Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie erkenne ich das ein Tonabnehmer neu ist ?

+A -A
Autor
Beitrag
UKUli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Feb 2005, 21:28
Hallo.. ich will mir ein Benz Glider zulegen. Wie kann ich erkennen das dieser neu ist und nicht schon zur Vorführung gedient hat...?
Hat jemand Tipps ??? Danke von Uli
DL968
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Feb 2005, 00:13
Servus Uli,
das wird schwierig.
Ein Diamant fährt sich nicht ab wie ein Autoreifen.
Seit Vermarktung des Gliders glaube ich kann es bzgl. Diamanten kaum Alterserscheinungen zeigen.
Ein Problem könnte die Gummiaufhängung bereiten.
Du könntest nach Staubspuren am Gehäuse nähe des Nadelträgers schauen.
Achte jedenfalls auf einen geraden Nadelträger.
Das ist das Röhrchen, an dem der Diamant sitzt.

In diesem Sinne "kann/können nicht müssen"

Gruß DL
Albus
Inventar
#3 erstellt: 04. Feb 2005, 09:14
Morgen,

man erkennt den Status 'Neu und unbenutzt' eines außerhalb der Verpackung befindlichen Glider mit höchster Wahrscheinlichkeit daran, dass der aufgeklebte Diamantkegel unter einer Lupe völlig blank ist und das System unmittelbar nach dem ersten Einrichten nicht gut klingt. Die Nadelspitze darf gewissermaßen nur punktmässig an der Spitze seitlich ganz schwach angedunkelt sein, die Kegelbasis hat klar durchsichtig zu sein - punktmässig angedunkelt nur vom Qualitätstest der Endabnahme des Herstellers. Wenn ein Benz-Glider im ersten Einrichten gut klingt, dann ist es bereits mindestens 50 Stunden eingespielt.

Nicht einfach, das stimmt, wenn man dem Anbieter nicht Glaubwürdigkeit zubilligt. Einer, der's so verdient, der wird allerdings gewöhnliche Schmutzpartikel entfernt haben, die infolge Nadelreinigung immer in Winkeln vom Gehäuse hängen bleiben. Oder direkt am Nadelträger.

MfG
Albus
Klausek
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2005, 17:43
Hallo,
man kann es meist an den Kabelverbindungspinnen erkennen! Wenn Diese Schleifspuren aufweisen, wurden zumindest schon Kabelschuhe aufgeschoben.
Gruß
Klaus
UKUli
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Feb 2005, 10:00
Danke für eure Antworten... ich habe ein Auflichtmikroskop und werde mir den Tonabnehmer genau ansehen.. Das Mikroskop ist dafür ideal. Ich meine ich bekomme den Tonabnehmer für 480 Euro.. da muss man natürlich schon vorsichtig sein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer austauschen oder neu?
hansi9990 am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  15 Beiträge
Tonabnehmer Ortofon 2M Silver ist der neu?
Lucky_8473 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  16 Beiträge
Was für ein Tonabnehmer ist das?
Django8 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  3 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Tonabnehmer prüfen
nullzwo am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  7 Beiträge
zischelfreier Tonabnehmer gesucht
Vinylfan68 am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  2 Beiträge
Neuanschaffung (Tonabnehmer)
thrillhouse83 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  8 Beiträge
Tonabnehmer Spielstunden ?
kd-diddi am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  9 Beiträge
Tonabnehmer: "Abstand"?
Django8 am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  7 Beiträge
Tonabnehmer?
black_vinyl am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.124