Trafodämmung bei Rotel RA 870 BX Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
holli214
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2011, 09:32
Aus meinem Rotel kommt ein leicht nerviges Summen im Betrieb.

Ursache ist wahrscheinlich der Rinkerntrafo.
Die mechanische Kopplung am Gehäuse ist aber anscheinend laut Techniker intakt und verursacht nicht das Geräusch.

So, da ich aus klanglichen Gründen das Gerät nicht tauschen möchte, gibt es hier effektive "aktive oder passive" Schallschutzmethoden, ohne dass das Gerät Feuer fängt?

oder ist es ratsam einen neuen Trafo zu besorgen, und wo bekomme ich den dann?

...ich bin über jeden konstruktiven Rat erfreut.
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2011, 09:39
Die einzige effektive Maßnahme ist, den Trafo neu mit Harz auszugießen.
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 29. Sep 2011, 09:56
Der Trafo ist in schwarzem Kunststoff verpackt, wie geht man denn da vor.... das mit dem ausgießen hört sich schwierig an, wenn man das Problem kostengünstig selber beheben möchte...
pelowski
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Sep 2011, 13:18

holli214 schrieb:
...Ursache ist wahrscheinlich der Rinkerntrafo.
Die mechanische Kopplung am Gehäuse ist aber anscheinend laut Techniker intakt und verursacht nicht das Geräusch...

Hallo,

solange über die Herkunft des Summens nur vage Vermutungen bestehen, kann man das Problem auch nicht gezielt angehen.

Also kümmere dich ersteinmal um die Ursache. Ist das erst kürzlich aufgetreten, oder macht der das schon von Anfang an?

...So, da ich aus klanglichen Gründen das Gerät nicht tauschen möchte,...

Reparieren halte ich auch für sinnvoller als neu kaufen, allerdings scheinst du nicht zu wissen, dass es bei intakten Verstärkern so gut wie keine klanglichen Unterschiede (von irgendwelchen exotischen [Fehl-]Konstruktionen abgesehen) gibt!

Grüße - Manfred
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 29. Sep 2011, 23:04
Das Problem besteht erst seit kurzem und ich versuch mal akustisch die Herkunft des Summens zu lokalisieren. War mir bisher aber noch nicht möglich, da das Geräusch aus dem Gerät bei geöffnetem Gehäusedeckel an allen Stellen ziemlich gleichstark auftritt.

Klanglich kommt da aber schon was anderes an meinen Kefs an, wenn ich das mit einem Mittelklasse Yamaha-Verstärker vergleiche.
gst
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2011, 15:41
Leih' Dir ein Stethoskop aus und geh' auf die Suche.
Trafo-Ausgießen ist nicht so schwierig und gelingt bei guter Vorbereitung perfekt. Gab schon einige Anleitungen dazu, Suchfunktion benutzen...
gst
holli214
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2011, 22:42
Wenns am Trafo liegt, kann mir dann jemand ne genaue Anweisung schicken, wie ich beim Gießen vorgehe, welches Material verwenden muss und was ich entladungstechnisch zu berücksichtigen habe... wäre nett.

- das Ding ist in Kunststoff gehüllt glaub ich...

hier ein Bild:

http://www.flickr.com/photos/53155751@N04/5163746803/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA 820BX4 Brummt
scHl8ter am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  16 Beiträge
Rotel RA 980 BX Phono-Umschalter MM/MC defekt?
omaliesel2000 am 04.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.01.2018  –  4 Beiträge
Elkos defekt an Verstärker Rotel RA 980 BX?
novocaine am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  8 Beiträge
Rotel RA-980BX Potentiometer
Holgar am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  6 Beiträge
Rotel RA 1412
symat am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
Rotel RA-1312
nickbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  21 Beiträge
Rotel RA-214
zweiflo am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  4 Beiträge
rotel ra 1210
jetking_2 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  3 Beiträge
Rotel RA-1062
r!pp! am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  6 Beiträge
Rotel RA-413 Problem
tomauswustrow am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.548