Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für Denon DP 35F

+A -A
Autor
Beitrag
RaSu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2013, 15:34
Hallo,
ich bin neuer Besitzer eines Denon DP 35F. Das Originale DL 60 ist nicht mehr der Hit. Nun suche ich einen passenden Tonabnehmer bis max. 180€. Der Tonarm ist relativ leicht, was die Suche erschwert. Klanglich war das DL 60 schon i.O. Musikrichtung: alles durch die Bank aber Klassik über CD.

Gruß
Ralf
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 01. Apr 2013, 16:10
Hallo!

Der elektronisch gesteuerte Tonarm der Denon-Modelle DP 35F- DP 55F sind nicht mehr mit der alten Berechnungsformel zu erfassen, hier sorgt eine automatische Anpassschaltung für die jeweilige Optimierung der Tonarm-Tonabnehmerkombination mittels Resonator dafür das eine sehr große Palette von Tonabnehmern verwendet werden können.

Es gibt im übrigen zumindestens noch recht günstige Nadelnachbauten für das DL-60.

http://www.ebay.de/i...1F-NEU-/260311622723

MFG Günther
RaSu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Apr 2013, 16:15
Also eine Nachbaunadel sollte es für diesem Plattenspieler nicht sein.
Ich habe positive bis ganz ganz negative Erfahrungen gemacht. 2 meiner Dual laufen mit Nachbaunadeln, wobei eine sehr gut und eine naja ist.
Es sollte schon ein komplett anderes System sein.
Das ist ja mein Problem mit dem elektronischen Tonarm, da kenne ich mich nicht aus.


Gruß
Ralf
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 01. Apr 2013, 16:37
Hallo!

So zu hundert Prozent kennt sich wohl niemand mit diesen vertrackten Denon-Tonarmen aus, sie gehörten zusammen mit den aktiven Tangentialtonarmen und den Sony-Biotracern zu den letzten Neuentwicklungen des Tonarmbaues und haben auch noch die eine oder andere kleine Kinderkrankheit. (Dazu ein Tipp, -schalte niemals den Plattenspieler ab solange der Tonarm aus irgendeinem Grund noch über der Platte in der Schwebe steht!)

An deiner Stelle würde ich -da das Denon DL-160 das als Idealbestückung des DP 35F gelten konnte nicht mehr erhältlich ist-, wohl ein DL-110 verbauen.

Selbst Klassik, -zumindestens Orchestrale Barockmusik mit entsprechend kleinem Orchester- sollte damit noch gut gehen. Jazz geht auf jeden Fall, bei einigen Rock-Sachen der härteren Art kommt der Sound zwar etwas kühl rüber aber das liegt eher an den Scheiben selbst. Das System ist zwar kein Dynamikwunder aber sein Geld gerade noch wert.

MFG Günther
Eran_Dax_Lonker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Nov 2015, 20:47

Hörbert (Beitrag #4) schrieb:
(Dazu ein Tipp, -schalte niemals den Plattenspieler ab solange der Tonarm aus irgendeinem Grund noch über der Platte in der Schwebe steht!)


Ich weiß diese Antwort ist 2 Jahre alt ... trotzdem meine Frage: warum? Was passiert dann?
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 17. Nov 2015, 08:02
Hallo!


......Was passiert dann?.......


Der Tonarm kracht dir ungedämpft auf die Scheibe.

MFG Günther
Eran_Dax_Lonker
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Nov 2015, 09:41
Erstaunlich, wo der Tonarm in der Anfangsposition (also noch nicht auf der Platte) beim Abschalten ja nach oben wandert ... das sieht man hier am Ende beim 47er Modell sehr deutlich: https://www.youtube.com/watch?v=rpBUC-QoBqI ... oder hat man das erst bei den späteren Modellen optimiert?
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 17. Nov 2015, 13:56
Hallo!

Der schaltet ja auch die Energie nicht ab wenn der TA über der Platte schwebt sondern in der Ausgangsposition, lege einfach m,al bei dir eine alte Platte auf und probiere es aus wenn du einen dser Denons hast. In 8 von 10 Fällen kracht er dir runter sobald der Magnetischew Lift seine Energie verliert und einen Ausschaltplip produziert.

Dafür waren die Denons im übrigen zu ihrer Zeit berüchtigt.

MFG Günther
Eran_Dax_Lonker
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Nov 2015, 17:18
Ok ... gut zu wissen. Kein Dreher für spontane Stromausfälle also!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
.denon dp 35f, brummt leicht neue nadel?
Huscy am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  7 Beiträge
DENON DP-35F, Endabschaltung justierbar?
nice2hear am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  8 Beiträge
Tonabnehmer denon dp 37f
am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  10 Beiträge
Tonabnehmer für Denon Dp-47f
-Ogden- am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  9 Beiträge
Tonabnehmer für denon dp-f37
odino am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Denon DP 37f
Drago69 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Denon DP-45F
Rookie1982 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  3 Beiträge
DENON DP-35F läuft viel zu schnell
UBV am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Denon DP-300F gesucht
soeren87 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2010  –  6 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Denon DP 35-F
djjudge am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239