Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein neuer Plattenspieler soll her =)

+A -A
Autor
Beitrag
SphalanX
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mrz 2015, 11:42
Hey Leute,

Vor ein paar Monaten ist leider mein Technics Plattenspieler eingegangen... Davor auch einer von Dual.

Ich vermisse jetzt aber wieder langsam den Sound einer LP , deswegen will ich mir einen Plattenspieler kaufen.


Mein Setup besteht aus :

Cairn 4807 Vollverstärker (inkl super Phono Vorstufe)
und
selbstgebauten UDO`s SB "21" mit verbesserter FW

Da mir die vorigen Plattenspieler reihenweise eingangen sind überleg ich dieses mal mir einen neuen zu kaufen. Gegen gebrauchte habe ich auch nichts einzuwenden, mein Budget leider sehr begrenzt. So um die 100 -150 € für den Plattenspieler selbst.

Es steht für mich fest dass ich mir einen guten Tonabnehmer kaufen werden (Grado Black) da man meiner Meinung nach hier am meisten am Klang rausholen kann.

Habe mich vorher schon ein bisschen umgesehen. Auf diversen Gebrauchtmärken gefallen mir besonders Lencos.
Habe aber von einigen Leuten gehört dass diese recht schnell den Geist aufgeben.

Vl habt ihr ein paar Tipps für mich. Solider, Langlebiger Antrieb, da der Tonabnehmer wie gesagt getauscht wird Originalklang eher rudimentär.


Lg und schönes Wochenende

Flo
plattenmax
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2015, 13:15
Hi Flo,

Langlebig. Dann kann ich Dir nur einen Thorens ans Herz legen.
Ich habe letzten Sonntag einen TD150, erste Serie gekauft.
50 Jahre alt das Ding und sah vor der Renovierung aus wie Huddel.
Trotzdem lief der Motor wie am ersten Tag und hat die Geschwindigkeit
genauestens gehalten. Klanglich einfach nur gut, trotz des einfachen TP13 Tonarms.

Grüße
Tim
RS-1700
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2015, 13:37
Hallo Flo,

ich empfehle Dir diesen hier: Technics SL-QD33 Mein erster ist etwa 26 Jahre alt und läuft jetzt bei meiner Tochter ohne irgendwelche Mucken. Für meine Zweitwohnung habe ich mir, diesen inzwischen ein viertel Jahrhundert alten Dreher, nochmals zugelegt (95 € bei ebay). Auch der läuft wie ein Neugerät Den Tonabnehmer Grado Black gibt es auch für den SL-QD33 Grado Black T4P

Gruß von der Saarschleife, Michael


[Beitrag von RS-1700 am 08. Mrz 2015, 14:06 bearbeitet]
akem
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2015, 15:02
Sich als erstes auf den Tonabnehmer festzulegen ist der falsche Weg. Das ist wie beim Autokauf, wenn Du als erstes die Reifen festlegst...
Zumal das Grado Black beileibe kein besonders gutes System ist und die Grados immer wieder mal qualitative Ausreißer dabei haben (verdrehte Nadeln, defekte Generatoren).
Entscheide Dich erstmal für einen Dreher und dann kann man überlegen, welcher Tonabnehmer da am besten paßt.
Den Tip mit Thorens kann ich durchaus unterstreichen, leider sind die nicht ganz billig. Für 150€ kriegst Du mit etwas Glück vielleicht einen TD280 (was aber auch keine schlechte Wahl wäre), die richtig guten Thorense (TD320, TD2001 etc) kosten ein Mehrfaches. Bei den alten Modellen mußt Du aufpassen, die haben bisweilen recht eigenwillige Tonarme, die entweder sehr leicht sind (was die Tonabnehmerauswahl unnötig einschränkt), nur eine Montage von unten zulassen (damit scheiden alle Tonabnehmer aus, die von oben eingeschnittene Gewinde haben) oder die untypische M2 Schrauben brauchen.
Neugeräte für den Preis kann man mehr oder weniger vergessen. Am ehesten soll da noch der China-Dual DTJ-301 brauchbar sein, aber selbst kennen tu ich den auch nicht.

Gruß
Andreas
SphalanX
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mrz 2015, 17:05
Hey Leute,

Vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten!

@ Akem
Ok. Vielen Dank für den Tipp. Der Vergleich mit dem Autokauf finde ich super =)


Habe das Internet ein bisschen weiter durchstöbert und habe jetzt einen Technics DD33 um 50 €uronen gefunden.
Habe nachgelesen dass der QD und DD recht ähnlich sind und auch für ihre Langlebigkeit berühmt sind.

Nach Thorens Plattenspielern habe ich auch schon gesucht, übersteigen aber alle mein Budget. Ab 200 € aufwärts.

Ich stell euch einfach mal die Links rein damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt.

Technics : http://www.willhaben...09863?adId=114709863

oder vl sogar einen Philips: http://www.willhaben...18080?adId=113818080

Vielen Dank schon mal !

Lg Flo
RS-1700
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mrz 2015, 17:24
Den Dual DTJ-301 kann ich nicht empfehlen! Ich hatte mal einen und der war nach Ablauf der Garantiezeit ein Fall für den Werkstoffhof, obwohl er relativ selten benutzt wurde. Dieses Gerät sieht zwar einem Technics SL-1200/1210 MK2 zum verwechseln ähnlich, ist aber tatsächlich eine billige Tupperschüssel, Der SL-QD33 ist, was die Qualität und die Haltbarkeit betrifft, dem Dual haushoch überlegen, zudem ist der SL-QD33 ein Vollautomat, ohne den in meinen Augen völlig überflüssigen Pitchregler. Die Vorteile des Dual DTJ-301 bestehen lediglich im eingebauten Vorverstärker und dem USB-Anschluß. Aber was bringt das, wenn dieses Gerät nicht mal drei Jahre durchhält, und wegen seines billigen Anschaffungspreises nicht mehr zu reparieren ist.

Gruß von der Saarschleife, Michael
plattenmax
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mrz 2015, 17:45
Wie wärs mit dem hier:
http://kleinanzeigen...172-13676?ref=search

Die Lencolamp kannste gleich wieder bei E-Bay verticken,
dann haste das Geld wieder drin. Nen besseren Deckel kannste von mir haben.
Wenn man sich ausserdem mal bei E-Bay Kleinanzeigen auf die Lauer legt,
kann man schon mal was günstig ergattern.
Letzten Sonntag gingen da ein TD 3001 für 100 € weg. Ein TD 150 für 49 € und ein TD 160 MKV für 35 €.
Man muß nur verdammt schnell sein.
akem
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2015, 17:49
Qualitativ ist der Technics sicher über jeden Zweifel erhaben, er hat aber einen großen Makel: er braucht ein T4P-Tonabnehmersystem.
T4P wurde mal von japanischen Firmen ausgedacht (federführend Technics). Hier sollten Geometrie, Anschluß etc genormt sein, so daß die Systeme Plug'n'Play waren. Guter Gedanke, leider nicht von vielen Firmen unterstützt. Heute ist T4P fast völlig vom Markt verschwunden und die Tonabnehmerauswahl ist vorsichtig ausgedrückt sehr überschaubar. Tendenz fallend... Zukunftssicher ist also was anderes.
Technics ist aber eine gute Marke, von der es reichlich Plattenspieler gab. Viele davon waren baulich mehr oder weniger ähnlich bis identisch und unterschieden sich bisweilen nur optisch oder vom Tonarm her (so von wegen Tonabnehmeranschluß... ). Und nicht alle sind so gesucht und so teuer wie der 1210er...Was aber nicht heißt, daß sie schlechter sind, oftmals sind sie sehr ähnlich und sehen nur etwas anders aus - haben aber oft die bessere Ausstattung! Und nicht jeder will seine Platten vergewaltigen und den Teller rückwärts schieben...

Gruß
Andreas
tomtiger
Moderator
#9 erstellt: 09. Mrz 2015, 02:56
Hi,

ich würde mir erstmal Gedanken machen, warum Dir "Plattenspieler eingehen". "Normal" ist, dass Plattenspieler auch 50 Jahre oder länger funktionieren, allenthalben mal neue Schmierung brauchen, auch mal einen neuen Riemen/Reibrad, von daher würde ich eher abklären, was mir den alten passiert ist.

LG Tom
kinodehemm
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2015, 13:23
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Dreher muss her!
SmogFlow am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  133 Beiträge
Neuer Plattenspieler Kaufberatung 350-500?
Illuminati35 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neuer Plattenspieler?
Schick1983 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
ein Plattenspieler muss her
Bloody332 am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  126 Beiträge
Neuer Plattenspieler-->Clearaudio Solution
titan66 am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  4 Beiträge
Neuer Plattenspieler gesucht !
Mad_Mikey am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  10 Beiträge
Neuer Plattenspieler + Vorverstärker Kaufberatung
evaux am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  25 Beiträge
Neuer Plattenspieler
DerSiebte am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  14 Beiträge
neuer Plattenspieler
kamikalo am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  10 Beiträge
neuer plattenspieler
nonnenfeld am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.030