Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Richtige Nadel für falschen Verstärker ? Anfänger braucht Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
polante
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2014, 11:46
Moin moin,

mein Name ist Alex und ich bin neu hier im Forum, da ich mit meinem neuen alten Plattenspieler nicht weiter weiß.... Aber vielleicht kann man mir ja helfen : )

Vor kurzen habe ich einen ELAC Miracord 50H auf dem Flohmarkt geschossen der an sich auch funktioniert. Nur kommt aus den Boxen die Musik sehr laut und verrauscht raus ( 1mm am Lautstärkeregler macht schon einen lauten Unterschied ).
Angeschlossen ist der Spieler mit einem 5-Pol-DIN-Stecker an einem Phonovorverstärker ( ohne Erdung, da kein kein Erdungskabel rausschaut ). Vom Vorverstärker gehen die Cinch-Stecker ( 2 ) zum Verstärker (renkforce ). Dort sind auch schon die Boxen angeschlossen.

Nun habe ich die Vermutung, dass ich einen MM Tonabnehmer habe, der keinen Vorverstärker braucht. Liege ich da richtig ? Habe mich im Internet schon informiert, bin aber nicht richtig sicher geworden.
Wenn meine Vermutung richtig ist, reicht dann ein einfacher 5-Pol-zum-Cinch-Adapter anstatt des Vorverstärkers aus ?

Vielen Dank schonmal im Vorraus !

Alex
Archivo
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2014, 11:59
Hier kann niemand sehen oder wissen, ob an Deinem Elac ein MM- oder MC-System montiert ist.

Nur Du kannst nachschauen, was auf dem System steht bzw. ein Foto davon machen und hier präsentieren.

Dann klappt es sicher auch mit der Hilfe...

LG, Ivo
MC_Shimmy
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2014, 11:59
Hallo Alex,

um Dir helfen zu können, brauchen wir mehr Informationen.
Wie heißt der Tonabnehmer (steht wahrscheinlich drauf, sonst bitte Foto!)?
Wo am Verstärker ist das Ganze angeschlossen?
Wenn der Verstärker einen Phono-Eingang hat, brauchst Du bei MM-Sytemen keinen Vorverstärker.

Gruß
Martin
polante
Neuling
#4 erstellt: 08. Apr 2014, 12:15
Vielen Dank für die schnellen Antworten !

Kann leider heute der Technik wegen keine Fotos machen.

Der Verstärker hat leider keinen Phono Eingang, nur für AUX, CD und TUNER mit Cinch Eingängen.

Hab gelesen, dass es sich um ein MM System handelt, wenn man die Nadel seperat zum Abnehmer wechseln kann. Das ist bei mir der Fall. Hab eine ELAC DM110 Nadel und auf dem Abnehmer selber steht leider nicht mehr als eine 48 und Made in western Germany.

Ich hoffe, die Infos reichen vorerst.
MC_Shimmy
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2014, 13:11
Hallo Alex,

Dein System ist weder MM noch MC, sondern (leider) ein Kristalltonabnehmer.
Elac KST 110
Dafür brauchst Du weder einen (MM-)Phonoeingang noch einen externen Vorverstärker.
An einem Hochpegeleingang (also AUX, CD, Tuner oder Tape) wird das halbwegs klingen.
Ältere Verstärker, Receiver, Steuergeräte, Röhrenradios hatten oft Eingänge für solche Kristall-TAs.
Ich würde allerdings daran keinen weiteren Gedanken verschwenden, sondern einen zum Elac passenden Magnet-TA besorgen.

Gruß
Martin
polante
Neuling
#6 erstellt: 08. Apr 2014, 13:31
Hallo Martin,

genau der ist es.

Das heißt, ich kaufe mir einen MM TA ( Ebay oder Conrad) und ersätze den Vorverstärker durch einen 5-Pol-DIN --> Cinch Adapter und dann müsste es besser sein wenn ich alles richtig verstanden habe ?

Vielen Dank für die schnelle und tolle Hilfe !
MC_Shimmy
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2014, 13:48
Nein. Den Vorverstärker brauchst Du, weil Dein Verstärker keinen Phono-Eingang hat.
Die beiden genannten TAs würden passen, wobei das gelbe AT91 besser ist als das grüne AT95.
Ein Geheimtipp unter den Einsteigersystemen wäre dieses hier:
Thakker EPO S
(Hab ich selbst aber noch nicht gehört.)
polante
Neuling
#8 erstellt: 08. Apr 2014, 14:09
Der Thakker EPO S Tonabnehmer ist bestellt und ich werde berichten ob es besser geworden ist, wenn das Packet hier ist.
Vielen Dank für die Hilfe !
akem
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2014, 17:33
So ein schöner Dreher hätte docheigentlich was Besseres verdient als einen der billigsten Rillenkratzer...

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 08. Apr 2014, 20:19
Nabend, Andreas !

Na, Du als " Mister Jico-SAS " kannst ruhig Deinen obligatorischen Werbespot starten !

Bist doch sonst nicht so schüchtern ! Waddenn loß mit Dich ?

MfG,
Erik
bouler1
Stammgast
#11 erstellt: 08. Apr 2014, 21:24
Oder meldet sich jetzt wieder die ACUTEX-Fraktion?

BG Helmut
Archivo
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2014, 22:26

Wuhduh (Beitrag #10) schrieb:
Nabend, Andreas !

Na, Du als " Mister Jico-SAS " kannst ruhig Deinen obligatorischen Werbespot starten !

Bist doch sonst nicht so schüchtern ! Waddenn loß mit Dich ?

MfG,
Erik



Monsieur Agent Provocateur in action again...

Leider scheint es Dir ja nie zuviel zu werden, was Deine überflüssig-zynisch-provokanten Postings betrifft.

Du, werter Erik, kannst ja stattdessen die Gelegenheit nutzen und lieber einen Deiner (un)passenden "Anti-alles-und-jeden"-Slogans loswerden - wasnlosbistjasonstnichsozögerlich...!!!???

Kindest regards from Cannes,

Ivo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger braucht Hilfe, Absolutes Anfängersystem
timedi am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  17 Beiträge
Plattenspieler - Anfänger braucht Hilfe
dominik44287 am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  73 Beiträge
Plattenspieler-Neuling braucht (Vor?-)Verstärker und Hilfe
Nyarlathotep am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  9 Beiträge
Neuling braucht HILFE
zottel12345 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  5 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler - Anfänger
Markus13680 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  2 Beiträge
Hilfe für Schallplatten- Anfänger?
NWOBHM am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  10 Beiträge
LP Anfänger braucht Hilfe gegen Knacken
Wilke am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  21 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe mit auseinandergefallenem Plattenspieler
tobi_whong am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  42 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
dieVicky am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
Neue Nadel, bitte um Hilfe (Anfänger)
Lenco600 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.821