Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zum Masseanschluss des Phonovorverstärkers

+A -A
Autor
Beitrag
SilentBob666
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2013, 22:53
Hallo,ich habe da mal eine Frage zur Erdung meines Vorverstärkers.


Kurz zum Aufbau:
An den einen Seite des Raumes steht der Plattenspieler inkl. Phono-Vorverstärker. Von diesem führt dann ein 10m Chinch-Kabel unter den Fliesen quer durch den Raum zur anderen Seite und wird dort an den Receiver angeschlossen.

Bisher lief mein alter Pioneer Plattenspieler problemlos und ohne Brummen, wenn ich das Erdungskabel des Spielers an das Gehäuse des Vorverstärkers angeschlossen habe.

Nun habe ich mir einen Dual 505-3 gegönnt und diesen einfach auf die gleiche weise angeschlossen. Leider war das Ergebnis ein starkes Brummen. Ich habe durch etwas Unterstützung herausgefunden, dass ich das Massekabel direkt an den Receiver anschließen muss um dieses Störgeräusch abzuschalten...und zwar Massekabel Plattenspieler an Receiver UND ein Weiteres vom Vorverstärker zum Receiver. Diese beiden Geräte stehen aber nunmal auf der anderen Seite des Raumes.

Die einzige Möglichkeit sehe ich als Laie darin, zwei lange Kabel (habe da noch ein paar Lautsprecherkabel herumliegen) ebenfalls quer durch den Raum zum Receiver zu legen.

Gibt es hierzu Alternativen? und kann sich irgendjemand erklären, wieso mein alter Spieler in dieser Hinsicht überhaupt keine Probleme gemacht hat.

Gibt es irgendeine längenbeschränkung fürs Erdungskabel?

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte.
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2013, 23:12
Hallo,
der Anschluss im jetzigen Zustand ist richtig.Ich glaube nicht, dass ein zusätzliches Massekabel zum Verstärker hier den gewünschten Erfolg bringt. Hier liegt wohl eher eine Ungereimtheit seitens des Dual vor. Oxidierte Kontakte am Tonabnehmer, Headshell, verpolter Anschluss, Kabelbruch im Phono/Massekabel. Vielleicht defekter Cinchstecker.

Gruß Thomas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2013, 01:31
Das Erdungskabel kann eine superdünne, einadrige Litze sein. Querschnitt egal, Hauptsache Verbindung steht.

MfG,
Erik
Magister_Verbae
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2013, 03:40
Eventuell ist der Dual auch cinchverkabelt, aber mit der Geräte- und/oder Signalmasse wurde geschlampt. Sind die Massebrücken - sofern vorhanden - am Kurzschließer auch getrennt? Ist das Massekabel sauber verlegt? Ansonsten wie schon vorgeschlagen, mal alle Kontakte durchgehen und reinigen.

LG

Martin
SilentBob666
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2013, 08:36
@Magister Verbae
Technisch kenn ich mich leider überhaupt nicht aus...wenn ich den Plattenspieler selbst öffen würde, würde ich vermutlich mehr kaputt machen als reparieren.

Es ist aber auf jeden Fall so, wenn ich den Plattenspieler direkt, ohne Vorverstärker, an den Receiver anschließe und das Massekabel ebenfalls an den Receiver anschließe, ist das Brummen komplett weg.

Nur hat der Receiver leider keinen Phonoeingang...also brauche ich den Vorverstärker.

Ist es denn notwendig, dass das Erdungskabel direkt an den Verstärker geht? Oder habe ich noch irgendwo anders die Möglichkeit zu erden?

@volvo740tius
Doch, das zusätzliche Massekabel hat geholfen.

@Wuhdu
Danke, das bedeutet also, zur not könnte ich mir also mit einem 10 meter Kabel behelfen, welches ich dann leider noch verlegen müsste.
Spezialized
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2013, 09:35
Die Geräte müssen untereinander den selben Massepunkt haben, also es bringt nichts wenn z.B. eines der Geräte an ner Heizung oder sonst was Kontakt hat. Das hat mit "Erdung" wie man es klassisch kennt an sich direkt nichts zu tun.

Vielleicht könntest Du mal den Vorbesitzer anschreiben ob da mal was gemacht worden ist bzgl. Durchverdrahtung etc. dann könnte sich der verdacht von "Magister Verbae" verhärten.


[Beitrag von Spezialized am 13. Dez 2013, 09:48 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2013, 10:04
Ich habe bei manchen Dual schon die Erfahrung gemacht, daß die Kontaktqualität bei der Erdungsklemme über Brumm oder nicht Brumm entscheiden kann. Deshalb prüfe mal den Kontakt. Wenn einfach nur das Kabelende abisoliert (und womöglich schon reichlich oxidiert) ist und irgendwie irgendwo rangepfriemelt ist, ist das kein guter Kontakt!

Gruß
Andreas
SilentBob666
Neuling
#8 erstellt: 13. Dez 2013, 10:34
Der Vorbesitzer sagt, dass er alles überprüft hat.

Mit Erdungsklemme meinst du das Stück, was an den Receiver kommt? Oder muss ich dazu den Plattenspieler öffnen ?

und wie gesagt, wenn ich das Kabek direkt an den Receiver drücke, ist das Brummen weg. Das spricht doch eigentlich dafür, dass Kabelmäßig alles ok ist...
Spezialized
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2013, 10:56
Und wenn Du den Vorverstärker auch getrennt vom Plattenspieler an den Receiver anklemmst zusammen mit dem Plattenspieler?
volvo740tius
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2013, 11:00
Hallo,

was kommt denn überhaupt für ein Vorverstärker zum Einsatz, und welcher Receiver?

Gruß Thomas
akem
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2013, 12:56

SilentBob666 (Beitrag #8) schrieb:

Mit Erdungsklemme meinst du das Stück, was an den Receiver kommt? Oder muss ich dazu den Plattenspieler öffnen ?


Mit Erdungsklemme meine ich das Stück am Phonopre, an dem das Massekabel angeklemmt wird.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum Wechsel des Abnehmers
Wolfmanjack am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
Problem beim Anschluß eines Phonovorverstärkers an einen Vollverstärker
Bianchista am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  18 Beiträge
Kein Masseanschluss
LottiMk4 am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  8 Beiträge
Frage zum TD320
DOD130 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  12 Beiträge
Frage zum Antiskating
Ravemaster24 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  7 Beiträge
Frage zum Abstauben von Platten!!!
Tonkyhonk am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  4 Beiträge
Frage eines Neulings zum Vorverstärker
oldspeeds am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  9 Beiträge
Frage zum ONKYO Integra CP1057F
Jim_Beam am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  9 Beiträge
Frage zum Gegengewicht am Tonarm
volvo740tius am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  4 Beiträge
Frage zum Anschluss eines Phono PreAmps
m1ch4el am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.300