Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer Plattenspieler 12V-Anschluß

+A -A
Autor
Beitrag
bassgerd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2011, 10:01
Hallo,
ich habe da mal 'ne Frage und hoffe, daß Ihr mir weiterhelfen könnt. Mein Bruder hatte bis vor kurzem eine Pioneer-Kompaktanlage mit einem dazugehörigen Plattenspieler. Die Anlage war mittlerweile 20 Jahre alt, er kaufte sich eine neue - und stellte mit Schrecken fest, daß sein Plattenspieler nur über einen 12V-Anschluß verfügt und so eigentlich nur mit seiner alten Anlage funktionierte, in die er eingestöpselt werden mußte. Könnte man jetzt mit einem Netzteil und einer Kupplung den Plattenspieler wieder in Betrieb nehmen oder funktioniert das so einfach nicht?
Viele Grüße
Gerd
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2011, 11:37
Hallo,

wie immer: es kommt drauf an. Ist ein Gleichstrommotor drin geht das problemlos mit einfachen 12-Volt Netzteilen.

Ist ein Synchronmotor im Dreher dann nicht, der braucht nämlich Wechselstrom, da könnte ein alter Modellbahntrafo helfen. Gleichstrom würde die Motorachse nämlich dann nur erhitzen (Induktionsprinzip). Also mal gucken was für ein Antriebsmotor drin ist.

Peter
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2011, 11:37
Hallo Gerd,

Netzteil wird kein roblem sein, Adapter vermutlich schon!

Ich vermute, der Pioneer hat einen Flachstecker.

Stell doch mal ein Foto ein!

Gruß Frank
bassgerd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Okt 2011, 22:57
Nein, der Pioneer-Plattenspieler hat einen runden Stecker. Das Problem dabei ist natürlich, daß vom Netzteil auch ein runder Stecker kommt. Wie verbinden? Ob es ein Gleich- oder Wechselstrommotor ist, kann ich leider frühestens nächste Woche checken.
Gruß, Gerd
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2011, 09:28
Hallo,

meist liegen bei den Universal-Netzgeräten doch Adapterstecker bei?

Ansonsten mal im Elektronikladen fragen, bei Reichelt oder Pollin gibt es zwar sowas, aber die Versandkosten...

Peter
bassgerd
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Okt 2011, 22:41
Ja, werde ich mal tun. Habe am Wochenende beim MM gefragt. Der Kollege meinte, dies ginge überhaupt nicht, und falls doch, würde es genau so teuer werden wie ein neuer Plattenspieler. Diese Aussage eines Fachmannes hat mich ein wenig verunsichert.
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2011, 22:49
Mit hoher Warscheinlichkeit wird der TT mit AC versorgt.

Mein Tipp. Flohmarkt, 12V AC 400-600mA-Netzteil und direkt (also im TT) verbinden; Polung bei AC wurscht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluß alter Plattenspieler an Anlage?
Devendra am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  14 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler mit USB Anschluß
Nonhoff am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler mit USB-Anschluß
Hifideldei am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  30 Beiträge
Anschluss Plattenspieler an Micro-Anlage
Julia-x am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  7 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Plattenspieler mit USB Anschluß
Seereu[baer] am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  4 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler und Anlage
pwp am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  14 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Anschluß Plattenspieler (inkl. Budgetproblem
tomelle am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied/marasw/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.549