Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel springt / Platte hängt ständig an der selben Stelle .

+A -A
Autor
Beitrag
NEmo_Tp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2013, 15:38
Hallo,

und zwar habe ich ein Problem ... ich habe einen Dual 1239A Plattenspieler, welchen ich vor kurzem gekauft hab ... ich musste zwar ein paar Sachen dran machen, dachte allerdings, dass er jetzt tadellos funktioniert.
Als ich nun die kleinen 45U-Schallplatten (7") gehört habe, ist die Nadel an ein und der selben Stelle immer wieder gesprungen bzw. ab einem Punkt.
Das passierte ebenso bei den normalen 12" Schallplatten mit 33U.
Ich habe als Tonabnehmer ein AT-95 und ein AT-72 ... das Problem tritt bei Beiden auf.
Anti-Skating, sowie Auflagekraft habe ich auf 1,5 bzw. 1,5g gestellt.
Nicht einmal beim Verstellen von beiden macht sich was bemerkbar ... außer wenn ich die Auflagekraft auf 4g und höher stelle.
Hat jemand eine Idee wie sich das Problem lösen lässt ?
Ich wär für jede Antwort dankbar, da das echt störend ist
Janus525
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jun 2013, 15:47
Hallo,

wenn beide, Auflagekraft und Antiskating, korrekt eingestellt sind und funktionieren, könnte es m.E. an einer mechanischen Blockade des Tonarms in der Horizontalen an einer bestimmten Stelle des Drehkreises liegen - warum auch immer diese entsteht.

Stelle die Balance des Tonarmes einmal so ein, dass die Nadel unmittelbar über der Einlaufrille der Platte schwebt und stelle Antiskating auf null. Dann schubst Du den Tonarm ganz leicht und vorsichtig von der Seite nach innen an; er müsste dann ohne jeden Widerstand problemlos bis zur Auslaufrille nach innen "schweben". Guck bitte mal ob er das macht. Falls er mittendrin irgendwo abbremst oder gar stehenbleibt sehen wir weiter, okay...?

Falls es so sein sollte dass der Tonarm mechanisch blockiert: Unten findest Du eine Anleitung wie und womit das Gestänge, das ja im Inneren mitbewegt wird, geschmiert werden muss damit es frei und gängig bleibt. Hast Du das schon gemacht...? Falls nicht könnte hier die Ursache für Dein Problem zu suchen sein. Damit Du die Anleitung lesen kannst bitte das Bild anklicken und dann rechts daneben "Vollbild ansehen" oder "Bild herunterladen" anklicken.

Viele Grüße: Janus525 (i.V. David)


DUAL


[Beitrag von Janus525 am 02. Jun 2013, 16:02 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 02. Jun 2013, 16:17
Hallo,

der Tonarm wurde vorher gescheit ausgependelt (also liegt in Waage bei Lift unten und Auflagekraft und Antiskating = 0)?

Lässt sich der Tonarm manuell problemlos von der Auflage bis nach ganz innen schwenken?

Peter
NEmo_Tp
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jun 2013, 16:45
Okay erstmal vielen Dank für die schnelle und umfangreiche Antwort .
Sooo ich hab das jetzt erstmal so gemacht, und der Tonarm läuft tatsächlich an der Stelle wo das Problem auftritt auch schwergängiger ... aber er blockiert halt nicht direkt.
Was hat das zu bedeuten ?
Janus525
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jun 2013, 17:07
Das bedeutet, dass der Arm an dieser Stelle einen unerwünschten Widerstand überwinden muss der so hoch ist, dass die Nadel aus der Rille springt. Dir wird nichts anderes übrig bleiben als das Chassis auszubauen und zu schauen welche Teile dort - an dieser Stelle - aneinander reiben und zu dem ungewollten Widerstand führen. Nochmal die Frage: Hast Du das Gestänge bzw. die Mechanik schon einmal geölt bzw. gefettet...?

Falls nicht könnte das die Ursache sein; das sollte etwa alle 2 Jahre gemacht werden. Da Du den Player gebraucht gekauft hast ist es durchaus möglich, dass diese Wartungsarbeit noch nie gemacht wurde. Also: Tonabnehmer ausbauen oder zumindest Nadelschutz aufsetzen, Tonarm (z.B. mit Tesafilm) fixieren, Chassis rausschrauben, alles auf den Kopf drehen (dann natürlich Chassis nur am Rand oder an den Ecken auf Bücher o.ä. legen), Fixierung am Tonarm wieder lösen und Arm vorsichtig von außen nach innen und zurück bewegen, dann kannst Du vermutlich sehen (evtl. sogar hören) was da woran reibt.

Aber ab hier klinke ich mich wieder aus, da können Dir Plattenspieler - Spezialisten, die sich mit dem Gerät sehr gut auskennen, viel besser helfen als ich.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche: Janus525 (i.V. David)
bapp
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2013, 17:20

der Tonarm läuft tatsächlich an der Stelle wo das Problem auftritt auch schwergängiger

Das reicht, um die Nadel hängenbleiben zu lassen - war bei meinem Technics genauso. Es war ein Lagerschaden in der vertikalen Achse, den ich von einem Fachmann beheben ließ.
Am Gestänge wird's wohl eher nicht liegen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dieses beim Abspielvorgang mitläuft.
Du solltest besser hier mal nachfragen:
Dual


[Beitrag von bapp am 02. Jun 2013, 17:21 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 17:24
Hallo,

am Tonarm und dessen Mechanik muss - und darf - nichts geölt werden! Dies betrifft die Tonarmlager und die lange Alu-Abstellschiene, die ebenfalls auf einer Kugel abrollt.
Die Abstellschiene ist das einzige Teil, das sich mit dem Tonarm mitbewegt. Die restliche Mechanik ist während des Abspielens vollständig vom Tonarm entkoppelt.

Ich würde als erstes mal nachsehen, ob die Abstellschiene noch sauber auf ihrer Kugel abrollt und nirgends klemmt. Sie führt hinten vom Tonarmlager bis weit vor Richtung Plattentellerlager.

P.S. Einmal vernünftig gewartet, ist die Mechanik ohne weitere Wartung betriebsbereit für die nächsten 10-20 Jahre.


Gruß
Benjamin
NEmo_Tp
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2013, 17:40
OK vielen vielen vielen Dank für die Hilfe
der Fehler lag natürlich bei meinem selbstgebauten Steuerpömpel
Trotzdem wie schon erwähnt Danke
Bepone
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2013, 17:59
Der Mörder ist immer der Pimpel... Glückwunsch zur Fehler-Behebung!

Viel Spaß noch mit dem Dual!


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel springt trotz mehrfacher Justierung.
BrownBear89 am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  7 Beiträge
AKAI AP-A301 - Nadel springt
guenni7 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  13 Beiträge
platte hängt ständig!
kaistar123 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  6 Beiträge
Teller springt
alex.schmidt2209 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  7 Beiträge
ION Audio Profile LP Nadel springt
BurningBeard am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  10 Beiträge
Platte springt
waldsack am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  17 Beiträge
Verzerrter Ton und Nadel springt
Cpt_Chaos1978 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  2 Beiträge
Elac 121 HV Nadel springt.
rocknroll1975 am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  3 Beiträge
Thorens 147 springt am Ende der Platte
fr.jazbec am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  12 Beiträge
Problem:Nadel kratzt und springt
Frams am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.550