Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 621 Trafo defekt!

+A -A
Autor
Beitrag
vintage-loner
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2015, 18:22
Dual 621 PlatineHallo,

seit einigen Tagen macht mein Dual 621 Probleme:
Der Plattenteller dreht sich nicht mehr, obwohl er wenige Tage zuvor noch ohne Probleme lief.

Wir haben ihn daraufhin auseinander genommen, konnten aber kein mechanisches Problem erkennen.
Beim Messen mit einem Multimeter fiel auf, dass am Motor kein Strom ankommt. Eine Kontrolle des Netzteils zeigte, dass ein Kondensator "Knallfrosch" (0,047µm) geplatzt war. Das Netzteil wird auch auffällig schnell heiß und riecht nach... "Elektrik" :-P
Der Austausch des Kondensators brachte leider keine Lösung.
Der Motor bekommt nach wie vor keinen Strom - nach dem Trafo sollten laut Schaltplan 22V anliegen, bei meiner Platine sind es nur 3,5V - siehe Bild.
Der Trafo wird nach wie vor sehr heiß. Wir vermuten daher, dass dieser defekt ist.

Was ist Eure Meinung?
Wo bekommt man Ersatz für den Trafo her?

Ich hoffe hier auf Eure Hilfe, denn ich will meinen Plattenspieler gerne wieder zum Leben erwecken.
Vielen Dank!
BugFixX
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jan 2015, 19:09
Tach!

Wenn der Trafo schnell heiß wird, kann es auch ein Kurzschluss sein.
Der Elko im Netzteil könnte trocken sein.
Löt doch mal den Trafo aus und messe ihn noch mal. Wahrscheinlich wird er dann mehr als 3,5V~ Ausgangsspannung haben.
Ansonsten gibts vielleicht hier noch Tipps:

http://www.dualklini...lplattenspieler/621/

Gruß,
Andreas
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2015, 20:11
Hallo,

meist ist der Elko der Bösewicht.

Serviceheft liegt vor? das vom 622 passt (bis auf den Tonarm) http://dual.pytalhost.eu/622s/

Peter
Jockel_1970
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2015, 20:28
Mit ziemlicher Sicherheit hat es den Siebelko 1000μF/40V erwischt. Manchmal reisst es die Sicherung auch mit. Also: Siebelko tauschen, Sicherung prüfen und evtl. auch tauschen.

Gruß
Jörg


[Beitrag von Jockel_1970 am 25. Jan 2015, 21:34 bearbeitet]
vintage-loner
Neuling
#5 erstellt: 26. Jan 2015, 19:05
Hallo,

um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich gestern Trafo und Elko von der Platine gelötet und heute einem bekannten Elektroniker zur Prüfung gegeben.

Super Ergebnis:
Sowohl Trafo, als auch Elko sind hinüber

Der Elko ist natürlich nicht das Problem, aber wo bekommt man einen Ersatz für den Trafo her?
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2015, 19:28
Hallo,

frag mal Dualfred, vielleicht hat er einen originalen.

Ansonsten findest Du passende Trafos bei Reichelt/Conrad/Pollin und co.

Achte darauf, dass der Sekundär ca. 18 Volt Wechselspannung, Leistung 500 mA hat.

Netzteile werfen Gleichstrom raus, dann funktioniert zwar der Dreher, aber das Strobo leuchtet nicht.

Peter
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 26. Jan 2015, 20:35

Netzteile werfen Gleichstrom raus, dann funktioniert zwar der Dreher, aber das Strobo leuchtet nicht.


Die Stroboskoplampe hängt bei dem alten Trafo primärseitig an der 110V-Wicklung, wenn man schaut das man so einen Trafo für 115/230V als Eingangsspannung bekommt hat man in der Hinsicht kein Problem.


[Beitrag von germi1982 am 26. Jan 2015, 20:49 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2015, 20:43
Hallo,

jupp, ist ja nicht wie beim 491 - da kriegen die Strobo-LEDs ja den Saft von der Sekundärseite....

Peter
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 26. Jan 2015, 20:49
Müsste zum Beispiel so einer sein, Primär 1 und 2 in Reihe schalten und der kann 230V, wenn man die parallel schaltet ist der für 115V. So wie es sein soll. Ausgangsspannung ist 2x18V, es wird zwar nur 1x18V gebraucht, aber schaden kann es nix. Dann hast du noch eine Reservewicklung falls die auch noch durchknattern sollte...

http://www.reichelt....CLE=27418&OFFSET=16&

Datenblatt:

https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/C500/UI39_102.pdf


[Beitrag von germi1982 am 26. Jan 2015, 20:52 bearbeitet]
BugFixX
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2015, 21:33
Hmm, laut Schaltplan ist die Strobolampe parallel zum Trafo geschaltet und nicht zwischen den beiden 115V Primärwicklungen.
Also kann auch ein Trafo mit einer Primärwicklung verwendet werden (wenn du ihn nicht auf 115V umschaltbar haben möchtest).
Z.B. der hier:

http://www.reichelt....118&SEARCH=trafo+18V

Haaach, 4069 und NE555 - das erinnert mich an die Selbstbau-Zeiten...

Gruß,
Andreas
vintage-loner
Neuling
#11 erstellt: 27. Jan 2015, 12:37
Danke für Eure Hilfe!

Bin prinzipiell für Pro- Originalität - ist Dualfred ein User hier, oder wo finde ich den?

Bei einem neuen Trafo steh ich noch ein wenig auf dem Schlauch:
Passt dieser auf die Platine meines 621 oder sind da noch andere Umbauten notwendig?
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 27. Jan 2015, 13:48
Hallo,

Dualfred hat einen Shop ( http://www.dualfred.de/ ) und ist in der Dual-"Szene" sehr gut vernetzt.

Ausser dem Trafoumbau (natürlich dabei auf die Anschlüsse achten) wäre nichts nötig, aber die Verdrahtung ist ja nicht aufwändig.

Wenn Du möchtest kannst Du sofort beim Dualfred eine LED-Lösung als Ersatz für die Glimmlampe bestellen, die gibt es nämlich nicht mehr als Ersatzteil.
Dafür wird die LED uns alle wohl überleben. In grün steht das Strobo dem Dual sehr gut...

Peter
germi1982
Moderator
#13 erstellt: 27. Jan 2015, 21:53

BugFixX (Beitrag #10) schrieb:
Hmm, laut Schaltplan ist die Strobolampe parallel zum Trafo geschaltet und nicht zwischen den beiden 115V Primärwicklungen.
Also kann auch ein Trafo mit einer Primärwicklung verwendet werden (wenn du ihn nicht auf 115V umschaltbar haben möchtest).
Z.B. der hier:

....


Ich habe leider kein Schaltbild vom 621 gefunden, sondern nur vom halbautomatischen Bruder, dem 604. Bei anderen Modellen, die zur gleichen Zeit gebaut wurden, wurde das auch so ausgeführt (704 und 721).

Da ist die Lampe so verschaltet:

http://dual.pytalhost.eu/604s/03.jpg

704:

http://dual.pytalhost.eu/704s/704s-03.jpg

Gl.1 ist die Lampe.

€:

Beim 622 ist die Verschaltung anders habe ich gerade gesehen, der kam allerdings auch erst später (eine Generation weiter)

Entschuldigung fürs Schreien, aber das kann man nicht laut genug sagen:

"VORHER NACHSCHAUEN WIE DIE VERSCHALTUNG TATSÄCHLICH IST!"

Wenn du die Glimmlampe primärseitig an so einen wie von dir verlinkten Trafo hängst, dann sieht die Lampe 230V. Soll sie aber nicht, die läuft mit 100-110V...und das immer, auch wenn man ein 230V-Netz hat. Hatte das vor Jahren mal nachgemessen was da für eine Spannung anliegt.


Wenn Du möchtest kannst Du sofort beim Dualfred eine LED-Lösung als Ersatz für die Glimmlampe bestellen, die gibt es nämlich nicht mehr als Ersatzteil.
Dafür wird die LED uns alle wohl überleben. In grün steht das Strobo dem Dual sehr gut...


Das ist eine sehr gute Idee! Die Glimmlampen bei den Dual sind nämlich altersbedingt entweder schon ausgefallen oder sind kurz davor (sichtbares Flackern deutet auf baldigen Ausfall hin). Ich habe rote LEDs genommen bei meinem 704, habe allerdings den LED-Ersatz auch selbst gebaut denn Dualfred hatte auch mal das Schaltbild veröffentlicht.


[Beitrag von germi1982 am 27. Jan 2015, 22:11 bearbeitet]
vintage-loner
Neuling
#14 erstellt: 10. Feb 2015, 18:13
Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag liegt schon etwas zurück... in der Zwischenzeit hab ich Dualfred nach einem Originaltrafo gefragt, so wie Ausschau auf dem Gebrauchtwarenmarkt gehalten.
Leider ohne Erfolg.

Könnt ihr mir nochmal etwas Hilfe leisten in Sachen Ersatz Transformator?
Welche Plattenspieler hatten den gleichen verbaut? Vielleicht lässt sich ja hier etwas finden.

Oder, welcher neue würde denn nun passen?
Ich konnte bei meiner Suche bei R und C keinen mit 22V finden.

Der hier vorgeschlagenen:
http://www.reichelt....CLE=27418&OFFSET=16&

http://www.reichelt....8&SEARCH=trafo%2018V

Diese liefern allerdings auf der Ausgangsseite "nur" 18V. Der 621 braucht doch aber 22V....?

Ihr seht, ich komme nicht weiter. Würde mich über Eure Hilfe freuen.

Danke!
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 10. Feb 2015, 19:08
Hallo,

22 Volt Gleichspannung!

Da reicht wie ich oben geschrieben haben wenn der Trafo 18 volt Wechselspannung liefert, denn gesiebt gibt das 18 V eff. x Wurzel 2 - Diodenabfall - passt

Peter
germi1982
Moderator
#16 erstellt: 10. Feb 2015, 20:26
Zudem kommen aus den Trafos in der Regel höhere Spannungen raus als draufsteht. Sogar bei meinem Klingeltrafo. Der ist Primärseitig 230V, und Sekundär mit 8V angegeben. Kommen aber 14V eff raus.
directdrive
Inventar
#17 erstellt: 10. Feb 2015, 20:37
Moin,

ich glaube ich habe noch eine 606 Leiche im Keller, der Trafo dürfte eigentlich der gleiche sein. Kannst Du gegen Portoerstattung geschenkt bekommen, melde Dich einfach per PN oder Mail.

Grüße, Brent
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 10. Feb 2015, 20:40
Hallo,

ja, unter Last geht die Spannung inne Knie, die sind recht "weich".

Aber das Schaltbild sagt ja schon aus, was sec. aus dem Trafo "kommt"... den "Rest" macht schon die Zener wech.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 621 Seltsamer fehler
reinersen am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  6 Beiträge
DUAL CS 714 Q Trafo defekt!
bendejo am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  5 Beiträge
DUAL 621
a-way-of-life am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  11 Beiträge
Dual 621
reinersen am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  7 Beiträge
DUAL 621
dualfuzzi am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  9 Beiträge
Automatik bei DUAL 621 funktioniert nicht mehr
F-Bass am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
Dual 621 Gehäuse öffnen
Wolfgang42 am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  3 Beiträge
Dual 621 Problem
rastafahnda am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  6 Beiträge
dual 621 gekauft
dogbite am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  7 Beiträge
Dual 621 Nadel
dires am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.166