker?
kroy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Okt 2009, 15:16
Ja, das sind Metall-Stecker... Die ganz normalen rot/weißen Stecker.
kroy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2009, 16:03
Erstmal vielen Dank, dass ihr euch meinem Problem annehmt...

So, habe den PS geöffnet. Lose Kabel habe ich keine gefunden. Die Cinch-Stecker kann ich nicht öffnen, das sind so ganz einfache Stecker mit Kunststoff-Ummantelung. Deinen Verdacht auf Kaltlötstellen kann ich nicht ausschliessen, da mir da die Erfahrung fehlt. Jedenfalls sind keine Risse im Lötzinnkegel zu sehen und der Draht ist fest mit dem Kegel verbunden (läßt sich nicht bewegen). Ich habe den leisen Verdacht, dass ich dem Problem nicht gewachsen bin, da mir jede Elektrik fremd ist.

Nachdem ich jetzt wieder alles angeschlossen habe, ist alles beim Alten. Noch immer ist dieses Brummen zu hören, allerdings verändern sich die Brumm-Geräusche jetzt nicht mehr, wenn ich die Cinch-Stecker drehe.

Vermutlich muss ich mit meinem Plattenspieler zum Experten, oder?
plattenmax
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2009, 17:33
Hallo Kroy,

Wenn Du wirklich gar nix von Elektronik weisst wäre ein Fachmann wohl am besten.
Frag aber erstmal ob vielleicht jemand hier im Forum in Deiner Nähe wohnt und Dir eventuell helfen kann.
Ist vielleicht nur ne Kleinigkeit. Sowas kann beim Fachmann schnell teuer werden.

Grüße, Tim.
kroy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Okt 2009, 14:28

plattenmax schrieb:
Hallo Kroy,

Wenn Du wirklich gar nix von Elektronik weisst wäre ein Fachmann wohl am besten.
Frag aber erstmal ob vielleicht jemand hier im Forum in Deiner Nähe wohnt und Dir eventuell helfen kann.
Ist vielleicht nur ne Kleinigkeit. Sowas kann beim Fachmann schnell teuer werden.

Grüße, Tim.



Danke Tim, gute Idee! Dann erstelle ich mal flux ein neues Thema!
Zelolitis
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Okt 2009, 09:54
Ein Tiefes Brummen (50Hz) kommt meist von einem Magnetfeld einer Steckdose, Kabel, Fernseher oder weiss ich was..

Dein Plattenspieler wird vermutlich in Ordnung sein. Schalte mal alle anderen Geräte in der nähe des Plattenspielers aus. Versuchs mal mit doppelt abgeschirmten Chinch Kabeln. Audio-Kabel niemals paralell zu Stromkabeln verlegen! Wenns nicht anders geht dann kreuze sie in einem rechten Winkel, damit der kontakt möglichst gering bleibt.
Wenn das nicht hilft welchsle mal den Standort des Plattenspielers..
Wenn aber alles nichts hilf, dann ist es möglich das das 50Hz-Gebrummel im Plattenspieler selst ausgelöst wird, dann bleibt dir nichts anderes übrig als den Fachmann aufzusuchen..

Zelo
Zelolitis
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Okt 2009, 10:05
Und versuch mal einen anderen Plattenspieler an dein Verstärker anzuschliessen. Wenn dort das Problem auch auftritt, dann liegts aan Eingang der Verstärkers nicht am Plattenspieler..
kroy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Okt 2009, 11:58
Danke dir, Zelo... Ich werde mal alles ausprobieren, was du vorgeschlagen hast! Wenn die Versuchsreihe abgeschlossen ist, melde ich mich wieder!
kroy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Mai 2010, 08:37
Sehe gerade, dass ich hier etwas unbeantwortet ließ... peinlich!
Mein Plattenspieler brummt nicht mehr. Hatte ihn erst bei nem Kumpel am Verstärker angeschlossen und da brummte er auch. Dann bin ich zum Reperaturservice und der konnte kein Brummen hören. Dann habe ich ihn wieder abgeholt, bin wieder nach Hause, alles wieder angeschlossen und das Brummen war wieder da. Nach einer Woche oder so war das tiefe Brummgeräusch plötzlich weg!
Mysteriös! Naja, jetzt bin ich wieder glücklich! Dann war es wohl tatsächlich irgendein WACKLER, oder? Vielen Dank, dass ihr mir helfen wolltet, Kroy
cmoss
Inventar
#12 erstellt: 11. Mai 2010, 17:55
... und keine gebrochenen Platten spielen, sonst ist die Nadel hinüber

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Saba PSP 350, wie Brummen beseitigen?
wolle0205 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  4 Beiträge
Manchmal Brummen in einem Lautsprecher bei Plattenspieler
null0r am 29.05.2017  –  Letzte Antwort am 29.05.2017  –  4 Beiträge
SUCHE BASTLER AUS KÖLN FÜR MEINEN VESTAX
kroy am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  5 Beiträge
Brummen vom Plattenspieler und ich finde den Fehler nich
crossgolf79 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  6 Beiträge
Mechanisches Brummen UHER Report Monitor
pebol am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  3 Beiträge
Lautes Brummen bei Marantz 2270
malsomalso am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  2 Beiträge
accuphase c-222, brummen
rotoro am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  7 Beiträge
Brummschleife an alter Anlage mit DIN Steckern
Raimond92 am 18.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.03.2017  –  28 Beiträge
Brauche Hilfe - Plattenspieler an Röhrenradio
Rockabilly-Freiburg am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  14 Beiträge
Phono Brummen // NAD 160 Reperatur
bbbo am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedAchim57
  • Gesamtzahl an Themen1.453.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.937

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen