Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist beim kauf eines PE 34 zu beachten ?

+A -A
Autor
Beitrag
luckyx02
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Nov 2009, 18:50
Moin,
Ich habe einen Telefunken W 210 alias PE34 angeboten bekommen. Was ist dabei zu beachten. Das ist ja kein Automatikspieler oder ?
Hat er eine Endabschaltung ? Wenn ja wie funktioniert die ? Gibts sonst noch was zu beachten beim Kauf ?
Danke schon mal für euren Input !
Lutz
SGibbi
Gesperrt
#2 erstellt: 22. Nov 2009, 21:45
(m)eine ausführliche Beschreibung findest Du im Telefunken Plattenspieler Thread auf Seite 12 oben:

gibbies PE 34 Beitrag

Ich hoffe, daß der Link funzt, ansonsten hilft die Suchfunktion
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Nov 2009, 22:41
Moin,
Danke für den ausführlichen Post Gibbi, habe mir das alles nochmal in Ruhe durchgelesen und vorallen die Transportsicherungen dem Versender zukommen lassen ! Danke nochmal.
Der Thread scheint im ganzen Internet die einzige ausgiebige Quelle für die alten PEs zu sein....
Werde da mal berichten wenn er eingetroffen ist.
Gruss Lutz
SGibbi
Gesperrt
#4 erstellt: 13. Dez 2009, 16:23
Hi,

und Danke für das Lob

Es ist gleichzeitig ein Lob an das HiFi Forum. Erwähnungen des PE 34 in anderen Foren führten fast immer zur Klobberei, hier im HiFi Forum findet man Lob. So unterschiedlich ist die Forenkultur.

Ich habe nicht alle PN´s aufbewahrt, aber es ist wirklich einiges angekommen, auch aus dem benachbarten Ausland, Frankreich, Belgien, England, usw. Im Forum bzw. Teilforum ist der Beitrag mittlerweile unter den Top 20 der Klicks. Und das, obgleich Google (zumindest mein Google) den Threat noch nicht findet.

Viel Spaß mit dem schönen Stück, und daß es gut erhalten ist.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Dez 2009, 17:02
Hallo Gibbi,
ausfühliches habe ich ja schon im "Telefunken Fred" dazu kundgetan. Hier nochmal ein update zu scharfen Schliffen. Aufgrund deiner Beschreibungen habe ich nochmal was probiert...
Habe nochmal mein ADC VLM MKIII rangeschraubt, das verträgt auch bedenkenlos 2p Ak. Da zu habe ich den Plattenspieler schief eingerichtet. Und zwar diagonal hinten links hoch nach vorne rechts runter. Es sind ungefähr 3-4° Schräge, lässt sich prima einstellen und es ist eine deutliche Verbesserung des Abtastens zu hören. Vorher gabs immer links leichte Verzerrungen inklusive Mittenverschiebung. Jetzt ist alles im Lot.
Da ich die ADCs wie meine Westentasche kenne, kann ich sagen wie der dreher klingt : Sehr rund ohne jede Schärfe aber immer präzise. Eine sehr stabile Raumabbildung. Der Sänger ist in der Mitte wie festgenagelt. Der Bass geht hinreichend tief und ist auch zeitrichtig dargestellt, kein Verschlucken des Anschlags. Die Höhen sind mit meiner "schiefen ebene" auch sehr sauber und klar ohne Klirr.
Aber Stimmen sind das was der PE 34 wirklich kann. Da muss auch so manch anderer vermeintlich "besserer" die waffen strecken. Norah Jones ist ein absolutes Gänsehauterlebnis mit dem PE 34.
Gruss Lutz
SGibbi
Gesperrt
#6 erstellt: 14. Dez 2009, 17:22
Hi,

wir müssen uns jetzt nicht über 2 Threads befeuern.

Ich wollte einfach etwas zum Rahmen & Entstehen meines Beitrags nachreichen.

Laß uns die Technik im TFK Thread diskutieren.

Danke

+ Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Perpetuum Ebner PE 34 läuft zu schnell
ruoky am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  5 Beiträge
Perpetuum Ebner PE 34
Jaguar_S-Type am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  24 Beiträge
Gibe es etwas beim kauf eines Tapedecks zu beachten?
destroyed am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  9 Beiträge
Was beachten beim Erstbetrieb eines gebrauchten CS-621 ?
timo7200 am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  30 Beiträge
Brauche hilfe beim Kauf eines MM Vorverstärkers
Markus0664 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Plattenspielers.BITTE!
xpablox am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  3 Beiträge
(Meine) Erfahrungen mit und zu PE 33 -34
luckyx02 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  2 Beiträge
Inbetriebnahme eines gebraucht gekauften Spielers - was ist zu beachten?
Helge_W am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  8 Beiträge
Resonanzfrequenz - was ist zu beachten?
Pilotcutter am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  22 Beiträge
Kaufempfehlung Dual / PE Plattenspieler
bmw-bogser am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262