Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erdung Rack

+A -A
Autor
Beitrag
LP12
Inventar
#1 erstellt: 10. Jan 2005, 13:38
Tach zusammen und frohes Neues,

vor langer, langer Zeit habe ich auf einer Messe mal einer Vorführung von Phonosophie beigewohnt. Vorgeführt wurde mit dem P3 und dem Phonosophie - Rack. Zu meiner Verblüffung hatte das Rack ein Erdungskabel. Auf meine Nachfrage hin hat Herr Hansen das Kabel kurz entfernt (war glaube ich auch am Verstärker zusammen mit der Erde des PS angeschlossen). Der Unterschied an Dynamik und Auflösung hat mich schon sehr erstaunt.

Was haltet Ihr davon ? Könnt Ihr das erklären ? Wenn ich auch sowas machen möchte, wo schließe ich das Kabel an ? Reicht der Anschluß an den Amp ?

Danke !!
HR2005
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jan 2005, 13:41
Erdungskabelanschluss findet man an guten Verstärkern und Mixern fast immer, dadurch wird das Brummen von Netzteilen und Co verringert bzw. Einstreuungen abgeleitet.
LP12
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2005, 15:17
Danke aber das war mir schon klar . Aber Racks erden ????
HR2005
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2005, 16:08
Um Störungen zu verhindern, wenns funktioniert, warum nicht??
rrrock
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2005, 17:01
Hi LP12,

die offizielle Erklärung von Herrn Hansen kennst Du?


Rackerdung
Wenn Sie eine Racksystem aus Metall besitzen, haben wir einen kleinen Trick für Sie: Erden Sie das Rack, indem Sie ein Kabel zwischen Rack und Erdungsklemme Ihres Vor-/ Verstärkers Installieren. Dadurch wird ein Faradayischer Kafig um die Anlage herum gebildet, HF-Störungen werden effektiv abgehalten. Der Effekt ist verblüffend.


Grüße,
Adrian
Flash
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2005, 17:25
Hört sich interessant an!

@ HR2005:
Hifi ist die Vortäuschung eines sauberen Klanges, durch Herausnehmen von Tiefen und Höhen aus dem Klangbild.

Kannst du mir das erklären?
LP12
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2005, 18:19
Tach rrrock,

danke . Nee kannte ich nicht. Leuchtet mir aber ein.
So, jetzt würde ich gerne wissen, was Ihr mir raten würdet. Mein PS steht auf der Linke Pyramide. Heisst im Einzelnen : das Rack besteht aus 3 Stahlrahmen, die mittels Spikes aufeinander stehen. Dabei werden die Rahmen immer kleiner (wie bei den Bremer Stadtmusikanten). Die beiden unteren ebenen haben Glasplatten, die auf der Innenseite des Rahmens auf Spikes aufliegen. Der darüber stehende Rahmen steht jeweils genau auf diesen Spikes (mit seinen Spikes - also Spitze gegen Spitze, getrennt surch die Glasplatte). Die oberste Plattform ist dann aus Holz. Hier steht der PS drauf. Sollte ich alle 3 Ebenen erden Oder doch nur eine. Hat das irgenwelche Auswirkungen auf den Verstärker, wenn man so viel Erdungen anschließt.
Danke im Voraus für Eure Tipps.
2wheel
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2005, 00:45
Sollte dem Verstärker eigentlich nichts ausmachen. Mutmaße ICH zumindest... hab mal vor ewigen Zeiten an einem Billigverstärker alles mögliche an die Erde drangehängt, um das Phänomen "Erde" auszutesten - scheint ein ziemlich gutmütiges Anschlussfeld zu sein. Ausprobieren schadet nix, hier ein Beispiel:
Nachdem ich beim neuen Marantz TT 15 eine Masseverbindung zum Tellerlager gesehen habe (was anscheinend auch bei allen Thorens Serie ist, weil durch die Achsdrehung im Lager elektrostatische Aufladungen möglich sein sollen)), hab ich das gleich mal bei meinem Roksan ausprobiert, mit diesem Erfolg:
ENDLICH mal eine Tuningmassnahme, bei der ich bis jetzt ÜBERHAUPT KEINE Veränderung feststellen konnte!!!!!
Ich war nämlich in der Tat selbst etwas irritiert, weil ich alle möglichen kleinen Veränderungen vorher auch im hin - und her-Test heraushören konnte. Dieses Mal: Nix!
Dann war wohl vorher auch nicht einfach alles Einbildung.
Das Kabel lass ich aber mal am Tellerlager, vielleicht bringt's ja langfristig was ( geht vom Tellerlager zur Verstärkererde). Na ja jedenfalls schöne Grüsse und gutes Neues für Alle!
LP12
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2005, 20:49
Was für Kabel nimmt man da ?? Bitte nicht antworten : "Erdungskabel" . Gibts irgendwelche Werte / Parameter, die man beachten muß, oder ist es Wurscht??
2wheel
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jan 2005, 00:31
Habe da leider nichts wissenschaftlich fundiertes, aber prinzipiell müsste alles, was elektrisch leitfähig ist in der Lage sein, elektrostatische Aufladung zur Erdung zu führen. Ganz normales Kupferkabel... inwiefern dann kapazitätsarme , oder sonstwie optimierte Kabel den Job nochmal besser erledigen, weiss ich auch nicht.
Und wenn ich die Sache mit dem Faradayischen Käfig richtig verstanden habe, sollte man sie wohl doch alle drei erden, damit die Hf -Strahlungen keine chance haben, bei IRGENDEINER Komponente einzufallen und sich zu verbreiten.


[Beitrag von 2wheel am 14. Jan 2005, 00:41 bearbeitet]
2wheel
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jan 2005, 01:01
... und wenn das Metall des Racks lackiert ist, handelt es sich wohl um irgendeinen Kunstharzlack - den sollte man an der Stelle wo man die Erdung anschliessen will entfernen - sonst leidet die Leitfähigkeit! Leider!
kaefer03
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2005, 15:51
evtl. an den spikes...
LP12
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2005, 15:53
Tach zusammen,

Danke an alle !!

@kaefer03 : so hatte ich es vor. Ich werde über das Ergebnis berichten. .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erdung an Rega P3/2000
WuesterGobi am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  5 Beiträge
technics1210 mk vs phonosophie no2
kwaichangtoy am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  8 Beiträge
DUAL fest in Hitachi Rack
meenous am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  22 Beiträge
Nadel von Ortofon für Phonosophie Chiave ?
tobitobsen am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  13 Beiträge
Thorens 160B MK2 vs. Phonosophie No. 2
Soulific am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  14 Beiträge
Mein erster Benz: Das wird ein langer Abend
stereoplay am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  13 Beiträge
Plattenspieler ohne Erdung an Verstärker ohne Erdung
joergx66 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  6 Beiträge
Sony PS-LX3 Problem (Ton/Erdung)
Sylterwolf am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  6 Beiträge
Was haltet ihr von solchen Plattenspielern?
Kalle_Grabowski am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  17 Beiträge
Was haltet Ihr von Tangentialplattenspielern?
Cosimo_Wien am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitglied-octopus-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.081
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.373