Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Simple Audio (alt & Reloaded+) - Roomplayer+

+A -A
Autor
Beitrag
mentox76
Inventar
#1 erstellt: 12. Jul 2015, 11:37
Hallo zusammen,

wie kommt es eigentlich das sich bezüglich dieser Roomplayer hier so wenig ausgetauscht wird?

Ich betreibe davon einige und bin mit der Software schon sehr zufrieden.

Leider wird es auf absehbare Zeit hier keine Weiterentwicklung geben, da Simpleaudio Ltd. von Corsair vor einiger Zeit aufgekauft wurde (2013) und man sich nun auf der Corsair Seite entschieden hat das Audio Streming doch nicht deren Portfolio gerecht wird... Link zum Kauf

Von meiner Seite sehr schade und ich hoffe doch sehr das irgendwann das Root Password für die Roomplayer+ rauskommt, dann kann man da selber weiter optimieren wenn es in Zukunft nötig wird....

Ich freue mich wenn hier wer schreibt was er betreibt und wie er zufrieden ist. Tipps & Tricks wären auch toll.

mentox76
mentox76
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2015, 11:41
Da mache ich mal den Anfang:

- NAS mit 2TB und über die Hälfte gefüllt mit FLACs meiner CD-Sammlung die derzeit aus dem Regal verschwindet aufgrund von Nachwuchs der bereits im Krabbelmodus unterwegs ist....
- Jeweils ein Roomplayer + im Bad, Büro, Küche, Kinderzimmer und Wohnzimmer.
- Zur Steuerung nutzte ich ein iPod touch 4.Gen., iPhone 4s und 5s, Samsung Galaxy S4mini, iPad 2 und iPad Air 2
- Desktopsoftware ist Windows 8.1 und Mac OS X
- bisher so an die 12.000 Titel und noch nicht die Hälfte gerippt.
- gerippt wird mit alter PC-Hardware und Vortexbox; da wird dann gleich das korrekte Cover vergeben und der richtige Name


[Beitrag von mentox76 am 12. Jul 2015, 11:43 bearbeitet]
dynamic777
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jul 2015, 12:32
Ich hatte schon früher Roomplayer ohne +, habe dann verkauft und Bluesband Node und nochmal Sonos Connect geholt. Vor zwei Wochen habe ich bei Ebay den Roomplayer mit + entdeckt und kurzerhand nochmal gekauft. Ich finde das Preis/Leistungsverhältnis einfach sehr-sehr gut, deshalb wollte ich einen nochmal haben. Die Ipad-App ist ebenfalls sehr gut. Titan Hifi hört sich auch analog angeschlossen einwandfrei an.
mentox76
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2015, 17:55
Danke für die erste Reaktion... wie findest du die Bluesband Node im Vergleich zum Roomplayer+?
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Sep 2015, 13:00
Hallo,

nachdem ich schon etwas mitgelesen habe, möchte ich mit einer Frage starten.

Ich möchte mit einem Roomplayer+ Musik streamen. Das Gerät habe ich in ein Devolo-Netz eingebunden, die Apps für PC und Tablet installiert. Nun zeigt die PC-App aber nur Coverbilder an, wenn ich auf eine lokale Musiksammlung zugreife. Die Tablet-App (iOS und Android) zeigt die Bilder ebenfalls nur an, wenn der PC und die App für den PC an sind. Coverbilder von der Musiksammlung einer NAS werden nicht angezeigt, wobei es einige Ausnahmen gibt, ich aber noch nicht verstanden habe, weshalb diese Coverbilder angezeigt werden.

Welche Erfahrungen haben Roomplayer-Nutzer mit Ihrer Konfiguration gemacht?

Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.

Jens

PS: Mit der Wiedergabe von Musik bin ich zufrieden.
mentox76
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2015, 17:44

Jenssen (Beitrag #5) schrieb:
.. Coverbilder von der Musiksammlung einer NAS werden nicht angezeigt...


Bei mir mittlerweile schon, ich musste hier anfangs ein paar coverbilder austauschen da nicht jedes Bild eingelesen wird.. Album.jpg läuft zum Beispiel (standard jpeg) meistens sehr sicher. Ich rippe per Vortexbox, da wird häufig das richtige Cover gleich automatisch in dem Ordner hinzugefügt.
Ich bin immer noch am rippen/einlesen und habe mittlerweile mehr wie 39.000 FLACs auf dem NAS... und gefühlt wird es auf das 5fache hinauslaufen wenn ich mal auf den CD Haufen schaue - das dauert noch, da mein Nachwuchs immer mal wieder beschäftigt werden will.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und habe jetzt den 6sten Roomplayer+ in Betrieb genommen.. feine Software, schön zu bedienen und unglaublich guter Klang bei einfacher Handhabung

An unserer Hausverkabelung habe ich einen Filter/Übertrager für alle 3Phasen, somit ist auch immer egal wo ich im Haus schnell mal ein Roomplayer aufgestellt habe, z.b. Grillen im Garten oder Carportparty -> es läuft einfach zuverlässig!

Ausrangierte Android-Handys von meiner Frau und mir habe ich mit der Beta App jetzt ein zweites Leben eingehaucht - als Fernbedienung


[Beitrag von mentox76 am 07. Sep 2015, 17:51 bearbeitet]
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Sep 2015, 18:01
Danke für die schnelle Antwort.

Ich rippe mit EAC und bearbeite die Tags mit mp3tag. In jedem Ordner der NAS liegt eine Datei Album.jpg. Außerdem befindet sich in jedem Datei-Tag das Bild. Ich habe es mit QNAP und Synology versucht. Dabei habe ich auf die Medienserver dieser Hersteller zurückgegriffen. Aber kein Bild in den Apps zu sehen.

Was könnte ich noch ausprobieren?
mentox76
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2015, 21:38
Hmm, ich hatte mal nen "Hänger der Windows Software".. und danach das folgenden nochmal auf nen MacMini bzw. Macbook probiert:

Unter Simpleaudio Software auf System -> Musikbibliotheken gehen.. dann das was du vom NAS eingehangen hast einfach neu "syncen".. mit der rechten Maustaste auf die Verbindung und "neu synchronisieren" oder so ähnlich auswählen..

Wenn das nicht klappt, einfach die Verbindung löschen und den Roomplayer neu starten. Danach neu einhängen.... das musste ich genau einmal am Anfang machen, da habe ich aber auch wie wild rumgefuscht.. da hatte er sich einmal "verschnupft"..

Letzte Möglichkeit ist den Roomplayer komplett zurück zusetzten... und neu zu konfigurieren... musste ich bisher noch nicht machen.


[Beitrag von mentox76 am 07. Sep 2015, 21:40 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2015, 20:44
So ich habe heute festgestelltdas bei mir die Cover auch nicht mehr angezeigt werden... komisch!
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Sep 2015, 21:46
Leider habe ich bis jetzt auch keine Lösung gefunden. Vom Strom nehmen, zurücksetzen, Ordner neu laden, Firewalleinstellungen niedriger setzen, andere Geräte vom Netzwerk trennen, alles ohne Effekt. Der Simple Audio Tracer erstellt lange Berichte, die Inhalte sind aber kryptischer Natur. Hilfe aus Schottland wird´s keine mehr geben und die Anzahl der Nutzer scheint auch begrenzt zu sein.
Wer die Lösung als Erster findet
Brender86
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Sep 2015, 09:58
Hi,

mich würde auch mal die Hardware interessieren. Wo laufen denn eure Boxen der verschiedenen Zimmer zusammen? Wie habt ihr es verkabelt etc? Gab es irgendwie Probleme? Erfahrungen?
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Sep 2015, 10:52
Bei mir läuft nur ein roomplayer an der Stereoanlage. Den roomplayer habe ich direkt über ein Devolo-Powerlan-Netz ins Heimnetz eingebunden. Das Anschließen war keine große Sache, aber der Betrieb hat so seine Tücken (siehe oben).
mentox76
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2015, 21:27
..ich habe jetzt teilweise wieder Cover in der iPad App.

Wenn es ein jpg ist mit 450x450 bei 96dpi 24bit.. dann scheint es zu klappen, leider wird das jetzt es "frickelig"
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Sep 2015, 15:27
Für die Bearbetung der Bilder habe ich das Programm Fotosizer; Bilder in den Ordner der Musikalben lassen sich in der Größe verändern und im Ordner (ggf. mit neuem Namen) ablegen. Mit einer Aktion kann die gesamte Sammlung bearbeitet werden.
wilson24de
Stammgast
#15 erstellt: 23. Okt 2015, 02:01
Hi,

Ich habe auch einen roomplayer gekauft.
Jetzt gibt es die ios app im AppStore nicht mehr.
Was mach ich denn jetzt?
Jemand ne Idee?
mentox76
Inventar
#16 erstellt: 23. Okt 2015, 15:09
...da gibt es gerade Probleme... schau mal hier:
link
wilson24de
Stammgast
#17 erstellt: 23. Okt 2015, 15:54
Oh Danke für den Link...dann schick ich den wohl lieber zurück.
mentox76
Inventar
#18 erstellt: 23. Okt 2015, 15:57
Ja, ist zur Zeit leider die einzig richtige Idee
wilson24de
Stammgast
#19 erstellt: 23. Okt 2015, 16:33
Jetzt fehlt mir die Alternative

Ausgehend vom sonos connect amp (zu teuer), kam ich auf den roomplayer, und dann noch als Alternative den Teac ax100.
Beide werden wohl nicht mehr unterstützt, zumindest habe ich die App für den teac auch nicht mehr gefunden.
Was mach ich denn jetzt?


Wollte eigentlich nur die vorhandenen Canton InCeiling im Bad über wlan und iphone ansteuern.
Finde aber kaum player die einen amp eingebaut haben.


[Beitrag von wilson24de am 23. Okt 2015, 16:35 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#20 erstellt: 23. Okt 2015, 16:46
Rein von den Klangmöglichkeiten gibt es von Bluesound im ähnlichen Preisgefälle die einzige Alternative = Powernode

Sonos habe ich vorerst durch (obwohl die Software ganz gut ist) und das Thema Raspberry Pi mit diverser Software habe ich durch... ganz früher hatte ich Logitech Squeze im Einsatz.. vielleicht bin ich daher auch einfach nur versaut... ich will zuviel.

Von Denon ist das Heos System sonst die einzige andere Alternative... aber die haben noch verbuggte Software... zum Glück laufen meine sechs Roomplayer.. noch...

Es gibt bestimmt noch andere Hersteller, doch zu denen kann ich nix sagen.

Was möchtest du den ganz genau machen? Geht es nur um das Streamen ohne synchrone Multiroom Ansteuerung? Dann ist der Raspberry Pi vielleicht doch ganz gut.. gibt ja kleine passende Amps dafür.
wilson24de
Stammgast
#21 erstellt: 23. Okt 2015, 16:57
Genau, es geht nur ums Streaming ins Bad.
Ich betreibe im Wohnzimmer und Schlafzimmer recht hochwertige Anlagen mit canton reference.

Im Bad habe ich in der Decke 2 canton inceiling 885 eingebaut.
Da ich u.a wegen der Feuchtigkeit und Verkabelung keinen Amp im Baf wollte habe ich die LS Kabel ins Arbeitszimmer nebenan verlegen lassen.
Nun möchte ich im Bad quasi ein iPhone mit App haben und von dort quasi fernsteuern und die Musik vom iPhone oder eben gar vom pc etc wiedergeben über die App.
Da es im Bad eh kein HiFi geben kann spielt die Klangqualität nicht die stärkste Rolle, abgerebelte Preis und bedienbarkeit schon
mentox76
Inventar
#22 erstellt: 23. Okt 2015, 17:09
Okay das ist leicht

AMP und du musst dich mit dieser Kombi "Logitech MediaServer und iPeng (iOS)" .. in diesem Forum zum Beispiel hier einmal auseinander setzten
Software gibt es aber wie Sand am Meer dafür...


[Beitrag von mentox76 am 23. Okt 2015, 17:10 bearbeitet]
wilson24de
Stammgast
#23 erstellt: 23. Okt 2015, 17:14
Erstmal danke, aber ich suche eher was plug'n'play Out of the Box, Bedienung und Einrichtung über iphone.
mentox76
Inventar
#24 erstellt: 23. Okt 2015, 17:16
Gerne... da bleibt dir wohl nur:


mentox76 (Beitrag #20) schrieb:
Rein von den Klangmöglichkeiten gibt es von Bluesound im ähnlichen Preisgefälle die einzige Alternative = Powernode
....

wilson24de
Stammgast
#25 erstellt: 23. Okt 2015, 17:22
Auch zu teuer
Ich dachte gerade an eine minianlagenverstärker mit AirPlay wie zB denon ceol o.ä.
mentox76
Inventar
#26 erstellt: 23. Okt 2015, 18:07
Wenn billig dann doch gleich nen airplay empfänger wie = EZCast Audio

Habe ich mir vor den Roomplayern mal geschossen... läuft. Und ist auf einem Preisniveau eines Wegwerfproduktes..


[Beitrag von mentox76 am 23. Okt 2015, 18:09 bearbeitet]
Heimkino-Michel
Stammgast
#27 erstellt: 14. Dez 2015, 11:13
Ich werde mir wohl auch einen zum testen besorgen müssen ;-)

Kann man auch in der Ordner Ansicht seine Musik navigieren? Nur Album und Interpret würde mich auf dauer nerven ...
mentox76
Inventar
#28 erstellt: 14. Dez 2015, 11:18
Du hast noch Titel und Playlisten... wenn du mit den Playlisten spielst kannst du deine Ordneransicht nachempfinden...
Heimkino-Michel
Stammgast
#29 erstellt: 14. Dez 2015, 11:30
Das war ja klar .... aber danke für die schnelle Antwort ;-)

Wie bist du zufrieden? Ich habe aktuell im WZ nur zwei Play 1 im Stereo Modus laufen ... und hätte gerne was grösseres ...
mentox76
Inventar
#30 erstellt: 14. Dez 2015, 11:50
Ich habe mich bewusst für den Roomplayer+ entschieden, da es mir am besten zusagte anfang des Jahres und die Software vergleichbar stabil lief wie Sonos.. und die anderen Hersteller noch ordentlich nacharbeiten mussten bzw.müssen... ich habe 6 mal den RP+ Amp.. und es läuft


mentox76 (Beitrag #20) schrieb:
Rein von den Klangmöglichkeiten gibt es von Bluesound im ähnlichen Preisgefälle die einzige Alternative = Powernode

Sonos habe ich vorerst durch (obwohl die Software ganz gut ist) und das Thema Raspberry Pi mit diverser Software habe ich durch... ganz früher hatte ich Logitech Squeze im Einsatz.. vielleicht bin ich daher auch einfach nur versaut... ich will zuviel.

Von Denon ist das Heos System sonst die einzige andere Alternative... aber die haben noch verbuggte Software... zum Glück laufen meine sechs Roomplayer.. noch...

Es gibt bestimmt noch andere Hersteller, doch zu denen kann ich nix sagen....


[Beitrag von mentox76 am 14. Dez 2015, 11:52 bearbeitet]
Heimkino-Michel
Stammgast
#31 erstellt: 14. Dez 2015, 12:09
Das ist gut zu hören.

Absolut fair ist das der Roomplayer+ with Amp auch Audioausgänge hat falls man ihn irgendwann doch nur als Zuspieler für einen Verstärker benutzen möchte ...

Das haben weder Sonos, Bluesound noch Denon .... die zwingen einen immer die Geräte zu tauschen ...
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 11. Jan 2016, 18:23
Hat jemand eine Lösung mit der Cover-Darstellung gefunden?
mentox76
Inventar
#33 erstellt: 12. Jan 2016, 01:20
Ja. Betreibe ein Win8.1 virtualisiert auf meinen Server der auch als NAS fungert. Innerhalb dieser Win8.1-Cloud läuft die SA App...innerhalb dieser sind gemountete Laufwerke als der Ordner für die Bibliothek zugewiesen... läuft.

Testen kannst du es mit nen Win/Mac und der Desktop App... einfach "lokale Ordner" als Musikbibliothek hinzufüden... siehe da.. die Cover.
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 12. Jan 2016, 19:58
Danke für die Antwort. Aber neben einer Synology-NAS noch einen weiteren Server zu betreiben, möchte ich eigentlich nicht.
mentox76
Inventar
#35 erstellt: 12. Jan 2016, 22:32
Dann kannst du noch über DLNA probieren ob es dir gefällt (das hidden menü mit S A 2 öffnen und DLNA aktivieren)... dazu betreibst du z.b. Minimserver oder Asset auf deinen NAS... dann hast du auch die Cover wenn du unter Quelle auf den DLNA Server zugreifst.....

Moderne/bessere NAS können ja virtuelle Gäste mittels deren Hypervisior betreiben.. darauf dann nen MAC OS oder nen Win irgendwas und gut ist.. nen Extraserver brauchst du dann natürlich nicht. Wenn so ein Einsteiger SOHO NAS vorhanden ist, sind die Karten meist natürlich schlechter...

EDIT: hier gibt es mehr Input


[Beitrag von mentox76 am 12. Jan 2016, 22:34 bearbeitet]
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 13. Jan 2016, 00:16
Danke. In dem anderen Forum steige ich nicht durch. Asset und Minim würde auf meiner NAS laufen - aber wo und wie finde ich das hidden menu?
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 15. Jan 2016, 22:56
In welchen Punkt im hidden menu wird DLNA aktiviert? Was ist we7?
mentox76
Inventar
#38 erstellt: 16. Jan 2016, 00:08
Mist, da habe ich aus der Erinnerung Blödsinn geschrieben.. unter den Einstellungen der Desktop App (System) da kann man den Zugriff auf Medienbibliotheken aktivieren.. sorry für die Verwirrung. WE7 ist irgend nen Streaminganbieter, mehr weiss ich dazu nicht..
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 17. Jan 2016, 16:43
Die Funktion hatte ich schon ausgewählt, jedoch versucht, bei dem Punkt Musikbibliotheken auf die DLNA-Geräte zuzugreifen. Da ging aber nichts.
Jetzt habe bemerkt, dass in der Windows-Anwendung rechts von dem S die DLNA-Geräte auszuwählen sind. Somit habe ich in der Windows-Anwendung wieder die Coverbilder. Aber in der Android-App und in der iOS-App kann ich nur zwischen Musikbibliotheken und den verschiedenen Streaming-Anbietern wählen. Somit habe ich dort wieder keine Coverbilder.
Wo steckt der Fehler?
mentox76
Inventar
#40 erstellt: 18. Jan 2016, 23:03
Okay, ich hatte die Funktion lediglich einmal angetestet und anscheinend nicht mit dem iPad überprüft... hier geht es auch nicht. Dieses Vorgehen wird jedenfalls im "anderen Forum" als die Lösung schlecht hin beschrieben... ist somit wohl ein fail. Entschuldige
Jenssen
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 19. Jan 2016, 23:48
Danke, ich dachte schon, dass ich komplett auf dem Holzweg bin. Mit der Android-App geht´s übrigens auch nicht.
Lepantho
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:36
Darf ich mich mal bei Euch mit einer Frage einklinken?

Ich möchte derzeit meine Musik von meinem MacBook Pro, bzw. von einer externen Festplatte auf meine beiden konventionellen HiFi-Anlagen streamen.
Als möglichen Netzwerkstreamer habe ich bei eBay den Simple Audio Roomplayer+ mit Verstärker zu einem attraktiven (?) Preis entdeckt. Hier habe ich jetzt allerdings gesehen, dass der Hersteller nicht mehr existiert. Gibt es denn noch Support für die Software, bzw. die App oder eine Alternative eines anderen App-Anbieters zum Simple Audio Player?
Das Gerät scheint ja - soweit ich's verstehe - durchaus gut zu sein.
Oder sollte ich lieber die Finger von dem Player lassen und mir einen anderen suchen. Roomplayer von Teufel???
Jemand evtl. eine Idee? Gespielt werden sollte Apple Lossless, Flac, DSD und gesteuert vom iPad Mini oder iPhone.

Dank für Euer Hilfe.
mentox76
Inventar
#43 erstellt: 14. Mrz 2016, 14:58

Lepantho (Beitrag #42) schrieb:
Darf ich mich mal bei Euch mit einer Frage einklinken?

klar dafür ist dieser Thread gedacht..

..dass der Hersteller nicht mehr existiert. Gibt es denn noch Support für die Software, bzw. die App

Nein, da haben sich aber nun ein paar Leute zusammen getan, ich bin da auch aktiv .. leider sind meine Linux Skills eingerostet.. um hier Lösungen für Probleme zu entwickeln. Es gibt noch eine 2te Gruppe mit echt guten Leuten die bauen gleich Alternativ Software für die Roomplayer..

oder eine Alternative eines anderen App-Anbieters zum Simple Audio Player?

Bisher (noch) nicht.. man kann sich aber normal per ssh auf die Boxen einlogen mit dem PW SambaPig... D.h. man hat es hier mit einen Standard Linux für ARM Systeme zu tun .. erstellt mittels build linux klick.. ein Beispiel wie man da was zaubert Beispiel aus dem Linuxmagazin Es ist nicht so schwer.. und ja, wer nen Raspberry Pi im Griff hat wird sich über dieses neue Hobby freuen.

Das Gerät scheint ja - soweit ich's verstehe - durchaus gut zu sein.

So ist es ... ich bin überaus zufrieden.. klanglich und haptik.

Oder sollte ich lieber die Finger von dem Player lassen und mir einen anderen suchen. Roomplayer von Teufel???
Jemand evtl. eine Idee? Gespielt werden sollte Apple Lossless, Flac, DSD und gesteuert vom iPad Mini oder iPhone.

Dank für Euer Hilfe. :)


Generell muss man leider sagen, dient der Roomplayer zur Zeit nur noch als Grundgerüst für die Bastlerfraktion, da die Apple App bereits nicht mehr im App Store zu finden ist.. bzw. wer nen Android Device hat wird hier kein Problem haben. Ich betreibe ein KindleFire neben iPads und bin damit als Steuerung für die vielen Roomplayer auch zufrieden.


[Beitrag von mentox76 am 14. Mrz 2016, 15:12 bearbeitet]
Lepantho
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 14. Mrz 2016, 21:31
Danke Dir für Deine Einschätzung!
Ich denke, ich lasse lieber die Finger davon, wenn er mich auch sehr reizt.
Vorhin habe ich mir den Raumfeld Connector gekauft und installiere ihn gerade. Bei dem habe ich immerhin ein 8wöchiges Rückgaberecht.
Ich muss mich in die Materie auch erst mal einfriemeln, bis jetzt habe ich da nur sehr, sehr wenig Ahnung.
Vielleicht kommt ja noch von irgendwoher eine App fürs iPhone, dann werde ich mir noch einmal Gedanken dazu machen.
Lepantho
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 15. Mrz 2016, 22:53
Der Anbieter des Simple Room Players schreibt mir auf meine Frage, ob Software und App noch zu beziehen sind:
"die Software für PC und Mac kann man nach wie vor beim Hersteller downloaden, nur bei der App ist es etwas komplizierter, aber die bekommt man auch noch, allerdings nicht über iTunes."
Er sagt leider nicht wo?

Der Text vom Anbieter und das Plädoyer von @mentox76 besagen doch eigentlich für mich, der ich keine Ahnung habe, wo ich außer bei iTunes Apps besorgen und auf meine Kisten bringen kann, entweder noch ein olles Android-Pad für die Steuerung zu organisieren oder es einfach lassen.

Den Raumfeld Connector habe ich gestern installiert und in Betrieb genommen. War alles einfach und selbst für mich überschaubar.
Das Gerät funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe.
Die massive Kritik an Teufel und dem Gerät, die ich u.a. hier im Forum gelesen habe, kann ich in keinster Weise teilen. Ein einigermaßen brauchbares WLan in der Hütte mit einem brauchbaren Router sollte aber schon vorhanden sein. Das Router-Passwort sollte man auch kennen. Eigentlich wird alles gut beschrieben, die App läuft auch gut.
Nachteil des Gerätes für mich ist, dass es weder DSD noch ape interpretieren kann. Falls Teufel an der Stelle nicht nachbessert - könnte das softwareseitig lösbar sein? - wird das in jedem Fall für mich ein Scheidungsgrund sein.
Bislang habe ich meinen A&K Jr am Kabel an den Verstärker gehängt, um meine Daten zu hören. Ich habe den Eindruck, dass der A&K etwas "schönere" Musik macht, als der Raumfeld. Es wirkt mit dem A&K alles etwas wärmer, es ist etwas mehr Raum zu hören... Wie schätzt Ihr in dieser Beziehung den Simple Room Player ein? Ich hätte erst mal viel Vertrauen, da die Entwickler ja ehemalige Linn-Leute sein sollen. Oder höre ich das Gras wachsen?

Jetzt bin zwar auch nicht wirklich weiter, außer, dass ich den Raumfeld wieder zum Teufel ( ) bringen werde...

An dem Simple gefällt mir auch noch, dass er einen Verstärker drin hat... Tja? Das ist eigentlich schon ein nettes und auch das richtige Gerät.
mentox76
Inventar
#46 erstellt: 15. Mrz 2016, 23:14
Dem kann ich so nur zustimmen... der Verkäufer soll dir mal sagen wo du die ipa-datei her bekommst für dein iPad/iPhone..
Lepantho
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 15. Mrz 2016, 23:38
Ich sehe gerade auf der Simple-HP, dass der Room Player anscheinend auch keine DSD-Daten verarbeiten kann...
mentox76
Inventar
#48 erstellt: 15. Mrz 2016, 23:41
Das kann sein, ich nutze keine DSD Dateien..
Heimkino-Michel
Stammgast
#49 erstellt: 09. Dez 2016, 20:43
Hallo, ich habe mir aus Spaß einen Roomplayer+ günstig gekauft ... wollte schon immer mal einen ausprobieren.

Kann es sein das selbst der (+) kein Gapless kann?

Vom Klang finde ich ihn wirklich nicht schlecht.
Octavio80
Neuling
#50 erstellt: 22. Dez 2016, 12:08
Hallo Zusammen!

Ich bin sehr erstaunt, dass man auf den Suchmaschinen kaum Negatives über simple audio findet. Auch keine Vorschläge oder Fragen wie man den Roomplayer alternativ Steuern kann, aussert auf diesem Forum:-)

Gibt es den gar keine Steuermöglichkeit über eine Universalpp?
mentox76
Inventar
#51 erstellt: 29. Dez 2016, 13:29
Doch, es gibt mittlerweile ein SoftwareUpgrade für die RP+... ich habe das auf sieben RP+AMP laufen.. siehe HIER
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Multiroom Audio
Icepjp am 15.04.2018  –  Letzte Antwort am 15.04.2018  –  4 Beiträge
Audio-Multiroom im Haus mit zentraler Verkabelung
keepout am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  20 Beiträge
Raumfeld M (alt) Line In Probleme
masterclaw am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  5 Beiträge
Raumfeld L (alt) findet WLAN nicht
andreos am 07.03.2018  –  Letzte Antwort am 07.03.2018  –  2 Beiträge
Funk Audio übertrager. aber
hommes am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  4 Beiträge
Fragen zu Multiroom Audio
Michael_Enggist am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  6 Beiträge
DLNA Receiver Audio (Squeezebox?)
enjay am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  7 Beiträge
High End Multiroom Audio
Jache am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  2 Beiträge
Devolo dLan Audio
BuffaloSoldier am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  2 Beiträge
Alte Multiroom-Audio-Verkabelung
JMOne am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedAndyWall
  • Gesamtzahl an Themen1.419.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.034.946

Hersteller in diesem Thread Widget schließen