Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Soundmaster highline PL870USB

+A -A
Autor
Beitrag
Valnar145
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2012, 20:36
Hallo liebes Forum!

Als allererstes: ich bin ein ziemlicher Hifi-Neuling.
Ich habe mich jetzt entschlossen mich in die Welt des Hifi vorzuwagen, da ich (wie ihr wahrscheinlich auch) ein Audioholic bin.
Ich habe erste Erfahrungen mit Platten bei Freunden gesammelt, die alle darauf schwören und siehe da: ich fand es grandios Platten zu hören. Im Gegensatz zu CD oder auch MP3 ein himmelweiter Unterschied.

Kurzum hab ich mir zum Geburtstag einen Spieler schenken lassen (oben genanntes Modell).
Allerdings klingen die Platten von diesem abgespielt sehr "flach" und ohne klangliche Tiefe.

Ich habe jetzt quasi Fragen über Fragen:
Gibt es hier irgendwo einen "Einsteiger-Thread"? Habe leider nichts direkt gefunden, bin aber natürlich bereit mich erstmal zu belesen, bevor ich hier alle nerve.

Habe ich einen Falschkauf gemacht? Das Gerät Hat halt nen eingebauten Verstärker, CD- und MP3-Player, die Boxen habe ich durch eigene ausgetauscht.

Wenn das Gerät einfach Mist ist: ist es besser sich direkt nen Spieler zu kaufen (welchen für Einsteiger?) und dazu einen Verstärker etc.? (auch da vielleicht für Anfänger erstmal ein gebrauchtes aber solides Modell?)

Bitte helft mir, ich bin derzeit ziemlich enttäuscht was die Welt des Vinyls angeht, da ich eigentlich ein totales Klang-Erlebnis in Erinnerung hatte.

Ach und: bitte steinigt mich nicht für mein Unwissen

vlg
Valnar
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:06
Moin,
Hier wird niemand gesteinigt.
Leider muss ich dir mitteilen, daß dein Gerät ein Haufen Müll ist, der mit HiFi nichts zu tun hat.
Lies mal ein wenig hier im Forum, du wirst auf alle Fragen eine Antwort finden. Das Thema wurde hier schon oft besprochen.
Und keine Angst, man muss für Qualität kein Vermögen ausgeben.

MfG
Haakon
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2012, 21:01
Falls der TE nicht verschreckt ist vielleicht mal zurück in die Kaufberatung verschieben.

Was für Lautsprecher haste denn drangehängt?

Das Gerät sollteste möglichst wieder weghauen. Technisch hat das mehr was mit nem 20€ Kassettenradio zu tun, und der Plattenspieler hat so wie es ausschaut das Rotchina-Kristallsystem das diese ganzen 30€ Plattenspieler drauf haben. Wechseln kann man da auch nix, ist also leider gar nichts von zu gebrauchen.
akem
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2012, 18:47
Das ist immer das Problem beim schenken lassen... Man darf nicht sagen, daß Qualität Geld kostet und ein Plastikeimer von Tschibo für 50 Euro keine Qualität sein kann. Wenn man sowas sagt ist man gleich undankbar und unverschämt

Gruß
Andreas
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:06
Das Ding soll im Netz sogar unglaubliche 150-200€ kosten. -

Ein unbedarfter denkt sich nunmal das es dafür was "vernünftiges" geben sollte. - wenn das Geschenk dann nicht gefällt nimmt der "Schenker" das dann auch noch persönlich.

http://www.ebay.de/i...&hash=item256a0378a5

Vielleicht kann der TE uns ja nochmal Detailbilder schicken, mit etwas Glück ist es ja doch kein Kristallsystem und man kann zumindest nen AT91E oder sowas dranhängen das es besser klingt.


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Mrz 2012, 19:12 bearbeitet]
Magister_Verbae
Inventar
#6 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:11
Das ist ja eine Unverschämtheit. Wahrscheinlich ist der "Gleich"lauf sogar bei Schellack hörbar schlecht, von Tonarm- und Laufwerksqualität wollen wir hier überhaupt nicht sprechen.
Für 200,- Öcken gibt's schon wirklich gute Dreher, gut die können dann kein UKW empfangen und keine CDs abspielen...
Aber immerhin, die Boxen sind aus Holz

Dass daran ein handelsübliches Low-Cost MM spielt wage ich allerdings zu bezweifeln, wobei, die HS scheint sogar übliche 1/2" Befestigung zu besitzen.

Ich lasse mich gerne überraschen.

LG

Martin

Tante Edith sagt: Mir fällt gerade auf, der kann zwar 78upm, aber wie wird das mit den eigentlich erforderlichen Spezialsystemen gehandlet? Alles sehr dubios...


[Beitrag von Magister_Verbae am 22. Mrz 2012, 19:13 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:15
Von dem Ding gibts verschiedene Varianten, ein paar haben das Rotchina-Kristallsystem

Aber gut mit etwas Glück ist da eine SME-Headshell dran bzw. sogar 4 Kabel aus dem Tonarm heraus - wenn ja wäre schon etwas geholfen, richtige Bilder sind halt davon kaum zu finden.

http://img.seznamzbo...e52673cfaa9af5bd.jpg

Das hier ist dasselbe Ding in Rot, pixelig wie sau aber das schaut fast nach dem "Technics"-Pitchregler aus, mit etwas Glück haben die in das Gehäuse nen China--DJ Dreher verpflanzt (vergleichbar Monacor DJP-104). Wenn man wüsste welcher Chinese das baut und ob es ein Datenblatt davon gibt...hm...

könnte mit etwas Glück und wirkungsgradstarken boxen vielleicht doch "grad noch so" brauchbar gemacht werden.


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Mrz 2012, 19:24 bearbeitet]
Valnar14532
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:32
Hey, hier der TE unter (fast) neuem Namen!
Habe das PW für den alten Account verschlampt und kam nicht mehr rein...und nein, es hat auch nicht funktioniert über die Passwort-vergessen-Funktion
jetzt bin ich jedenfalls wieder hier.

Habe das System zurückgegeben, es hat tatsächlich 200€ gekostet. Naja gut, passiert, ic hhab das Geld ja zurück bekommen.
Habe mich beraten lassen (ein alter Russe in seinem Retro-Audio-Shop^^) und bin jetzt auf dem Trichter mir erstmal eine Anlage /Plattenspieler gebraucht per eBay zu erstehen.

Da gleich eine Frage: was taugt dieses System? Stehen leider keine genauen angaben da, was es genau für eins ist, aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit Fisher. Der Preis ist halt unschlagbar günstig und es soll erstmal zum Einstieg ins Hifi-Leben und zum Platten hören gedacht sein.
http://kleinanzeigen...ereoanlagen/u1248233

Vielleicht ist es ja auch intelligent auf die Anlage zu setzen und dann nen andern Plattenspieler dazu? Habe unter Umständen aussicht auf einen Dual PE 3015...

lg
Magister_Verbae
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:50
Na, dann: "Hello again"

Das war wahrscheinlich die beste Entscheidung. Zu der Fisher-Anlage: Allerhöchstens Einsteigerklasse, hat nichts mehr mit den legendären "The Fisher" Produkten zu tun. Trotzdem kann man da auch mal Glück haben, ich habe bspw. einen Fisher MT-6331 Plattendreher, der zwar nicht gerade ein Freudegarant in Sachen Haptik ist, aber klanglich recht gut abliefert. Der Arm ist allerdings relativ schwer, was mich damals ziemlich verwundert hat. Problem bei den Fisherkomponenten ist halt, dass es manchmal wirklich wie Lottospielen ist, man weiß nie, was man bekommt.
Wie hoch ist denn dein maximales Budget? Hast du schon Komponenten einer Anlage? Hast du bestimmte Musik- und Klangvorlieben?

LG

Martin

PS: Kommt dein Nick aus dem (genialen) RPG-Maker Spiel VD?
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:53
Die Lautsprecher sind wohl glump, die Anlage schaut nach Consumerware aus 80/90er aus - vergleichbar mit Aiwa/Schneider zeug- das auch nix tolles aber zumindest hifi-Tauglich. - frag mal was genau auf den Komponenten steht. Dann können wir vielleicht mal nachsehen was das genau ist. - Wenn dir die Schallplatten gefallen die es dazu gibt einfach mal alles nehmen.


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Mrz 2012, 19:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfängerfrage zu Soundmaster PL-989 + Vorverstärker
Faehmel am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  26 Beiträge
Nadel springt beim Soundmaster
MarMar am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Frage zu REGA P2!!!
Tonkyhonk am 07.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.05.2003  –  3 Beiträge
Frage zu Elac Plattenspieler
hachri am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Frage zu Plattenqualität
Druide16 am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  24 Beiträge
Frage zu Beogram 1000
christian377771 am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  11 Beiträge
Frage zu Luxman Plattenspieler
Samsu am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  25 Beiträge
Frage zu Tonarmwaagen
misswhite am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  8 Beiträge
Frage zu Nadelnachgiebigkeit
hunsi am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  3 Beiträge
Frage zu Cheap Thrill
Kinddernacht2000 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.367