Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadelpflege

+A -A
Autor
Beitrag
jock
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2004, 16:37
Hallo Leute,

wie reinigt ihr eigentlich eure (Plattenspieler-) Nadeln ? Bislang habe ich mich darauf beschränkt den Staub wegzublasen und hin und wieder ( selten ) mit einem feinen Pinsel etwas Isopropanol aufzutragen. Gibt es die 'amtliche' Methode zur Nadelpflege ?

jock
Holger
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2004, 21:15
Ob man sie "amtlich" nennen kann, weiß ich nicht, aber hier ist meine Methode :
AT 637 (der elektronische Nadelreiniger von Audio Technika, leider nur noch - und leider meist recht teuer - z. B. über eBay zu bekommen) mit einem Tröpfchen "The Disc Doctor Stylus Cleaner" beträufelt und eingeschaltet auf den Teller legen (der sich NICHT drehen sollte ) und die Nadel auf das Kissen absenken (Lautstärke auf Null). Zehn bis zwanzig Sekunden vibrieren lassen und wieder runter mit der Nadel - fertig.
Erstklassige Ergebnisse, "sauberer" Klang .


[Beitrag von Holger am 07. Apr 2004, 21:16 bearbeitet]
LP12
Inventar
#3 erstellt: 07. Dez 2004, 14:00
Das Ding ist - glaube ich jedenfalls - später von AKAI nachgebaut worden. Meins ist jedenfalls von AKAI und sieht baugleich aus.
Funkster_2
Stammgast
#4 erstellt: 07. Dez 2004, 14:42
Hallo Spezies,
wie ist denn das Grundprinzip dieser Vibratoren?
Gruss
LP12
Inventar
#5 erstellt: 07. Dez 2004, 16:20
Sie vibrieren
Holger
Inventar
#6 erstellt: 07. Dez 2004, 16:35
Tja, so einfach ist es wohl wirklich.
Ein kleines "Kissen" aus kurzen Härchen wird durch einen Motor in Oszillation versetzt.
Wenn man die Abtastnadel dann auf/in das "Kissen" absetzt, sorgt die Bewegung der Härchen für eine Art "Polieren" der Nadel, verstärkt wird der Effekt durch Hinzufügen eines Tropfens Nadelreinigungsflüssigkeit in das "Kissen".
Klappt ganz hervorragend und ist sehr schonend.

So sieht das Teil aus :



[Beitrag von Holger am 07. Dez 2004, 16:37 bearbeitet]
LP12
Inventar
#7 erstellt: 07. Dez 2004, 21:16
... und ist immer die absolute Lachnummer im Bekanntenkreis , denen wohl das Verständnis für sowas fehlt.

Das AKAI ist doch nicht baugleich. Funktioniert aber nach dem gleichen Prinzip.

Die Dinger produzieren ein sehr penetrantes Summen. Wie schon erwähnt : immer schön die Lautstärke auf Null drehen. Gut gespült läufts dann wieder besser .


[Beitrag von LP12 am 07. Dez 2004, 21:20 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 06:48
Ich habe eine kleine Reinigungsflasche mit einem Schraubverschluß in dem sich eine kleine Bürste befindet. Gefüllt habe ich sie mit dest. Wasser. Ich schüttle kurz auf, damit die Bürste naß ist, dann streiche ich von unten ein bis zweimal sanft über die Nadel und während das Plattenwechsels trocknet die Nadel bereits wieder ab. Mit einer Okularlupe vergewissere ich mich nocheinmal, dann gehts mit staubfreier Nadel samt Träger weiter... Funzt bestens.

Gruß
André
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtige Nadelpflege ?
Superrogi am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
reinigt ihr eure platten?
loritas am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  19 Beiträge
Wie reinigt ihr Eure Nadeln?
Belzebub69 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  32 Beiträge
Meine Nadel fängt den Staub - Abhilfe gesucht!
km163 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  6 Beiträge
Plattenspieler wieder ausgemottet
schmiddi am 28.11.2002  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  8 Beiträge
Revox B795 springt hin und wieder
woolfinator am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  6 Beiträge
T4P Nadeln
Luger61 am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  11 Beiträge
Laser-Plattenspieler: Gibt es den schon?
am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  41 Beiträge
Nachbau-Nadeln: Jico und "Stylus Company" identisch?!
Dan_Seweri am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  3 Beiträge
Alternative Tonabnehmer/Nadeln für Medion
Taaazman am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.206