Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Pegel Probleme Teufel Sub

+A -A
Autor
Beitrag
LeoPard123
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2017, 16:55
Hallo die Damen und Herren,

Ich habe ein Problem mit meinem Teufel Subwoofer.
Jener steigt regelmäßig aus mit dem aufleuchten der Clip LED, es sei denn ich stelle den Pegel im Av Receiver sehr niedrig ein. (-5db)
Teufel sagt dazu: Leuchtet, wenn der Subwoofer durch ein zu hohes Eingangssignal überlastet wird. Reduzieren Sie das Eingangssignal, wenn diese LED leuchtet.
Funktioniert, ja, aber bei - 5db kann ich am Subwoofer voll aufdrehen und meine Nachbarn wären selbst mitten in der Nacht nicht beeindruckt. Großer Sub, null bums. Hat jemand noch eine Idee? Avr ist ein Denon X1400H.
AlainSutter1337_
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2017, 22:43
Welcher Subwoofer?
Restliche Einstellungen im AVR und am Sub?
Wie groß ist der Raum?
Wo steht der Sub, wo sitzt du? Eine bemaßte Skizze wäre nicht schlecht.
LeoPard123
Neuling
#3 erstellt: 04. Dez 2017, 21:56
Der Subwoofer heißt T10.
https://www.teufel.d...16983.html?var=16986
Der Raum ist um die 16m2 groß. Die Front laufen als Große,der Rest als kleine Boxen. Raum in etwa 4,5 x 3,5m,ich sitze in der Mitte längs wandnah.
Die großen Boxen laufen voll, Center bei 40hz und Rears bei 60hz Übernahmefrequenz. Der Woofer läuft als Lfe bei 120hz.
Ich hatte vorher eine 2.1 Soundbar von LG, der Woofer fast halb so klein, der machte mehr Druck als der jetzige bei den - 3db.Hab den Woofer fast voll aufgedreht, den Bass boost auf neutral und die phase bei 0°. Der sub steht in der Nähe der Raumecke rechts vorn von mir aus gesehen, hatte den letzten mit bei mir aufm Sitzplatz stehend dort am besten vernommen.

Mit 0db oder Richtung +6db knallt der Teufel auch ordentlich was weg, aber geht eben nach kurzer Zeit mit der Clip LED aus.
AlainSutter1337_
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2017, 22:06
Hast du an anderer Stelle im Raum besseren Bass auch wenn der Sub leiser eingestellt ist?
Vllt steht der Sub ungünstig für deinen Hörplatz, bzw dein Hörplatz in der Mitte längs ist in einem Bassloch/Senke, das hatte ich bis vor kurzem auch, hab den Sub dann umgestellt.

Würde dann im nächsten Schritt die Front mal auf klein stellen und bei 60 Hz trennen, die Center + Rears bei 80/100 Hz.


Mit 0db oder Richtung +6db
Sub Pegel oder Lautstärke?


[Beitrag von AlainSutter1337_ am 04. Dez 2017, 22:07 bearbeitet]
tpeter1985
Neuling
#5 erstellt: 06. Dez 2017, 23:00
Ich habe den T8 und ein ähnliches Problem.
Wenn der Subwoofer läuft und CLIP nicht leuchtet kann ich sowohl am AVR, als auch am Woofer selbst, den Pegel auf vollen Anschlag stellen, dann kommt auch ordentlich Bass.

Meine Beobachtung bisher: Das Problem tritt in Verbindung mit dem Auto Standby auf.
Läuft der Woofer kommt auch ordentlich Bass.
Schaue ich nach Stunden oder am nächsten Tag wieder einen Film, der Woofer hat also zwischenzeitlich abgeschaltet, merke ich dass kein Bass mehr da ist. Schaue ich am Woofer leuchtet CLIP und geht nur aus indem ich den Woofer für 10 Sekunden vom Strom trenne.

Werde morgen beim Support anrufen und nachfragen.
Ich habe einen Denon AVR-X1300W.

Bin gespannt, meine leienhafte Einschätzung ist, dass der Woofer kaputt ist, hoffe dass Teufel unproblematisch Ersatz schickt.

Wüsste nicht was ich noch am AVR oder Woofer verstellen soll, die Einstellungsmöglichkeiten sind recht überschaubar.
tpeter1985
Neuling
#6 erstellt: 06. Dez 2017, 23:49
Habe eben gerade gesehen das der Telefon Support unter der Woche bis 22 Uhr da ist und direkt angerufen.
Das Problem ist bei Teufel bekannt, Aussage dazu:
"Um das Problem temporär zu umgehen den Subwoofer auf On schalten, nicht auf Standby.
Es wird noch an einer Lösung für die Auto Standby Funktion gearbeitet.
Ersatz zuschicken lassen würde also nichts bringen, da das Problem bei diesen Woofern immer besteht."

Ich hoffe es gibt zeitnah eine Lösung, da ich sonst vor der Entscheidung stehe:
Verlasse ich mich auf die Garantie oder beanspruche ich die 8-wöchige Rückgabe.
Die Aussage des Supports war, dass das Problem über die 2-jährige Techniker Garantie behoben wird sobald eine Lösung entwickelt wurde.
AlainSutter1337_
Inventar
#7 erstellt: 07. Dez 2017, 00:04
Und wenn es erst nach den 2 Jahren eine Lösung entwickelt wurde.
Daniel190788
Neuling
#8 erstellt: 09. Dez 2017, 18:41
Mahlzeit zusammen

Gut das ich hier bei euch fündig geworden bin, hab das gleiche Problem mit meinem T10.
Hab mich gestern ein paar Stunden mit dem Blödsinn beschäftigt und bin auch zu dem Ergebnis gekommen den Sub auf Dauer-ON zu stellen. Echt schade das Teufel Produkte rausschickt ohne sie scheinbar auf Herz und Nieren geprüft zu haben.. kann ja nicht die Lösung sein den Sub einfach dauerhaft laufen zu haben. Halte uns mal auf dem laufenden wenn sich da was neues ergibt! Ist einfach ätzend ein neues Gerät nicht im vollen Umfang nutzen zu können
Knarf81
Neuling
#9 erstellt: 10. Dez 2017, 12:37
Hi,

selber Sachverhalt besteht auch bei meinem T10 Subwoofer welcher diese Woche angekommen ist. Der Sub geht direkt wieder retour. Bei mir kommt es ab und an auch zu einem extremen brummen nach dem einschalten des AVR (X2400H). Dann hilft nur Netzstecker ziehen...

Werde mir den Spirit Sub 12 von XTC ordern, kostet nur unwesentlich mehr.

Gruß Frank
AlainSutter1337_
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2017, 12:41
Xtz*

Zurück mit dem Teufelszeug, richtig so. Einmal Probleme, immer Probleme mit deren Elektronik. War bei meinem sub damals auch so.
Knarf81
Neuling
#11 erstellt: 10. Dez 2017, 13:17
XTZ natürlich, kein XTC...🤪

Der Sub 12 sollte für meine 35qm auch ausreichen (vorerst)
SeGa117
Neuling
#12 erstellt: 12. Dez 2017, 10:00
Hallo,

Hab genau das selbe Problem! T10 mit X1400H AVR. Bei mir ist der Woofer auf -10dB und ist mir gestern während einer Doku Sendung ausgestiegen mit Roten Clip LED. Das Problem scheint bei mir auch zu sein wenn ich auf "ON" stehe, teilweise komme ich heim mache die Anlage an und merke dann irgendwie fehlt was - schaue ich dann hinten an den Sub grüne LED kein Clip LED, Testton vom AVR kein Mukks! An Aus der Steckerleiste und dann gehts... Das kann doch nicht sein kann man da wirklich nichts machen außer zurückschicken? (Habe den T10 nicht einzelnd gekauft sondern im Set)
bizzkidd
Neuling
#13 erstellt: 20. Dez 2017, 19:49
Ja bei mir mit dem T8 Teufelsub das selbe. Probiers nach dem Einmessen nochmals aus und wenns dann nix ist kommts eben zurück...
StefanM86
Neuling
#14 erstellt: 21. Dez 2017, 10:57
Moin,

hab das gleiche Problem (T10). Wenn ich die Einstellung "Auto" habe geht der sub in Clip Modus und schaltet sich ab. Nach dem er vom Strom getrennt wurde und wieder eingesteckt wird läuft er wieder.

Auf dauer "An" hab ich es jetzt allerdings noch nicht Probiert.

Mir stellt sich auch die frage warum er in den Clip Modus geht... Nicht das er doch Irgendwo eine Überlast bekommt und der Sub sich selber beschädigt. Hab ihn jetzt erst seit 2 Tagen. Werde mich auch mal an den Support wenden. Bin mal auf den ihrer Ausrede gespannt.
bizzkidd
Neuling
#15 erstellt: 21. Dez 2017, 20:34

StefanM86 (Beitrag #14) schrieb:
Moin,

hab das gleiche Problem (T10). Wenn ich die Einstellung "Auto" habe geht der sub in Clip Modus und schaltet sich ab. Nach dem er vom Strom getrennt wurde und wieder eingesteckt wird läuft er wieder.

Auf dauer "An" hab ich es jetzt allerdings noch nicht Probiert.

Mir stellt sich auch die frage warum er in den Clip Modus geht... Nicht das er doch Irgendwo eine Überlast bekommt und der Sub sich selber beschädigt. Hab ihn jetzt erst seit 2 Tagen. Werde mich auch mal an den Support wenden. Bin mal auf den ihrer Ausrede gespannt. :.


Sofer du den Support erreicht hast, kannste ja mal schreiben was er für Lösungen anzubieten hat.
An welchem AV-Receiver betreibste denn den Sub? Bei mir ist es der Denon AVR X1400H.
tpeter1985
Neuling
#16 erstellt: 21. Dez 2017, 22:54

Und wenn es erst nach den 2 Jahren eine Lösung entwickelt wurde.

Das wäre natürlich mies.

Habe gestern erneut mit dem Support telefoniert, nach 20 Minuten Wartezeit hatte ich jemanden an der Strippe. Vorweihnachtszeit eben.

Er sagte mir mit einer Lösung sei evtl. Mitte bis Ende Januar zu rechnen.

Ich werde hier weiter berichten was so passiert.

Da der Sub auf "Dauer On" 3 Watt zieht könnte ich das verschmerzen, das wäre bei meinem Stromanbieter ca. 6,50 € pro Jahr.
Von der Leistung des Sub und des restlichen Systems bin ich generell zufrieden.


[Beitrag von tpeter1985 am 21. Dez 2017, 22:56 bearbeitet]
Tali04
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Dez 2017, 23:14
Auch ich habe seit 2Wochen den T10 an einem Yamaha RX-V663 und der Bass ist absolut "mau".
Außerdem blinkt durchgehend die blaue Pairing-LED, obwohl der Schalter auf LFE gestellt und der Sub am Kabel hängt.

Laut Support wurde bei dieser Charge etwas falsch verkabelt und die Technik sucht noch nach einer Lösung. Sehe aber die einzige Lösung im Umtausch. Die Kabel ordnen sich nicht von selbst.

Frage mich nur, ob ich diesen Sub überhaupt noch will, weil er an meinem Yam keine Leistung bringt. Mehrfach eingesessen, manuell Pegel erhöht, Standort verändert, Kabel getauscht u.s.w. Aber es fehlt einfach der Druck. Egal ob Front- oder Downfire. Hat jemand noch Tipps?

Falls sich der Bass nicht verbessern lässt, geht er ohne Ersatzbestellung zurück. Überlege auch schon, den Reciever zu ersetzen durch einen Denon AVR-X3400H. Hat jemand Erfahrung mit dieser Kombi?

Gruß, Tali
raveyadown
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Dez 2017, 22:46
habe heute ähnliches festgestellt, allgemein wenig Bass mit Denonen X1400H, heute war CLIP auf Rot. woran liegt das?

Habe jetzt direkt auf ON gestellt, soll ich neu einmessen lassen? Kann das am Bass Boost Management liegen?
bizzkidd
Neuling
#19 erstellt: 28. Dez 2017, 11:06

raveyadown (Beitrag #18) schrieb:
habe heute ähnliches festgestellt, allgemein wenig Bass mit Denonen X1400H, heute war CLIP auf Rot. woran liegt das?

Habe jetzt direkt auf ON gestellt, soll ich neu einmessen lassen? Kann das am Bass Boost Management liegen?


Besitze den selben Receiver, also wenig Bass ist bei mir eigtl nicht. Hab dem Support bezüglich CLIP LED mal geschrieben und warten noch auf Antwort. Soll aber wohl ein technisches Problem an der Elektronik sein, ist ja dementsprechend nur durch umtausch zu lösen.
DJCoci
Stammgast
#20 erstellt: 28. Dez 2017, 14:42
Guten Tag,
auch ich möchte mich natürlich nur sehr ungerne bei dem T10 Problem einreihen.
Der Ärger mit der Clip LED ist schon nicht schön.
Ich habe diesen Subwoofer letzte Woche in Verbindung mit dem Ultima 5.1 Set erworben.
Dieses Produkt ist mein erstes welches ich von Teufel erworben habe.
Ich habe mich hier von den vielen positiven Erfahrungen meines Bekanntenkreises leiten lassen.
Mal sehen ob die positiven Erfahrungen bei meinem Problem bei der Zuhilfenahme des Supports auch auf mich übergehen.
Ich kann mitunter stundenlang Musik wiedergeben ohne etwas am Verstärker zu ändern, plötzlich Bass weg und Clip LED leuchtet.
Nach ziehen des Netzsteckers und warten bis die LED´s erloschen sind behebt das Problem dann erst einmal wieder für eine Weile.
Nach einer längeren Ruhepause leuchtet dann auch brav die Standby LED rot.
Nach einschalten der Musik wechselt diese zu grün und zeitgleich wird dann die Clip LED ausgelöst und somit leuchten dann die grüne und rote LED gemeinsam.
Auch hier hilft erst einmal wieder Netzstecker ziehen.
Ich habe heute den Support von Teufel per Email kontaktiert.
Mal sehen was dabei herauskommt.
Ich werde weiter berichten.
nr1_neo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Dez 2017, 23:31
Same here...

Neue Teufel Anlage gekauft Ende November.
Sobald man auf "AUTO" stellt immer wieder Probleme mit der Clipping Led (ist rot und friert dann ein, zeitweise erholt sich das Ding auch wieder von selbst). Teilweise geht auch direkt im Betrieb (grüne Led) diese einfach weg, dann blinken die Leds hinten wild herum um dann nach ein paar Sekunden wieder normal zu spielen.

Habe den T8 Subwoofer inzwischen austauschen lassen mit dem Resultat, dass das Austauschgerät genau die selben Probleme hat. Support hat bei mir nicht erwähnt dass das ja anscheinend bereits ein bekanntes Problem ist..
AlainSutter1337_
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2017, 23:53
Leute, schickt das Zeug doch zurück bevor die 8 Wochen um sind, Teufel bis dahin keine Lösung hat und ihr darauf sitzen bleibt.
Dass Teufel Probleme mit ihrer Elektronik hat ist ja kein Geheimnis.
DJCoci
Stammgast
#23 erstellt: 29. Dez 2017, 09:04
Recht herzlichen Dank für Ihre Antwort, ungeachtet der acht Wochen Rückgaberecht, hat der Händler das Recht der dreimaligen Nachbesserung. Erst nach drei erfolglosen Nachbesserungsversuchen hat man das recht auf Wandlung des Kaufvertrages. Demnach ist es egal ob das Problem innerhalb von acht Wochen gelöst wird oder nicht.
Bislang habe ich jedoch noch keine Antwort erhalten.
AlainSutter1337_
Inventar
#24 erstellt: 29. Dez 2017, 12:15
Man hat 8 Wochen Rückgaberecht. Teufel ist ein Direktvertrieb und wirbt sogar damit.
DJCoci
Stammgast
#25 erstellt: 29. Dez 2017, 12:54
Recht herzlichen dank für Ihre Antwort.
Das ist ja richtig, aber ungeachtet der acht Wochen Rückgabefrist kann ich jederzeit wandeln wenn drei erfolglose Nachbesserungen verstrichen sind.
Daher warte ich erst einmal die Nachbesserungsversuche ab.
Bis Stand jetzt immer noch keine Antwort von Teufel.
Wahrscheinlich versuchen sie das Thema auszusitzen.
AlainSutter1337_
Inventar
#26 erstellt: 29. Dez 2017, 13:08
Noch ein Grund mehr das Teufelszeug so schnell wie möglich loszuwerden.
DJCoci
Stammgast
#27 erstellt: 29. Dez 2017, 13:29
Recht herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Ich merke schon das Sie scheinbar kein besonderer Freund der Marke Teufel sind.
Dennoch muss man dem Support auch zugestehen das hier vermutlich zwischen Weihnachten und Neujahr mit einer geringeren Personaldecke gearbeitet wird.
Daher muss man vielleicht noch bis nach Neujahr abwarten.
Das mit dem aussitzen war natürlich als Spaß gemeint, ich hatte hierzu ein Smiley vergessen zu setzen.
AlainSutter1337_
Inventar
#28 erstellt: 29. Dez 2017, 13:37
Mit Teufel hat das nichts zu tun, ist ja egal welcher Hersteller ein defektes Produkt verkauft.
Aber ja, bin vorgeschädigt bei der Marke Teufel, hatte selbst vor 9 Jahren einen nicht einwandfrei funktionierenden Teufel Sub eingeschickt, es wurde nichts gefunden. Zurück kam er dann 4 Wochen später auch noch äußerlich beschädigt.
Hatte mir aber zwischenzeitlich nen anderen besseren Sub zugelegt.
Leider geschah das alles längst außerhalb der 8 Wochen, sonst wäre alles zurückgegangen.
mavraph
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Dez 2017, 14:50
Na da bin ich aber fast froh das das ein bekanntes Problem ist. Ich dachte schon ich sei zu blöd einen Woofer anzuschließen oder einen AV-Receiver einzustellen. Bei meinem T8 habe ich das selbe Problem. Was solls. Bis Teufel in die Gänge kommt ist der Woofer halt ständig an. Die paar Watt bringen Niemanden um. Solange dann auch etwas geschieht und der Mangel behoben wird.
Was für eine Lösung es geben kann ist eh klar: Rückrufaktion wie in der Autobranche Alltag. Ich würde die betroffenen Kabel ja selbst umklemmen. Aber dann ist die Garantie futsch.

A propos Autobranche. Da ist mir Teufel allemal lieber als der ganze VW/AUDI/SEAT/Skoda Verein. Das mal was passieren kann ist klar. Meine letzte C-Klasse war in den ersten Monaten auch mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Nur bewusster Betrug ist ganz was Anderes. Das liegt ja hier nicht vor.
Ebsche56
Neuling
#30 erstellt: 29. Dez 2017, 16:30
Hallo
Ich habe den T8 seit drei Tagen. Auch bei mir die Problematik. Die blaue LED blinkt ständig und die grüne ist ständig an. Nach Support Anfrage wird mir jetzt ein Transmitter zugeschickt den ich dazwischen schalten soll. Damit das blaue LED nicht mehr ständig blinkt. Vielleicht geht der Subwoofer Dan auch von alleine an und aus. Wenn das b
bizzkidd
Neuling
#31 erstellt: 29. Dez 2017, 21:43
Also bei funktioniert solange alles bis ich Auto-Standby einschalte und demzufolge teilweise die Clip LED leuchtet. Wenn ich Dauer + schalte funktioniert alles. Ist aber natürlich nicht Sinn der Sache
Toto1981
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Dez 2017, 13:13
Guten Morgen, da ich selbiges Problem bei meinem Sub (T10) habe und nach dem googeln auf diesen Beitrag gestoßen bin, habe ich mir gedacht, ich melde mich hier mal an und berichte euch von meinem Gespräch mit Teufel heute Morgen.

Mir teilte man nämlich mit, dass die neue Charge nun verfügbar und das Problem damit behoben sei. Mir tauscht man den Sub nun zum zweiten Mal aus (das Problem mit dem blauen Dauerblinken am WLAN-Modul habe ich auch mitgenommen...da sich der Sub ja hier nicht ausgeschaltet hatte, gab es da das andere Problem ja nicht ).

Sollte sich Teufel nicht von alleine bewegen, einfach mal wieder den Support anrufen (Zeit nehmen....lange Warteschleife, aber ist ja ne normale Festnetznummer) und nach Austausch fragen....

Gruß

T.


[Beitrag von Toto1981 am 30. Dez 2017, 13:14 bearbeitet]
DJCoci
Stammgast
#33 erstellt: 30. Dez 2017, 13:45
Recht herzlichen Dank für Ihren freundlichen Hinweis.
Ich muss leider noch abwarten da ich eine Email zu dem Problem an den Support gesandt habe.
Ich hoffe das man mir ebenfalls den Subwoofer gegen einen aus der neuen Charge austauscht.
Toto1981
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 30. Dez 2017, 15:33
Lass mal das „Siezen“ weg...Aus Foren kenne ich nur „du“ und „dein“ und so....
Toto1981
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Dez 2017, 20:13
Für alle mit Pegelproblemen: ich betreibe den Subwoofer mit dem Ultima 5.1 Set am AVR x1300w. Ich habe alles mittels Mikro eingesessen und fand den bis gerade eben auch schwach. Nach viel ausprobieren und recherchieren kam mir gerade die Erleuchtung!
Die MK40 sind das Problem bzw. die automatisch eingestellte Übernahmefrequenz. Der Denon hat nämlich diese so eingestellt, dass die ihren Tieftonteil komplett selbst übernehmen. Auch die anderen 3 MK 20 waren mit 40 HZ nicht wirklich vorteilhaft eingestellt. Also: die beiden Front auf Klein umgestellt, dann deren Übernhamefrequenz auf 60 HZ, was laut Recherchen ein guter und realistischer Wert ist. Für die anderen drei habe ich die Frequenz auf 80 HZ gestellt...siehe da...der Subwoofer arbeitet endlich mal kraftvoll!

Ein paar Audyssey-Einstellungen rundeten das ganze dann noch ab...aber das muss jeder für sich ausprobieren....


[Beitrag von Toto1981 am 30. Dez 2017, 20:14 bearbeitet]
StefanM86
Neuling
#36 erstellt: 02. Jan 2018, 13:37
[quote]Sofer du den Support erreicht hast, kannste ja mal schreiben was er für Lösungen anzubieten hat.
An welchem AV-Receiver betreibste denn den Sub? Bei mir ist es der Denon AVR X1400H.[/quote]



Ich betreibe das Ultima 5.1 System mit einem Pioneer VSX-924. Für meine zwecke vollkommen Ausreichend.

Zum Teufel Support.... Am 19.12. angeschrieben.... noch immer keine Antwort... nur das meine Anfrage noch bearbeitet wird und Sie mich nicht vergessen haben. Naja... hoffe da kehrt so langsam wieder "Normalität" in den Laden ein. Immerhin haben sie es selbst Verbockt... und das schlimme sie verkaufen es auch noch immer weiter. Gibt nicht mal eine Info dazu. Finde ich schade da ich bisher immer zufrieden war mit dem Support.


[Beitrag von StefanM86 am 02. Jan 2018, 13:37 bearbeitet]
Toto1981
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 02. Jan 2018, 13:45
Na ja....ist halt auch ein ungünstiger Zeitpunkt...mit den Feiertagen und so. Ich denke im Januar normalisiert sich das dann.

Wenn die eine neue, einwandfreie Charge bekommen haben, ist es doch Ok, wenn die den Sub weiter verkaufen....wenn der Fehler wirklich behoben ist....

Hattest du auch mit dem AV das Problem des schwachen Sub? Könnte bei dir ja trotz des unterschiedlichen AV-R das gleiche Problem sein...die beiden Stand-Ls werden für die komplette Frequenz genutzt und daher geben die nix an den SUB ab...wie gesagt: ich empfehle einfach mal eine Überprüfung der Übernahmefrequenzen....
StefanM86
Neuling
#38 erstellt: 02. Jan 2018, 13:49
Nein das kann ich nicht sagen. Der Sub Arbeitet so wie es soll. Allerdings ist mein Wohnzimmer noch recht klein. bin gespannt wenn wir im Sommer ins Eigenheim ziehen...

Zu den Frequenzen kann ich aktuell nix weiter sagen da ich ich Trennung nach dem Einmessen sehr gut fahnde.
Beaver228
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 02. Jan 2018, 17:49
Hallo zusammen,

ich besitze seit Weihnachten das Teufel Ultima 40 Surround "5.1-Set" in welchem der T10 Subwoofer enthalten ist, ich habe auch das Problem, dass der Subwoofer nicht in den Standby Modus wechselt und die blaue Paring Status Lampe dauerhaft blau blinkt, obwohl der Sub auf "SUB IN" eingestellt ist und mittels Chinch Kabel verbunden ist. Selbst wenn ich das Chinch Kabel heraus ziehe und mehr als 20 Minuten warte, geht der Sub nicht in den Standby Modus. Das mit dem Dauerbrummen ist bei mir auch schon einmal aufgetreten, zu beheben war dies nur mit einem Stromstecker herausziehen, daraufhin habe ich ein anderes Chinch Kabel angeschlossen, seit dem ist der Brumm-Fehler zumindest nicht mehr aufgetreten. Ich werde heute versuchen den Teufel Support zu erreichen und werde hier berichten. Im Handbuch habe ich zu den LED-Anzeigen widersprüchliche Aussagen gefunden, dort steht auf Seite 8:

Power LED: Leuchtet grün bei eingeschaltetem Subwoofer und rot bei Standby.


und auf Seite 13 (LED-Anzeigen):

Power LED: Leuchtet rot -> Gerät ist eingeschaltet, leuchtet grün -> Gerät ist im Ruhezustand (Standby)
Toto1981
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Jan 2018, 17:53
Der Sub muss getauscht werden....rufe den Support an....die schicken dir einen neuen. Den Karton von dem neuen nutzt du dann für die Retoure.....rufe aber an....auch wenn man lange in der Warteschleife hängt und ignoriere die Ansage mit dem Rückruf....
Toto1981
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 02. Jan 2018, 17:58
Ach ja...schau noch mal genauer hin auf Seite 13....bei mir und online steht es korrekt da....
Beaver228
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 02. Jan 2018, 18:28
Es scheint wohl zwei Versionen der Anleitung zu geben, in der aktuellen Anleitung die man online herunterladen kann, wurde der Fehler korrigiert . Unten ein Bild der fehlerhaften Anleitung.

Ich habe gerade mit dem Teufel Support gesprochen, ein Austausch des Subs ist in erster Instanz beim Standby Problem bzw. Paring Problem nicht vorgesehen. Teufel sendet mir einen Wireless-Transmitter mit dem ich den Sub einmalig verbinden muss, dann sollte der Sub wieder in der Lage dazu sein in den Standby Modus wechseln zu können (rote Status LED). Den Wireless-Transmitter muss ich danach wieder zurück schicken, angeblich soll das Problem dann behoben sein und nicht wieder auftreten. Das Problem mit dem Bass ist bisher bei mir noch nicht aufgetreten, ich werde das aber weiter beobachten.

FehlerHandbuchTeufelSub


[Beitrag von Beaver228 am 02. Jan 2018, 18:29 bearbeitet]
Toto1981
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 02. Jan 2018, 18:55
Das ist ja lustig. Mir hat man den anstandslos gegen einen neuen getauscht. Leider hat man damit nur das Problem getauscht, aber Nr.3 ist ja bald da...

Das mit der Anleitung ist auch lustig...irgendwas läuft bei Teufel aktuell schief...
DJCoci
Stammgast
#44 erstellt: 02. Jan 2018, 20:36
Vielen Dank für die freundlichen Antworten bisher. Hätte ich´von Anfang an den Support angerufen dann hätte ich vielleicht schon ein Austausch auf dem Weg.
Ich habe lieber eine Email versandt um das Problem direkt an die Technikprofis zu senden. Beim telefonischen Support hat man glaube ich nur die Leute der Bestellannahme und Produktberatung am Telefon und ob die das Problem richtig einschätzen können weiß ich nicht.
Jetzt muss ich leider warten. Wenn hier eine Email vom 19.12.2017 noch nicht beantwortest wurde, dann muss ich bei meiner Email welche ich am 28.12.2017 versandt habe noch mal entsprechend länger warten.
Ich hoffe das es nicht mehr all zu lange dauert. Irgendwann ist meine Steckdose durch vor lauter rein- und rausziehen.
Tali04
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 03. Jan 2018, 01:00
Hallo Beaver,

Bitte gib doch Bescheid, ob die Verbindung mit dem Wireless-Transmitter das Pairing- und Standby-Problem beheben konnte. Das wäre dann auch die Lösung für mein Problem.

Habe es zwischenzeitlich geschafft über mehrere Einstellungsänderungen an meinem Yamaha einen vernünftigen Bass aus dem T10 zu bekommen. Wenn der Rest noch in Ordnung kommt - egal ob mit Transmitter oder durch Tausch - bin ich zufrieden.
Ebsche56
Neuling
#46 erstellt: 03. Jan 2018, 16:09
Hallo
Ich habe nun den Transmitter 5 Tage testen können.
Mein T8 funktioniert damit tadellos. Sobald ich den Transmitter aber trenne und den T8 mit Kabel verbinde sind die Probleme wieder da.
Beaver228
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 03. Jan 2018, 18:01

Ebsche56 (Beitrag #46) schrieb:
Hallo
Ich habe nun den Transmitter 5 Tage testen können.
Mein T8 funktioniert damit tadellos. Sobald ich den Transmitter aber trenne und den T8 mit Kabel verbinde sind die Probleme wieder da.


Ich hoffe mein Transmitter wird diese Woche noch geliefert, deine Antwort lässt mich ja nicht wirklich auf eine Problemlösung mit dem Gerät hoffen. Gib mal Bescheid wie sich der Teufel Support dazu geäußert hat.
DJCoci
Stammgast
#48 erstellt: 03. Jan 2018, 18:04
Recht herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Dann weiß ich ja worauf ich mich nicht einlassen werde wenn man mir ein solches Angebot unterbreiten wird. Wobei bei mir ja nicht das Problem mit der dauernd blinkenden blauen LED besteht sondern das er aus dem Standby nicht mehr aufwacht beziehungsweise die Clip LED in Verbindung mit der grünen LED nach einschalten der Musik leuchtet. Bislang habe ich immer noch keine Antwort auf meine Email erhalten.
Toto1981
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 06. Jan 2018, 11:33
So...gestern kam dann Sub 3.0 ...

Der scheint nun tatsächlich fehlerfrei zu laufen. Ich kann es immer noch nicht nachvollziehen, warum man den Austausch nicht auch anderen Anbietet Vielleicht müsst ihr am Telefon etwas verägerter klingen....

Nachdem der Sub noch ein paar Stunden mehr auf dem Buckel hat, melde ich mich nochmal...
DJCoci
Stammgast
#50 erstellt: 06. Jan 2018, 12:46
Recht herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich warte momentan immer noch auf eine Antwort. Das dauert ja echt extrem lange. Ich hoffe das man mir den Subwoofer auch tauschen wird und ich es nicht auch mit diesem Transmitter versuchen soll, welcher scheinbar nichts bewirkt.
Toto1981
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 06. Jan 2018, 13:01

DJCoci (Beitrag #50) schrieb:
Recht herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich warte momentan immer noch auf eine Antwort. Das dauert ja echt extrem lange. Ich hoffe das man mir den Subwoofer auch tauschen wird und ich es nicht auch mit diesem Transmitter versuchen soll, welcher scheinbar nichts bewirkt.


Ganz ehrlich....ich hätte trotz E-Mail schon längst angerufen. Du kannst das ja am Telefon erwähnen, dass du es per Mail versucht hast.

Los...ruf an
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel: Concept C2.1. Pegel nicht kontinuierlich / defekte Widerstände?
therob84 am 04.04.2018  –  Letzte Antwort am 06.04.2018  –  2 Beiträge
Jamo Sub 660 Probleme
theshadowhias am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  14 Beiträge
Subwoofer Pegel plötzlich extrem überhöht
ElectronicBodyMoritz am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Sub Teufel Concept S defekt?
jensfunk am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  7 Beiträge
Teufel K300SW Sub Poti
lukasg0815 am 16.12.2017  –  Letzte Antwort am 21.12.2017  –  14 Beiträge
Teufel Sub M5100SW Problem
ducduc am 02.05.2019  –  Letzte Antwort am 19.07.2019  –  4 Beiträge
Teufel sub knackt
aslanlotter am 26.02.2021  –  Letzte Antwort am 26.02.2021  –  4 Beiträge
Probleme mit Harman&Kardon Sub TS8/230
tommyblue am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  3 Beiträge
Subwoofer macht Probleme
Just-cel am 28.07.2019  –  Letzte Antwort am 02.08.2019  –  4 Beiträge
Teufel CR 1420 SW an Onkyo NR555
DennisMoritz77 am 31.05.2020  –  Letzte Antwort am 31.05.2020  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSchalller
  • Gesamtzahl an Themen1.499.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.880