Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mitlaufarm Canton Discostat

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2011, 21:31
Noch mal ne Frage in die Runde...
Ich hatte mal einen Mitlaufarm von Canton, mit Carbonpinselchen vorn, zur Ableitung von Aufladungen.
Diese Teil hab ich leider verpoltert.
Nun habe ich gleiches Teil vererbt bekommen, mit Kupferpinselchen vorn. Ist wohl ein paar Semester älter als mein alter Arm. Ist der genau so gut, oder schrotte ich die Platten eher mit dem Kupferdrähtchen???
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Mai 2011, 13:47
Keine Antwort

Welcher Mitlaufarm zum Ableiten und Säuberm wäre denn ggf. zu empfehlen?
kempi
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2011, 14:36
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mai 2011, 10:07
Aha - und welcher taugt was und machen die überhaupt Sinn?
100 EUR ist ja auch ein stolzer Preis, wenn man schon einen für 20 EUR haben kann (oder mein alter es mir dem Kupferpinsel auch tut...)
kempi
Inventar
#5 erstellt: 15. Mai 2011, 11:37
ich denke, das der einfache ausreicht. Mit Metall auf Vinyl rumzukratzen scheint mir nicht gut zu sein.
Im Übrigen bringt ein Besen,der trocken ist meiner Meinung nach nichts. Ich benutze schon immer einen Nassläufer.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2011, 06:54
Hallo,
dann darf man auch den Nachteil vom Nassläufer nicht vergessen: einmal nass - immer nass (oder dann ein Vollbad im Knosti, ruhig auch 2 x anwenden).

Ich hatte viel probiert, von Mitlaufbesen trocken oder nass über Gelreiniger.... seit Knosti sind die Probleme beseitigt.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elektrostatische Ableitung beim Transrotor Mitlaufbesen
F-Bass am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  18 Beiträge
Plattenspieler für Marantzverstärker mit Canton Boxen
El_Norte am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  10 Beiträge
Elektrostatische Ableitung/Phono Ground
amicussoni am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  5 Beiträge
Welchen PLattenspieler habe ich nun ???
lapje am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  16 Beiträge
Problem mit Bassmembranen bei Platten
chromechildren am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  52 Beiträge
Platten digitalisieren - 3 Phonovorverstärker zur Auswahl, welcher ist der beste?
outtake am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  5 Beiträge
platten sampeln (blasser klang)
Chibby am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
Frage zum Abstauben von Platten!!!
Tonkyhonk am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  4 Beiträge
Platten springen.
FruchtdesZorns am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  9 Beiträge
So nun brauch ich noch einen 1 Punkt Arm
highfreek am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.589