Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Plattenspieler einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
ingo74
Inventar
#51 erstellt: 02. Jan 2021, 15:52

Quasisteyr (Beitrag #27) schrieb:

Beim wega stört mich nur eines das der Verkäufer sehr unfreundlich ist und ich ihm irgendwie ihm das Geld nicht vergönnt bin.

Ich hab bei dem vorgestern aufgrund der Empfehlung hier den Technics QL1 gekauft und ich kann nur das Gegenteil berichten - ist heute in die Post gegangen, Kommunikation ist gut, schnell und vor allem klingt es auch kompetent.
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 02. Jan 2021, 15:56
Klingt gut. Ich finde den wega mittlerweile sehr gut. Hab halt da zwei Angebote den von analogreval um 179 + Versand 35 oder den mit dem ortofon Abnehmer 170 inkl. Versand bzw. Den thorens mit Station um 165.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Optisch würden alle passen. Mit dem wega ist das Aufrüsten wahrscheinlich am geschicktesten wenn ich das möchte.
ingo74
Inventar
#53 erstellt: 02. Jan 2021, 16:05
Den Wega mit dem Ortofon OM20, welches er auch im Angebot hat.?
Damit wäre zumindestens eine Aufrüstung schnell und einfach möglich, wobei dir 20er Nadel mir schon ganz gut gefallen hat.
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 02. Jan 2021, 16:18
Nein nur om5 von wem anderen im Angebot aber aufrüsten kann man dann zumindest leichter beim wega
akem
Inventar
#55 erstellt: 02. Jan 2021, 18:09
Ich weiß nicht - da wäre mir fast das verbaute Audio Technika lieber.

Gruß
Andreas
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 03. Jan 2021, 22:54
So meine Herren bekomme die Tage einen wega jps 350.

Welches Zubehör bzw. Welche Grundausstattung sollte man haben als Dreher Besitzer ?
MBurock
Stammgast
#57 erstellt: 03. Jan 2021, 23:02
Nadelbürste, Plattenbürste (ich nehm Carbon gegen Staub und Ziegenhaar zum Waschen), Justageschablone (reicht selbst ausgedruckt). Manche empfehlen auch noch eine Feinwaage.
Dazu eine Anlage zum Abspielen, entweder mit Phono-Sektion oder einen Vorverstärker (Art DJ Pre II, Pro-Ject Phono Box E, o.ä.).
Und ganz wichtig: Platten


[Beitrag von MBurock am 03. Jan 2021, 23:34 bearbeitet]
eStyle
Inventar
#58 erstellt: 03. Jan 2021, 23:06

Quasisteyr (Beitrag #56) schrieb:
So meine Herren bekomme die Tage einen wega jps 350.


Glückwunsch!
Welchen hast du denn gekauft?

Genau, ich würde definitiv eine Justage-Schablone empfehlen, eine Tonarmwaage und eine Carbonbürste zum Abstauben direkt vor dem Abspielen.

Viel Spaß damit!
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 03. Jan 2021, 23:20
Hab einen von nem Forumsmitglied gekauft der mich per Pm angeschrieben hatte.

Ok das ist überschaubar. Schablone ausgedruckt reicht. Das spart geld 😀

So schaut er aus der gute.

782DD592-AFB4-40CA-99EB-5E45851D1321

Und bin dann noch am überlegen das ortofon System zu upgrade (andere Nadel) bzw. Zu ändern.

Gibt da Empfehlungen die preislich im Rahmen sind und nicht gleich 300 Euro oder mehr kosten.
ingo74
Inventar
#60 erstellt: 03. Jan 2021, 23:52
Schöner Player, Glückwunsch
Welcher Ortofon ist denn zur Zeit montiert.?
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#61 erstellt: 03. Jan 2021, 23:54
Der ortofon om5
ingo74
Inventar
#62 erstellt: 03. Jan 2021, 23:55
Ok, da lohnt sich das Upgrade
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#63 erstellt: 04. Jan 2021, 00:08
Die Frage ist ja nur neue Nadel oder neuer Tonabnehmer. Aber zu nem nicht ausufernden preis
MBurock
Stammgast
#64 erstellt: 04. Jan 2021, 00:11
Ich meine, die Nadeleinschübe sind alle kompatibel zueinander in der Serie. Daher vermute ich (!), dass eine neue Nadel absolut außreicht.
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 04. Jan 2021, 00:29
Hätte so drei Ideen im Kopf

AudioTechnica VM95E

AudioTechnica AT-VM95EN

Ortofon 2M Red

Oder nur Nadel

Ortofon Nadel 10


Ortofon Nadel 20 Wobei ich da dann auch das AudioTechnica AT-VM95EN nehmen kann vom Preis. Außer die ortofon 20 Nadel ist besser
eStyle
Inventar
#66 erstellt: 04. Jan 2021, 00:33
Am einfachsten wäre es, die Nadel auf die 20er aufzurüsten. Die 10er ist zu einfach gehalten. Bei der 20er bekommst du wenigstens schon eine nackte Ellipse. Die ist für den Anfang schon mehr als gut. Später könntest du sogar immer noch auf die 30er oder 40er upgraden, die dann Fine Line oder Shibata aufweisen.
Alternativ, wenn du den kompletten Tonabnehmer tauschen möchtest, wird von den neuen Audio Technicas nur Gutes hier im Forum berichtet. Aber auch da würde ich nicht den Einstieg nehmen, sondern gleich zum ATVM95ML greifen, welches wirklich ein sensationelles P/L-Verhältnis bietet.
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 04. Jan 2021, 00:42
ATVM95ML 149€

Ortofon Nadel 20 158€

Preislich ähnlich. Frage womit fährt man besser ?
HiFi_Addicted
Inventar
#68 erstellt: 04. Jan 2021, 00:44
Ich kenne beide Systeme. Definitiv das Audio Technica.
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 04. Jan 2021, 00:51
Danke das ist ja mal eine klare Aussage.


Woran machst du das fest ?
HiFi_Addicted
Inventar
#70 erstellt: 04. Jan 2021, 01:36
Es tastet einfach sauberer ab. Speziell bei SSSS und FFFF lauten lässt das Blue doch etwas zu wünschen übrig wenn es Richtung Etikett geht.
Marsilio
Inventar
#71 erstellt: 04. Jan 2021, 13:23
Das 2M Blue (=OM20) hat einen nackten Diamanten, schön poliert, 0815-Schliff elliptisch.
Das AT-VM95ML hat einen nackten Diamanten, schön poliert, mit raffiniertem Microridge-Schliff.

LG
Manuel
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#72 erstellt: 04. Jan 2021, 13:28
Werd mir das at System noch zulegen man liest nur positives.
MBurock
Stammgast
#73 erstellt: 04. Jan 2021, 13:57
Wenn dann müsste man zum (teureren) OM 30 greifen.
Tywin
Inventar
#74 erstellt: 04. Jan 2021, 14:12
Hallo,

bislang genügte mir kein System mit einem vergleichsweise viel zu teuren Fine-Line Abtaster (wie z.B. beim OM30) wenn ich von Zeiten absehe wo ich vor etwa 40 Jahren den ersten scheinbar brauchbaren Plattenspieler mit einem Tonabnehmersystem mit solchem Abtaster "aufrüstete".

Der ML Abtaster des AT-VM95ML kommt dem schon sehr nahe, was ich heute für mich für optimal halte und nicht für Mondpreise verkauft wird.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 04. Jan 2021, 14:13 bearbeitet]
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 06. Jan 2021, 22:45
So kleines Update... machendem ich die Tage endlich den Dreher bekomme, habe ich mir schonmal eine neue Nadel bestellt.

Eine black diamond Nadel um 38 die fürn Einstieg mal reichen sollte. Habe keine so schlechten Sachen über diengelesen im Forum.

Wenn ich mich ein wenig eingeholt habe in die Plattenwerke. Wird das Audio Technika folgen.

Bin schon gespannt ob. Meine Ohren dann einen Unterschied wahrnehmen.
Tywin
Inventar
#76 erstellt: 07. Jan 2021, 10:27
Hallo,

der User Albus hat - wenn ich mich richtig erinnere - mehrere dieser Abtaster "unter die Lupe genommen" und ist nach dem wie ich es gelesen habe zu einem vernichtenden Fazit gekommen.

Auf gar keinen Fall scheinen solche Abtaster mit nude Abtastern von AT oder Ortofon vergleichbar zu sein.

Da ich auch ungläubig war habe ich auch beim Wiedereinstieg in die Phonotechnik mit billigsten Abtastern angefangen wieder zu hören und halte rückblickend alles unterhalb von nude Abtastern mit so genannten scharfen Schliffen wie z.B. ML, Geyger oder Shibata ... - möglichst auf besonders leichten/steifen Nadelträgern - für rausgeschmissenes Geld.

Dazu wird aber jeder eine eigene Meinung finden.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2021, 13:29 bearbeitet]
eStyle
Inventar
#77 erstellt: 07. Jan 2021, 12:36
Kenn mich nicht so im Detail aus mit Tonabnehmern, aber das heißt du würdest lieber einen Ortofon 2m Blue kaufen als 2m Bronze/Black, lieber einen Audio Technica ATVM95EN als VM95ML/SH usw...?
Tywin
Inventar
#78 erstellt: 07. Jan 2021, 13:10
Hallo,


Kenn mich nicht so im Detail aus mit Tonabnehmern, aber das heißt du würdest lieber einen Ortofon 2m Blue kaufen als 2m Bronze/Black, lieber einen Audio Technica ATVM95EN als VM95ML/SH usw...?


um Deine Frage verstehen zu können, woraus schießt Du das was Du schreibst?

Wenn ich das weiß, dann kann ich bei das beim nächsten Text versuchen zu berücksichtigen um die Verständlichkeit zu erhöhen.

Welche Abtaster ein Tonabnehmersystem hat steht in den technischen Daten/Angaben zu einem Tonabnehmersystem.

Wenn keine Angaben gemacht werden hat das Gründe die dazu führen, dass ich ein solches Produkt aus meinen Überlegungen ausschließe.

Label interessieren mich überhaupt nicht. Ich schaue hauptsächlich auf die für den jeweiligen Preis gebotene Technik und meinen diesbezüglichen Bedarf. Jegliches Geschwurbel (unbewiesene und unbeweisbare Behauptungen) blende ich recht wirksam aus.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 07. Jan 2021, 13:30 bearbeitet]
eStyle
Inventar
#79 erstellt: 07. Jan 2021, 13:58

Tywin (Beitrag #76) schrieb:
Da ich auch ungläubig war habe ich auch beim Wiedereinstieg in die Phonotechnik mit billigsten Abtastern angefangen wieder zu hören und halte rückblickend alles unterhalb von nude Abtastern mit so genannten scharfen Schliffen wie z.B. ML, Geyger oder Shibata ... - möglichst auf besonders leichten/steifen Nadelträgern - für rausgeschmissenes Geld.


Diesen Absatz von dir hatte ich so verstanden, aber vielleicht habe ich dich falsch verstanden. Musste den Absatz eh zweimal lesen und war mir nicht so sicher, ob ich dich korrekt verstanden habe.
Meine Antwort war auch weniger auf die Hersteller fixiert, sondern eher auf die Nadel. Also ich habe dich so verstanden, dass du eher nude elliptische Nadeln bevorzugst als schärfere Schliffe. Deshalb dachte ich lieber VM95EN statt ML, 2m Blue statt Bronze usw...

Hoffe das war verständlich.
MBurock
Stammgast
#80 erstellt: 07. Jan 2021, 14:03
Da steht genau das Gegenteil
Marsilio
Inventar
#81 erstellt: 07. Jan 2021, 14:14
Bei der Black DIamond/Nudeline Swiss ist die Verarbeitungsqualität nicht gut - mit Glück kann man zwar ein fürs Geld wirklich gutes Exemplar erwischen, mit Pech aber auch ein miserables. Und leider häufen sich die Meldungen in den Foren von schlechten Nadeln...

Mit einem Audio Technica AT-VM95EN oder AT-VM95ML oder auch einer Ortofon-OM20-Originalnadel wäre man auf der sicheren Seite gewesen.

LG
Manuel
WBC
Inventar
#82 erstellt: 07. Jan 2021, 14:43

MBurock (Beitrag #80) schrieb:
Da steht genau das Gegenteil ;)


Jepp
Tywin
Inventar
#83 erstellt: 07. Jan 2021, 14:46
Hallo,

wenn ich alles unterhalb scharfer Schliffe wie z.B. ML, Geyger und Shibata für rausgeschmissenes Geld halte, dann halte ich z.B. "nude elliptische Nadeln VM95EN, 2m Blue und Bronze usw..." für rausgeschmissenes Geld.

LG Michael
eStyle
Inventar
#84 erstellt: 07. Jan 2021, 14:58
Ja logisch, jetzt, wo man es weiß, ergibt es auch Sinn!
Sorry, geschriebener Text ist halt manchmal etwas anderes, als wenn man sich mit einer Person richtig unterhält.
13mart
Inventar
#85 erstellt: 07. Jan 2021, 15:21

Tywin (Beitrag #76) schrieb:
und halte rückblickend alles unterhalb von nude Abtastern mit so genannten scharfen Schliffen wie z.B. ML, Geyger oder Shibata ... - möglichst auf besonders leichten/steifen Nadelträgern - für rausgeschmissenes Geld.


Langlebigkeit der Nadeln und die Schonung der Platten sind
auch bei mir die entscheidenden Kriterien bei Kauf. Man kann
bei knapper Kasse an der Elektronik sparen, aber bitte nicht
bei der Mechanik an diesem Punkt.

Gruß Mart
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#86 erstellt: 07. Jan 2021, 15:28
Wollte hier keine Grundsatz Diskussion lostreten. Die nadel soll nur ein Übergang sein.

Werd mir dann das empfohlene Audi Technica atvm91ml System holen.

Aber man darf die Frauen nicht überstrapazieren bei den Neuanschaffung 😜

Oder gäbe es eure seits noch Empfehlungen von tonabnehmer.

Höre eher mehr Pop Rock hip hop.

Klassik ist nicht so meins.
.JC.
Inventar
#87 erstellt: 07. Jan 2021, 15:35

Tywin (Beitrag #78) schrieb:
.. woraus schießt Du das was Du schreibst?


manchmal können kleine Tippfehler den Sinn verfälschen
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#88 erstellt: 11. Jan 2021, 13:42
So heute ist er endlich gekommen. Er spielt super.

Danke die Empfehlung für den wega war super.

9A2A511D-A062-4A69-97A5-1EBCD054A025
eStyle
Inventar
#89 erstellt: 11. Jan 2021, 14:08
Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Plattenspieler und viel Spaß damit!
GFAP69
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 11. Jan 2021, 14:36
Freut mich das alles geklappt hat.
Berichte mal über den Unterschied der Nadeln. Taugt die BD was?
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 11. Jan 2021, 19:23
@gfap69 Danke bin hellauf begeistert. Hast dir wirklich Mühe gemacht danke nochmal.

Ich schwanke Jetz zwischen AudioTechnica AT-VM95ML oder dem AudioTechnica AT-VM95SH.


Gibts Empfehlungen?
eStyle
Inventar
#92 erstellt: 11. Jan 2021, 19:27
Die ML, also Micro Line Nadel hält länger, ca. 1200 Stunden oder mehr bei eventueller Pflege. Die Shibata eher um die 800 Stunden. Deshalb eindeutig die ML. Klanglich sollte der Unterschied auch nicht allzu groß sein. Lese oftmals, dass die SH minimal mehr Bass haben soll, aber dann würde ich lieber die längere Lebensdauer der ML mitnehmen und gegebenenfalls kann man ja immer noch am Bassregler nachjustieren, wenn einem der Bass zu schlank sein sollte (wovon ich eigentlich nicht ausgehe).
WBC
Inventar
#93 erstellt: 11. Jan 2021, 19:43
AT gibt für seine ML -Schliffe 2000 h an...
eStyle
Inventar
#94 erstellt: 11. Jan 2021, 19:50
2000 Stunden sogar? Wow, also das ist mal eine Ansage, falls es denn tatsächlich bei guter Pflege auch so zutreffen sollte!
ingo74
Inventar
#95 erstellt: 11. Jan 2021, 19:55
83 Tage durchhören - Respekt wer das schafft
GFAP69
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 11. Jan 2021, 21:12

Quasisteyr (Beitrag #91) schrieb:
@gfap69 Danke bin hellauf begeistert. Hast dir wirklich Mühe gemacht danke nochmal.

Ich schwanke Jetz zwischen AudioTechnica AT-VM95ML oder dem AudioTechnica AT-VM95SH.


Gibts Empfehlungen?

Hätte du nicht geschrieben das du dir eine BD Nadel für das Ortofon gekauft hättest?
Dahin ging meine Frage.
Gruß Jürgen
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 11. Jan 2021, 21:15
Ja die kommt hoffe ich morgen. Dann berichte ich. Finde die jetzige auch erstmal garnicht so verkehrt. Aber ich kenn halt noch keine anderen systeme
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#98 erstellt: 11. Jan 2021, 22:25
Was haltet ihr vom ortofon 2m red ? Preis Leistung sollte auch passen oder ?
Tywin
Inventar
#99 erstellt: 11. Jan 2021, 22:33
Hallo,

technisch schlechter und am untersten Ende der Fahnenstange ist z.B. ein AT-91, technisch gleichwertig z.B. ein AT-VM95E., technisch ein wenig besser ist z.B. ein AT-VM95EN, technisch fast am oberen Ende der Fahnenstange ist z.B. ein AT-VM95ML.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2021, 22:34 bearbeitet]
eStyle
Inventar
#100 erstellt: 11. Jan 2021, 22:33
Ist ein Einstiegssystem, nichts Sensationelles, aber auch nichts Schlechtes. Allerdings mit schlechtem P/L-Verhältnis für das Gebotene. Wobei das P/L-Verhältnis bei Ortofon selten gut ist, da man einfach auch den Namen stark mit bezahlt. Aber ich bin selber Ortofon Nutzer, aktuell das 2m Black und bin sehr zufrieden. Das Red ist aber für 99€ tatsächlich nicht super empfehlenswert, dann lieber das ATVM95ML für ca. 40-60€ mehr, aber die deutlich, wirklich deutlich bessere Nadel mit viel mehr Lebensdauer!
Quasisteyr
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 14. Jan 2021, 13:04
So heute endlich die nadel bekommen. Auf den ersten Blick schaut es nicht schlecht aus. Mittags wird sie mal getestet. Bin gespannt ob man einen Unterschied hört.

IMG_20210114_105429

IMG_20210114_105349

IMG_20210114_105246

Nur handybild er falls einem die Qualität nicht so passt 😁
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg in die Welt der Plattenspieler
sidestream am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  14 Beiträge
Lektüre für den Einstieg in die Welt der Dreher
ErnieBall am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  10 Beiträge
Einstieg in die Welt der Drehteller
-Piper- am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  20 Beiträge
Einstieg in die Vinyl Welt mit einem Philips electronic 312?
Rean am 04.01.2021  –  Letzte Antwort am 11.01.2021  –  39 Beiträge
Plattenspieler für den Einstieg
mrbaconade am 28.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  11 Beiträge
Plattenspieler Einstieg
nowak89 am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler für den Einstieg
Eased am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  19 Beiträge
Einstieg in Vinyl
CocaineCowboy am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  41 Beiträge
Plattenspieler gesucht - Einstieg
Funsta am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  43 Beiträge
Suche Plattenspieler zum Einstieg
schalkeforever am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedGordon-Gekko77
  • Gesamtzahl an Themen1.500.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.036

Hersteller in diesem Thread Widget schließen