Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Plattenspieler ~ 1000 €

+A -A
Autor
Beitrag
*tekk-2
Neuling
#1 erstellt: 06. Mai 2012, 06:00
Hallo Ihr hifi-gurus,
Trotz durchforsten des halben Foros und der Grundsatzfrage alt und gut oder alt und gut, möchte ich mir einen neuen Dreher zulegen.
Preislich bewege ich mich in einem Rahmen um 1.000 €. Der Dreher kommt ins Wohnzimmer an einen Denon AVR 4311.
Für mich steht das Hören im Vordergrund, bin kein Bastler oder ähnliches.
Damit Ihr mal meine momentanen Preferenzen seht; ich tendiere zwischen:
Pro-Ject Perspective Anniversary Ortofon MC Rondo Red, Clearaudio Concept oder Rega P 3-24 Piano Edition mit Elys
Natürlich bin ich auch gegenüber anderen Dreher offen.
Darkgrey
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2012, 07:02
Die Geräte kannst du alle nehmen, wobei du evtl, noch einen PhonoPre einkalkulieren solltest, um klanglich alles rauszuholen was geht.
Sofern der Reeceiver einen Phonopart hat, dürfte der klanglich nicht sehr hochwertg sein bzw vermutlich nur MM Tonabnehmer annehmen.
Mt einen zusätzlichem PhonoPre wie zum Bespiel dem Trigon Vanguard oder einem Creek OBH holst du einen wesentlich besseren Klang raus.


[Beitrag von Darkgrey am 06. Mai 2012, 07:05 bearbeitet]
max130
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mai 2012, 07:04
Servus,
ich kann nur empfehlen: Selber hören und aussuchen, vertrau Deinen Ohren und Deinem Instinkt (Musik hören ist Gefühlssache, finde ich).

Wenn Du die Threads zu diesem Thema verfolgst, wirst Du feststellen, dass sich hier hauptsächlich die Jünger verschiedener Glaubensrichtungen melden werden.
Brettspieler oder nicht Brettspieler, das ist hier die polemisierte Frage!

Viele Grüsse
Stefan
Darkgrey
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mai 2012, 07:08
In der Preisklasse sind das alles akkzeptable Plattenspieler, ich halte es für wichtiger was für ein Tonabnehmer drauf ist und wie gut der Phonoanschluß ist.
jma
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mai 2012, 08:56

Darkgrey schrieb:
Die Geräte kannst du alle nehmen, wobei du evtl, noch einen PhonoPre einkalkulieren solltest, um klanglich alles rauszuholen was geht.
Sofern der Reeceiver einen Phonopart hat, dürfte der klanglich nicht sehr hochwertg sein bzw vermutlich nur MM Tonabnehmer annehmen.
Mt einen zusätzlichem PhonoPre wie zum Bespiel dem Trigon Vanguard oder einem Creek OBH holst du einen wesentlich besseren Klang raus.


@ tekk2

Der Hinweis von Darkgrey ist sicherlich bedenkenswert, andererseits:

Ich selbst betreibe meinen alten Thorens 146 Mk VI (mit Ortofon 2m red) - ok, sicherlich nicht ganz die Preisklasse, in der Du zuschlagen willst - direkt am Phonoeingang meines Denon 4308a (der wiederum mit dem des 4311 identisch sein duerfte) und bin sehr zufrieden.

So schlecht, wie die Phonoanschluesse der grossen Denon AVR gerne gemacht werden sind sie jedenfalls nicht.
Probiere es einfach aus und teste eine externe Phono-Vorstufe zuhause gegen den Denon. Bei einem MC System benoetigst Du allerdings ohnehin einen externen PhonoPre (der Denon kann nur MM).



Gruss
Jens


[Beitrag von jma am 06. Mai 2012, 08:57 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2012, 09:05

Pro-Ject Perspective Anniversary Ortofon MC Rondo Red


Das ist das beste Angebot. Das Rondo ist ein klasse TA und kostet schon allein 450€.
Darkgrey
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mai 2012, 09:09
Aber da braucht er dann einen PhonoPre zusätzlich.

Ich hab das Rondo Red auch an einem Nottingham Analogue dran und es klingt wirklich gut.
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2012, 09:14
Phono-Pre: Musical Fidelity V-LPS. Reicht aus.
akem
Inventar
#9 erstellt: 06. Mai 2012, 13:31
Ich möchte zu bedenken geben, daß sich in letzter Zeit die Meldungen über Project hier im Forum gehäuft haben, was Motorbrummen angeht. Hier würde ich mir vom Händler ein Umtauschrecht einräumen lassen für den Fall, daß dieses Modell auch brummt... Klanglich kann ich nicht viel dazu sagen. Das Rondo Red ist zwar immerhin nicht ganz billig, hat aber nur eine elliptische 8x18µm Nadel. Also nix besonders feinzeichnendes. Da würde ich gegen Aufpreis eher das Rondo Blue nehmen.
Die Kombination Rega+Elys ist auch nicht unproblematisch. Der Rega-Dreher an sich ist bis auf die fehlerhafte Masseführung im Tonarm (die man in 5min beheben kann, vielleicht macht das der Händler für Dich) ein recht ordentlicher Dreher. Ausgerechnet die Rega-eigenen MM-Tonabnehmer sind aber sehr empfänglich für das Streufeld des Motors. Wenn Du hier auf Nummer sicher gehen willst, nehm ein MC, gerne auch ein High-Output-MC wie z.B. das Denon DL110. Das Denon müßtest Du mit dem mitgelieferten Gewichtsplättchen (1 Gramm) am Rega-Arm montieren und zusätzlich den Tonarm etwas höher setzen (ca. 2mm, da gibt es Distanzscheiben dafür zu kaufen). Dann hättest Du eine unkomplizierte und gut klingende Kombi dastehen. Ach ja, das DL110 geht am Rega besser als da DL103 - nur für den Fall, daß Dir der Händler das 103er aufschwatzen will
Den Clearaudio kenne ich nicht, auch nicht vom Hörensagen, da kann ich nix dazu sagen.

Gruß
Andreas
*tekk-2
Neuling
#10 erstellt: 06. Mai 2012, 17:08
Vielen Dank,
Hab jetzt ein Bild und werde wohl doch nen ticken tiefer in die Tasche greifen und mir den pro-ject mit nem vanguard II holen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler für 1000?
m.jani am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  13 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 1000?
Benny0809 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  27 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler + Phonoverstärker
Joey911 am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  54 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Neugerät
lcer am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  8 Beiträge
Anfänger Kaufberatung der 1000. Thread
trick17 am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  26 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, will mich verbessern.
tomfritz am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  221 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um die 120?
Masl88 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  34 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Thorens TD320 MK2
leiti01 am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  14 Beiträge
Kaufberatung: Dreher + Pre für 1000 Steine
dogo33 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  7 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
Merkur am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161