Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD166+Ortofon

+A -A
Autor
Beitrag
tyr777
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2004, 15:14
Hallo, habe mir auf meinen TD 166MK2 ein nagelneues Ortofon OMB 10 montiert und grob eingestellt (Auflagekraft). Habe auch noch ein neues Chinch-Kabel am Plattenspieler angeschlossen. Es klingt allerdings schlecht. Der rechte Kanal ist halbwegs ok, aber nicht wirklich gut. der linke ist dumpfer und verzerrt. Liegt es an der Einstellung, Tonarm ist ausbalanciert, Nadel steht senkrecht. Habe allerding nicht mit Schablone etc. eingestellt. Vielleicht hat jemand ne kurzanleitung, wie man das alles ohne viel Hilfsmittel halbwegs vernünftig einstellen kann. Oder liegt es am Plattenspieler (Tonarm oder so?)?
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2004, 22:17
Moin auch,
Ohne Schablone einstellen ist nicht gut. Da gibt es `ne Menge Fehlermöglichkeiten.
Was für ein Arm ist denn drauf?
Music_Man
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2004, 00:42
Hi,
Wenn die Kanäle unterschiedlich klingen so liegt das höchstwahrscheinlich an irgend ner Verbindung.
-könnte ne unzureichende (somit schlecht leitende) Lötstelle in einem der Stecker im Cinch Kabel sein.
-vielleicht ist auch eines deiner Tonabnehmerkäbelchen in der Headschell angeknackst.
Die Signale aus Tonabnehmern sind extrem zart und leise (um das mal Laien-mäßig zu sagen) weshalb jede kleinste Ursache als Fehlerquelle in Frage kommt. So kann es z.B. auch sein, daß der dumpfe Kanal von einem korrodierten Kontakt an den vorher beschriebenen Stellen herkommt. Aber bitte niemals
bei laufendem Amp an den Kabeln herumfingern-die zarten Signale werden im Verstärker extrem hochverstärkt, jede Berührung hat nen echten Killerknall zur Folge.
Denke mal, daß sich ein 166er zu diesem Ortofon ähnlich verhält, wie ein 160er. Der Klang dürfte auch mit guter Justage ziemlich Tiefbass-schwach und etwas harsch sein. Meiner Erfahrung nach klingt ein in etwa gleich teures Audio Technica AT95E auf Thorens deutlich besser.
Gruß,
Be
-3dB
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2004, 08:12
Hallo,

eine Schablone gibt es z.B. hier: http://www.enjoythemusic.com/protractor.pdf

Beim Ausdruck darauf achten dass der größere Abstand
120mm beträgt.

Gruß Wilhelm
tyr777
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2004, 15:19
Danke für die Antworten. Werde mal das Einstellen mit ner Schablone probieren. Chinch Kabel hab ich wie gesagt ein neues dran gelötet, deswegen kann ich das als Fehlerquelle ausschließen. Welchere Tonarm es ist, weiß ich nicht,steht nur Thorens drauf, sonst keine Modellbezeichnung. Vielleicht klappts ja mit Schablone :-)
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2004, 15:46
Hallo tyr777,

du findest alles über deinen Thorens natürlich auf

www.thorens-info.de

guck einfach unter Tonarme und Systemeinbau,

war für mich auch eine große Hilfe bei meinem 166er.
Dajusch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Sep 2004, 14:14
Hallo,

Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem vernünftigen Plattendreher, und der TD 166 hat mir rein designtechnisch schonmal sehr gut gefallen. Da ihr hier ja welche besitzt wollte ich euch mal fragen, wie die zur Zeit so im Kurs stehen . Komm ich da mit 100 € hin ?

Gruß Dajusch
hammermeister55
Stammgast
#8 erstellt: 26. Sep 2004, 15:24
Hallo Dajusch,

ich hab für meinen 166 MK V, also eine relativ neue Version, in perfektem Zustand mit Denon DL110 für 140 Eu + Selbsabhohlung bei ebay ersteigert.
War nicht gerade ein Schnäppchen aber reell seinen Preis wert.
Wobei ettliche Leute behaupten das der TP 28 Tonarm der schlechteste sein soll auf dem 166 MK V.
Zur Zeit sind ziemlich viele 166er bei ebay beobachte doch mal die Preisentwicklung.
Dajusch
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Sep 2004, 16:46
Hallo hammermeister,
Wie würde es denn mit dem aussehen ?
http://cgi.ebay.de/w...item=3840494072&rd=1
Gibt es einen unterschied zwischen td 166 u. 166j ?

Gruß Dajusch
2wheel
Stammgast
#10 erstellt: 26. Sep 2004, 22:46
Der Tonarm TP 28 ist in der Tat nicht so der Überflieger.
Ein Blick in die Datenblätter von Thorens verrät, dass nach Thorens' Werksangaben z.B. der Arm TP 11 MK 2/3 die besseren Werte bei der Lagerreibung erreicht.
Hab leider grad kein Blatt für den TP 11 da - aber wer nachliest, sieht's. Hören tut man auch was: Für mein Empfinden bringt etwa der TP11 MK 2/3 mehr Raum, löst feiner auf.
Mit 12 Gr. eff. Masse ist der TP 28 vielseitiger bei der Tonabnehmerauswahl, der TP 11 MK 2/3 mit 7,5 Gr. eignet sich eher für MM's.
Was nun?
Als Alternative gibt's den TD 166 ab MK2-Version auch mit dem Tonarm TP 21 - die (aufwändigere) Lagerung des TP 11 mit dem Rohr des TP 28, somit praktisch für alle Systeme geeignet und wohl in diesem Fall die beste Lösung.
Werde in den nächsten Wochen selbst einen TP 21 auf den TD 166MK2 montieren, denn mal sehen. Ciao, Andy
Ach so, der Unterschied zwischen Td166ern Normal und "J" bzw. "Spezial" liegt beim Innenteller, bei letztgenannten ist er aus Metall, bei der Serie aus Kunststoff.


[Beitrag von 2wheel am 26. Sep 2004, 22:50 bearbeitet]
sirene
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Jul 2007, 08:59
Mein Bekannter hört mit einem TD 166 J
der Innenteller ist aus Kunststoff

sirene
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstellung: Ortofon Tonarmwaage spezial?
Klassikliebhaber am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  27 Beiträge
Ortofon OMB 10
tyr777 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  7 Beiträge
Ortofon NADEL
hörnixgut am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge
T4P Ortofon OMP 10 montiert - brummt
Texter am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  18 Beiträge
Klang Ortofon 2M Blue an Thorens TD 160
birdycologne am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  8 Beiträge
Ortofon OEM an Thorens TD 318 MK2?
Doppler am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  14 Beiträge
Ortofon aber welche Nadel
JayZuFu am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  18 Beiträge
nadel Kaputt oder falsch eingestellt?
ralf_333 am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  28 Beiträge
Tonarm richtig eingestellt / Nadel OK?
micha_nbg am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  6 Beiträge
Thorens TD166 spezial Nadeltausch?
slowdy am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.799