Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nervige Zischlaute

+A -A
Autor
Beitrag
modjo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2004, 13:42
Hallo liebe Forumsgemeinde

Ich habe auf meinem Thorens TD147 Jubile mit einem Pickering XSV5000 Tonabnehmer einen neue Nadel montiert. Jetzt habe ich plötzlich sehr unangenehme Zischlaute (vor allem bei Gesang, wenn der Sänger "s" oder "sch" singt, fällt's auf ). Vorher war das mit der alten Nadel nicht so. Auch wenn ich die Neue gegen die Alte ersetze, ist das Problem weg. Der Tonabnehmer wurde vom Händler eingestellt, jeddoch mit der alten Nadel. Woran kann das liegen?

Danke für eure Hilfe und viele Grüsse
Modjo
BillBluescreen
Stammgast
#2 erstellt: 20. Apr 2004, 15:18
hm neue nadel kaputt? Eigentlich hört sich sowas ja nach abgenudelter Nadel an! Oder die Nadel ist minimal länger, kürzer oder was auch immer und daher ist der Überhang nicht mehr korrekt eingestellt. Wird das zischen zur plattenmitte hin, so beim letzten, vorletzten lied stärker?
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2004, 18:14
Moin Modjo,

handelt es sich um eine originäre Pickeringnadel oder einen Nachbau? Nachbaueinschübe auch für anspruchsvolle Abtaster sind oft mit einem einfacheren Diamanten bestückt (metallgefasster Splitter, sphärischer oder elliptischer Schliff), gelegentlich auch zusätzlich von hundsmiserabler Qualität. Schiefe und schlecht verklebte Nadelträger oder fehlplazierte Diamanten, aber auch Nadelträger abweichender Länge, wie von BillBluescreen erwähnt, sind durchaus möglich.

Wenn am Thorens keine grobe Fehljustage vorliegt (Tonabnehmer beim Einsetzen der Ersatznadel verkantet/verschoben Auflagekraft zu niedrig?), solltest Du - wenn möglich (eBay?) - den neuen Einschub reklamieren.

Grüße und viel Erfolg

Brent
modjo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Apr 2004, 06:00
Danke für die Antwort

Die Ersatznadel habe ich auch vom Händler zugeschickt bekommen, sollte von dem her in Ordnung sein. Interessanterweise habe ich die Verzerrungen nur auf einem Kanal? Werde somit wohl oder übel den Thorens zum Händler tragen und ihm mein Problem schildern.

Viele Grüsse
Modjo
BillBluescreen
Stammgast
#5 erstellt: 21. Apr 2004, 13:14
antiskating falsch eingestellt? Plattenspieler 100% eben stehend? Teste mal mit Wasserwaage...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD147 Jubile orig. Tonabnehmer?
Nops77 am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  18 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer?
qayx am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Verzerrungen mit Pickering XSV5000
modjo am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  6 Beiträge
Nadel/Tonabnehmer
meeven am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  8 Beiträge
Dual 621 neue Nadel oder Tonabnehmer ?
BioZelle am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  19 Beiträge
Justieren Audio-Technica Tonabnehmer mit gebogener Nadel?
hainfelder am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  4 Beiträge
Dual CS630Q: Neuen Tonabnehmer oder nur neue Nadel?
oese01 am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  3 Beiträge
Hilfe bei Tonabnehmer/Nadel für Denon DP37f
Moorkind am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  10 Beiträge
Neue Nadel klingt verzerrt
ckuckuck am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  27 Beiträge
Alter Tonabnehmer - Neue Nadel?
U87ai am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.737 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedAZK
  • Gesamtzahl an Themen1.357.045
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.866.891