Nakaoga MP 110 an Project Debut III Esprit

+A -A
Autor
Beitrag
suddenlyhifi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2013, 12:29
Hallo!

Es würde mich freuen, wenn mir jemand aus dem Forum weiterhelfen könnte.
Ich bin Neuling in sachen Drehertechnologie.

Zur Frage: Ich besitze einen Project Debut III Esprit und habe das Ortofon Alpha-System gegen ein Nakaoga Mp110 getauscht. An sich hat der Wechsel gut geklappt, aber in dem Beilagepäckchen des Nakaoga waren zwei kleine helle Plastikunterlagescheibchen, welche ich nicht verbaut habe - da sie in der bebilderten Anleitung auch nicht abgebildet waren.

Müssen diese Scheibchen verbaut werden evtl. aus Ressonanzgründen?
Und wenn ja, wo kommen sie hin?

Bin für verständliche Ratschläge dankbar - wie gesagt ich bin noch blutiger Anfänger.

Im Voraus Vielen Dank und eine schönen Feiertag!

Gruss, suddenlyhifi
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2013, 12:34
Hallo,

diese Kunststoff-Unterlegscheiben sind zwischen Schraubenkopf (oder Mutter) und Headshell gedacht. Sie sollen das Headshell gegen Verkratzen durch den Schraubenkopf / die Mutter schützen.

Da du es jetzt ohne Scheiben montiert hast, kannst du sie getrost beiseite legen. Wenn du den TA mal wieder abschraubst, kannst du sie ja einbauen.


Gruß
Benjamin
suddenlyhifi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Mai 2013, 13:14
nakaoga mp 110

Danke für die schnelle Antwort!

Habe mal das Bild mit System hochgeladen.

Kann es nicht sein, dass die Plastikunterlegescheiben unten zwischen System und Mutter kommen - dass das System nicht zu fest angeschraubt werden und beschädigt werden kann?

Könnte die rasch dann so einbauen - eine Justierschablone habe ich mir über den Feiertag ausgeliehen. Habe alles gerne perfekt.

Was meinst Du?

Liebe Grüsse
suddenyhifi
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2013, 15:29
Hallo,

in deinem Fall kämen die Scheiben zwischen Schraubenkopf und Headshell. So beschädigst du das Headshell beim Anziehen der Schrauben bzw. Justieren des Systems (hin und her schieben) nicht an der Oberfläche.


Gruß
Benjamin
suddenlyhifi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mai 2013, 16:33
Super, jetzt bin ich beruhigt und werde dies in Ruhe in Angriff nehmen.

Dir recht herzlichen Dank und viele HiFidele Stunden....

Uwe
blademage
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2013, 17:35
bitte berichte, wie das Nakaoga im Vergleich klingt. Das ist sicher für einige interessant.
zigarett
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mai 2013, 17:55
Ich hab das MP110 an meinem Technics 1200MK2 und finde das Ding im Vergleich zum Bias2 echt um Welten besser.
Die Plastikscheibchen hab ich natürlich auch eingebaut:-)

Bin auch sehr neugierig wie du das Nagaoka findest^^
suddenlyhifi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2013, 20:48
Alles in Allem macht das Nagaoka für mich einen frischeren, lebendigeren und musikalischeren Eindruck - man vermisst nichts - im Gegenteil!
Es überrascht durch angenehme weiche und kraftvolle satte Bässe und brilliante feindefinierte Höhen.Auch die Stimmwiedergabe im Mitteltonbereich kann überzeugen. Besonders Freunde der flotteren Musikrichtungen (Rock/Pop) werden mit diesem für seinen Preis überaus guten System zufrieden sein.

Fazit: Es ist eine merkliche Verbesserung zu dem Ortofon Alpha das auf meinem Project installiert war (und das Nagaoka ist noch nicht mal eingespielt........)

Ich habe an dem Project einen Marantz PM 8003 und die B&W 705.

Gruss
Uwe
Bepone
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2013, 20:58
Gern geschehen und viel Spaß mit dem Nagaoka!


Gruß
Benjamin
suddenlyhifi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mai 2013, 21:04
Übrigens: In dem empfohlenen Bereich der Auflagekraft bewegen ich mich lieber im oberen drittel.Alles kommt dann etwas druckvoller aus den Boxen.....

Ich werde jetzt noch meine beste Black Sabbath rauskramen und zum Einschlanfen dann noch etwas Pink Floyd hören (ticking away the moments that make up a dull day......)

Ciao, Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III mit DL-110 ?
oli-f am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  2 Beiträge
Project Debut III Einstellungsprobleme
Micados am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  11 Beiträge
Project Debut III brummt
JonasH am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  46 Beiträge
Project Debut III kaufen?
Eminenz am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Suche Tonabnehmer für Project Debut Esprit bis 300 ?
scharla1987 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  10 Beiträge
Probleme mit Project-Debut III
Notbier am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  2 Beiträge
Thorens TD 165 oder Project Debut III
chorpuss am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  70 Beiträge
Ein Paar Fragen zum Project Debut III
V8Driver am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  23 Beiträge
Project Debut III brummen nach tonabnehmerwechsel
jo0815 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  6 Beiträge
kein richtiger Ton Project Debut III Phono
tobias08 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Bowers&Wilkins
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBKone
  • Gesamtzahl an Themen1.373.987
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.665