Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Saba PSP 480

+A -A
Autor
Beitrag
Dynacophil
Gesperrt
#1 erstellt: 29. Jul 2010, 19:44
Hi

gerade bin ich nach einem wieder einmal sehr delikaten Versand- und Verpackungserlebnis bei der Bestandsaufnahme des Players und stoße dabei auf Hindernisse und fragen.


Ich muss leider feststellen dass das Originale System defekt zu sein scheint



Die Nadel/der Nadelträger ist vertikal nicht flexibel und steht irgendwie schräg da. Das kann ich mir nicht als normal vorstellen. Jetztn ist die Frage: was ist das für ein seltsames System, gibt es dafür Nadeln, oder gibt es solche Systeme?

Oder aber kann ich nicht an den SME-Anschluss eine Standard-Headsell anbauen?
Problem ist erstmal schon das Gewicht... ich muss um den Arm zu nullen hinten trotz äusserster Position Gewicht auflegen.



Theoretisch geht das - ist das in der praxis sinnvoll?
Oder was meint ihr...?

Oder soll ich mir ne ellyptische Jico-Nadel für das ATN51E holen... um das Gerät original belassen zu betreiben?


[Beitrag von Dynacophil am 29. Jul 2010, 20:15 bearbeitet]
analogfetischist
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jul 2010, 21:29
Hallo Helge,

mit dem Saba kenn ich mich nicht aus, aber der Tonarm und das Modell sieht einem Luxman Modell verdächtig ähnlich.

Siehe hier:

http://www.audio-ext...enspieler-p-932.html

Auch hier ist ein anderes Headshell verbaut, das müßte schon funktionieren. Saba hatte so ultraleicht Headshells für diese Player (Habe soeins mit meinem letzten PSP 910 weggegeben, leider...)

LG
Stefan
Dynacophil
Gesperrt
#3 erstellt: 29. Jul 2010, 22:02
ok, mit irgend was ultraleichtem als Headshell dürfte es gehen. das At System wiegt nix im vergleich zur Ortofonheadshell, und das ist eigentlich was leichtes...

und - im Prinzip ist das Luxman-Teil derselbe Dreher...
im Detail etwas feiner verarbeitet.

Da sieht der Saba wie die chinesische Kopie aus...


Jico Nadel 45$
Nadelparadies Original AT E Nadel 22€


das komplette Original AT System wiegt keine acht gramm...
also ne Headshell finden die damit konkurriert...

hab gerade ne JICO geordert... 69$ inkl. shipping express

alle Nadeln die ich hier so fand waren nachbauten... 19-30€... und wenn Nachbau, dann Jico

in Usa fand ich ne Xe (shibata?) für 90$ plus Porto... das war mir zuviel...


[Beitrag von Dynacophil am 29. Jul 2010, 22:53 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jul 2010, 23:20
Hallo Helge,

vermutlich ist die Nadel falsch auf das System gesteckt / gedrückt worden. Wenn man das mit Gewalt macht, blockiert der Nadelträger auf die von Dir beschriebene Weise, dabei kann er auch zerstört werden. Einfach mal abziehen und vorsichtig neu aufstecken, vielleicht ist noch was zu retten. Als Ersatznadel hätte sich sonst die ATN-55XE, die auch unter den Bezeichnungen -57XE oder -59XE läuft, angeboten. Ist keine Shibata, sondern nur ein schärferer elliptischer Schliff mit ganzem Stein. Ich habe diese Nadeln unlängst in den USA für $49.- erworben und muss sagen, dass sie das Geld wert sind. Da diese Nadeln die einzigen sind, die sich für mein Lieblingsspielzeug eignen, habe ich sie hier beschrieben:

http://ps-f5.com/accessories-spares/styli

Dank an dieser Stelle noch mal an Manfred / lini für die ursprünglichen Informationen zu diesen AT-Nadeln

Grüße,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#5 erstellt: 29. Jul 2010, 23:26
ah, das ist die Nadel die ich für knapp 90$ irgendwo entdeckt hatte...

aber egal, ich war bisher immer mit Jico zufrieden... in ner Woche werd ich es wissen.

mit der Alten hab ich probiert.... beim Abnehmen fiel irgend ein sehr kleines rechteckiges Teil runter, dann die Nadel ab... das wird wohl totalschaden sein. Schief war sie aber schon im abben Zustand vorher...
lunatic303
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jul 2010, 23:35
Jo, die hat dann jemand mit ziemlicher Sicherheit gewaltsam aufgesteckt, schade drum, aber so eine Jico ist ja auch selten verkehrt.. $90.- ist wirklich krass, ich hatte mich noch über die $49.- gefreut, das ergab ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis. Die Bestände gehen wohl zur Neige, der Webshop meinte damals schon, sie hätten nur noch "very few" davon..

Berichte bitte mal, wie sich die Jico so macht, wäre für zukünftige Interessenten und PS-F5 / PS-F9-Enthusiasten evtl. eine Alternative.

Gute Nacht,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#7 erstellt: 30. Jul 2010, 08:16
Ist das System denn was vernünftiges?
Es wirkt so... billig, dieser Plastikträger....
Ist die Klemmschraube unten für die Fixierung des Überhangs? Es sieht auch so aus als könne man den Überhang einstellen.

Oder .... sollte man ein leichtes headshell besorgen und sowas wie'n Ortofon VMS 20 MK2...? Das gefällt mir nämlich zum Einlesen sehr gut, das was ich hier hab ist das einzige was ich hab das absolut kanalgleichen pegel hat... Ich weiss nur nicht wie ich mit dem Gewicht hinkomm.

Ich würde den Dreher als Einlesegerät am PC benutzen wollen, wegen vollautomat und Armpositionierung. Bin gespannt auf Probeaufnahmen.


[Beitrag von Dynacophil am 30. Jul 2010, 08:35 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jul 2010, 13:30
Hi,

ich kann leider nur von der Nadel sprechen, da mein PS-F5 ein eigenes, proprietäres System von Sony fährt. Und auf eben dieses passen nur die Nadeln ATN-51(E) und die ATN-55XE.

Die XE klingt an dem Sony-System erstaunlich gut, ich hätte mit viel weniger gerechnet. Habe auch einige Aufnahmen damit gemacht, Pegelungleichheiten sind sehr gering und das Resultat kann man sich gut anhören.

Wir können gerne mal Aufnahmen vergleichen, die Jico gegen die ATN-55XE. Müsstest nur Bescheid sagen, wenn die Nadel da ist..
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 30. Jul 2010, 14:00
denke nächste woche wird sie kommen. Ist schon versandt.
Zoll fällt nicht an, also sollte sie direkt im Briefkasten landen.
ATN51s sollte doch auch passen... allerdings will man die wohl nicht.


wie ist das eigentlich... dieser Armschrittmotot der durch das anwinkeln des armes geseuert wird... ist das normal und sinnvoll? Der winkel der Nadel zur Rille ändert sich doch so ständig:
Es zieht den arm nach innen, der der Schrittmotor rückt nach, es zieht den arm nach innen, der schrittmotor rückt nach... Ist mein erster linearer, verzeih meine Unbedarftheit...

dann versetzt beim Lift betätigen der Arm immer einen tick nach aussen...


mist:
bei LPgear
ATN-55XE 69,95$

LPTune 49,95$ aber da steht nichts von original

und die Krönung:
http://www.stylusplu...xe-stylus-3793-p.asp
aber da stimmt was nicht, sphärisch ist das xe nicht... da ist iwie alles durcheinander. Ansonsten wär das billig...

genau wie:
http://www.stylusplu...ax-stylus-3787-p.asp
wenn das original ist...


[Beitrag von Dynacophil am 30. Jul 2010, 14:13 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jul 2010, 14:08
Ich kenne zwar den Saba nicht, aber das Prinzip scheint dem des PS-F5 zu ähneln, vielleicht sind auch alle Linear Tracker so aufgabaut, habe leider auch nur den einen.

Beim Sony gibt es zwei kleine Stellschrauben für die Feinjustage des Arms sowie ein Blech, das mit dem Arm verbunden ist und die Bewegung mitmacht. Dieses Blech verdeckt ab einem gewissen Winkel des TA zur Rille einen optischen Sensor und der Schrittmotor wird aktiviert.

War eine ewige Fummelei diese Komponenten aufeinander abzustimmen, dank Service Manual aber machbar. Die Schrauben habe ich dann mit Loctite gesichert

Hast Du ein Manual für den Saba? Ich würde mal vermuten, dass es dort auch Justage-Möglichkeiten gibt..

Ach ja, die ATN-51S hatte ich ganz vergessen, die war original drauf, klingt auch gar nicht mal so schlecht, aber die 55XE ist definitiv besser..
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 30. Jul 2010, 14:15
ja, da sind zwei abgedeckte Löcher unter der Ruheposition des Armes.
wie weit sollte der Arm sich bewegen bis der schrittmotor weiterrückt?
Leider kein manual...ist aber baugleich mit Nordmende ...


[Beitrag von Dynacophil am 30. Jul 2010, 14:16 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2010, 14:32

lunatic303 schrieb:
Ich kenne zwar den Saba nicht, aber das Prinzip scheint dem des PS-F5 zu ähneln, vielleicht sind auch alle Linear Tracker so aufgabaut, habe leider auch nur den einen.

Beim Sony gibt es zwei kleine Stellschrauben für die Feinjustage des Arms sowie ein Blech, das mit dem Arm verbunden ist und die Bewegung mitmacht. Dieses Blech verdeckt ab einem gewissen Winkel des TA zur Rille einen optischen Sensor und der Schrittmotor wird aktiviert.

War eine ewige Fummelei diese Komponenten aufeinander abzustimmen, dank Service Manual aber machbar. Die Schrauben habe ich dann mit Loctite gesichert

Hast Du ein Manual für den Saba? Ich würde mal vermuten, dass es dort auch Justage-Möglichkeiten gibt..

Ach ja, die ATN-51S hatte ich ganz vergessen, die war original drauf, klingt auch gar nicht mal so schlecht, aber die 55XE ist definitiv besser..



Geht bei Technics Linearen (z.B. SL-Q5) genau so, der Spur fehlwinkel ist wohl zu vernachlässigen. Ob er aber besser ist wie bei Drehtonarmen ?
Don`t know......
gruß
Dynacophil
Gesperrt
#13 erstellt: 30. Jul 2010, 17:04
das war das XE was ich zuerst gefunden hatte...
http://www.turntableneedles.com/Needle-210-DEX_p_949.html
auch irgendwie nicht klar ob Original oder aftermarket..
lunatic303
Stammgast
#14 erstellt: 31. Jul 2010, 08:23
@highfreek: Das habe ich mich anfangs auch gefragt, ob der Spurfehlwinkel wirklich besser ist, nachdem ich aber alles soweit justiert hatte, könnte ich es mir gut vorstellen. Mein Schrittmotor macht jetzt sehr kleine und sehr regelmäßige Schritte. Wenn die Platte nicht exzentrisch ist, liegt der TA wunderbar zur Rille. Das war vor der Justage nicht so, da waren die Motorschritte recht grob und unregelmäßig, gelegentlich blieb die Nadel sogar hängen und ist dann gesprungen.. Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass das hochgelobte Tangential-Prinzip daran scheitern könnte, da wurde ja doch jede Menge Fachwissen in die Entwicklung gesteckt..

@Dynacophil: Also wenn die nicht orginal ist, könnte man nach der Produktbeschreibung wohl von Betrug reden: "You will receive a genuine Audio Technica ATN-57XE top of the line needle." Auf der anderen Seite muss man schon aufpassen, phonophono führte bis vor kurzem "originale" ATN-51E, die bestellte Nadel hat sich dann aber als (schlechter) Nachbau erwiesen, ein Umtausch war zwar kein Problem, aber wenn ich den Nachbau nicht am fehlenden AT-Signet erkannt hätte, hätte ich wohl erst nach der Einspielphase reklamiert, was vermutlich zu spät gewesen wäre.. Es gibt die Nadel übrigens bei lptunes.com für aktuell $69.- und das sind sicher Originalnadeln..

Schönes WE,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 31. Jul 2010, 08:50
ja, LPtunes hab ich dann auch gesehen... was so - in ner Suche ausmachen..
Aber JICO ist bereits unterwegs.

Zum Thema Schritmotor Justierung könntest du vielleicht ein kleine Tut(orial) erstellen ??
Das wäre mein Ziel zum einlesen von Scheiben ein möglichst ideal abtastendes Teil zu benutzen... dies bei manchen Scheiben auftretenden Verzerrungen im Innenring nervten mich manchmal Ich hatte dann zuletzt zwei Headshells mit VMS 20MK2, eine auf Innen justiert und eine auf aussen und hab Platten die es Wert waren in 2 Etappen pro Seite recorded.
lunatic303
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jul 2010, 09:33
Habe Dein fantastisches Verpackung-Tutorial schon gesehen, wenn ich sowas mache, sollte es auf ähnlichem Niveau sein, dazu fehlt mir gerade die Zeit. Geplant ist das aber ohnehin, eigentlich für die Website ps-f5.com, aber vielleicht können ja auch Nutzer anderer Dreher davon profitieren? Naja, ich müsste das gute Stück dazu vor allem wieder öffnen und bin gerade so froh, dass alles perfekt läuft, diese feinmechanische Bastelei ist eigentlich gar nicht mein Ding, kostet mich jede Menge Nerven

Ich schicke Dir aber gerne das Service Manual des Sony zu, da hast Du dann auch schicke technische Zeichnungen, die das Prinzip gut darstellen.

Schick mir bei Interesse einfach eine PN mit Deiner eMail-Adresse, dann sende ich Dir das PDF.

Grüße,

Patrick

Edit: Verzerrungen kann ich nach der Justage und mit der ATN-55XE übrigens keine heraushören, auch nicht auf der Innenrille


[Beitrag von lunatic303 am 31. Jul 2010, 09:35 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#17 erstellt: 31. Jul 2010, 09:44
in Hamburg ist grad nen SABA480 bei Ebay
vielleicht nimmste den

Das wäre SUPER, email unterwegs, was für ne Dateigröße?


[Beitrag von Dynacophil am 31. Jul 2010, 09:45 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#18 erstellt: 31. Jul 2010, 10:07
Das wären so 8,5MB. Wenn das passt, schicke ich jetzt..
lunatic303
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jul 2010, 11:15
Falls Du mit dem Sony-SM gar nichts anfangen kannst, hier gibt es auch das SM für Deinen Saba:

http://www.manuals-i...&keyword=saba+psp480

Kostet leider ca. $15.-. Von dort habe ich auch das SM des Sony. Wenn gar nichts im freien Netzt geht, ist das eine hervorragende Quelle..

Grüße,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 31. Jul 2010, 11:25
da ich den SABA vermutlich behalte und es nie schaden kann hol ich mir das SM!
lunatic303
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jul 2010, 11:40
Ja, das habe ich mir auch gedacht.. Wenn man sich überlegt, wie viel Zeit man mit Rumrätseln verbringt ohne SM, geht die Investition schon in Ordnung. Und sollte man den Dreher irgendwann verkaufen wollen, macht sich so ein SM im Agebot bestimmt auch nicht schlecht..

Dann mal viel Erfolg!
Dynacophil
Gesperrt
#22 erstellt: 31. Jul 2010, 11:43
ja, und wenn der Scan ordentlich ist ist der Preis ok...

hoffe nicht dass das so ein schiefes Ding aus nem nicht zerlegten SM automatisch gezogenes Teil ist... in Fax-Auflösung.
lunatic303
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jul 2010, 13:35
Glaube ich eigentlich nicht. Das PS-F5-Manual sieht ja recht ordentlich aus, ich denke, die werden schon einigermaßen auf die Qualität achten, sonst macht man das Geschäft wahrscheinlich nicht sehr lange..
Dynacophil
Gesperrt
#24 erstellt: 31. Jul 2010, 13:42
Das hast du auch da her...?
lunatic303
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jul 2010, 13:55
Ja, das kommt auch von der Site.. Daher würde ich vermuten, dass die Qualität passt. Hatte das SM damals auch nur dort gefunden, die haben einen sehr umfangreichen Fundus..
Dynacophil
Gesperrt
#26 erstellt: 01. Aug 2010, 10:20
so... ich konnt's nicht lassen...

hab eben mal ne Vergleichsaufnahme gemacht.
Beide mit dem VMS20EO MK2, beide bei 1,2g

einmal mit dem PSP480 (dem ich vier Spike-Auflagen zusammengeklebt als Gewichtserweiterung spendieren mußte um ihn zu leveln)
und dem Visonik VT8300 mit Arm vom 9300

Ich hab das Letzte Stück der Guesch Patti Labyrinthe Seite 1 aufgenommen, da ich wissen wollte ob sich Unterschiede im Abtastverhalten im Innenbereich gegenüber dem Tangentialarm zeigen.

gibt es Software die sowas vergleichen könnte?

argh.. meine Neuaufnahmen Partition ist fast voll... muss ich doch mal an die lästige Weiterverarbeitung gehen.

Der Visonik lief ne Spur schneller wie's scheint...

Da sind tatsächlich deutliche Unterschiede zu erkennen in der wave...



[Beitrag von Dynacophil am 01. Aug 2010, 10:58 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#27 erstellt: 03. Aug 2010, 09:12
So... das SM ist da, sieht ganz gut aus, die Scanauflösung ist ausreichend - bis auf mitgescannte Lochungen und Falten... das werd ich nochmal überarbeiten bis es mir gefällt. bisserl schief alles und die positionierung auf der Seite hüpft beim Durchblättern und die Seiten sind unterschiedlich gross..
lunatic303
Stammgast
#28 erstellt: 04. Aug 2010, 09:58
Ja, wirklich perfekt sieht meines ja auch nicht aus, aber das sind ja eher kosmetische Geschichten, zumindest kann man selbst die kleinsten Schriften gut lesen, inkl. der Erstzteilnummern

Und, schon eine Möglichkeit gefunden, den Schrittmotor zu justieren?
detegg
Administrator
#29 erstellt: 04. Aug 2010, 10:37

gibt es Software die sowas vergleichen könnte?

... kann wavelab evtl. die Differenz zweier Signal ermitteln?

;-) Detlef
Dynacophil
Gesperrt
#30 erstellt: 04. Aug 2010, 10:41
k.P.
sag du es mir? Kann es?


[Beitrag von Dynacophil am 04. Aug 2010, 11:24 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#31 erstellt: 04. Aug 2010, 20:21


lieber lunatic, sieht das normal aus? ich bekomm das Teil da nicht ohne Angstzustände rein...
Immer wenn ich den Nadelträger halb drin hab, drückts die Nadel raus und nah einer seite hin blockiert sie - das macht sie ja irgendwie sinnlos...
wirf doch mal einen Blick drauf... was soll man da falschmachen.. die kaputte geht problemlos drauf (kein wunder, keine Nadel und -aufhängung mehr da..)


[Beitrag von Dynacophil am 04. Aug 2010, 20:22 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#32 erstellt: 04. Aug 2010, 20:56
ah... geschafft...

man muss tatsächlich den Nadelträger ansetzen, dann die Nadel etwas runterdrücken, bei angedrückt gehaltener Nadel den Träger weiter schieben und dann die Nadel wieder loslassen. Als wenn die mit den V-förmig angeordneten Ärmchen an etwas vorbei muss... Irre.. und sowas ohne Bedienungsanleitung.
Einfach reindrücken = Schrott. Das hat die Alte wohl mehrmals hinter sich, die hing von anfang an schief...

Ich muss sagen, im Vergleich zum VMS 20: viehischer Bass-punch - aber sauber, und Kanalgleich, wobei da mach ich erstmal ne Testaufnahme mit...



[Beitrag von Dynacophil am 04. Aug 2010, 23:32 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#33 erstellt: 04. Aug 2010, 23:20
Ich Depp, jetzt habe ich zuerst die PN gelesen und geantwortet. Freut mich, dass Du sie ohne Schaden reinbekommen hast Und dass die Nadel öffensichtlich nicht schlecht tönt
Dynacophil
Gesperrt
#34 erstellt: 04. Aug 2010, 23:30
ich habs eben andersrum gemacht oder nein, genauso...


[Beitrag von Dynacophil am 04. Aug 2010, 23:31 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#35 erstellt: 05. Aug 2010, 19:07
Sag mal, ich find nirgends Daten von dem AT51..

was für einen gain hat das? es kommt mir deutlich leiser vor als das VMS20EO...
lunatic303
Stammgast
#36 erstellt: 05. Aug 2010, 19:20
Übermäßig laut sind die wirklich nicht. Habe nur eine Angabe für die ATN-51S, da sind es 2,3mV bei 3,54cm/Sek. und 1kHz. Ich bekomme das nur nicht so mit, weil mein PS-F5 ja einen eingebauten Vorverstärker mit regelbarer Lautstärke hat, somit passe ich den Pegel einfach an den meines Standarddrehers an, dann fliegen einem beim Umschalten auch nicht die Ohren weg
Dynacophil
Gesperrt
#37 erstellt: 05. Aug 2010, 19:40
ich merks, weil ich meinen Bellari nie weiter als 3/4 auf hatte und mich jetzt immer zw. 3/4 und 4/4 bewege...
lunatic303
Stammgast
#38 erstellt: 14. Aug 2010, 09:15
Moin Helge,

hatte ganz vergessen, dass es zur ATN-55XE auch ein Datenblatt gibt, samt Montageanleitung. KOmmt zwar etwas spät, aber vielleicht kannst es ja doch brauchen:

http://www.vinylengine.com/library/audio-technica/at55.shtml

Grüße,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#39 erstellt: 14. Aug 2010, 09:16
oh verdammt, DA hätt ich selber gucken können... vieles da ist von mir.

3,5V... 1.5V unterschied gegenüber dem VMS20eo mit dem ich vorher recorded habe.

Hab ich denn eigentlich bei dem Dreher/Arm überhaupt Alternativen? Ortofon Concorde oder so?


[Beitrag von Dynacophil am 14. Aug 2010, 09:22 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#40 erstellt: 14. Aug 2010, 13:31
Kann ich Dir leider nicht sagen, das AT-55 gab es wohl für drei verschiedene Befestigungsarten.. Diese Frage müsste man evtl. an Manfred (lini) weiterreichen, der kennt sich da aus. Oder Er hat mich in diesem Thread schon mal dazu beraten:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-10824.html

Grüße,

Patrick
Dynacophil
Gesperrt
#41 erstellt: 14. Aug 2010, 13:35
Headshell + System dürfen halt nicht alllzu schwer sein... das AT51 in meiner Bauform wiegt komplett 7,5g
Dynacophil
Gesperrt
#42 erstellt: 28. Aug 2010, 15:02
so... hab ein OMB ohne Metallplatte in ne Ortofonheadshell ohne Bügel gepflanzt... und siehe da... ich kann es grad' so nullen und Einstellen. Ein noch leichteres headshell noch gefunden und es wär perfekt, sogar upgradefähig auf OM20/30 Nadel. Wieder gewohnter Pegel...



[Beitrag von Dynacophil am 29. Aug 2010, 09:53 bearbeitet]
924S2
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Aug 2011, 21:15
Weiß jemand, wie man den Vorschub justiert ... meiner will nähmlich manchmal nicht weiter ...
kinodehemm
Inventar
#44 erstellt: 12. Aug 2011, 08:34
Moin

..vergesst es, war OT.


[Beitrag von kinodehemm am 12. Aug 2011, 08:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba PSP-250 Nadel/System
dark_aragon am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  7 Beiträge
Saba PSP 250 / System und Nadel Frage
Powermonger am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  20 Beiträge
Saba PSP 250 Neuling
DerDuder am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  31 Beiträge
SABA PSP 450 Tangential
cromacoma am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  12 Beiträge
Verschiedene Fragen zu SABA PSP 250
Woschdebobbel am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  7 Beiträge
Saba PSP 360, öffnen
sandmann319 am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  9 Beiträge
Saba PSP 900 oder Dual CS1246
nastyyyyyy am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  8 Beiträge
Saba PSP-350 Tonabnehmerwechsel
Volnox am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  23 Beiträge
SABA PSP 480 Tangential, baugleich Luxman PX-101, Nordmende RP1651,Uher PS-936
Compu-Doc am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  40 Beiträge
SABA PSP 284 - Auflagegewicht etc ?
Gonzore am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.757