Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche sehr sehr günstige Bandmaschine/Tonbandgerät

+A -A
Autor
Beitrag
Marvin93
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2010, 14:34
Hallo mal wieder,

dies mal suche ich nach einer bandmaschine. Wie schon in der überschrift gesagt sollte sie wenig kosten. Mit wenig kosten meine ich sehr wenig kosten also nicht mehr als 20 euro. Ich weiß dafür bekommt man nichts besonderes, aber die bandmaschine brauch nichts besonderes sein.
Das ding brauche ich hauptsächlich erst mal zum ausprobieren und lernen wie man mit sowas umgeht. Später (wenn ich mal wieder geld habe, was ich im moment nicht habe) kann ich mir dann mal was besseres kaufen. Aber im moment tuts erst mal ein primitives gerät.

Ob vierspur oder zweispur ist mir eigendlich egal. Wenn das ding neue riemen braucht, ist mir das auch noch egal aber sie sollte schon funktionieren.
9,5cm und 19 cm als bandgeschwindigkeiten sollten schon vorhanden sein. Wenn möglich sollte sie auch nicht schwarz sein sondern silber oder weiß oder in einer holzzarge.

Wenn ihr was habt oder mir was empfehlen könnt meldet euch doch einfach

lg
Marvin

P.S.: Habe das thema auch schon im Dual-Board gepostet
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2010, 09:40
Der Marvin.

Also für 20 Euro würdest Du nur Schrott einkaufen. Entweder sind die Köpfe verschlissen, oder das Gerät befindet sich insgesamt in einem desolaten Zustand.

Tipp, spare Dir Dein Geld und schieße Dir dann eine Revox A77, oder B77, wenn Du gut was gespart hast (ca.500 Euro). Der Vorteil dieser Maschinen ist, dass die Ersatzteilversorgung gesichert ist und sie sehr robust sind.

Ich habe selber eine revidierte B77.

Was nützt Dir eine 20 Euro Maschine - wobei ich da schon bezweifle, ob es für 20 Ocken überhaupt eine zu kaufen gibt - wenn die Köpfe "runter" sind, keine neuen, oder gute gebrauchte mehr zu bekommen sind, oder die Elektronik einen Klatsch weg hat, oder..oder..oder..?

Damit vermießt Du Dir die ganze Sache.

Also nochmal, spare genug Geld und kaufe eine Revox. Wenn Du dann noch eine revidierte bekommst, kannst Du Dich glücklich schätzen.

So als Tipp empfehle ich Dir diese Seite.

Und im Biete Bereich wird zB. diese und diese angeboten.

Melde Dich dort einfach mal an und behalte die Seite im Auge, wenn Du genug Kohle hast.

Und wenn Geld nebensächlich ist, bevorzugt man revidierte Geräte von DiBenedetto



[Beitrag von MikeDo am 19. Jun 2010, 09:56 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2010, 09:43

P.S.: Habe das thema auch schon im Dual-Board gepostet


Hättest besser im Revoxforum gepostet.




Marvin93
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2010, 12:47
Hi Michael,
naja ne revox a77 oder b77 ist sicher ne super maschine und wie du schon sagtest ersatzteile bekommt man noch immer und die qualität dieser geräte ist auch super da gibts wirklich nichts gegen zu sagen.
Ich denke sparen wäre nicht schlecht. Aber als 17 jähriger krieg ich keine 500 euro zusammen es sei denn ich spar das gelt von 2 mal weihnachten und geburtstag
geh nähmlich noch zur schule und weil wir demnächst umziehen gibts da auch einiges zu tun tapezieren, tapete abreißen, böden verlegen und kartons packen und möbdel ab- und aufbauen.
Heißt also verdienen kann ich mir auch erst mal nicht wirklich was.
Für 20 euro plus versand bekommt man nichts besonderes. Höchstens ne philips oder grundig maschine.
Oft müssen die riemen gewechselt werden und das gerät von innen saubergemacht oder mal neu gehölt. Das ist mir klar, aber das habe ich schon mit einkalkuliert.
Würde ich ne revox für 70 euro bekommen bei der nicht mehr zu viel gemacht werden muss würde ich mir villeicht eine kaufen aber unter 150 bekommt man da so gut wie nichts.
Alternative wäre noch eine akai mit glasköpfen, aber da gibts wie bei den billiggeräten auch keine ersatzteile mehr und wie ich schon gehört hab macht es ganz und garnicht spaß eine akai zu reparieren
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2010, 17:21
Hi Marvin.

Brich nichts übers Knie. Ich empfehle nochmal, spare lieber und kaufe Dir in absehbarere Zunkunft etwas vernünftiges.
Du wirst nicht glücklich werden mit einer 20 Euro Gurke.

Es ist kaum vorstellbar, dass man solch' eine Maschine einfach reinigt und ölt, neue Riemen installiert und sie liefe wie neu.

Überlege es Dir nochmal und spare lieber.


earnyh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Jun 2010, 18:24
Hi Marvin,

zum reinschnuppern mein Tip, Teac X3 Teac X300 ......
Bekommst du günstig,(unter 100€),
sind relativ "späte Baujahre",Dreimotorenlaufwerke,
schon brauchbar und eigentlich noch Plug and Play Geräte.Selten verbastelt.

Wenn es dir dann gefällt,ganz klar die Vernunft-Lösung,
Revox,oder vieleicht was schönes Pioneer RT909 oder
Technics ,Akai oder oder...
Aber das ist eine andere Preisliga.

Habe selber mit den Teacs angefangen,jetzt habe ich noch
eine Revox A700 und eine Pioneer RT909,aber ehrlich gesagt macht der Betrieb keinen Sinn.
Sieht halt schön aus..Und macht Spass..(manchmal)

Das Bandmaterial geht ganz schön ins Geld,die Qualität ist zwar gut aber eine gute Digitalaufnahme ist auch nicht zu verachten
und wenigstens verlustfrei zu duplizieren und zu archivieren!!
Und meine Schallplatten spiele ich direkt ab,die nehme ich bestimmt nicht auf Band auf.

Live Aufnahmen,wenn du die Möglichkeit hast wäre ein Uher Report was.
Da wirst du aber bei einem brauchbaren Gerät auch bei 300 bis 400 € landen wenn du es nicht selber restaurierst.

Gruss Earny
(der seine Teacs noch mal anwerfen muss)
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2010, 19:08
@ earnyh

Stimmt, der Kostenfaktor Bandmaterial ist nicht zu unterschätzen. Ich habe mich vor Jahren umfangreich mit Bändern (Quantegy 456 Grand Master auf Aluspule) eingedeckt, als sie noch halbwegs günstig waren.

Eine Bandmaschine ist nur aus nostalgischen Gründen sinnvoll.
Ist auf Dauer eine kostpielige Angelegenheit.


Marvin93
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jun 2010, 20:11
... oder wenn man sich wie ich die bänder von seinem opa ausleihen will auf dem man die kleine mama mit der oma singen hört
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandmaschine
Murks am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  50 Beiträge
Tonbandgerät anschliessen, Din an Cinch? macht Probleme
linus3 am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  15 Beiträge
Bandmaschine: Dumpfer Ton und keine Aufnahme mehr!
Janek am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  10 Beiträge
Suche sehr kleines Kassettendeck
-MATZE_B- am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  13 Beiträge
Problem mit Tonbandgerät
DJ-Spacelab am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  2 Beiträge
Philips N 4450 Bandmaschine
Luger08 am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  17 Beiträge
Bandmaschine - ton kaum hörbar
Sovebamse am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  3 Beiträge
Bandmaschine oder Kassettenrecorder
Ixioideae am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  13 Beiträge
Tonbandgerät zur Aufnahme verschiedener Schallquellen
turntablo am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  12 Beiträge
Suche sehr schlichten Plattenspieler gebraucht/neu für 500?
Vinc1 am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856