Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Geht das gut? (Reloop RP-6000 MK6 und HK AV Receiver AVR 270)

+A -A
Autor
Beitrag
lynott
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2013, 13:17
Hallo!

Ich habe die Möglichkeit die o.g. Kombination zu testen. Ich weiß dass dies mehr ein DJ Plattendreher ist und ich bin soviel DJ wie Säcke Reis in China... (also NULL DJ)

Als Tonabnehmer habe ich dann bald den/das Ortofon Concorde Pro.

Also ich höre gerne Rock, auch mal Pop (z.B. Prince) und auch Hard Rock, öfters mal Metal. Also queerbeet.

Also Schallplattenspieler: Reloop RP-6000 MK6
System Ortofon Concorde Pro
AMP: Harman/Kardon AV Receiver AVR 270

Ich muss nicht die Nadel hören die dem Dirigenten aus dem Arm auf den Boden gefallen ist, aber ein paar Einzelheiten schön aufgelöst wären nett.
BTW: Ich habe - NOCH - das soll aber nichts gegen die LS heißen, ich finde die sehr gut, noch habe ich Magnat Standlautsprecher 655 in Mahagoni, einen Magnat Center - aber da wird es uninteressanter weil ich LPs oder generell "normale" Musik nur in 2.0 höre.
Kann schon sein dass ich auch bald bei den Front Lautsprechern aufrüste (wieder Standlautsprecher, aber das frühestens im Herbst)

Also meine Frage ist ob Ihr glaubt ich kann mit dieser Zusammensetzung glücklich werden.

Das Problem ist immer das ich manchmal lange Zeit (vielleicht 4-6 Wochen) brauche bis ich mich völlig an ein neues System gewöhnt habe.

Bin für jeden Rat, für jeden Tadel und für jede Streicheleinhei dankbar...

Grüße vom Niederrhein

lynott
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2013, 14:19
Klar geht das gut. Nimm aber anstelle des Concorde Pro lieber das Arkiv, Nightclub oder Concorde Gold, das Pro klingt recht rustikal.
lynott
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jul 2013, 14:23
Rustikal im Sinne von ?? wenig höhen, oder einfach nur leer oder kannst du es irgendwie besser beschreiben was an dem concorde pro falsch ist?

Ich habe keine Ahnung aber irgendwo gelesen, das das Arkiv System zum archivieren sein soll? Klingt sehr merkwürdig, aber würde bei dem Namen Sinn machen, aber wer kauft sich ein System NUR zu archivieren des Vinyls?
Na ja, im Internet gibt es einiges zu lesen...

Grüße
lynott
akem
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2013, 15:53
Wenn es fein aufgelöst sein soll, sind DJ-Systeme generell nur dritte Wahl. Kauf Dir lieber ein anständiges Hifi-System (außer Du willst wirklich "DJ-spielen" und Deine Platten rückwärts schieben - dann wäre eine Hifi-Nadel nämlich sofort hin...).

Gruß
Andreas
lynott
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jul 2013, 11:10
Hallo!
Ich habe nochmal eine Frage.
Leider habe ich nicht die Möglichkeit genau das mir zusammenzusetzen was ich möchte.. Warum ist so eine Sache, sagen wir einfach mal so, die Läden bei denen ich bestellen kann haben nur eine begrenzte Auswahl:

Jetzt stehen zur Debatte:

RELOOP RP-6000 MK6 - plus Ortofon Concorde Pro Tonabnehmer Set.

Die andere Seite wäre

REGA Plattenspieler - RP1 - da bräuchte ich aber noch einen Vorverstärker und müsste das System nehmen was vormontiert ist.

Wenn man mal beide nebeneinander stellt (im Kopf) - der eine hat den DJ Kram, den ich NICHT brauche, aber dafür einen pre-amp eingebaut, was eine feine Sache ist, wenn der qualitätiv i.O. ist.
Der andere, der REGA ist ein Einsteiger Modell, hat aber nicht den ganzen Krims Krams, ich bräuchte aber zwingend ein Vorverstärker.

Mal angenommen ich würde mir für 100 Euro z.B. einen NAD PP 2 Verstärker für den REGA kaufen, was ist dann der zum Musik hören bessere Schallplattenspieler?

Der teurere RELOOP - ausgestattet mit Concorde Pro Tonabnehmer Set
oder
REGA - RP 1 plus einen ca. 100 Euro teuren preamp (z.B. NAD PP 2)

Für mich wäre - weil es einfacher ist - einfacher den RELOOP zu behalten, ich weiß nur nicht wie viel ich "zu viel" zahle für den ganzen DJ Schrott den ich nie brauchen werde?
(Ich bin mehr so ein Plattenseiten Aufleger - 20 Minuten Geniesser - Platten Einpacker)

Wäre super nett wenn noch irgendwie Hilfe kommen könnte!

Viele Grüße
lynott
akem
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2013, 11:30
Der Reloop dürfte dem Rega qualitativ um ein paar hundert Prozent überlegen sein. Schlechter kann er fast nicht sein Den DJ-Tonabnehmer kannst Du ja für's erste drauf lassen und später dann ersetzen. An den Tonarm paßt jedes normale sog. SME-kompatible Headshell, an welches wiederum der Tonabnehmer geschraubt wird (normalerweise sollte auch eines im Lieferumfang sein). Da hast Du dann freie Auswahl was Tonabnehmer angeht. Aber wieso MUSST Du unbedingt das DJ-System kaufen??

Gruß
Andreas
lynott
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jul 2013, 12:22
Warum ich es kaufen muss klingt blöd, ist aber so....

Manche Läden verkaufen und lassen den Kunden in monatlichen Rate zahlen.
Leider kann man diese an einer Hand mit einem oder zwei Finger abzählen.

Außer den Reloop hatten die nur so 100 Euro Megaschrott Dinger, dann einen mit eingebauten CD Laufwerk der also extra nur zum digitalisieren ist und die "üblichen Verdächtigen" den Dual DTJ 301 USB für 140 Euro? (könnte auch mehr oder weniger gewesen sein) und der teuertste und einzige der in Frage kam war dann eben dieser Reloop plus dem Ortofon Concorde Pro System.

Nicht gerade das schlauste was ich mache, aber nun ja - so ist es halt.

Grüße
lynott


[Beitrag von lynott am 15. Jul 2013, 12:23 bearbeitet]
cewa65
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jul 2013, 12:35
mit dem reloop kannste nicht viel falschmachen. zumindest solide und recht schwer. der tonarm ist in meinen augen aber eher unterklasse!!! dafür finde ich den recht teuer. da würde ich mir lieber einen gebrauchten klassiker kaufen. da gibts ständig gute dreher für kleines geld. da fährst du besser mit als mit nem dreher der ja eigentlich für andere zwecke als hi-fi gedacht ist.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2013, 12:51

lynott (Beitrag #1) schrieb:
Ortofon Concorde Pro ... Reloop RP-6000 MK6 ... Also meine Frage ist ob Ihr glaubt ich kann mit dieser Zusammensetzung glücklich werden.


Hallo lynott,

nein, das Ortofon Concorde Pro wurde wie auch seine Ableger für den Tonarm des Technics SL-1200/1210 Mk II und folgende gemacht. Wird das Concorde-System am Reloop RP-6000 Mk 6 oder seine Ableger montiert, ist die Justage nicht korrekt. Grund: Die Tonarmlänge des RP-6000 Mk 6 und des Technics sind nicht gleich. (Und ja, die korrekte Justage von Kröpfung/Überhang ist wichtig.)

Am RP-6000 Mk 6 kannst Du das Nagaoka MP-110 sehr gut am mitgelieferte Headshell befestigen. Mit einer geeigneten Schablone kommst Du zu einem guten Ergebnis. Der eingebaute Vorverstärker passt gut zum MP-110.


cewa65 (Beitrag #8) schrieb:
mit dem reloop kannste nicht viel falschmachen.


Mit dem Reloop RP 6000 Mk 6 kann man sogar eine Menge falsch machen. Die Auslieferungsqualität lässt da viele Wünsche offen.

Grüße, auch vom Niederrhein

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Jul 2013, 13:10 bearbeitet]
lynott
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jul 2013, 14:31
Hallo!

Also ich habe jetzt beides in Benutzung und ich bin - auch wenn ich nicht der Mega Erfahrenste bin - absolut begeistert.
Ich habe noch nicht so viel gehört, aber egal ob es eine Grönemeyer war, oder DANZIG oder verschiedene Classic Rock Sachen, der Sound ist GEIL.
Die höhen sind schön, der sound ist meiner Meinung herrlich unaufdringlich und sooooo viel schöner als CD Sound. Ich habe bei einem Titel (Masters Of Reality "Doraldina's Prophecys") Sachen vernommen (Gitarrensound, Stereo Sachen) die ich einfach vorher nie gehört hatte.
Ich hatte mit der Einrichtung ein wenig Probleme (ich bin auch nicht sicher ob ich alles richtig gemacht habe - ein auspendeln des Tonarms war immer nur möglich mit der Schutzhülle für die Nadel, nach Abnehmen der Schutzhülle war dann ende. Auch die Einstellbare Gesamthöhe des Endes des Tonarms (da wo sich das Gegengewicht befindet) ist bestimmt nicht nach Lehrbuch eingestellt.
Ich habe einfach probiert bis ich einen m.E. nach sehr sehr guten Sound hatte. Der Sound der jetzt da raus kommt ist zum

Ich hoffe es bleibt so!

Eine wichtige Frage, was die ganzen Knöppe sind ist so weit klar, bis auf einen, und zwar den Torque Regler.
Man kann den von 0 auf höchste Position einstellen. Ich weiß nicht was es ist und habe Ihn bisher auf 0 gelassen. Im Internet finde ich immer Ultra Tourque, High Tourque am nichts spezielles zu diesen Regler...
Kann da einer Licht ins Dunkle bringen?

Zum original Headshell: Ich bin froh das dieser beiliegt und werde - wenn ich mal wieder flüssiger bin - auch einen TA kaufen, aber so lange ich so zufrieden bin wie ich es jetzt (nach gerade mal ca. 16 Stunden) bin, bleibe ich dabei.

Viele Grüße
lynott

BTW: Der HK AVR 270 ist übrigens auch ein sehr tolles Gerät, meiner Meinung nach macht er auch für "normalen" Stereo Klang richtig was her!
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 16. Jul 2013, 14:34

lynott (Beitrag #10) schrieb:
BTW: Der HK AVR 270 ist übrigens auch ein sehr tolles Gerät, meiner Meinung nach macht er auch für "normalen" Stereo Klang richtig was her!


Das traf auf seine Vorgänger auch schon zu.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reloop RP 6000 MK6 Ortofon concorde
moviedream am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  29 Beiträge
Reloop RP-6000 MK6 welchen Tonabnehmer ?
unclebenz* am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  19 Beiträge
Reloop RP-6000: kaum Pegel + Wummern
max_cro am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  24 Beiträge
Reloop 6000 - weiss - wer hat ihn?
Texter am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  2 Beiträge
reloop RP-2000 MK3
am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  3 Beiträge
Auflagedruck Reloop RP 2000
IceTea666 am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  23 Beiträge
Reloop RP 7000 brummen
matze321 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  19 Beiträge
Probleme mit Reloop RP-2000 MK-III
Jimbo195 am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Reloop RP-6000 MK6 Ltd. vs. Synq X-Trm 1 vs. Stanton ST-150 vs. Omnitronic DD-5250
wulthur am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  26 Beiträge
"Reloop RP 2000 MK3" brummt
ThaiGer am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Reloop
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMargret_zolg
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.534