Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klang bei einigen Platten dumpf

+A -A
Autor
Beitrag
stranger2804
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:05
Hallo. Bei einigen meiner Platten habe ich ein richtig dumpfes Klangbild.
PS- Sony PS-515
Verstärker- Sony TA-515 und Yamaha A-s500
Bei beiden angeschlossen hört es sich genauso an.
Als System benutze ich das Shure M97.
Vielleicht kann es mal jemand mit den betroffenen Platten testen, wenn sie auch jemand hat.

Lana Del Rey-Born To Die
Fleetwood Mac- Rumours
Und ältere Genesis Platten

Wenn nicht habt ihr Tipps? Kann das am PS liegen? Ist da ev. irgendwas defekt?
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:08
Wie alt ist denn die Nadel? Ist selbige und die Platten super sauber?
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:23
Hallo,

tja, Genesis erstes Live-Album (mit "The Knife" und "Watchers of the Sky" ist grausam & grottig, Rumors gibt es wohl unterschiedliche Pressungen, die mitunter auch grausam sein können.
Aber spätestens bei Genesis "A Trick of the Tail" müsste sich - wenn die Nadel sauber und die Platte schüssig ist gut klingen....

Im Zweifelsfall Nadel säubern (mit Isopropanol am Besten).

Peter
stranger2804
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:13
Nadel ist 3 Monate alt.
Die platten wurden von mir handgewaschen, mit ein bissl spüli.
Mich wundert nur das Lana del Rey so dumpf klingt.
Tracy Chapman Amiga, oder Michael Jackson ist sehr gut.
Könnte was am Ps kaputt sein?
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:29
Hallo,

mit Leitungswasser? Dann flott mit destill. Wasser nachspülen!

Neue Platten haben das aber leider oft, es wird kaum noch von der Industrie in Vinyl investiert, statt dessen die Hand aufgehalten. Bitter.

Peter
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:40
Warum sollte er wenn er andere Platten problemlos abspielt?


mit Leitungswasser? Dann flott mit destill. Wasser nachspülen!


Abwischen reicht meist auch, Aber die Crux ist hier wohl ehe woanders.

"Lana Del Rey-Born To Die" hat die CD schon äußerst schlechte Bewertungen bekommen hinsichtlich der Klangqualität von wegen Loudness-War.

jemand bei Amazon.de schrieb dazu.


Hatte die Vinylversion bestellt und diese auch zurückgeschickt. Es mag ja sein, dass die CD-Version noch furchtbarer ist, aber für mich war das Zeug auf der Platte schon unerträglich.


Die Polydor-CD aus UK soll etwas besser sein ? Aber ich vermute das ist auch nur Wunschdenken.

http://www.amazon.co..._cdp?ie=UTF8&s=music


[Beitrag von Detektordeibel am 28. Mrz 2012, 15:42 bearbeitet]
stranger2804
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:30
Werde die dann auch zurück schicken.
Was hört ihr für Platten mit guter Qualität und welche sind für euch unerträglich?
smitsch
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:46
hier ist leider mit ein paar worten nichts zu machen.
Analog von der Quelle bis zum Produkt LP sind aktuelle platten wohl nur noch in einzelfällen, heute wird das in Software-umgebung und auf HDD's aufgenommen, und im besten Fall auf analog- Mischpult ausgegeben und gemischt und aufs (analoge) Mastertape gebannt - analoges Multitrack Recording ist echt selten geworden.
soweit sogut, sind die Bandmaschinen eingemessen und die Köpfe frisch, klingt heute wie damals das ergebniss - sofern schön produziert - sehr sauber und druckvoll. - und dass selbst bei end 50er Jahre aufnahmen....

hier geht es aber dann an das schneiden des Mastercuts und an dass kopieren der Bänder (für lizenzproduktionen, z.B in deutschland) - wovon wiederum eine Mutterplatte geschnitten und diese vervielfälltigt wird. Zudem sind die letzten Pressmatrizen nur einmal neu, und werden doch 4-5x benützt, was auch zu unterschiedlichen resultaten führt.

sprich: im Produktionsverfahren zur LP kann alles oder nichts schiefgehen, die Musik geht durch viele Hände, so klingen gleiche Alben verschiedener Produktionstätten halt nicht immer gleich oder eben optimal. die Wartung der cutterheads (cutting vinyl, youtube) ist aufwändig und die einstellungen und messwerte dieser cutter sind wohl irgendwo genormt, aber eben menschgemacht und klangentscheidend. so klingt zuhause die LP dann möglicherweise sauber und fein aufgelöst, oder eben dumpf, knistrig und im besten fall schon verzerrt ab day one.

gute Labels:
WB, da klingt alles sauber und druckvoll (us pressung jedenfalls)
Island records: die alten orginale sind klasse
Crisails/CBS: zumeist sehr gut
MFSL: jawohl, die teure highend-schine bringts hier...und wer sorge trägt....
Denon: auch die digital produzierten teile - mehrheitlich klassik

mir nicht so gut gefallen tut Atlantic records/ATCO: musikalisch sehr interessant, klanglich oft nicht so gelungen (es zerrt) > oder hat da jemand andere erfahrungen?

auf der wiedergabeseite geht ja dann prinzipbedingt noch einiges - mehr oder weniger - schief bis es zu unseren Ohren gelangt - und so klingt dieselbe platte auf unterschiedlichen spielern auch nicht gleich.

tatsächlich verwende ich seid Jahren Donald Fagens "Nightfly", welche genial produziert ist und eigentlich auf jedem Plattendreher gut kommt, der im Schuss ist. Verzerren sollte da gar nichts, ansonsten ist entweder Platte oder Nadel etc. kaputt. Hat gute Bässe drauf, klingt aber auch obenrum sehr sauber, Klavier. passagen für gleichlauftest, alles da, alles fein ? dann muss es an der anderen LP liegen..

kurzum: auch brandneue LP's aktueller Künstler können mies klingen, wenn die Leute im Presswerk eine schlechte Kopie erhalten oder im Werk nicht fehlerfrei arbeiten.
Stefanvde
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2012, 08:06
Es ist egal ob Vinyl oder CD,miese Produktionen gibt es in letzter Zeit häufiger...

Die erste Auflage der letzten Grönemeyer z.B.,da war die CD auch irgendwie etwas dumpf,soll sich inzwischen geändert haben,hat jemand schon eine neuere von Euch?Die LP dagegen war klanglich sehr gut.

Das einzige was bei sowas hilft ist echt zurückgeben.Die MI lernt nur wenn sie den Kram nicht los wird.Es wird wie am Fließband produziert und gepresst,möglichst viel Gewinn in kürzester Zeit.Die Qualitätskontrolle wurde dabei inzwischen scheinbar komplett abgeschafft.
stranger2804
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mrz 2012, 12:31
Hat jemand Katie Melua auf Vinyl.
Die Frau hat ja eine absolute Hammerstimme. Die Cd klingt eigentlich auch recht gut, hab sie zwar zum Probe hören als Mp3 aber trotzdem hört es sich recht anständig an.

Wer die Musik noch nicht gehört hat, sollte dies unverzüglich nachholen.
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2012, 12:09
Hallo,
ng
das Pressen von Schallplatten oder CDs ist ein durchorganisierter Prozess.

Schlechter Klang liegt nicht an der Produktion des Tonträgers sondern vor dem Schneiden des Vaters (bei Vinyl) bzw. vor der Herstellung des Werkzeugs (bei CD)

Peter
ugr|dual
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:00

stranger2804 schrieb:
Werde die dann auch zurück schicken.
Was hört ihr für Platten mit guter Qualität und welche sind für euch unerträglich?


das ist wohl total subjektiv was einem gefällt.

in der ambitionierten szene gibt es viele, die extrem viel wert auf ordentliche platten legen und solche quasi als sammlerobjekte herausgeben. damit meine ich dicke des vinyls, pressqualität, verpackung und natürlich auch der soundtechnische inhalt.

zwei tipps: DJ Food, HECQ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zischen / harter Klang nur bei neuen Platten
frnzi29 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  63 Beiträge
Klang mit neuem Abnehmer dumpf
DJ-Spacelab am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  10 Beiträge
Probleme mit Thorens "Jubilee" - Platten klingen dumpf!
Plattenliebhaber am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  12 Beiträge
Technics Cassettendeck klingt dumpf
Maigus am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  8 Beiträge
platten sampeln (blasser klang)
Chibby am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
Dumpfer Klang
Klee am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  6 Beiträge
Höhenarmer Klang bei LP-Wiedergabe
joikem am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
dual 1237 - gesang oft dumpf und zu leise
KuchenMitKaese am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  2 Beiträge
Dumpfer Klang beim Graham Slee Communicator 2
beers am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  39 Beiträge
Klang Lp
black_vinyl am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  296 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedeagleburst
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.853