Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonovorstufe für Technics SL-Q200 mit EPC P540 an Denon D-F107 mit KEF Q300

+A -A
Autor
Beitrag
allaboutmusic
Neuling
#1 erstellt: 02. Mai 2013, 10:59
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einer weiteren Verbesserung meines Hörgenusses. Mein Setup wie im Titel beschrieben spielt querbeet ein Musik von Punk, Rock, Singer-Songwriter, Electro, Jazz, Chillout ganz gut ab - für mein unmusikalisches Gehör.

Deutliche Steigerung konnte ich erzielen mit dem Wechsel des T4P von P33 auf P540 und den KEF Q300 anstatt der mitgelieferten Denon Boxen (wenn auch mit etwas Bassverlust). Musik von Platte höre ich immer im Source Direct Modus ohne die zusätzlichen Weichen für Bass und Höhen anzusteuern - kommt auch sehr klar rüber.

Jetzt reizt mich der Versuch den Denon MM Eingang mit einem externen Phonovorverstärker zu vergleichen. Dazu habe ich mir folgende Geräte ausgesucht und würde gerne eure Meinung hören. Meint ihr eine externes Gerät holt noch was aus meinem Dreher mit dem Verstärker raus?

1. Clearaudio Nano Phono

2. Graham Slee 2 SE

3. Lehmann Black Cube / Black Cube Statement

Danke schon mal für eure Meinung.

LG
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2013, 11:01
Also ich habe an einem Thorens TD 316 mit neuer Nadel und einem Sony PSX-600 an einem Marantz 2252, bzw. an einem Denon 2312/Onkyo 609 mit Gram Amp 2 Phono Pre keinen Unterschied feststellen können.

Denke das ist wohl eher Geschmack/Geld und Kopfsache.
akem
Inventar
#3 erstellt: 03. Mai 2013, 07:10
Ich denke auch, daß man erstmal sie Qualität der internen Phonostufe kennen müßte, um beurteilen zu können, ob eine externe Stufe was bringen könnte.
Die Clearaudio kenne ich nicht, von den beiden anderen ist die GramAmp die (deutlich) bessere.

Trotzdem: dem größten Qualitätssprung wirst Du erleben, wenn Du das P33 wieder montierst und darauf eine JICO-SAS Nadel drauf machst. Vielleicht gibt es das auch für's 540er, mußt Du mal schaun...

Gruß
Andreas
allaboutmusic
Neuling
#4 erstellt: 03. Mai 2013, 08:04
Vielen Dank für eure Antworten.

Der interne MM Vorstufe ist schon recht gut, deswegen habe ich den Denon Verstärker damals gekauft. Hab nicht viel Platz und wollte gute Vinylmukke hören. Wobei sowas ja immer subjektiv ist und mein Vergleich sich auch nur auf die Anlagen meiner wenigen Vinylliebhaber Freunde bezieht. Da stehn neuere Projects oder Thorens aus dem unteren bis mttleren Preisbereich an simplen Phonovorstufen und in die Jahre gekommenen Verstärkern. Die meisten schlägt mein System.

Das mit der Jico Nadel wäre ne nette Idee, allerdings ist der P33 verschwunden. Den P 540 hab ich bei W.S. neu gekauft und der hat mein Klangbild verdoppelt. Viel mehr Details, Stimme steht noch differenzierter vor der Band und die Stereoeffekte sind verblüffend, z.B wenn wei Gitarren an Board sind. Vom Frequenzbereich nimmt der mehr ab, als meine Lautsprecher rüber bringen können, v.a. Am unteren Ende.

Also nach euren Kommentaren wäre dann eine Phonovorstufe eher "Perlen vor die S..."? Warum werden die denn dann immer so gelobt? Wenn jemand nen Tipp für die Jico Nadel für den 540 hat, gerne!

Vielleicht noch jemand da, der/ die nen Vergleich zwischen den internen MM des Denon F107 und den o.g. externen Vorstufen liefern kann.
akem
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2013, 10:33
Du kannst Dir ja mal eine neue Phonostufe via Internet (=Fernabsatz) kaufen und testen. Wenn sie Dir nicht gefällt bzw. keinen hörbaren Vorteil ggü. dem Denon bietet, kannst Du sie innerhalb von 14 Tagen wieder zurückgeben. Das Fernabsatzgesetz macht's möglich. Natürlich solltest Du die Verpackung dann seeehr vorsichtig und zerstörungsfrei öffnen und auf keinen Fall wegwerfen, so daß der Händler das Ding idealerweise als neu weiterverkaufen kann... Ansonsten riskierst Du, daß Du das Geld nicht oder nicht in voller Höhe zurück bekommst.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Technics SL-Q200 - noch sinnvoll?
Pooohl am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  34 Beiträge
Technics SL-Q300 brummt
berry72 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  6 Beiträge
Phonovorstufe für Technics SL 1210 MK2
The_Painkiller am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  7 Beiträge
Phono: Welches System für Technics SL-Q300?
Gernot_Flemisch am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-Q300
amamcs am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  10 Beiträge
Technics EPC-P33
Papa_San am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  19 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL 1600 MK 2 - EPC-207 C
Amateuraffe am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  15 Beiträge
Technics SL-Q2 mit Technics EPC-U25 - zu leicht?
xbommelx am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Neu und Probleme mit: Technics SL-Q300
emnic2 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSheznad
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.059