Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Sony PS-434: Problem mit automatischer Tonarm Rückführung

+A -A
Autor
Beitrag
unisono898
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2014, 12:54
Hallo,

wenn mein Plattenspieler (PS-434) den Tonarm am Ende einer Platte wieder in seine Ausgangslage bringen will, dann hebt er nicht den Tonarm an, sondern schiebt die Nadel brutal über die Gesamte Platte von innen nach außen bis zum Tonarmhalter!

Dabei ist es egal ob ich auf Manuel schalte oder auf eine der Automatik Stellungen (7",10",12").
Der Schalter für den Tonarm ist natürlich auf "unten" eingestellt.

Die Tonarm Höhe, der Auflagedruck des Tonarmes (Nadel) und der automatische "Ansatzpunkt" der Nadel ist gut eingestellt, so dass eine saubere Wiedergabe gewährleistet ist. Allerdings habe ich keine Ahnung wie man dem Tonarm beibringen kann, dass er am Ende einer Platte doch den Tonarm erstmal anheben sollte, bevor er ihn wieder ganz leise zurück versetzt. Das ist das ein zigste Problem, dass ich noch mit diesem Plattenspieler habe! Ansonsten funktioniert alles tadellos!

Es wäre toll, wenn jemand eine Idee hätte
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2014, 16:46
Hallo,

das Problem wird nur mit Öffnen zu lösen oder erstmal zu finden sein. Vielleicht liegt nur eine Verharzung in der Mechanik vor oder ein defektes Bauteil sorgt für den Effekt. Da ist das service manual hilfreich-->Das gibts hier bei "Type a".....ps-434 anklicken, nicht auf das große grüne Downloadkästchen! Da drin sind dann paar hilfreiche Explosionszeichnungen.
Frohes Schaffen.

Gruß Thomas
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2014, 17:17
Hallo unisono898,

wenn ich deine Schilderung recht verstehe, funktioniert die automatische Rückführung schon, das Problem schein eher ein defekter Tonarmlift zu sein....Oder funktioniert der , z.B wenn du den Abspielvorgang unterbrechen möchtest ???

freundliche Grüsse

Wolfgang
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2014, 17:25
Hallo Wolfgang,


der automatische "Ansatzpunkt" der Nadel ist gut eingestellt,


habe nach der Aussage angenommen, dass der Lift nur beim Lead out nicht geht, beim Lead in schon.

Gruß Thomas
unisono898
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2014, 20:58
Danke erst mal allen für die schnellen Antworten!


volvo740tius (Beitrag #4) schrieb:
Hallo Wolfgang,


der automatische "Ansatzpunkt" der Nadel ist gut eingestellt,


habe nach der Aussage angenommen, dass der Lift nur beim Lead out nicht geht, beim Lead in schon.

Gruß Thomas


Hallo Thomas,

Richtig! Beim Lead in gibt es keine Probleme, nur beim Lead out.
Und zwar immer dann, wenn der Plattenspieler den Lead out automatisch machen soll.
Immer am Ende einer Platte oder wenn ich unterbreche via Start/Stopp Taste.

Der Tonarmlift Schalter funktioniert auch tadellos!

Ich sehe eben das Problem darin, weil ja der Schalter für den Tonarmlift auf "unten" Steht und er deshalb nich hoch kommt und zwangsweise drüber schleifen muss.
Aber dann währe ja die Bezeichnung "vollautomatisch" irgendwie falsch, oder?

Hab auch im Manual nachgesehen aber zu dem Punkt leider nix gefunden.
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2014, 00:31
Hallo,


unisono898 (Beitrag #5) schrieb:

Ich sehe eben das Problem darin, weil ja der Schalter für den Tonarmlift auf "unten" Steht und er deshalb nich hoch kommt und zwangsweise drüber schleifen muss.
Aber dann währe ja die Bezeichnung "vollautomatisch" irgendwie falsch, oder?



nein, beim "Lead in" und "out" greift ein Teil der Mechanik unabhängig vom Liftschalter in den Tonarmlift ein und hebt ihn an. Der Liftschalter muss im Automatikmodus logischerweise auf "unten" stehen, Du willst ja die Platte auch anhören.

unisono898 (Beitrag #5) schrieb:

Hab auch im Manual nachgesehen aber zu dem Punkt leider nix gefunden.

Das hätte mich auch gewundert, wenn die Sony Techniker vor 35 Jahren den Fehler erahnt hätten, aber die Explosionszeichnungen können beim Aufmachen nützlich sein. Mach doch mal die Bodenplatte ab und stell den Dreher auf zwei Stühle oder Glastisch, Gerät starten und guck was beim "Lead in" den Tonarmlift hebt, das sollte dann beim "Lead out" auch irgendwie so funktionieren.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 04. Jan 2014, 00:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Erledigt] Netzkabel vom Sony PS-434
ronnst am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  6 Beiträge
Plattenspieler SONY PS-LX300 USB
testorosso am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  6 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-LX250H
zwickauer01 am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  5 Beiträge
Sony PS 313 FA - Problem mit dem Tonarm
KikiM am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  2 Beiträge
Sony PS-A790 Plattenspieler Abspielprobleme
flowbasemachine am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  5 Beiträge
Probleme mit Sony PS X 70
kopa81 am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  4 Beiträge
Sony PS-X40 Plattenspieler defekt
pfeiffensiggi am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  14 Beiträge
P70 Plattenspieler Tonarm Frage
Superingo1968 am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-212
pipi3460 am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  5 Beiträge
Plattenspieler SONY PS-LX150H
Thias234 am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedstereo79
  • Gesamtzahl an Themen1.345.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.397