Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wohin mit dem GND

+A -A
Autor
Beitrag
purpledream
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2012, 16:25
Hallo,

reicht es, wenn ich zu Erdung einfach ein Kabel vom GND Anschluss meines Drehers an die Metallfüße meines Schreibtisches lege?
Gruß

Rouven
-Fazer1-
Stammgast
#2 erstellt: 18. Aug 2012, 17:06
Hallo Rouven,

nein, Du mußt das Kabel mit der zweiten Seite an den GND-Anschluß des Gerätes Anschließen, wo sich auch der Phonoeingang befindet, sprich an der GND-Schraube der Verstärkers bzw. Vorverstärkers.
purpledream
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Aug 2012, 17:51
Ah... ich dachte der Verstärker würde auch selbst dadurch geerdet werden. Aber dann ist ja alles klar, dann baue ich die beiden Drähte zum Heizkörper wieder ab und ersetze sie durch ein Kabel. Super danke!
-Fazer1-
Stammgast
#4 erstellt: 18. Aug 2012, 18:03
GND ist nicht nicht als Erdung zu verstehen sondern, sondern als Masse, sprich Gehäusemasse
patrick400
Neuling
#5 erstellt: 20. Mai 2013, 21:49
ich habe eine Steroanlage Samsung max430 mit 2 gnd anschlüssen wo für sind da 2 stück drann
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 21. Mai 2013, 07:39
Hallo!

Separate Anschlüsse um Gerätemassen miteinander zu verbinden findet man zuweilen auch an irgendwelchen älteren Hochpegelgeräten, diese sind als Option gedacht um eventuelle Brummprobleme zu beheben.

Eventuell gehört der zweite GND-Anschluß aber auch zu einer älteren Antennenbefestigung das könnte dann der Fall sein wenn der Verstärker eigentlich ein Receiver ist.

MFG Günther
patrick400
Neuling
#7 erstellt: 21. Mai 2013, 18:01
Danke bringt aber nicht richtig weiter
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 21. Mai 2013, 20:30
Das ist keine Masse im eigentlichen Sinn, das ist ein Potentialausgleich um alle Geräte auf das gleiche Spannungsniveau zu bringen.

Mal hier was dazu aus Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Potentialausgleich

Bezieht sich zwar auf Hausinstallation, aber die Grundlagen sind die gleichen.

Im Prinzip braucht man keine zweite Schraube, eine reicht vollkommen. Diese Schraube geht aufs Metallchassis des Verstärkers/Receivers, man kann theoretisch x-beliebige Kabel an eine Schraube machen.

Angeschlossen wird da in der Regel ein Plattenspieler, denn hier kann sich eine statische Aufladung bilden durch die mechanische Abtastung der Schallplatte. Dabei erzeugt Reibung eine elektrische Spannung. Das kann zu Störgeräuschen bei der Wiedergabe führen, in Form von pulsierendem Knacken oder Brummen aus den Boxen wenn sich die statische Aufladung über das Audiokabel entlädt. Das vermeidet man indem man eine leitfähige Verbindung zwischen den leitfähigen Teilen beider Geräte herstellt.

Der nächste Kandidat für so ein Kabel ist ein Tonbandgerät wie hier zu sehen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tonband

Durch die großen Spulen und die metallisierten Kunststoffbänder kann sich auch hier eine statische Aufladung bilden. Deswegen haben solche Tapedecks auch solch einen Anschluss, das wäre dann evt. der Kandidat für den zweiten Anschluss.

Und dann gibts noch den Erdungsanschluss für die AM-Antenne, also Lang-, Mittel- und Kurzwelle. Eventuell wäre mal ein Bild angebracht....

€:

Den einen sehe ich jetzt schon, der ist für die AM-Antenne. Das andere konnte ich nicht erkennen auf den schlechten Bildern die im Netz unterwegs sind....


[Beitrag von germi1982 am 21. Mai 2013, 20:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wohin mit dem Massekabel? Kein Verstärker da.
michaelmichael am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  5 Beiträge
Wohin mit defekten Yamaha CT-7000 Tuner
dr.matt am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  10 Beiträge
GND Erdung Plattenspieler
sterntagebücher am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.06.2016  –  9 Beiträge
Erdung ohne GND
evilSTAN am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  5 Beiträge
Thorens TP 16 loses Kabel nur wohin
itubbe am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  21 Beiträge
erdungskabel - wohin damit?
Goostu am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  13 Beiträge
Kurios: Plattenspieler brummt erst wenn GND am Verstärker angeschlossen ist.
Eran_Dax_Lonker am 30.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  5 Beiträge
Welche Kabelfarbe am Headshell wohin HITACHI PS-38
froesi13 am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  4 Beiträge
Was bedeutet Phono GND?
KaFu am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  13 Beiträge
Anlage ohne Gnd...gehts trotzdem
Iron_Maiden am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedbitmac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.204