Technics SL 12xx , bei Vintage bleiben ? Oder mal was Neues aus dem Hause !

+A -A
Autor
Beitrag
tiquila012013
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2020, 13:27
Hallo Forengemeinde.
Ich möchte mir gerne einen Technics SL12xx anschaffen .
Ich habe versucht mich grundsätzlich ins Thema Technics Sl 1200 und die Unterschiede der verschiedenen Modelle einzulesen .
Ein Freund von mir , selber großer Fan , besitzt den
SL 1200 limited ( in diesem Gold ) ,
SL 1210 M5G und jetzt aktuell dazugekommen ,
SL 1200 G - FLC .
Ich möchte definitiv ein Modell in silber haben !
Das Modell G ist natürlich sehr schön und von der Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben .
Die 18 kg sprechen für sich , aber das Geld kann ich nicht aufbringen.
Meine konkrete Frage betrifft das Modell GR .
Eigentlich habe ich nur Vintage Dreher , aber mich reizt die Möglichkeit auch mal etwas Neues zu haben .
Mal der Erste zu sein , der den Dreher begrabbelt 😂 .
Die konkrete Frage , wie ist die Verarbeitung beim 1200 GR ?
Wertig wie bei einem SL 1200 MK2 , oder eher schlechter ?
Der Freund meinte zu mir , besser einen revidierten und sehr gut erhaltenen MK2 , beim GR erwarten mich Plastikknöpfe ?
Meine Überlegung :
SL 1200 MK2 = eventuell Revision nötig , sehr guter Zustand auch gerade optisch neuwertiger Zustand schwer zu finden . Haube sollte auch neuwertig sein .
SL 1200 MK 5 = bessere Tonarmverkabelung ? Aber keine Haube ?
SL 1210 M5G = bessere Verkabelung ? , aber gibt es nicht in silber .
SL 1200 MK 7 = weniger Wertigkeit als beim MK2 , GR
SL 1200 GR = Neu ! Also nicht abgegriffen oder sonstige Blessuren , mit Haube , Cinchbuchsen , technisch angeblich einige Verbesserungen gegenüber dem MK2 .
Klingt für mich erstmal interessant !
Allerdings ist 1500 Euro auch Geld 🙄 .
Oder stehe ich mich unterm Strich besser mit einer guten Portion Glück und Geduld , nach einem passenden 1200 MK2 zu suchen ?
Ich würde mich über eine Rückmeldung von Euch sehr freuen, ich denke es gibt hier einige Besitzer eines Technics und Ihr habt da deutlich mehr Erfahrung mit den Geräten !
Viele Grüße
Roman
Holger
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2020, 16:01
Also ich habe mir im Januar2019 einen MK3D für 450 Euro aus Japan kommen lassen, siehe hier.
Im Moment gibt's dort einen MK5 in silber, inkl. aller Nebenkosten dürfte der so um die 600 Euro kosten, bis er hier ist.
>>> http://hifido.co.jp/...50&SD1=0&SD2=0&SD3=0
tiquila012013
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2020, 16:33
Hallo Holger.
Danke für den Hinweis und den Link .
Aber ich möchte das Gerät , wenn gebraucht , dann doch lieber persönlich abholen , damit ich mich von dem optischen Zustand überzeugen kann .
Dieser MK 5 hier zb. hat ja schon deutliche Spuren und dann noch die defekte Haube , der wäre somit eh schon raus .
Gruß
Holger
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2020, 17:33

tiquila012013 (Beitrag #3) schrieb:

deutliche Spuren


Nur interessehalber... wo (außer der Haube natürlich)?
tiquila012013
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2020, 17:49
Bild 2 , unterhalb Powerknopf
Bild 6
Bild 17 + 18 Und ich wette , in Natura ist das was ich auf den Fotos sehe, noch deutlicher sichtbar und für mich störend .
Ist ja auch egal , das soll auch nicht Inhalt von diesem Thread sein .
Ich weiß dass ich pingelig bin , das rächt sich natürlich.
Ich muss lange suchen und zahle für ein passendes Gerät dementsprechend mehr Geld.
Holger
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2020, 17:52
Schon OK,. da ist eben jeder anders gestrickt.
Viel Erfolg bei der Suche.
platten-dude
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jul 2020, 18:12
Moin,

also ich kann dir nicht wirklich sagen welcher Player jetzt am wertigsten ist, aber ich hatte genau das gleiche "Problem" wie du...ich wollte mal ein kommplett neuen Plattenspieler... Frisch aus der Originalverpackung

und ich habe mit den 1210GR gekauft und freue micht seid 2019 jedes mal wenn ich ins Wohnzimmer komme

Ich habe mir dazu dann noch ein VinylMaster Silver gegönnt und bin wirklich mehr als zufrieden und habe noch kein Tag bereut.

Fallst du noch Fragen zum 1200GR hast shieß los..

Ob es jetzt die beste enscheidung war...keine Ahnung aber ich hab ein neuen Player.

Beste Grüße
tiquila012013
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2020, 20:28
@ platten-dude
Ja , der GR interessiert mich auch.
Kostet zwar geschätzt das Doppelte eines 1200 MK2 , aber dafür halt neu und mit einigen Veränderungen , " Verbesserungen " ?!
Sind die Knöpfe wirklich Plastik anstatt Metall ?
Kommst Du mit dem Lift gut zurecht ?
Der wurde schon öfter bemängelt , auch in Testzeitschriften .

Gruß
hoehne
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2020, 06:23
Naja, wenn du einen neuen möchtest, musst du den 1200 GR kaufen. Und der wird auch besser aussehen als ein höchstwahrscheinlich leicht vergilbter MK2, M3D etc. Die 1.500 € sind sicherlich erstmal auch (nach dem gemeinen Volksempfinden) viel Geld für einen Plattenspieler. Aber sicherlich nicht so schlecht angelegt.

Einen wohnzimmertauglichen, neuwertigen 1200 wirste suchen müssen und dann wohl auch etwas höher bezahlen. Wenn der wohnzimmertaugliche dann auch 1.000 € kosten soll, überlegte ich, ob ich nicht gleich ein Gerät mit Garantie kaufte..
Der MK7 und auch MK5 wären bei mir übrigens raus, da die keine Scharniere für die Haube haben - selbige nur aufgelegt ist.


Der hier sähe vernünftig aus, ohne zu wissen, wo du wohnst: https://www.ebay-kle.../1445996065-172-3433

Oder der hier: https://www.ebay.de/...0:g:uvcAAOSw6Gte1hnF


[Beitrag von hoehne am 09. Jul 2020, 06:39 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2020, 06:51
Moin,


tiquila012013 (Beitrag #1) schrieb:
... ich denke es gibt hier einige Besitzer eines Technics und ...


stimmt.
Schau Dir mal den SL 1600 MK2 an.
Das ist die vollautomatische Version vom SL 1200 MK2

Der wäre meine Wahl, wenn ich ihn nicht schon hätte.
hoehne
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2020, 07:45
.JC. - er möchte den Klassiker...
tiquila012013
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jul 2020, 12:38
Den SL 1600 habe ich mir angesehen .
Ich muss sagen , mir gefällt er nicht so gut , unterscheidet er sich vom 12xx in meinen Augen doch nicht unerheblich .
Das Gesamtbild ist schon ein anderes .
Ich habe jetzt ich weiß nicht wieviele Stunden gelesen und worin ich nach wie vor bestärkt bin , er soll silber sein 😆.
Der 12xx hat seine Anhänger und er hat definitiv Charme .
Egal ob MK2 , MK5 , M5G , .... bis hin zum GAE .
Ich habe die technischen Unterschiede gesucht und versucht , nicht nur die schönen Verkaufstexte zu finden , sondern erstrecht Erfahrungen von Besitzern .
Ich meine aber schon vermehrt gelesen zu haben , eine Kaufempfehlung geht anstatt zum MK2 , dann doch eher zum MK5 .
Die Verkabelung ist der Grund und das sei wohl auch eine hörbare Verbesserung .
Mich stört wiederum dass er keine fest verbaute Haube hat .
Da müste ich noch eine Lösung ( nachrüsten ) finden .
Also ich denke mal , es käme dann ein
SL 1200 MK5 in Frage . Natürlich dann halt mit meinen Ansprüchen , welche ganz klar die Suche nicht vereinfachen.
Sollte sich kein exzellenter MK5 mit einer schönen Haube finden lassen, entscheide ich mich für den 1200 GR .
Da habe ich alles , optisch neu , Haube , Cinchbuchsen....
Natürlich ist er teurer , andererseits , da weiß ich was ich habe .
Ich habe von Plattenspielern überhaupt keine Ahnung , bin was die Technik angeht , eine absolute Null .
Beim Gebrauchtkauf eventuell ins Klo zu greifen , kann auch teuer werden 😟 .
Ist das ein Plan ? 😁
Gruß
hoehne
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2020, 13:35
Nachdem, was du gemäß deinem Geschriebenen möchtest und dir momentan leisten kannst und willst, kann ich dir nur sagen: Spare noch ein wenig und kaufe dir den 1200GR - dann wirst du glücklich sein. Ansonsten wirst du irgendwann sagen: "ach hätt' ich nur den König Drosselbart geheiratet..."
StephanCOH
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jul 2020, 13:53
Derzeit liegt bei meinem Mk5 die Haube nur auf, die Gummipropfen an Haube und Zarge liessen mich bisher aber stets vermuten, dass da einfach die "üblichen" Technics Scharniere drangebaut werden können.

Ist das ein Irrtum?
tiquila012013
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jul 2020, 14:25
@ StephanCOH
Also ich denke auch dass man Schaniere anschrauben kann .
Ich bin der Meinung auf einem Foto , Aufnahmen für die Schaniere an dem Dreher gesehen zu haben , weiß es aber auch nicht sicher.
Die Haube " nur " aufzulegen könnte mir eventuell auch reichen .
Alle meine Geräte stehen ohnehin unter einer Acrylglashaube wenn die Anlage aus ist . Auch die Dreher .

Screenshot_20200709-141548_Gallery
tiquila012013
Stammgast
#16 erstellt: 09. Jul 2020, 14:39
@ hoehne
Hallo Thomas .
Ich glaube Du hast Recht , gedanklich bin ich auch schon näher beim GR 😏 .
Meine Plattenspieler sind optisch sehr gut , angesichts des Alters würde ich bald neuwertig sagen !
Ich habe aber auch lange suchen müssen , so wie alle meine Geräte .
Aber das ist auch alles Vintage und neu nicht mehr zu bekommen .
Bei dem GR wäre ich mal der Erste 😁 .
Ich mache dann aus dem GR ein Vintagegerät 😆 .
Vielleicht besteht ja die Chance , dass der Technics im Preis noch etwas fällt .

Gruß Roman
hoehne
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2020, 07:13

tiquila012013 (Beitrag #16) schrieb:

Vielleicht besteht ja die Chance , dass der Technics im Preis noch etwas fällt .

Jetzt lachen wir aber beide.
Du könntest vielleicht noch einen Nachlass bei einem Händler raushandeln...

Zu dem MK5 und den Scharnieren:
Du benötigst folgende (tatsächlich alle) Teile aus dieser Auktion und musst den Spieler einmal aufschrauben.
https://www.ebay.de/...0:g:GosAAOSwnF9Y8JsN

Ein Freund von mir hat den MK5 und er hatte nur die Wangen und die Scharniere gekauft, ging natürlich nichts zu Montieren. Die Grundplatten am Gerät und die innere Montageplatte fehlen auch.

Bzgl. deines Bildes: Ich überlege, ob der 1200er (egal welcher MK) zu den durchaus schönen restlichen Geräten passt. Da würde ich mir lieber einen schönen SL-M1 dazustellen.


[Beitrag von hoehne am 10. Jul 2020, 07:25 bearbeitet]
platten-dude
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jul 2020, 11:58

tiquila012013 (Beitrag #8) schrieb:
@ platten-dude
Ja , der GR interessiert mich auch.
Kostet zwar geschätzt das Doppelte eines 1200 MK2 , aber dafür halt neu und mit einigen Veränderungen , " Verbesserungen " ?!
Sind die Knöpfe wirklich Plastik anstatt Metall ?
Kommst Du mit dem Lift gut zurecht ?
Der wurde schon öfter bemängelt , auch in Testzeitschriften .

Gruß



Moin, ja also der Start/Stop Taster scheint Plastik zu sein aber es fühlt sich wertig an.
Der Lift ist ok er macht das was er soll, und mann kann ihn auf jeder höhe stehen lassen, was bei manchen anderen Playern nicht geht.
Beim ersten mal betätigen habe ich auch gedacht das er von der Qualität nicht gleich ist wie die ganzen anderen Bauteile, aber nach einiger Zeit merkt man das er einfach super und präzise Funktioniert.

Ich habe mir auch bei anderen Herstellern die Lifte angeschaut da war es ähnlich.

PS:Wenn du die möglichkeit hast schau ihn dir im Laden mal an und vergleiche mit anderen neuen Plattenspielern, dann wirst du merken das das Ding schon echt TOP verarbeitet ist.

Also schönen Tag noch und viel Erfolg bei der suche
ParrotHH
Inventar
#19 erstellt: 10. Jul 2020, 12:56
Mal ehrlich: wer einen SL-12x0 besitzt und ständig den Lift benutzt, der fährt auch die 50m zum Einkaufen mit dem SUV.

Parrot
laut-macht-spass
Inventar
#20 erstellt: 10. Jul 2020, 13:09
also ich benutze eigentlich immer den Lift bei meinem 1210GR... und ja, ich fahre mit dem SUV zum Einkaufen, sind allerdings auch rund 5 km zum nächsten Laden...
platten-dude
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Jul 2020, 17:19

ParrotHH (Beitrag #19) schrieb:
Mal ehrlich: wer einen SL-12x0 besitzt und ständig den Lift benutzt, der fährt auch die 50m zum Einkaufen mit dem SUV.

Parrot


Wie, versehe ich nicht so ganz? Wie denn ohne Lift? einfach rauf setzen? ich glaub ich steh auf m Schlauch


[Beitrag von platten-dude am 10. Jul 2020, 17:20 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#22 erstellt: 10. Jul 2020, 17:47

platten-dude (Beitrag #21) schrieb:
Wie denn ohne Lift? einfach rauf setzen?


ja klar, mit einem Ortofon Nightclub E ist das einfach, das kann jeder,
mit einem AT 150 MLX muss man schon eine sichere Hand haben!
(kostet sonst 250 €)
Jazzy
Inventar
#23 erstellt: 10. Jul 2020, 19:39
Lift? Besser für die Nadel Für das weiche PVC natürlich auch.
ParrotHH
Inventar
#24 erstellt: 10. Jul 2020, 22:39

platten-dude (Beitrag #21) schrieb:
Wie, versehe ich nicht so ganz? Wie denn ohne Lift? einfach rauf setzen? ich glaub ich steh auf m Schlauch

Dein Einwurf machte mich zunächst sprachlos. Immerhin stammt die Frage ja von einem Besitzer eines geklonten Technics, in dessen natürlichem Habitat die Existenz und Funktion eines Lifts wahrscheinlich weitestgehend unbekannt war. Kurioses Ding!

Aber dann denk ich mir: ein Video sagt mehr als lange Postings.

Daher speziell für Dich:



Parrot
platten-dude
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Jul 2020, 00:06
Das Video ist ja wirklich cool gemacht xD.. aber neeee.. Wenn der 12xx schon die Möglichkeit hat die Nadel stetig gleichmäßig auf die Platte zu bringen, vertraue ich den Lift mehr als meiner Hand den Fritz Gyger auf der Scheibe Tanzen zu lassen


[Beitrag von platten-dude am 11. Jul 2020, 00:07 bearbeitet]
platten-dude
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 11. Jul 2020, 00:11
[quote=".JC. (Beitrag #22)"][quote="platten-dude (Beitrag #21)"]Wie denn ohne Lift? einfach rauf setzen?[/quote]

ja klar, mit einem Ortofon Nightclub E ist das einfach, das kann jeder,
mit einem AT 150 MLX muss man schon eine sichere Hand haben!
(kostet sonst 250 €)[/quote


Beim Nightclub ja aber wie oben schon geschrieben hab ich das VM Silver ... das mag ich auch nicht per Hand aufsetzten
tiquila012013
Stammgast
#27 erstellt: 11. Jul 2020, 14:50
Habe nur ich das Gefühl , oder ist dem Video ein wenig Ironie zu entnehmen ?
Wirkt auf mich jedenfalls so , gleichzeitig ein wenig anmaßend in meinen Augen .
Ich jedenfalls nutze den Lift , nicht zuletzt weil ich keine ruhige Hand habe 😆 .
Außerdem kostet das System mehr als der GR selber und nein es wurde nicht als Statussymbol angeschafft , soll aber auch nicht durch meine
Schusseligkeit geschrottet werden 😉 .
ParrotHH
Inventar
#28 erstellt: 11. Jul 2020, 15:29

platten-dude (Beitrag #25) schrieb:
Wenn der 12xx schon die Möglichkeit hat die Nadel stetig gleichmäßig auf die Platte zu bringen, vertraue ich den Lift mehr als meiner Hand den Fritz Gyger auf der Scheibe Tanzen zu lassen

Der Diamant kann ja im Zweifel eine Menge ab, weil - wir erinnern uns - ein Diamant ein eher hartes Material ist. In Gefahr ist eher der Nadelträger. Bei Deinem VM Silver ist der aus Alu, und im schlechtesten Falle verbiegt er sich. Aber dafür muss Du schon den Arm mit Schwung seitlich ungebremst auf die Platte schnicken.

Das gezeigte Audio Technica AT OC9 besitzt einen leichten Nadelträger aus Beryllium. Der verbiegt sich nicht, der bricht einfach...


tiquila012013 (Beitrag #27) schrieb:
Habe nur ich das Gefühl , oder ist dem Video ein wenig Ironie zu entnehmen ?
Wirkt auf mich jedenfalls so , gleichzeitig ein wenig anmaßend in meinen Augen.

So bin ich halt!
Wenn es aber nur ein Gefühl ist, habe ich immer noch nicht dick genug aufgetragen.
vinyl-new-yorker

Ich jedenfalls nutze den Lift , nicht zuletzt weil ich keine ruhige Hand habe 😆 .

Dann solltest Du dich m. E. eher nach einem gescheiten Vollautomaten umsehen. Wenn ich - aufgrund welcher Umstände auch immer - grad mal kein Vertrauen in meine Feinmotorik habe, dann halte ich mich von den empfindlichen Teilen des Plattenspielers fern, und bediene ihn halt aus der Ferne. Ich muss vorher halt nur die Platte irgendwie auf das Ding bugsieren, ohne dass etwas Schaden dabei nimmt.

Aber im ernst: das "Verfahren" ist an sich schon ziemlich sicher. Wenn man den Fingerbügel so greift, dass man noch etwas Spannung zum Tonarmlager aufbaut, wackelt da nix mehr. Und zum Aufsetzen rollt man einfach die Hand über den Ballen von rechts nach links.

Parrot
platten-dude
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Jul 2020, 15:55

ParrotHH (Beitrag #28) schrieb:


Aber im ernst: das "Verfahren" ist an sich schon ziemlich sicher. Wenn man den Fingerbügel so greift, dass man noch etwas Spannung zum Tonarmlager aufbaut, wackelt da nix mehr. Und zum Aufsetzen rollt man einfach die Hand über den Ballen von rechts nach links.

Parrot


Ich werde es heute Abend tatsächlich mal testen, danke für den Tipp! (erstmal mit einen einfacheren Tonabnehmer)

PS:Das Bild ist wirklich sehr amüsant

Schönen Abend euch allen noch.

Beste Grüße


[Beitrag von platten-dude am 11. Jul 2020, 16:21 bearbeitet]
wendy-t
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 11. Jul 2020, 15:56
Danke für das sehr unterhaltsame Video, ParrotHH. Das hat Spaß gemacht.

Viele Grüße
Philip
tiquila012013
Stammgast
#31 erstellt: 11. Jul 2020, 16:02
Ich habe einen Voll - und einen Halblautomaten.
Die wurden aufgestellt , ausgerichtet , System installiert und fertig !
Die werden auch nicht mehr bewegt 😆 .
Ich habe auch sehr wenig Ahnung , ein guter Freund ( ganz oben erwähnt) steht mir da oft zur Seite , erklärt mir auch viel....
Der SL 12XX soll von mir dann auch etwas anders genutzt werden .
Ich will experimentieren , selber montieren und justieren , will Erfahrung sammeln .
Ich denke dafür eignet sich der Dreher sehr gut , ich bin ja eher Anfänger als der Erfahrene .
Systeme dann gerne verschiedene ( auch günstig und gebrauchte) , viel probieren und einfach Spaß daran haben zu hören und zu vergleichen .
Bei dem Technics zb. kann ich mir auch vorstellen , ihn mal einen Abend mit zu meinem Bruder zu nehmen , schließlich soll er auch mal gut Musik hören 😉 , er streamt nur 😳.
Meine anderen Plattenspieler werden nicht in der Gegend rumgeschleppt , dafür sind sie mir zu schade.
Beim Transport kann ja immer was drankommen ....

Grüß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1210M5GE Review / Technics 12xx-Stammtisch
Hüb' am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2023  –  3414 Beiträge
Pitchfaderwechsel bei Technics SL-12xx MKxxx
Tatewaki am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Externe Stromversorgung Technics SL 12xx MK2
DJ_H2o am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  83 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Technics SL-12xx MK2?
PrimeTime. am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  21 Beiträge
Denon DL-103R auf Technics SL-12xx MK5
Jeti_DS am 30.10.2023  –  Letzte Antwort am 04.12.2023  –  43 Beiträge
Technics SL-Q3 neues System
waldi19661 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  16 Beiträge
Technics SL-1900 -> neues System
roho_22 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  7 Beiträge
Technics SL-M1 Empfehlung neues System/Nadel
rednim am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  7 Beiträge
Technics SL QD33 Fragen
Bügelbrett am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  18 Beiträge
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2018  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.516 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNorbert952
  • Gesamtzahl an Themen1.553.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.584.761

Hersteller in diesem Thread Widget schließen