Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein erster Plattenspieler und der Weg dahin!

+A -A
Autor
Beitrag
ExAzubi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2012, 16:55
Hallo zusammen,

ich habe mir meinen ersten Plattenspieler gekauft, und wollte hier mal über die Beweggründe und dem Plattenspieler berichten.

Was hat mich dazu bewegt mir im Zeitalter der Clouds und der immer-und-überall Verfügbaren Musik mir einen Plattenspieler zu kaufen:
Ich hörte schon immer gerne viel Musik und die musste immer gut klingen. Seit einigen Jahren allerdings werde ich das Gefühl nicht los, das sämtliche CD und MP3 nur noch übersteuert abgemischt werden; so macht Musikhören einfach keinen Spaß mehr, da es einfach nur anstrengend ist.
Also erinnerte ich mich an meine Kindheit (80’er) zurück, und meinte das damals Musikhören einfach und nicht anstrengend war. Nach einigen Recherechen u.a. hier im Forum und auch in anderen, habe ich den Entschluß gefasst, jetzt gehe ich mal einen Schritt zurück und werde mal wieder analog!


Der Plattenspieler:
Direkt Vorweg, es ist ein Pro-Ject Debut III geworden!
Ich habe lange in der Bucht und hier im Biete Forum mich umgeschaut. Einen knapp 30 Jahre alten Plattenspieler der doch recht klobig (Thorens / Dual) aussieht, bekam ich bei der Chefin nicht durch . Mich störte auch daran das ich gut über 100€ für ein Teil ausgebe was so alt war wie ich bzw. älter.
Es gab einen Plattenspieler, den ich und meine Frau für akzeptabel hielten (ein Nordmende RP 1300). Preis war gut, Aussehen auch und die Berichte auch, also bieten aber leider in letzter Minute überboten worden
Leider war dieser Plattenspieler nicht allzu oft in Bucht unterwegs, so das mir das Warten doch immer schwerer fiel.

Also Plan B - ein Neugerät muss her. Nach Recherchen und einigen Testberichten war die Entscheidung doch Recht schnell auf den Debut III gefallen. Aussehen (Piano black) und ganz brauchbare Testberichte entschlossen mich dazu mir diesen vor gut 4 Wochen zu kaufen!
Der Plattenspieler ist sehr puristisch. Drehteller, Motor und Tonarm und wer möchte kann noch einer Haube drauf machen. Aufbau und Einstellungen waren sehr unproblematisch, sollte eigentlich jeder hinkriegen. Bedienung ist auch sehr einfach; Schalter umlegen, Arm auflegen --> Fertig!
Ein großer Nachteil ist das Fehlen einer einfachen Möglichkeit zum Umschalten auf 45 RPM. Zum Umstellen muss man den Drehteller abnehmen und den Riemen von Hand umlegen. Sicherlich leiert der Riemen bei der Öfteren Nutzung beider Geschwindigkeiten ziemlich schnell aus.

Also jetzt nach einigen Tests mit diversen Musikrichtungen kann ich die tlw. schlechten Kritiken hier im Forum nicht bestätigen. Sicher gibt es bessere Tonabnehmer und Plattenspieler, aber als Anfänger, der mal reinschnuppern will, finde ich dieses Teil einfach Klasse. Er läuft rund und das wichtigste: die Musik klingt sehr angenehm und der Plattenspieler kostet nicht die Welt.
Habe mir jetzt schon eine kleine Plattensammlung von ca. 20 Platten aufgebaut, darunter Klassik und viel Synthesizer:

- Bach
- Rondo Veneziano
- Jean Michel Jarre
- Vangelis

Im Klassikbereich finde ich den Sound doch etwas zu zurückhaltend, da bin ich mir sicher, dass höherwertige Tonsysteme bei der gleichen Platte besser hinkriegen.
Bei Rondo und Jarre spielt der Spieler sehr angenehm und rund, nichts drängt sich auf, nichts wird ausgelassen. Musik wie sie sein sollte. Auch die 80’er Popscheiben spielen sehr angenehm. Kurz gesagt dem Plattenspieler kann ich stundenlang zuhören ohne das es nervt! Auch auf meinen alten Energy Boxen war das möglich!
Und herrlich, das rumpeln und knistern wieder zu hören, fast wie früher

Also ich kann nur jedem, empfehlen sich auch (zumindest nebenbei) mal wieder mit Platten zu beschäftigen. Die ganze Haptik ist doch einfach toll; große Cover, die Platte mal durchlaufen zu lassen, weil man nicht mal eben die Next-Taste zum drücken hat.

So das war’s mal von meiner Seite, wollte einfach mal berichten, das auch doch die jüngere Generation noch Spaß am analogen hat Ich bereue den (gelegentlichen) Rückschritt nicht.

Viele Grüße.

Der ExAzubi
z3opa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Jul 2012, 17:33
Hallo EzAzubi
Mir ist es ähnlich gegangen allerdings hab ich mir bei eBay einige fehlkäufe geleistet die ich dann mit meistens wenig bis keinen Verlust wieder Verkaft habe zb. (Sony PSX60, Thorens usw). Dann bin ich zu einem Händler in meiner nähe und hab ihm meinen wunsch für einen Plattenspieler bis max. 300€ gesagt. Er kam mir lächeln entgegen bot mit einen ProJect xPression mit Carbonarm und als System ein Grado Gold1 für genau 300€ an. Der Player ist etwa 1 Jahr alt sieht aus wie neu und hat einen Traumhaften Klang ich hab mir noch eine Speed Box geleistet und bin nun mehr als zufrieden. Sicher haben die Alten Player auch ihre berechtigung aber für 300 oder 400€ muß ich mir kein altes Gerät ins Wohnzimmer stellen.

Ich find den ProJect Gut.

MfG aus MUC
J.Bond
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jul 2012, 05:46
Schön das es dir Spaß macht. Wenn du gebrauchte Platten
kaufst kannst du dir mal Gedanken zum Plattenwaschen
machen.
Unschlagbar günstig und erprobt die Knosti.
ExAzubi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jul 2012, 19:40
@ Knosti

Übers waschen habe ich mir schon mal Gedanken gemacht, bringt das denn wirklich so viel? Bis jetzt hab ich mal ein Microfasertuch benutzt. Dachte das reicht
Magister_Verbae
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2012, 20:05
Das reicht definitiv nicht. Zumal das eventuell sogar eher schädlich sein kann (der trockene Staub wird nicht unbedingt aufgenommen und kratzt über die wertvolle Scheibe).
Also: Bei zu viel Geld eine professionelle PWM wie Keith Monks, für wenig Budget Knosti oder der von mir bevorzugte Cheap Thrill. Die Forensuche ergibt da haufenweise Informationen.

LG

Martin
the_det
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jul 2012, 08:32
Moin,

ExAzubi schrieb:
Im Klassikbereich finde ich den Sound doch etwas zu zurückhaltend, da bin ich mir sicher, dass höherwertige Tonsysteme bei der gleichen Platte besser hinkriegen.

wenn Du ein paar Taler übrig hast, kannst Du einfach durch Nadeltausch den Tonabnehmer upgraden. Beim Debut III müsste die doch recht einfache Nadel 5E verbaut sein. Schon mit der Super OM10-Nadel hast Du viel bessere Auflösung (gerade bei Klassik wichtig).

Grüße
Det
ExAzubi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jul 2012, 05:58
@Magister: Da werde ich mich wohl mal nach einer Knosti umschauen, die kostet ja wirklich nicht die Welt. Zu der anderen Variante mit den Keith ist doch etwas sehr exorbitant

@The Det: Habe mir auch schon überlegt; dann werde ich mir mal die OM10 kaufen. Werde dann mal davon berichten!
TDurden69
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2012, 06:07
Gratulation zum Debut. Kannst auch mal auf Flomärkten die Augen offen halten. Ich hab damals ne fast unbenutzte Knosti für nen Fünfer ergattern können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
erster Plattenspieler
alexgibson am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  38 Beiträge
Kaufberatung: Mein "erster" Plattenspieler
fuzzy3000 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  9 Beiträge
Mein erster Plattenspieler
BurningSanta am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  18 Beiträge
Erster Plattenspieler um 50?
eTitus am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  26 Beiträge
Erster Plattenspieler - Zusammenbau
jhmr am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  4 Beiträge
Erster Plattenspieler
me.too am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  13 Beiträge
Erster Plattenspieler
faultline am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  97 Beiträge
erster plattenspieler
goal_123 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  16 Beiträge
Kaufberatung: Mein erster Plattenspieler
niewiedzacy am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  2 Beiträge
{Kaufberatung} Mein erster Plattenspieler
schniblo am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Pro-Ject
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579