Thorens TD147 Jubile orig. Tonabnehmer?

+A -A
Autor
Beitrag
Nops77
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2008, 14:58
Hallo in die Runde .
Bin neu hier, seid erst mal alle gegrüßt.
Steige mit einem Problem ein :

Habe nen Thorens TD 147er Jubile bekommen, steht 1A da nur leider ist die Nadel rausgerissen, aber sonst Tonabnehmer und so sind in Ordnung. Nun das Problem ist bin da etwas verwirrt der Tonarm ist wohl der Original Thorens, aber das wo die Naden drinsteckt ist ein Philips 406 und auf der Nadel (das was noch davon übrig ist was sich rausnehmen läßt steht IIIE drauf. Die weiten von Google finden da nichts. Nun die Frage wurden an dem Gerät die Philips verbaut? Ich meine das ist nachträglich verbaut worden. Ist das besser als das Original wo drauf war?
Wenn ja ok...aber ich bin ehrlich gesagt kein Freund von Umbauten, bin eher der Originalfanatiker, nun find ich aber nirgends wirklich was da original draufkommt^^. Der Tonarm ist wiegesagt der Originale...nur das Phillips ist an den Tonarm rangeschraubt. Und wo bekomme ich das Original her? Oder vielleicht auch die Philips-Nadel, je nachdem welches besser ist (wenn die Philips besser ist, was ich nicht wirklich glaube ok beiß ich in den sauren Apfel). Ich hab echt schon gesucht aber nichts gefunden wo ich sicher sagen kann das ist es.
Hab auch nen TD160er da hab ich im Moment den Teller vom 147er drauf

Besten Dank mal im Voraus.

Gruß Nops
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2008, 15:27
Hallo erst mal im Forum und Glückwunsch zum Jubilee.

Das mit dem "Original" ist bei einem TA-System relativ. Die Thorense wurden nicht nur mit einem (originalen) System ausgeliefert.

Schließlich ist es ja Sinn der Sache, das TA-System einzusetzen, das dem Hörer am besten gefällt. Das TA-System ist individuell. Bei deinem Plattenspieler hat sich der Hörer eben für ein Philipps-System entschieden, warum auch immer.

In den meisten Fällen waren bei älteren Thorensen wohl Ortofon-Systeme drauf, aus der FF-Reihe, je nachdem. Viele Käufer haben ihr Gerät aber auch mit einem hochwertigen MC-System gekauft. Der Fachhandel bietet den Kunden in der Regel immer mehrere Systeme zur Auswahl an. Anders vielleicht bei Billigprodukten, da bekommt man dann häufig nur eine übliche Kombination.

Daher kann man bei höherwertigen Geräten bezüglich TA-System die Unterscheidung Original-Umbau gar nicht machen. Viele dieser Geräte werden sogar ohne System vom Hersteller ausgeliefert, die Bestückung übernimmt dann der Händler auf Kundenwunsch oder der Kunde selbst.

Ein Thorens bietet diesbezüglich viele Möglichkeiten, das ist ja das Gute.


[Beitrag von Rillenohr am 26. Okt 2008, 15:29 bearbeitet]
Nops77
Neuling
#3 erstellt: 26. Okt 2008, 16:15
Hi

Danke mal für die Tips. Das erklärt dann das Philips-System.
Gibts zu dem irgendwelche Erfahrungswerte, so im Vergleich zu Ortophon? (Stell mir nämlich die Frage, Philips-Nadel besorgen oder eben doch Ortofon, wie siehts denn da auch preislich aus?)
Und habe eben nach dieser Philips IIIE-Nadel überall gesucht aber nichts gefunden.

gruß Nops
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2008, 16:52
Zum Philips kann ich leider nichts sagen. Offenbar handelt es sich um ein älteres Teil. Wenn, dann dürfte man eh nur Nachbaunadeln bekommen.

Also, wenn mir ein Jubilee zulaufen würde, würde ich ihm wohl ein neues System gönnen. Mit einem neuen System erwirbt man auch eine neue Nadel. Der Nachkauf einer einzelnen Nadel rechnet sich m.E. oft nicht.

Ob nun von Orotofon, Audio Technica oder von einem anderen Hersteller... Es gibt unzählige Möglichkeiten. Und selbstverständlich auch unzählige Meinungen weil das Klangempfinden eine subjektive Angelegenheit ist und man mit Beschreibungen wie "detailliert", "aufgelöst", "transparent"... nicht wirklich viel anfängt. Man muss immer selbst hören.

Zunächst würde ich mir einmal überlegen, was ich investieren möchte/kann. Das würde das Ganze schon mal etwas eingrenzen.
Nops77
Neuling
#5 erstellt: 26. Okt 2008, 17:22
Genau hab ich eben auch gedacht, fahre auch keinem Daimler mit Fiat-Motor. Was mir so eben in den Sinn kam wäre ob vielleicht der Ortofon - VMS20E-MK2 vom meinem 160er auf den 147er passen würde, so als Übergangslösung. Dann würd ich dem 147er bei Gelegenheit einen ganz neuen spenden und den alten Ortofon wieder auf den 160er bauen. Oder ich mach den Philips auf den 160er. Da müsst ich jetzt halt wissen, vielleicht findet sich ja jemand der das weiss, ob der Ortofon besser ist wie der Phillips (was ich irgendwie glaube), bzw in welcher Liga der Philips spielt. Weil möchte den 160er nicht unbedingt "abrüsten", nur mal Vorübergehend .Nur mal das ich den 147er in Betrieb nehmen kann bis er was neues bekommt bzw ich ihm was spendieren kann. Hast mir auf jedenfall schonmal sehr geholfen, danke schonmal. Müsst ich halt auf einen Versuch ankommen lassen den Ortofon draufzumachen. Weil der klingt echt noch einwandfrei. Und wenn sich ein neues System eher rentiert, wirds auch darauf hinauslaufen. Für das Philips gäbs ne Nachbaunadel für ca 30€ (jetzt weiss ich wehnigstens mal das ich nach GP-406 suchen muss^^) ist die frage ob sich das rentiert wohl eher nicht.
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2008, 18:42
Auf jeden Fall solltest du mal zweifelsfrei abklären, welcher Tonarm auf dem Jubilee montiert ist, bevor du dich für ein neues System entscheidest. Ein System muss zum Arm passen. Infos findest du auf www.thorens-info.de
Vielleicht sind ja auf dem TD 160 und dem 147 dieselben Arme drauf? Dann brauchst du für den Systemtausch nur das Headshell zu wechseln. Auflagegewicht u. Antiskating müssen natürlich neu justiert werden.


[Beitrag von Rillenohr am 26. Okt 2008, 18:45 bearbeitet]
Nops77
Neuling
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 16:55
Hi

Also auf dem 160er ist der TP-16 und auf dem 147er der TP-16 MKIII welcher sich abstecken läßt das Headshell läßt sich nicht tauschen. Ein Unterschied zum MK3-Arm auf der Abbildung ist das die Schraube die das Rohr verbindet auch schwarz ist.
Aber ich hab den Ortofon-Abnehmer vom 160er auf den 147er geschraubt, funktioniert, denke ich also der Klang jedenfalls ist einwandfrei.
Habe jetzt 1.5p Auflagegewicht eingestellt. (Auf dem td160 hatte ich das Rad auf 3 oder 3.5) Hab keine Poundwaage vondaher Frei Schnauze aber passt denke ich. Habe es mit einer Orgelscheibe getestet, die schrillen Töne sind nicht verzerrt und Technoplatten überfordern ihn auch nicht.
Vorübergehend lass ich es mal so bis ein neuer Abnehmer herkommt, dann bau ich den alten wieder auf den TD160, dann hab ich 2 betriebsbereite Thorens.
lini
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2008, 17:30
Och, so ein GP406III kann man durchaus brauchen - passt auch recht gut zum TP16III. Originalnadeln gibt's auch noch, aber eher selten. Ich würde mindestens zur GP412III-Nadel 946D72 raten, noch einen Tucken besser ist die 946D73. Und alternativ gäb's für die dritte Generation der Philips-Super-Ms auch eine hochwertige Nachbaunadel von Jico mit LineContact-Schliff.

Also ruhig mal ausprobieren - denn so ein Philips schlägt sich im Vergleich mit diversen anderen System zwischen rund 70 und 130 Euro durchaus recht anständig. Mit der 73er-SST-Nadel darf man den Vergleichrahmen auch noch ein Stück nach oben ausdehnen - und Ähnliches sollte auch von der Jico-LC-Nadel zu erwarten sein.

Grüße aus München!

Manfred / lini
aloitoc
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2008, 21:24
@Nops77

halt mir bloß den 147 Jubilee in Ehren!
Kauf ihm ein anständiges System
Nops77
Neuling
#10 erstellt: 14. Aug 2011, 15:53
Hallo zusammen. Nun ist doch schon ein Stück her, aber nun möchte ich dem Spieler ein neues System verpassen. Habe mich da schon ein wehnig eingelesen, jedoch kann ich mich noch nicht wirklick entscheiden. Ausserdem solls ja harmonisieren.

Hab mich da auf Ortophon eingeschossen, fragt sich nur welche.
Was würdet ihr da empfehlen, so bis sagen wir mal um die 200€, oder wie weit lohnt es sich da zu gehen?


Dann noch was.. der Außenteller hat etwas Höhenschlag. Hab das jetzt behoben in dem ich ein stück Zigarettenpapier zwischen Innen- und Außenteller gelegt habe, nun läuft er plan, kann kein Eiern mehr erkennen. Ist das irgendwie ploblematisch? Oder gibts vielleicht ne naja sauberere Lösung hierfür?

Danke mal im Voraus

Gruß Nops
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 14. Aug 2011, 17:03
Hallo!

Dem leichten TP-16/III würde ich ein Ortofon Vinyl Master silver für ca 230-250 Euro gönnen.

Ein kleiner Höhenschlag ist zwar nicht schön anzusehen hat aber in der Regel keine klanglichen Auswirkungen, dazu sollte man wissen das die allermeisten Schallplatten ohnehin nicht plan sind.

Zuweilen bekommt man so einen Höhenschlag durch bloßes Verdrehen des Aussentellers und des Innenellers zueinander zum verschwinden. Falls das klappt Position markieren und gut ist es.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 15. Aug 2011, 16:43 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2011, 17:18
Wenn ein Stück Zigarettenpapier ausreicht, den Schlag zu beseitigen, dann ist er minimial und absolut unerheblich. Fast jede Platte dürfte mehr eiern.
Im übrigen würde ich den Tip von Hörbert befolgen.
Nops77
Neuling
#13 erstellt: 23. Aug 2011, 20:29
Werd ich machen, der Teller eiert echt garnicht mehr. Wenn ich das neue Chinchkabel einlöt werd ichs mal so versuchen, wenn nicht dann bleibt eben das Zigarettenpapier.

Habe mir die VM-Nadeln mal angeschaut. Bin noch, wegen Budget, am schwanken zwischen Silver und Blue, denke es wird die blue werden.

Nun bin ich noch auf der Suche nach einen würdigen Phono-Vorverstärker. Hab mich da mal eingelesen, jedoch einerseits find ich nichts passend zu den System, oder ich werd erschlagen von Informationen, was würdet ihr da empfehlen? sollt nicht mehr wie 150€ kosten (reicht das üerhaupt)?
Im Moment hab ich einen Vivenco dran, ein Notkauf der auch schon nen Wackler hat^^

Besten dank

Gruß Nops
e.
Stammgast
#14 erstellt: 24. Aug 2011, 16:24
Hallo,der

http://www.sempre-au...1745&layout=1&view=1

wäre vielleicht was.

Habe den älteren MF x-lps v3 an meinem Jubilee und bin sehr zufrieden.

LG

e.
Nops77
Neuling
#15 erstellt: 25. Aug 2011, 19:11
Hmm da find ich jetzt kein Preis dazu, aber das Teil sieht recht teuer aus. Sonst der x-lps wäre ja im Ramen und macht nen guten Eindruck.

hmm sonst irgendwie hätte Röhre auch so seinen Reiz, da ich meine Anlage so nach und nach ausbauen will, vielleicht der Vinylteil mit nem Röhrenvorverstärker....so hätt ichs etwas Hybrid xD.

Was haltet ihr in meiner Kombination von dem Teil hier:

YAQIN MS-22B http://www.china-highend-hifi.com/prod01123412422621345223121111.htm

Ich weiss, ist Chinaware, aber das muss ja nicht immer was heissen, viele sagen der soll recht gut sein, würd das zusammenpassen?
Notfalls liessen sich die Röhren auch gegen bessere tauschen. hmm irgendwie erschläft mich die Informationsflut mit den Vorverstärkern.
Würde mit dem besagten MF x-lps in die engere Auswahl fallen, der macht einen recht guten Eindruck.

Gruß Nops


[Beitrag von Nops77 am 25. Aug 2011, 19:12 bearbeitet]
Holger
Inventar
#16 erstellt: 25. Aug 2011, 19:19

Nops77 schrieb:
Hmm da find ich jetzt kein Preis dazu


Irgendwo steht was von 700 Euro...
Nops77
Neuling
#17 erstellt: 25. Aug 2011, 20:11
Hmm.. schon bissel viel, so 150 € sollts ned übersteigen, um 120 rum wär mir lieber^^
e.
Stammgast
#18 erstellt: 26. Aug 2011, 15:08
Dann wäre das

http://www.hifisound...PHONOVORVERSTAeRKER/

eine Alternative


LG

e.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens 147 Jubile / 180 Exklusiv
Oliver am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 20.12.2002  –  3 Beiträge
Neuer TA für Thorens Jubile
sandmann319 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  96 Beiträge
Thorens TD147 Zarge entfernen?
Oliver am 27.12.2002  –  Letzte Antwort am 27.12.2002  –  4 Beiträge
Thorens TD147 Platten hängen
strombose am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  28 Beiträge
Thorens TD 147 jubile funzt nicht HILFE?
das_ritzel am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  10 Beiträge
Thorens TD147 Jubilee System gesucht
nosecrets am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
Thorens td147 dreht zu langsam
kitus am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe: TA für Thorens TD147 (Neuer Status: Suche beendet - AT20SLa Limited Edition)
dieselpilot am 06.06.2017  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  13 Beiträge
Thorens TD147 Nubsi fehlt.woher bekomme ich einen ?
nosecrets am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  2 Beiträge
Thorens TD147 mit Benz ACE H ?
lost-in-music am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMeisterLampe82
  • Gesamtzahl an Themen1.389.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.471

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen