Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac PC 900 Headshell

+A -A
Autor
Beitrag
TimeActor
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Mai 2013, 09:27
Hallo zusammen,
Frage an die Elac Spezies unter euch. Bei meinem neu erstandenen Elac PC 900 ist die komplette Headshell am Arm lose - lässt sich also rundherum drehen.
Um nach zu schauen wie ich diese wieder befestigen kann müsste ich die eigentliche TA Halterung des PC 900 entfernen.
Diese ist ja nur gesteckt (ähnlich Dual?) sehe ich das richtig? Wie wird diese entfernt?

Danke vorab
Gruß
Martin


[Beitrag von TimeActor am 10. Mai 2013, 10:18 bearbeitet]
TimeActor
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2013, 10:12
Hier zur Veranschaulichung mal ein Foto davon:

Elac PC 900 Headshell

Danke euch!
Martin


[Beitrag von TimeActor am 10. Mai 2013, 10:13 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2013, 16:18
Salute !

Schicker Unfall mit abgerissenem Nadelträger !

Das eigentliche Headshell wurde vom Hersteller wohl nur in das Armrohr eingepreßt und nicht verklebt.

Evtl. könnte sogar mind. 1 Draht innen abgerissen sein.

Du kannst nur durch Lösen der 2 Schrauben die Montageplatte mit System abnehmen.

Das wird eine tolle feinmotorische Fummelei, bis alles wieder ausgerichtet und justiert ist. Das WIE kann Dir jemand anders erklären.

MfG,
Erik
TimeActor
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2013, 16:37
Hallo Erik, Dank für die Info!

na toll! Davon stand bei der Ersteigerung nichts in der Artikelbeschreibung des Verkäufers!

Da werd ich das Gerät wohl in den Service geben müssen. Wie gut, das ich mir einen Screenshot vom angebotenen Spieler gemacht habe.
Im Angebot stand, das der Plattenspieler einwandfrei funktionieren soll!
Mal schauen ob mir der Verkäufer mit dem Preis entgegen kommt!?

Gruß
Martin
Archivo
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2013, 17:53
Diesen Schaden müsstest Du aber doch auf dem Screenshot der Anzeige erkennen können, falls er bereits beim VK vorhanden gewesen wäre.

Möglicherweise ein Transportschaden?

War der Plattenteller vom Gerät abgenommen und extra verpackt?

Denn falls nicht: völlig losgelöst von der Achse, können die großen und schweren Teller bei einem Transport alles kurz und klein schlagen, wenn man Pech hat.

LG, Ivo
Albus
Inventar
#6 erstellt: 10. Mai 2013, 19:56
Tag,

eine BDA findet sich hier, darin auch die Handhabung des steckbaren Tonkopfschlittens TAS 10: http://elac.pytalhost.com/PC900/

Freundlich
Albus
TimeActor
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mai 2013, 21:18
Hallo Ivo,
Leider war das im Angebot aus der Bucht auf den eher schlechten Bildern nicht erkennbar!
Es stand halt in der Artikelbeschreibung nur was von der defekten Nadel!
Elektronische Bucht

Der Plattenteller war separat verpackt im Karton unter dem Gerät genauso wie das Balancen Gewicht wie ich dem Verkäufer vor dem Versand gebeten hatte. Vom Versand kann sich der Teil der Tonarm Headshell nicht gelöst haben! Das muss schon vorher so gewesen sein. So wie es aussieht, scheinen keine Drähte lose zu sein. Da es bekannterweise hier auf eine Super Präzision wegen der exakten Nadel Position in der Vinylrille bezüglich. Klang, Verzerrungen, vinylbeschädigung und auch erhöhten Verschleiß der Nadeln ankommt, dürfte der Zeitliche Aufwand das zu reparieren hoch und damit entsprechende Kosten verbunden sein.

@Albus,
Vielen vielen Dank für den Link!
Hab die steckbare Headshell inzwischen ab bekommen!

Grüße
Martin


[Beitrag von TimeActor am 10. Mai 2013, 21:28 bearbeitet]
Marcel1995
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2013, 18:08
Habe gerade mal bei meinem 910 geguckt (ist baugleich mit dem 900, nur ist der 910 quarzgeregelt und kann daher nicht bei er Drehzahl feinverstellt werden) und der Träger, wo die Tonabnehmereinheit draufgeschraubt ist, lässt sich abnehmen (ist nur aufgesteckt und eingeklickt), wie du schon herausgefunden hast und bei mir ist dann wo der metallene Arm endet und dieses Kunststoffteil mit den Leitungen beginnt an der Unterseite eine Schlitzschraube (habe ich mal mit den roten Pfeilen markiert):

IMG_1218

Ist die bei deinem auch dran?
TimeActor
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mai 2013, 23:10
Hallo Marcel,
Das werd ich morgen sofort überprüfen! Hab Deine Info zu spät gesehen.
Wird mit dieser Schraube die Headshell arretiert?
Danke für Deine Mühe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac PC 900 - Automatik spinnt.
Archivo am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  5 Beiträge
Wie gut ist der Elac PC 900
am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  6 Beiträge
Brummen mit Elac PC 900 seit Verlängerungsstück
Eminenz am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  4 Beiträge
Einschätzung ELAC Tonarm PC 870/900/910
unterberg am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  5 Beiträge
Elac PC 900 gekauft - linker Kanal tot?
superfalse am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  7 Beiträge
Elac PC 900 leichtes Brummen und Knallfrosch-Frage
boozeman1001 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  3 Beiträge
Beratung für Elac 900 Plattenspieler
Andy-Vinyl89 am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  3 Beiträge
Elac C 910 zu langsam
daxi am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  8 Beiträge
ELAC PC 870
chromlazi am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  4 Beiträge
Elac PC 910
-Vintage-Fan- am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449