Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

3D TV -neu-

+A -A
Autor
Beitrag
Bond005
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2007, 17:35
@ all,

hi Gemeinde, wollte mal ein neuen Thread anschieben.

3D TV!!!!
Nach all den Diskussionen über "Schwarzwerte" und
noch bessere "Schwarzwerte", Plasma oder LCD,
OLED oder Laser, etc., etc.

wird es mal Zeit für ein neues relativ unverbrauchtes
Thema.

Hier der Ausgangslink:
http://www.charisma-tv.de/start.html

Neben "Charisma" sind auch "Philips" und "Sony"
an dem Thema dran.

Wer weiß schon mehr?
Was haltet Ihr davon?
Hat schon jemand Preise oder andere Daten?

Meldet Euch mal damit der Thread in Schwung kommt.



Gruß Jörg
KillaSchrippe
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jun 2007, 19:44
Ich hab eigentlich nur das hier letzte Zeit gelesen:


... Diese basiert auf einer Folie mit transparenten Linsen, die auf dem Display ausgerichtet ist. Diese Folie ermöglicht es, dass das rechte und linke Auge leicht versetzte Bilder zu sehen bekommen und so der 3D-Effekt entsteht...


http://www.pcgameshardware.de/?article_id=604168

Weiß allerdings nicht wirklich was ich davon halten soll. Solang es kein wirkliches 3D-Signal gibt, bleibt das alles irgendwie "Pseudo", oder irre ich mich da ?
Bond005
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2007, 22:56
Hi KillaSchrippe,

Du hast mich da auf etwas gebracht.
Das menschliche Auge wird auf jeden Fall getäuscht.
Egal ob wir mit Shutter-Brille vorm PC oder im 3D-Kino
sitzen oder ob der Effekt mit verschobenen Folien
am TV passiert.
Die einzige andere 3D Technik die ich kenne
ist die Holographie.
Was sagst Du denn zu dem Charisma-Link.
Sind das nun 3D taugliche TV´s oder nicht?

Ich habe immer geglaubt es müßte auch in 3D
ausgestrahlt werden um es "empfangen bzw. sehen"
zu können.
Die behaupten aber jedes Signal in 3D umwandeln
zu können - wenn ich es richtig verstanden habe.



Gruß Jörg
Trickymaster
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2007, 14:49
3d-TV gibts eigentlich schon ziemlich lange. Nur scheinen sich die meisten nicht dafür zu interessieren. Ich bin mir bei der Geschichte auch nicht sicher. Im 4d-Kino vom Movie-Park war das echt super, aber nach einiger Zeit taten mir die Augen einwenig weh. Vielleicht liegts ja daran. Und natürlich den höhreren Aufwand: Braucht man nicht 2 Kameras in einem perfekten Winkel um eine 3d-Szene aufzunehmen?
Bond005
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2007, 20:07
@ Trickymaster,

zum Aufnehmen das kann schon sein. Weiß ich auch nicht so genau.
Mir kommt es ja vor allem auf dass Anschauen an.
"Ich" möchte den 3-D Effekt erleben.
Im I-Max Kino hast Du den 3-D Seheffekt über die
Brille die Du Dir aufsetzt (geht ja am PC oder TV
genauso.
Wonach ich aber suche sind TV´s/Panels die diesen
Effekt von sich aus schon anbieten.
Hast Du dazu neue Info´s?

Gruß Jörg
Bond005
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jul 2007, 09:35
Hier ein paar neue Info´s die ich
zum Thema aufgetan habe.

Aus "Digital World":

...3 D TV schon nächstes Jahr?

Ohne Brille
Bequemer für die Zuschauer sind autostereoskopische Monitore, bei denen statt des Publikums sozusagen der Bildschirm die Brille trägt. Allerdings waren sie bislang eher für Arbeitsplätze geeignet, an denen der Betrachter unter einem bestimmten Winkel einen 3DEindruck erhält. TV-Zuschauer brauchen dagegen mehr Flexibilität: Mehrere Personen wollen von unterschiedlichen Stellen des Zimmers aus räumlich sehen und dabei nicht still sitzen.

Genau das machen Bildschirme möglich, wie sie die Firma X3D Technologies in Jena mit Hilfe von Lochmasken entwickelt (siehe Abschnitt "Das 3D-Display"). Philips arbeitet an Bildschirmen mit Lentikularlinsen. Dieses Prinzip kennen Sie von holografischen Bildern, die beim Hin- und Herkippen unterschiedliche Ansichten zeigen.

3D ZUM SCHNÄPPCHENPREIS?: Zur Darstellung der 3D-Bilder auf dem Display müssen die Tiefeninformationen im Datenstrom schnell umgerechnet und auf die richtigen Bildschirmpunkte verteilt werden. Anfangs könnten diese Aufgabe noch Extra-Receiver wahrnehmen, später spezielle Chips im Fernseher.

"Alle namhaften Fernsehhersteller werden solche Geräte anbieten", erwartet Thomas Grevel, Geschäftsführer von 3D Image Processing. "In der Großserie werden solche 3D-Fernseher schließlich nur etwa 10 Prozent teurer sein als herkömmliche HD-TVs." Jedenfalls muss der Filtereffekt abschaltbar sein, damit sich mit den 3D-Geräten auch herkömmliche 2D-Sendungen empfangen lassen.

Das läßt doch hoffen - oder?



Gruß Jörg
Bond005
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jul 2007, 09:05
Hier ein weiterer Link für
alle Interessierten:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/50257

Hat noch jemand interessante
Links zum weitergeben?

Gruß Jörg
b2style
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jul 2007, 11:48

Bond005 schrieb:
Hier ein paar neue Info´s die ich
zum Thema aufgetan habe.

Aus "Digital World":

...3 D TV schon nächstes Jahr?

Ohne Brille
Bequemer für die Zuschauer sind autostereoskopische Monitore, bei denen statt des Publikums sozusagen der Bildschirm die Brille trägt. Allerdings waren sie bislang eher für Arbeitsplätze geeignet, an denen der Betrachter unter einem bestimmten Winkel einen 3DEindruck erhält. TV-Zuschauer brauchen dagegen mehr Flexibilität: Mehrere Personen wollen von unterschiedlichen Stellen des Zimmers aus räumlich sehen und dabei nicht still sitzen.

Genau das machen Bildschirme möglich, wie sie die Firma X3D Technologies in Jena mit Hilfe von Lochmasken entwickelt (siehe Abschnitt "Das 3D-Display"). Philips arbeitet an Bildschirmen mit Lentikularlinsen. Dieses Prinzip kennen Sie von holografischen Bildern, die beim Hin- und Herkippen unterschiedliche Ansichten zeigen.

3D ZUM SCHNÄPPCHENPREIS?: Zur Darstellung der 3D-Bilder auf dem Display müssen die Tiefeninformationen im Datenstrom schnell umgerechnet und auf die richtigen Bildschirmpunkte verteilt werden. Anfangs könnten diese Aufgabe noch Extra-Receiver wahrnehmen, später spezielle Chips im Fernseher.

"Alle namhaften Fernsehhersteller werden solche Geräte anbieten", erwartet Thomas Grevel, Geschäftsführer von 3D Image Processing. "In der Großserie werden solche 3D-Fernseher schließlich nur etwa 10 Prozent teurer sein als herkömmliche HD-TVs." Jedenfalls muss der Filtereffekt abschaltbar sein, damit sich mit den 3D-Geräten auch herkömmliche 2D-Sendungen empfangen lassen.

Das läßt doch hoffen - oder?



Gruß Jörg


Hast du davon ein Foto?

Gruß

Flo
Bond005
Stammgast
#9 erstellt: 24. Jul 2007, 14:06
Hi Flo,

hier ein paar Fotos. Auf den angegebenen
Site´s findest Du auch animierte 3-D Video´s
zum Thema.

Unter dem Link von 3d-ip.com http://www.3d-ip.com/html/index_ie.html
findest Du z.B. folgende Bilder:




Unter dem Link von newsight.com http://www.newsight.com/Technology/Hardware/multiview57.html
findest Du z.B. folgende Bilder:













Gruß Jörg
b2style
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jul 2007, 19:10
Hi Jörg,

vielen Dank für die Infos!!

Seitdem ich letzte Woche das 3D Imax Kino in Berlin besucht, kann ich 3d im Heimkino kaum noch abwarten.. denke aber, dass es bestimmt noch ein Jahrzent andauern wird.. hoffe es jedoch nicht ^^

gruß flo
Bond005
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jul 2007, 09:25
Hi Flo,

kann ich nachempfinden. War vor 4 Monaten
im 3D IMAX in Nürnberg. Wollte nicht mehr
raus dem Ding so beeindruckt war ich.
Habe mir mit Freunden "Galapagos" angesehen.

Seitdem suche ich nach neuesten Info´s zum
Thema 3D Fernsehen!

Ich nehme an, dass die Technik bereits in
5-6 Jahren soweit ist den Massenmarkt zu
bedienen. Es gibt ja jetzt schon ganz gute
3D Fernseher bzw. Technik - nur leider zu
Teuer.

Gruß Jörg
Schnibble
Neuling
#12 erstellt: 11. Okt 2007, 20:07
Schnibble
Neuling
#13 erstellt: 11. Okt 2007, 20:15
noch etwas für die technik interessierten:
Ein neues, DVB-kompatibles 3D-TV System
http://ip.hhi.de/imedia_G3/assets/pdfs/fktg04.pdf
interessant ist in abbildung1 das eine 2d-3d konversion studioseitig vorgesehen ist
und dass sie dvb abwärtskompatibel sein soll


[Beitrag von Schnibble am 11. Okt 2007, 20:22 bearbeitet]
b2style
Stammgast
#14 erstellt: 12. Okt 2007, 00:42
Philips WOWzone 132 Inch Multi-Screen - 3D Wall
.... das ding ist ja mal der oberhammer...

und das sharp größere panels als prototypen nimmt macht mir ja hoffnung im nächsten jahrzent nen 65" tv für den preis eines 50" geräts zu erwerben
Schnibble
Neuling
#15 erstellt: 12. Okt 2007, 05:03
Philips WOWzone 132 Inch Multi-Screen - 3D Wall

Price: £TBA (GBP)
All prices Exclude VAT & Delivery

bin mal gespannt was der spass kosten wird
Bond005
Stammgast
#16 erstellt: 14. Okt 2007, 09:01
Hi Schnibble,
besten Dank für die neuen Info´s.
Sehr interessant die Philips 3D-Panels.

Jedoch für das 42" Panel = 7.325 engl.Pfd.
Ich trau mich nicht auszurechnen was dieses
Panel in Euro kostet.

Aber prima Ansatz von Philips. Vielleicht
wirds ja bald mal was mit der 3d Technik
ohne Brille und Endverbrauchergemäßen Preisen.



Gruß
Jörg
bono01
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Mrz 2008, 10:23
Moin,

wollte den Fred mal wieder beleben, nachdem ich mir U23D im Kino angesehen habe. Egal ob nun U2-Fan oder U2-Hasser, die Effekte waren atemberaubend. Angeblich wurde neue Technik verwendet, meine Augen taten NULL weh.

Alle sagten danach, das dies die Zukunft ist. Wer weiß mehr ?
THoniCon
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:37
Hallo Leute,

Ich war im Jan/ Feb diesen Jahres in Thailand und habe in Bangkok, in so nem Einkaufszentrum überall solche 3D TV`s rumhängen gesehen.

Es lief zwar nur Werbung für irgendwelche Produkte, aber es war echt der Hammer!!

Meine Freundin hat eingekauft und ich habe nur die Bildschirme angestarrt wo immer wieder 7 verschiedene Werbungen gelaufen sind...

Ich denke mal, dass auch wenns irgendwann mal diese TV`s hier geben wird, und der Preis wie oben erwähnt etwa 10% höher als gängige HD-TV Modelle sein könnte, wird es in der TV Wüste Deutschland nicht so schnell Sendungen die in 3D ausgestrahlt werden geben.

Ich mein, wieviel HDTV Sender haben wir so??
Bond005
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mrz 2008, 15:13
Hi Leute,

habe in der "HDTV" Ausgabe Mar/April 2008 einen weiteren interessanten
Bericht zum Charisma 3D TV gelesen.
Die haben mit ihrer neuen 3D Technologie ja Weltweit Furore
verursacht - angeblich z.Z. bester 3D TV der Welt.
Waren auch auf der "CES" vertreten.

Charisma S 43" Zoll Panel = 11.800,-€
Charisma SL 50" Zoll Panel = 16.400,-€
Charisma SLR 60" Zoll Panel = 24.500,-€
lt. Aussage in der "HDTV".



"HDTV" nimmt an, das Pioneer-Panels als Grundlage für die
Charisma´s genutzt werden.
Der Redakteur war bei der Besichtigung/Vorführung begeistert.

Die Geräte produzieren mit der neuen Technik aus jedem PAL-Signal
(also normalen Fernsehsignal),
HD-Signal oder Fotobild-Signal ein multidimensionales Bild.

Im Moment sind die Panels nur an 3 Orten zu besichtigen:
In Oldenburg/Rastede (wo produziert wird).
In Nürnberg.
In Hannover.
Hamburg und München sollen derzeit verhandelt werden.

Das angemeldete Patent gilt weltweit!

Zitat aus der "HDTV" Ausgabe Mar/Apr 2008:
"...Die Bildtechnology von Charisma ist unserer Meinung
nach die bis dato beste der Welt, denn Sie vollbringt
gleich mehrere Großtaten. So ist der Zuschauer unabhängig
von der Wahl des Signals: Bilder einer DVD werden ebenso
räumlich dargestellt wie Fernsehsendungen oder Filme in HD
auf Blue-ray. Das ausgeklügelte System ist weiterhin unab-
hängig von der Basistechnology, sodass Charisma in Zukunft
auch LCD-Fernseher oder OLED-Geräte herstellen könnte.."

Hoffentlich wird es dann billiger.

Ich hoffe die Info´s helfen allen Interessierten weiter.
Meldet Euch wenn Ihr Anregungen oder neue Info´s
zum Thema habt.



Gruß
Jörg
Schnibble
Neuling
#20 erstellt: 09. Jan 2009, 20:59
Klausi4
Inventar
#21 erstellt: 14. Jan 2009, 17:02
Warum wird hier auf "Star wars like 3DTV" ab 2018 hingewiesen,
wenn die Voraussetzung für "Standard-3D-TV", nämlich HDTV, noch gar nicht richtig angekommen ist?

Laut diverser Berichte zur CES 2009 in Las Vegas beginnt dort in diesem Jahr der 3D-TV-Boom, nachdem HDTV "durch" ist. Die ersten Football-Liveübertragungen in Digital-3D-Kinos haben Begeisterung ausgelöst, und dabei hat sich niemand über die notwendigen 3D-Brillen beschwert...

Die Charisma-Spielerei hat m.E. keine Chance, wenn die Leute erst mal "echte" 3D-Stereoskopie erlebt haben - inzwischen gibt es dafür zum Glück immer mehr 3D-Digital-Kinos auch im Entwicklungsland BRD...

Klaus
Mazda_323F
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jan 2009, 23:40
Also die 3D Technik in den Geräten interessiert mich schon sehr und ich habe kein Problem damit eine Brille auf der Nase zu haben (würde gerne mal einen richtigen 3D Effektfilm auf einem der Geräte welche auf der CES vorgestellt worden sind sehen und dann mal den Vergleich zum Charisma haben).


Wobei man sagen muss, dass der Preis der Geräte auch eine große Rolle spielen kann (doch die Preise werden schon mit der Markteinführung anderer Geräte fallen, dauert nur seine Zeit).


Gruß: Stefan
cyberpunky
Inventar
#23 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:02
Hab schon aktuelle Filme im Kino in 3D gesehen und muss sagen das es schon gut aussieht, aber richtig gute Filme möchte ich doch lieber in 2D sehen, weil das 3D auf Dauer doch etwas anstrengend ist.
HD-TV ist in Deutschland noch nicht mal richtig angekommen und schon werden wieder neue Techniken vorangetrieben, etwas übertrieben das Ganze.
waldixx
Inventar
#24 erstellt: 13. Mrz 2009, 17:49

trash72 schrieb:
HD-TV ist in Deutschland noch nicht mal richtig angekommen und schon werden wieder neue Techniken vorangetrieben, etwas übertrieben das Ganze.


Du musst das global sehen. HDTV ist in den meisten Industrieländern schon ein alter Hut. Was TV-Technik betrifft, sind wir doch inzwischen Entwicklungsland. Während wir hier 2010 HDTV großflächig einführen, stehen Japan und Amerika mit UHDV und 3D-TV in den Startlöchern. Vielleicht brauchen wir ja auf diese Techniken nicht so lange warten wie auf HDTV.
waldixx
Inventar
#25 erstellt: 13. Mrz 2009, 20:03
service
Inventar
#26 erstellt: 28. Mrz 2009, 22:17
Für 3D Übertragungen im Fernsehen sind wir momentan noch Lichtjahre entfernt.Fürs Kino dagegen, sehe ich große Chancen, da es eine neue Herausforderung benötigt, um sich vom HD-TV Fernsehstandard qualitativ abzusetzen.
Möglicherweise wird es auch in ferner Zukunft Disk-Technologien geben, die diese Technik ins Wohnzimmer transportieren.
waldixx
Inventar
#27 erstellt: 29. Mrz 2009, 13:31

service schrieb:
Für 3D Übertragungen im Fernsehen sind wir momentan noch Lichtjahre entfernt.


Für uns in D. mag das gelten. Für Asien und USA nicht.
Klausi4
Inventar
#28 erstellt: 31. Mrz 2009, 18:53

Für 3D Übertragungen im Fernsehen sind wir momentan noch Lichtjahre entfernt.


Da ist was dran, aber es gibt Leute, die was daran tun:

"Produktions- und Übertragungstechnologien für zukünftige 3DTV-Systeme"
Referent: Dr. Ralf Schäfer, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, Berlin
Regionalveranstaltung der FKTG am 31.3.2009 von 16.30 bis 18.00 Uhr im WDR Köln

Vor gut besetzten Zuhörer-Rängen schilderte der Referent mit HD-Projektor-Unterstützung auf Powerpoint-Seiten den Stand der Projekte, an denen das HHI z.T. mitwirkt. Seit 2004 steigt die Zahl der US-amerikanischen Digital-3D-Kinos steil an und es gibt einen Mindest-Standard (mit modernen 3D-Brillen, z.T. elektronisch gesteuert), während für 3D-TV-Displays noch immer in verschiedenen Richtungen geforscht wird.
Voraussetzung ist auf jeden Fall eine HDTV-Auflösung ab 2K, für Multi-View-Coding (z.B. 9 Perspektiven auf dem Bildschirm) wird auch schon 8K-Auflösung eingesetzt (NHK). Oft wird aus dem Stereo-Bild (2 Kameras) und einer Tiefeninformation (MVD, Philips) durch Postproduktion die Mehrfach-Ansicht errechnet (gerendert) und ein Autostereo-Bildschirm mit Linsenraster-Spalten angesteuert (keine 3D-Brille beim Zuschauer notwendig).
Die schwierige 3D-Liveübertragung kann durch Bildanalyse-Auswertungs-Anzeigen im Suchermonitor erleichtert werden (KUK-Filmproduktion), erste 3D-HD-Live-Tests in USA und Großbritannien verliefen erfolgreich. Eine marktreife Version erwartet der Referent jedoch erst in frühestens acht Jahren. Daneben sind auch autostereoskopische Konferenz-Systeme in der Entwicklung sowie eine 180 Grad-3D-Panorama-Projektion mit bis zu 12 HD-Kameras als Qelle, für die vom HHI kürzlich Testaufnahmen während eines Bundesliga-Spiels im Dortmunder Fußballstadion gemacht wurden.

Klaus
Bond005
Stammgast
#29 erstellt: 02. Apr 2009, 14:36
Hi @ All,

ich bin der Meinung dass die Brille sich
als 3D Träger nicht durchsetzen wird.
Wer will schon im Wohnzimmer oder der
Wohnung mit so einem Ding auf der Nase
herumsitzen oder laufen.
Außerdem müsste man sich die Brille bei
Familien mehrfach anschaffen (Teuer).
Und die Zusammenstöße möchte ich sehen
wenn 2-3 Leute gleichzeitig mit der Brille
auf der Nase aufstehen oder herumgehen.



Für einen Film im IMAX-Kino geht das
ja noch (übrigens ein fantastisches Erlebnis
welches mich überhaupt erst darauf gebracht
hat mich für 3D-TV zu interessieren).

Ich glaube der 3D Effekt für den Massenmarkt
im Fernsehen wird über "versetzte bzw. hinter-
einander angeordnete Folien" realisiert -
die dann die räumliche Tiefe schaffen.
Man will ja wahrscheinlich auch nicht wieder
weg von den schönen Flachfernsehern.
Und schließlich werden die Hersteller ja auf
ihren Kosten-Nutzeneffekt schauen.



Gruß Bond!
Klausi4
Inventar
#30 erstellt: 03. Apr 2009, 16:23
Für die Anti-Brillen Fraktion gibt es eine schlechte Nachricht:
"Philips gibt Autostereoskopie-Sparte auf"

http://www.heise.de/...auf--/meldung/135729

Dies deutete sich schon im weiter oben geschilderten Referat über 3D-TV an, die 3D-Wirkung des Philips-Systems (MVD) war laut Aussage des Referenten nicht sehr überzeugend...

Klaus

PS: m.E. geht es bei 3D-TV-Sendungen nicht darum, den ganzen Abend mit der 3D-Brille auf der Nase zu verbringen - angesichts des geringen inhaltlichen Angebots kommen vorerst nur sporadische Beiträge oder Filme in Frage. Wer für einen tollen Film das Heimkino verdunkelt und den Projektor anwirft, verträgt auch mal für ein, zwei Stunden eine Zusatzbrille, halt wie im IMAX-3D-Kino...
Bond005
Stammgast
#31 erstellt: 08. Apr 2009, 06:51
Hi Klaus,


PS: m.E. geht es bei 3D-TV-Sendungen nicht darum, den ganzen Abend mit der 3D-Brille auf der Nase zu verbringen - angesichts des geringen inhaltlichen Angebots kommen vorerst nur sporadische Beiträge oder Filme in Frage. Wer für einen tollen Film das Heimkino verdunkelt und den Projektor anwirft, verträgt auch mal für ein, zwei Stunden eine Zusatzbrille, halt wie im IMAX-3D-Kino...


So gesehen hast Du recht!



Gruß Bond
Zidane
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Apr 2009, 08:32
Hi..

Soweit ich weiß gabs bereits in den 80er Jahren, glaub das es Schneider gewesen ist, eine Technik die bereits 3D-Bilder darstellen konnte, hatte sich allerdings nicht durchgesetzt. Hat jemand nähere Quellen darüber. Wie auch das HDTV aus der Zeit.
Bond005
Stammgast
#33 erstellt: 11. Apr 2009, 09:26
Hi Zidane,

in der aktuellen Zeitschrift
"HDTV Nr.3 Mai/Juni 2009"
findest Du auf Seite 7-9 einen
interessanten Bericht zum Thema
3D.
Angestoßen durch die von "Nvidia"
jetzt im März erschienene "3D Vision"
Shutter Brille.



Gruß Bond
waldixx
Inventar
#34 erstellt: 21. Apr 2009, 08:15
Hier eine Meldung zum Thema 3D-Videokamera.


[Beitrag von waldixx am 21. Apr 2009, 08:17 bearbeitet]
DVDHarry
Stammgast
#35 erstellt: 04. Mai 2009, 12:20
Hallo,

also wie sieht das den bei Panasonic jetzt aus?? Kommen nächstes Jahr die 3D Fernseher ? auch zu uns nach Deutschland?

Braucht man den 3D Plasma Fernseher von Panasonic oder langt ein normaler Plasma von Panasonic und muß
sich dann nur den 3D BlueRay player von Panasonic zu legen? weil der dann alles umwandelt?

Stehe nämlich jetzt vor der Entscheidung warten bis nächstes Jahr oder Z reihe zulegen?

Tja und mit Laser sieht es ja auch düster in Deutschland bzw. Europa aus.
Andriano
Stammgast
#36 erstellt: 10. Mai 2009, 13:25
DVDharry,
es müssen Fernseher mit der entsprechenden technologie sein, auf normalen wirds so sicher nicht funzen, weil der Trick ist ja hier, dass man als Zuschauer keien Brille braucht
DVDHarry
Stammgast
#37 erstellt: 13. Mai 2009, 01:19
Andriano

oh bei dem neuen Panasonic 3D system braucht man

doch eine Brille??
crack_the_sky
Stammgast
#38 erstellt: 13. Mai 2009, 02:10
Vielleicht kams ja schon zur Sprache, aber baut das eingangs beschriebene System nicht darauf auf, dass der Zuschauer genau vorm TV sitzt? Was ist, wenn man leicht versetzt sitzt? Oder wenn man liegt?!
Denke mal, das funktioniert dann schon wieder nicht mehr. Und das wär auch ein guter Grund, warum sich sowas nicht als markttauglich erweisen würde. Wieviele Durchschnittsfamilienwohnzimmer gibt es, in denen nur max 2 Personen dicht zusammen genau mittig vor dem TV sitzen?
Andriano
Stammgast
#39 erstellt: 13. Mai 2009, 11:15
@ DVDHarry, also am Anfang des Threads ist doch die Technologie beschrieben womit man eben keine Brille bräuchte für ein 3D Erlebnis. Auch die Problematik mit verschiedenen Sichtwinkeln wurde doch einige posts weiter oben erwähnt, sol ja ne spezielle Lochmaske dafür sorgen, dass alles gescheit funktioniert.
Ich habe mich über die Panasonicgeschichte nicht schlau gemacht, dachte es geht auch um das vortschrittliche Verfahren:L
naja, also man kann jede Art von Bildschirm verwenden, wenn mit ner Brille 3D Effekte gesehen werden können. Dann würde man wie üblich konventionel mit einem versetzten und verfärbten (wegen der Brille) Bild in BIld das Ganze erreichen?

Gruß
Andi
waldixx
Inventar
#40 erstellt: 13. Mai 2009, 13:13
Panasonic wird wohl das Verfahren mit der Shutterbrille anwenden. Die Shutterbrille muss mit dem TV syncronisiert werden. Also braucht man wohl doch einen neuen TV.
Bond005
Stammgast
#41 erstellt: 16. Mai 2009, 06:42
Hi zusammen,

in der neuen "audiovision 06/09" ist zu lesen
dass: "...sickern immer konkretere Informationen
durch, wie die Produktion von dreidimensionalen
Filmen und TV-Übertragungen ablaufen könnte.."

Panasonic zeigt eine erste Videokamera mit zwei
Optiken für Stereobilder.
Könnten evtl. schon in Vancouver zur Winter-Olympiade
eingesetzt werden.

Auch in Richtung 3D-Blu-ray gehe es weiter.
Ein erster Bericht für die Definition des Masters
läge vor. Demnach sollen die Sterokanäle für beide
Augen volle HD-Auflösung bekommen.
Standards wie halbierte Bilder oder Schachbrettmuster
scheinen demnach aus dem Rennen zu sein.

Im Moment scheint es meiner Meinung nach ohne Brille
(in welcher Form auch immer) nicht zu gehen - schade eigentlich.
Aber wie immer werden die Kosten und die zu erwartenden
Einnahmen die Entwicklung bestimmen.



Gruß Bond
BigX
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 24. Mai 2009, 01:33
und was machen dann brillenträger? stell mir dass ziemlich ungemütlich vor mit 2 brillen..
Bond005
Stammgast
#43 erstellt: 24. Mai 2009, 04:09
Der war gut

..schon mal an Kontaktlinsen gedacht?



Gruß Bond
BigX
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 24. Mai 2009, 14:56
Trägt nicht jeder. Aus verschiedenen Gründen
1DRAgoooN
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 25. Mai 2009, 19:36
Ist schon blöd für Brillenträger, die nie Kontaktlinsen getragen haben (mich eingeschlossen).
Es gibts eine Menge Nachteile: jedes mal neue Linsen notwendig (Monatlich oder Täglich), geht also sehr ins Geld; unsachgemäße Anwendung (verschmutzte Linsen oder zu langes Tragen) führt zur Schädigung der Augen; usw...
Klausi4
Inventar
#46 erstellt: 07. Jun 2009, 14:18

BigX schrieb:
und was machen dann brillenträger? stell mir dass ziemlich ungemütlich vor mit 2 brillen..


Nicht vorstellen - ausprobieren! Auch in der AV-technisch hinterwäldlerischen BRD gibt es immer mehr digitale 3D-Kinos, die arbeiten alle mit 3D-Brillen. Der aktuelle Film "My bloody Valentine 3D" sorgt für volle Säle, und da sind reichlich Brillenträger (wie ich) dabei. An den Reaktionen am Filmbeginn merkt man, wie viele zum ersten Mal räumliches Kino erleben, und von Beschwerden habe ich nichts gehört...

Klaus
Bond005
Stammgast
#47 erstellt: 07. Jun 2009, 15:17
@ Klausi4

Mit den 3D - Kinos kann ich Dir nur
beipflichten.

Je mehr Leute sich dort Appetit holen,
desto größer wird die Nachfrage
im TV-Markt werden.



Gruß Bond
waldixx
Inventar
#48 erstellt: 14. Jun 2009, 15:52
Laut einem Bericht des ZDF-Magazins "neues" arbeitet Sky-GB intensiv an der einführung von 3D-TV. Schon im nächsten Jahr wollen sie mit 3D-Sportübertragungen starten. Allerdings braucht man dafür neue Receiver und Bildschirme, die auch im nächsten Jahr in den Läden stehen sollen.
Da in D. demnächst aus Premiere Sky-Deutschland wird, wurde in der Sendung gemutmaßt, dass Sky die 3D-Technik früher oder später auch bei uns einführen wird.
Bond005
Stammgast
#49 erstellt: 15. Jun 2009, 13:01
@ waldixx,

na das wäre ja ein Hammer!

Würde mich wirklich freuen
wenn es denn so kommen würde
(bin Premiere-Kunde u. werde
Anfang Juli auf SKY-Deutschland
umgestellt).
Vielleicht bietet SKY 3D ja
ab 2010 auch in Deutschland an.

Dafür würde ich mir auch einen
neuen Bildschirm u. einen neuen
Receiver holen.

Bin selbst schon ganz heiß
auf dieses Thema.

Besten Dank für Info.

Gruß Bond
waldixx
Inventar
#50 erstellt: 15. Jun 2009, 16:18
Die Beiträge über 3D-TV des Magazins "neues" sind auch über die ZDF Mediathek abrufbar. Suchwort "neues" eingeben.
waldixx
Inventar
#51 erstellt: 22. Jun 2009, 17:40
Panasonic hat offiziel bestätigt, dass sie im nächten Jahr 3D-TV´s auf den Markt bringen werden. Vorgestellt werden sie auf der diesjährigen IFA. Meldung dazu
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Charisma TV
petermdo am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  3 Beiträge
Mitsubishi LaserVue L75-A91 ( 3D- Laser- TV )
ElBandolero am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  95 Beiträge
real 3D oder 3D
Ba3r am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  7 Beiträge
3d TV- oder NVidia?
Bomme| am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  7 Beiträge
Philips 3D Probleme
Martin-Polak am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  26 Beiträge
3D TV Thread
do_lehmi am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  994 Beiträge
Verständnisfrage(n) zu 3D-TV
sc4ry am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  2 Beiträge
Philips 42 PFL9664 3D ?
Mr.Horsepower am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  2 Beiträge
Wer hat einen ghostingfreien 3D-TV egal welcher Technik?
phoenix0870 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  32 Beiträge
Wie kriege ich 3D in 3D-TV?
Lanja am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.08.2011  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedgonzo3567_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.605