H/K hk330i: Problem mit Linkem Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
regnarth
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2007, 21:17
Hi,
seit ein paar Wochen hab ich vom Schrottplatzeinen H/K Verstärker (Boxen waren auch dabei :D).
Angeschlossen habe ich meinen PC am AUX-Eingang.

Am Anfang ging der Verstärker ohne Probleme, nach einer Weile hat sich der linke Kannal verabschiedet, bzw. wurde sehr leise.
Oft reichte ein Ein/Ausschalten (aufgefallen ist mir dabei das der linke Kanal beim loslassen des Power-Knopfes wieder bei voller Lautstärke war,wenn auch nicht immer) des Geräts. Allerdings viel der Kanal immer öfter aus, am Ende war das dann auch der Normalfall.

Also hab ich mich auf Problemsuche gemacht.
-> Beim rumdrücken auf dem Eingang-Auswahl-Knopf hat es geknistert oder der linke Kanal ging sogar wieder
-> Hab die Front abgeschraubt und mit Kontaktspray in die Taster gesprüht.

Und siehe da.. er funktioniert auch fast wieder, nur ab und zu wird der Kanal auch wieder extrem leiser (Er scheint mir allgemein etwas leiser zu sein, kann sowas an der Kabellänge liegen? Naja das Problem lässt sich ja so mit Balance regeln, ist ja okay.).

Da ja nichts mehr knistert beim rumspielen am Aux-Eingangs-Button befürchte ich fast das da noch was anderes ist. Naja, beim nächsten Kanalausfall werd ich mal auf Radio umschalten, daran hatte ich bisher garnicht gedacht.

MfG
regnarth
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 19:53
Update:
Hab das ServiceManual gefunden und intern mit den Potis die beiden Kanäle angepasst, die waren an den Messpunkten bei ~66 bzw 76 mA, es sollten allerdings bei beiden 33 sein.
Jetzt scheint das mit der links/rechts Balance zu stimmen (Genau hab ichs noch nicht getestet).
In ein paar Minuten sprüh ich dann nochmal auf die Kontakte. Heute lief das Teil zwar ohne Probleme, aber Schaden wirds denke ich nicht.

/€: Angenommen ich möchte aus dem Phono-Eingang eine normalen machen, was müsste ich tun?
Service Manual:
http://manuals.harman.com/hk/Service%20Manual/HK330i%20sm.pdf


[Beitrag von regnarth am 22. Apr 2007, 20:14 bearbeitet]
armin777
Gesperrt
#3 erstellt: 23. Apr 2007, 10:00
@regnart

Verbinde den Widerstand R601 mit dem Widerstand R635 - jeweils die Seiten, die nicht auf Masse liegen!! Im rechten Kanal dann die entsprechenden Widerstände.

Dann müßte der Phonoeingang ein hochgegeliger sein, z.B. für CD.

Beste Grüße
Armin777
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2007, 16:12
ich würd aber dann noch C601 und C613 entfernen. (und entsprechend für den anderen kanal).
weiß nicht, ob es gut ist aus- und eingang vom phonoentzerrer zu verbinden. könnte schwingen.

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 505: brummen auf linkem Kanal
hummel86 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  4 Beiträge
Telefunken TR 500 Probleme mit linkem Kanal
chr.zechmeister am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  7 Beiträge
Marantz 2285B rauscht brummt auf linkem Kanal
headbang am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  13 Beiträge
Denon PMA 1560 Probleme mit linkem Kanal
Schneider-Jürgen am 08.04.2019  –  Letzte Antwort am 09.04.2019  –  2 Beiträge
Grundig R 35 knallt auf linkem Kanal
ollimirsch am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  7 Beiträge
Monarch STA-400X rauscht auf linkem Phonoeingang
tsteuerwald am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  10 Beiträge
[Yamaha A-460] Krachen und Rauschen aus linkem Kanal
Krausar am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  12 Beiträge
Panasonic RX-5500 spielt nur auf Linkem Kanal Kassetten ab
Dugan am 22.07.2019  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  5 Beiträge
Monacor SA-800 Bass kratzt auf linkem Kanal
#josh# am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  6 Beiträge
Akai 4000DS MKII keine Aufnahme auf linkem Kanal
freshbass am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNanchen
  • Gesamtzahl an Themen1.449.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.013

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen