Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel für 1710

+A -A
Autor
Beitrag
donnerkatz
Stammgast
#1 erstellt: 30. Okt 2015, 21:19
Hallo miteinander,
für den an meinem SL 1710 verbauten TA, ist mir eine Jico SAS Nadel empfohlen worden.
Bei mir ist ein EPC 270C-II montiert. Die Nadel die ich gefunden hab bei Thakker ist diese. Die ist allerdings für EPC 270C ohne II. Passt die ?
Oder gibt es noch andere Alternativen ? Anderer TA ?

Gruss Roland
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2015, 23:23
Nabend !

Willst Du wirklich eine dermaßen überteuerte Nadel für Dein Einsteiger-TA kaufen und von Jico bis Thakker allen Gewerbetreibenden das Geld in den Rachen werfen ?

,
Erik
sandmann319
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2015, 23:38
Hallo Roland,
einfach beim Thakker anfragen,
die geben gerne Auskunft und dann weißt du es aus erster Hand
und bist nicht auf Vermutungen angewiesen.

Allerdings würde ich mir das bei dem Preis auch noch einige male überlegen,
naja, ganz ehrlich nein, würde mir lieber ein neues holen.

Gruß Gerd
bas87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2015, 09:51
die jico nadel ist nicht schlecht, hab ich bei mir auch drauf. sie spielt bei mir allerdings etwas zurückhaltend. da fehlt ab und zu bisschen dampf. ansonsten erstmal eine nachbaunadel, gibts für rund 30€. für den preis spielt die richtig gut, allerdings in meinen augen nicht ganz neutral.
donnerkatz
Stammgast
#5 erstellt: 31. Okt 2015, 10:17

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:
Nabend !

Willst Du wirklich eine dermaßen überteuerte Nadel für Dein Einsteiger-TA kaufen
Erik


Eigentlich nicht Deshalb hab ich ja gefragt. Es hätte ja sein können das diese Nadel der Hammer ist.Ich weiß ja nicht mal ob sie draufpasst
Als Import würde man sie für ca. 130 USD bekommen.


bas87 (Beitrag #4) schrieb:
ansonsten erstmal eine nachbaunadel, gibts für rund 30€. für den preis spielt die richtig gut, allerdings in meinen augen nicht ganz neutral.


Die verbaute Nadel ist noch völlig in Ordnung, aber erstmal eine Günstige als Reserve aufs Lager legen erscheint mir sinnvoll. Wenn sie nicht so neutral ist, kein Problem, ist weder mein Verstärker noch meine Lautsprecher

Also das mit der Jico SAS werde ich höchstwahrscheinlich verwerfen.

Gruss Roland
.JC.
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2015, 10:30
Hi,


donnerkatz (Beitrag #1) schrieb:
Oder gibt es noch andere Alternativen ? Anderer TA ?


na klar, kommt auf deinen Anspruch an
der SL 1710 führt auch hochwertige TA sehr gut

hier mal ein Foto von Frank

kannst ja seine Beurteilung lesen .. Meine u. die von anderen ist ähnlich
zu dem Preis (300 €) mMn der best buy für den 17er
wenn man bedenkt, dass die Nadel ca. 2000 h hält relativiert sich der Preis beträchtlich


ps
ich selbst höre mit dem AT 155 LC obwohl ich das 150 MLX habe
MacPhantom
Inventar
#7 erstellt: 31. Okt 2015, 13:21

donnerkatz (Beitrag #5) schrieb:
Eigentlich nicht Deshalb hab ich ja gefragt. Es hätte ja sein können das diese Nadel der Hammer ist.Ich weiß ja nicht mal ob sie draufpasst

Der Erik ist ein Troll, darf man nicht zu ernst nehmen.
Das 270C ist ein brauchbares System. Selbstverständlich kein High End (was auch immer das ist), aber mehr als gut geeignet fürs Musikhören. Nadeleinschub für 270C und 270C-II sind identisch.
Allerdings würde auch ich dir von einer SAS-Nadel für das 270C abraten.


bas87 (Beitrag #4) schrieb:
ansonsten erstmal eine nachbaunadel, gibts für rund 30€. für den preis spielt die richtig gut, allerdings in meinen augen nicht ganz neutral.

Ich habe das 270C-II mit einer 30 Euro-Nachbaunadel. Tönt an sich i.O., aber man merkt die verbesserungsfähige Qualität an den S-Lauten (gibt ein nerviges Zischeln).


donnerkatz (Beitrag #5) schrieb:
Die verbaute Nadel ist noch völlig in Ordnung, aber erstmal eine Günstige als Reserve aufs Lager legen erscheint mir sinnvoll. Wenn sie nicht so neutral ist, kein Problem, ist weder mein Verstärker noch meine Lautsprecher :D

Hör doch mal mit der aktuellen Nadel, wenn sie noch i.O. ist. Wenn da deiner Meinung nach mehr drinliegt (und das tut es beim 1710), dann kannst du dir ja immernoch ein Zweitsystem zutun.
donnerkatz
Stammgast
#8 erstellt: 31. Okt 2015, 13:43
Hi Mac,
das hilft mir weiter Also, die SAS Nadel wird es definitv nicht. Ich schau erstmal in aller Ruhe.

Ich hätte noch ein fast neues OM 10. Da könnte ich doch auch eine 20er oder 30er Nadel montieren.
Obs besser ist ? Keine Ahnung Ob es überhaupt zum Tonarm passt, auch nicht.

Gruß Roland
akem
Inventar
#9 erstellt: 31. Okt 2015, 14:12
Ich sehe das etwas anders: die Nadel ist das klanglich dominierende Teil am Tonabnehmer. Der SAS-Schliff ist hier schon sehr gut. Um das Ergebnis der SAS-Nadel mit dem Ortofon OM auch nur annähernd zu erreichen, mußt Du schon zur Nadel 40 greifen und selbst die kommt nicht ganz an die SAS heran. Und dann schau Dir die Preise an...

Gruß
Andreas
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2015, 14:27
Hi,

wenn man jetzt noch bedenkt, dass eine Nadel idR um 70-80 % des jeweiligen TA kostet ..
da kauf ich mir bei Neuanschaffung doch lieber den kompletten TA
(u. habe dann einen ErsatzTA parat)

die Ortofons erreichen bei weitem nicht das Preis / Leistungsverhältnis von zB Audio Technica
schau mal noch hier

es gibt so viele Möglichkeiten ...
bas87
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Okt 2015, 15:44

MacPhantom (Beitrag #7) schrieb:

bas87 (Beitrag #4) schrieb:
ansonsten erstmal eine nachbaunadel, gibts für rund 30€. für den preis spielt die richtig gut, allerdings in meinen augen nicht ganz neutral.

Ich habe das 270C-II mit einer 30 Euro-Nachbaunadel. Tönt an sich i.O., aber man merkt die verbesserungsfähige Qualität an den S-Lauten (gibt ein nerviges Zischeln).


Habe ich überhaupt nicht so empfunden. So unterschiedlich sind die geschmäcker
donnerkatz
Stammgast
#12 erstellt: 31. Okt 2015, 22:09

akem (Beitrag #9) schrieb:
mußt Du schon zur Nadel 40 greifen und selbst die kommt nicht ganz an die SAS heran. Und dann schau Dir die Preise an...

Gruß
Andreas


Hab ich gemacht und bin richtig erschrocken. Waren die Ortofon schon immer sooo teuer ?
Da ja die verbaute Nadel noch in Ordnung ist, muss ich ja nichts übers Knie brechen. Ich mach mir mal Gedanken wohin die Reise führen soll

Gruss Roland
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 31. Okt 2015, 22:28
Hallo Roland,

ich habe meine Technics Systeme EPC206 + EPC270CII bzw. Tonacord TM-1000 mit SAS Nadeln ausgerüstet und kann damit auf einem sehr guten Niveau Platten hören.

Auch Systeme wie ein Nagaoka MP500 oder Ortofon 2M Black sind vergleichsweise nicht - von mir bemerkbar - im Vorteil.

Ein AT33 PTG/II gefällt mir minimal besser ... ob es dafür einen klanglichen Grund gibt weiß ich aber nicht, da direkte sinnvolle Vergleiche nur schwer möglich sind.

Ich würde damit aber nicht meine Systeme mit SAS Nadeln ersetzen, sondern vielleicht mein Yamaha MC9 auf meinem 3. Dreher.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Nov 2015, 17:55 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#14 erstellt: 01. Nov 2015, 17:06
Die ganzen Technics Systeme haben den Ruf sehr neutral zu sein und auch die Einstiegssysteme schon TOp generatoren zu besitzen.

Meines erachtens zahlt sich eine Top Nadel immer aus und was besseres als die SAS gibts da wohl nicht
donnerkatz
Stammgast
#15 erstellt: 02. Nov 2015, 19:27

Tywin (Beitrag #13) schrieb:
Hallo Roland,

ich habe meine Technics Systeme EPC206 + EPC270CII bzw. Tonacord TM-1000 mit SAS Nadeln ausgerüstet und kann damit auf einem sehr guten Niveau Platten hören.


Das hilft mir doch mal weiter. Ich denke ich werde es mit der SAS Nadel probieren Muss ja nicht bei jedem ein AT 150 montiert sein.
Die Nadel lass ich mir von meiner Frau zu Weihnachten schenken. Kann sie ja dann wie Schmuck verpacken
kinodehemm
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2015, 20:07
moin

auf meinem 1710er ist ein Shure Whitelabel drauf - ein feines System, das imo auf dem Dreher auch noch gut aussieht- auch wenn jetzt wieder 'Nadelschliff' geplärrt wird..

Welchen 1710 hast du- den ohne oder mit höhenverstellbarem Tonarm?
donnerkatz
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2015, 20:40
Den SL 1710 ohne MK.Also ohne Höhenverstellung.
Marsilio
Inventar
#18 erstellt: 02. Nov 2015, 21:42
Ich glaube, dass man für 200.- kaum ein neues System aus aktueller Produktion bekommt, das eine vergleichbar gute Performance bietet wie das vorhandene EPC 270C-II mit einer nagelneuen SAS-Nadel von Jico.

LG
Manuel
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 02. Nov 2015, 22:55
Das Ding spielt an Otto-Normal-Phono-Pres sehr feinauflösend und neutral. Zur CD gibt es hörbar keine relevanten Unterschiede.

Für Freunde gepflegten Rumhampelns mit diversen Spielzeugen ist so ein System sicherlich grausam, da es so wie es ist funktioniert.
kinodehemm
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2015, 11:53
..ja, zu einer breiten Akzeptanz gehört zwingend ein ausreichend hoher Preis.
Könnte ja jeder kommen..

Was auch an einem 1710mk nix wirklich (aus der Erfahrung raus) sehr gut klingt, ist ein MP50 von Nagaoka, das allerdings ja nur noch gebraucht zu haben ist.

Und mit gebrauchten TA habe ich bisher durchwachsene Erfahrungen gemacht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA 270C-II am SL-1710 defekt. Womit ersetzen?
Ali_Babo am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  42 Beiträge
Technics EPC-270C: Nadel schief - Was tun?
Titus_Flavius am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  11 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-270C
thebosswas am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  5 Beiträge
Jico SAS Nadel
TomHo am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  5 Beiträge
Welche Nadel für Technics EPC-U25
xbommelx am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  6 Beiträge
Wo finde ich eine gute Nadel für meinen Technics 270C ?
Franz_Stecher am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  7 Beiträge
JICO SAS Nadel enttäuscht
bas87 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  52 Beiträge
Tonabnehmer: Shure M55E vs. Technics EPC-270C II
MacPhantom am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  3 Beiträge
Jico SAS Nadel Garantiefall?
bansheerider8 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  52 Beiträge
Systemberatung für Technics SL 1710
christoph1988 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  84 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.018