Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neuer THORENS | alter DUAL

+A -A
Autor
Beitrag
sinik
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2012, 19:44
Hallo Zusammen

Ich stell mir momentan eine neue Stereoanlage zusammen und suche dafür nun den passenden Plattenspieler.

Angehängt wird er an einen NAD C356BEE (+ integriertem Phonovorverstärker) welcher die B&W PM1 betreibt. Gehört wird Jazz, Funk, Soul, Hip Hop und Elektronisches. Ich werde sowohl über Lautsprecher als auch über meine Beyerdynamic T70 Kopfhörer Musik hören. Die Qualität sollte also für beides stimmen.

Da ich mit Plattenspielern wenig Erfahrung habe, bin ich nicht ganz auf dem neusten Stand der Technik. Nach einer kurzen Recherche im Internet, sind mir aber folgende Plattenspieler aufgefallen.
Von den neuen Plattenspielern favorisiere ich den Thorens TD-235. Es wäre aber auch ein Gebrauchter möglich. In so einem Fall würde ich den DUAL CS 731 Q oder den DUAL CS 704 bevorzugen, sofern diese aufzutreiben sind.

Den Thorens würde ich mit einer Ortofon 2M Blue paaren. Bei einem Dual habe ich erlich gesagt keine Ahnung was ich da nehmen kann.

Meine Frage ist nun;

Bekomme ich bei einem alten Dual die gleiche Qualität (Musik) wie bei einem neuen Thorens mit dem Ortofon dran?

Wenns ein gebrauchter Dual wird, könnte man Tonarm oder Headshell problemlos durch neue Komponente ersetzen? z.B. Ortofon 2M Blue. Er sollte schon eine Weile seine Dienste tun und ein Reifenwechsel sollte möglich sein.

Ob Vollautomatik, Halbautomatik, Riemen- oder Direktantrieb spielt für mich keine Rolle, wenns klanglich keinen grossen Einfluss hat.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe


[Beitrag von sinik am 23. Okt 2012, 19:44 bearbeitet]
Holger
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2012, 04:49
Neu oder Gebraucht - ein Thema so alt wie dieses Forum...

Und wie immer gibt es solche und andere Meinungen. Hier also meine Sichtweise:

Unterhalb 800-1000 Euro nur einen guten Gebrauchten. Punkt.
Im vorliegenden Fall - ein aktueller Thorens TD 235, der faktisch ein Dual CS 455-2 minus Automatik ist - würde ich deshalb eher zum Kauf eines CS 704 raten, der ein Top-Gerät seiner Zeit war und auch heute noch hervorragend aufspielen wird.
Und klar kann man auch den mit einem aktuellen modernen Tonabnehmersystem ausrüsten.
lini
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2012, 05:25
Es ist eher andersrum - bedenke: So ein TD235 ist im Grunde nur ein leicht gepimpter (v.a. kosmetisch) und um die Automatik beraubter Dual CS455-1M. Sprich: Schaut zwar ganz hübsch aus und ist auch nicht der allerübelste Spieler, den man sich vorstellen kann, aber ist leider trotz des nicht eben geringen Preises doch nur ein Gerät auf Basis eines relativ dürftigen Laufwerks, dessen DC-Motörchen nicht nur nicht sonderlich günstig placiert ist, sondern auch über keine wirklich ordentliche Regelung verfügt. Der Arm hingegen ist nicht übel, und die hübsche Zarge auch nicht - aber das reißt es halt nicht raus...

Insofern braucht's also gar keinen älteren Top-Dual wie die von Dir genannten, um so einen TD235 zu schlagen - sondern da reicht schon ein einfacherer, älterer, preiswerter Dual oder Thorens wie z.B. ein 502, 504 oder 510 oder ein TD104/105, 114/115 oder 280... Und ja, all diese Spieler ließen sich bei Bedarf problemlos mit neuen Halbzoll-Tonabnehmern bestücken. Problematisch würde es da nur mit dem von Dir genannten 731Q, weil der in die Ära Duals proprietärer ULM-Designs fällt. Und der nötige Umbausatz für Halbzoll-Systeme lag zwar im Originalzubehör bei, ist aber bei Gebrauchtgeräten oft nicht mehr vorhanden, wenn man nicht gerade ein besonders sorgfältig gehütetes Exemplar erwischt - oder eines, bei dem eh schon ein Halbzoll-System montiert ist...

Grüße aus München!

Manfred / lini


[Beitrag von lini am 24. Okt 2012, 05:46 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2012, 05:44
Hallo,

nehme einen Directdrive aus den glorreichen Dual-Tagen (6xx oder 7xx-Familie von 1977 - 1979), da kannst Du 1/2-Zoll-Systeme anbauen und bekommst für das Geld einen hervorragenden Dreher - von der Qualität müsstest Du heute in den 4-stelligen Euro-Bereich gehen um nur ansatzweise einen so guten Dreher zu bekommen. Die Geräte aus der 6xx-Serie sind günstiger zu haben - die Topmodelle sind begehrter und teurer.

Die ULMs sind mit passender Nadel keine üblen Zeitgenossen und vor allen Dingen die Geräte der "Plastik-Generation" ab 1980 sind sehr günstig, aber da Du andere Systeme vebauen möchtest würde ich Dir immer zu den o.g. Geräten raten.

Die Spieler sind robust, meist tritt nur Wartungsstau auf, der innerhalb von kurzer Zeit mit wenig Aufwand hinzukriegen ist.

Peter
sinik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2012, 07:51
Danke für die Antworten. Hab ehrlich gesagt auch ein bisschen damit gerechnet.

Momentan finde ich im Internet nur den 731 Q von der 7ner Reihe, und das für 700 Euro, restauriert von der DUAL-Klinik. http://www.dualklinik.de/angebote/plattenspieler/

Was haltet ihr von diesem Angebot?

Wisst ihr sonst noch eine Adresse, wo man noch an die altem DUALs herankommt?

Gruss
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2012, 08:18
Hallo,

über die Dreher aus der Dualklinik wurde schon viel geschrieben.

Der muss davon leben, Garantie geben usw. - daher die Preise. Wenn man sowas professionell macht muss man auch entsprechend kalkulieren.
U.a. auch Steuern und Sozialabgaben entrichten usw.

Eine andere Möglichkeit wäre ein Gerät von Privat zu kaufen, im Dual-Board ( www.dual-board.de ) findest zu verschiedene Dreher, kannst auch eine Suchanzeige aufgeben.

Peter
sinik
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2012, 09:56
Danke für den Tipp

Was denkt ihr von dem CS 701? Ist ja auch ein Direktangetriebener.

Gruss
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2012, 12:28
Hallo,

der 701 ist der erste Direktdrive-Dreher aus europäischer Serienproduktion.

Ein schwerer Teller ("soviel" wiegen heutzutage komplette Plattenspieler), durchdachte Mechanik in schwarzwälder Qualität.
Wenn was an der Motorelektronik sein sollte - da gibt es Experten.

Man sollte allerdings das Gerät abholen oder den Versender ganz genaue Vorschriften zur Verpackung machen, sonst kommt Schrott an!

Peter
gdy_vintagefan
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2012, 15:03
Und er wird meistens teurer gehandelt als z.B. 704 und 731Q.

Letztens gingen ein paar 701er weg für 200 bis 350€. Und sogar ein paar defekte Geräte bzw. Geräte ohne System für immerhin auch über oder um die 100€.

Er hat aber auch einen höheren Kultfaktor als die Nachfolger - und wird von vielen HiFi-Fans als der beste Dual Direkttriebler eingestuft. Eben weil er z.B. einen schwereren Teller und weniger Plastik hat als die Nachfolger.

Ich spielte mal mit dem Gedanken, einen 701 anzuschaffen, aber verwarf das schnell wieder, da ich nun doch nicht das notwendige Budget dafür hätte. Außerdem habe ich schon den 721 und zwei Reibradler, die eine mindestens genau so wertige Verarbeitung wie der 701 haben (1019, 1219). Und drittens hätte ich da auch große Angst gehabt, dass ich sehr viel Geld für Schrott (Transportschaden) ausgeben könnte.

150€ aufwärts sollte man für einen halbwegs gut erhaltenen 701 aus der Bucht schon mindestens einplanen, wenn nicht noch mehr. Wenn es nicht unbedingt die Verarbeitung mit viel Metall und schwerem Teller sein muss, dann tut's der 704 auch (oder der 721 als Vollautomat, aber der ist meist schon wieder teurer...). 731Q ist, wie einige andere schon schrieben, wiederum so ein "Spezialfall", da man ohne Halbzoll-Umbausatz nur wenige spezielle ULM-Systeme montieren kann.

Gut sind die 7er eigentlich alle. Eine preiswertere Alternative wären noch die Modelle 604 und 621 (ebenfalls Direktantriebe, mit Halbzollaufnahme).
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2012, 15:44
Hallo,

ok, man kriegt die 1/2-Zoll-Aufnahmen für die ULMs noch beim Dualfred.

Vom Motor her ist der 721 gegenüber dem 701 im Vorteil, da hatte Papst (der Motorenbauer) doch einiges dazugelernt.
Nicht umsonst saßen nachher die Motoren auch in Revox und Braun-Drehern.

Peter
sinik
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Okt 2012, 16:14
Vielen Dank für die Antworten.

Hab nun einen DUAL CS 701 mit dem Shure V-15 III L-M ersteigert.
Hoffen wir, dass er heil ankommt.

Gruss
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2012, 16:27
Hallo,

schick dem Versender eine klare Versandanweisung!

Teller und Haube ab! Gegengewicht und System ab!
Sicherungsschrauben losdrehen, herausziehen und wieder festschrauben, damit das Chassis fest ist.

Vernünftig in einem min. 50 x 50 cm großen Karton mit Verpackungschips verpacken, Teller unter den Dreher!

Sonst kommt Schrott an!!!!!!!!! Wenn irgend möglich hol lieber ab!!!!!

Link zur Anleitung: http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=1730

Bevor Du Dich mit einem "wird schon gutgehen" zufriedenstellst: weise darauf hin und sage ganz klar wenn Schrott ankommt gibt es Ärger!!!

Peter


[Beitrag von 8erberg am 25. Okt 2012, 16:34 bearbeitet]
sinik
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Okt 2012, 21:06
Danke für den Hinweis.

Habe den Händler bereits darauf hingewiesen. Kommt vom DUAL-Board und hat mir versichert, dass eine artgerechte Verpackung Ehrensache sei
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 26. Okt 2012, 06:53
Hallo,

OK, dann hoffen wir mal das Beste. Ich drück dann mal beide Daumen.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein neuer/alter Dual 704
sveze am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  35 Beiträge
Neuer "alter" Thorens gesucht !
Berufsgruftie am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  12 Beiträge
Neuer/alter Thorens!
Peppi-76 am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  14 Beiträge
Alter Sansui oder neuer Thorens?
Amati am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  4 Beiträge
Vergleich neuer ZET 1/alter Thorens
Bleiente am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  6 Beiträge
"neuer" Plattenspieler TD147 oder Dual 621
am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  19 Beiträge
Thorens vs. Dual
gorgohr am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  52 Beiträge
Thorens td 320 neuer tonabnehmer
Landkeks am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  34 Beiträge
Thorens TD 190/2 vs. alter Dual? Probleme mit Dielenboden.
iltis30 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  8 Beiträge
Zurück ins Leben - mein neuer alter Dual 731 Q
klaus_moers am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • NAD
  • Pioneer
  • beyerdynamic
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedPjodrusz
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.132