Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pink triangle plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
vernadz
Neuling
#1 erstellt: 23. Feb 2005, 00:16
Wieviel soll ich für ein gebrauchten Pink Triangle Plattenspieler bezahlen? Es ist ungefär 10 Jahre alt mit einen Fat Scorpio Tonarm.


[Beitrag von vernadz am 23. Feb 2005, 21:58 bearbeitet]
Frankenjoerg
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 23. Feb 2005, 16:05
Welchen denn ?
Die Preisspanne der Neuen ging so in etwa von 2 bis 8000 DM (LPT bis Anniversary)..
Und bist Du dir der Tatsache bewusst, dass die Pleite sind und die Ersatzteilversorgung von daher gelinde gesagt problematisch ist ..

Gruß,
Jörg
(zufriedener Export-Nutzer)
vernadz
Neuling
#3 erstellt: 25. Feb 2005, 14:38

vernadz schrieb:
Wieviel soll ich für ein gebrauchten Pink Triangle Plattenspieler bezahlen? Es ist ungefär 10 Jahre alt mit einen Fat Scorpio Tonarm.


es war 15 jahre alt und mit eine Helius aurum tonarm und billigste AUDIOnOTE tonabnehmer
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2005, 14:58
Ich hab nen Pink mit Acryl-Teller, ausgelagertem Netzteil und Rega-Arm.
Der ist ca 12 Jahre alt und klanglich eher einer der feingliedrigen und luftigen Sorte.
Wenn ich ihn (incl. Ortophon System Nr.2) verkaufen wolte, würde ich einen Preis von ca 500-800Euro anpeilen.
Der LP hat in meiner Version schliesslich mal ca 3000 DM gekostet.
Für einen vergleichbaren LP (Rega, Thorens,..) müsste man neu wohl um die 1500-2000 Euro hinlegen.
Vor dem Kauf würde ich aber Gleichlaufschwankungen, Federn, Tonarmlager, usw prüfen.
Frankenjoerg
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Feb 2005, 16:48
Acrylteller hatten sie m.E. alle. Mit ausgelagertem Netzteil gab's m.E. nur den Anniversary. Der hat neu irgendwas jenseits der 6000 DM gekostet. Für 500 Euro nehm ich ihn ;-)

Zur Unterscheidung der Modelle vielleicht ein paar Merkmale:
Acrylteller & Holzzarge sind m.E. bei allen gleich.

LPT (Little Pink Thing): Nextel-graue Topplatte mit rosa gefüllter Rille, Federung über Elastomere (hart), NP ca 2000 DM

Export: schwarzes Acryl als Topplatte, Motor links, Federung über Federn (weich), NP ca 4000 DM

Anniversary: Topplattenabdeckung schwarzes Glas, Motor rechts hinten (zwischen Tellerlager und Arm), Federung über Federn (sehr weich), späte Modelle mit externem Batterienetzteil, NP >6000 DM

Alle Preise ohne Arme. Was einem die heute noch wert sind, muss jeder angesichts der Ersatzteilversorgung für sich entscheiden. Ohne Unterstützung durch einen Händler der sich damit auskennt (und ggf. Ersatzteile herbeizaubern kann) würde ich mir das, wie oben erwähnt, zweimal überlegen. Ein Händler den ich kenne hatte vor etwa einem Jahr noch zwei Anniversarys rumstehen, für die er so 1200 - 15oo Euro hätte haben wollen.

Gruß,
Jörg

P.S. Klanglich kenne ich zumindest keinen Rega, der Ihnen das Wasser reichen kann ;-)
Josef1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Feb 2005, 16:51
Hallo,
mein Pink Export mit RGB 300 und Goldring 1012 als Neugerät von 05.95 kostete DM 1900.
Für einen Export würde ich jetzt höchstens Euro 250 bezahlen.
Mit Arm 350.
Mit einem Yota Euro 50 mehr.
Wenn du glaubst, die Erde ist eine Scheibe oder du willst ihn nur aus Spaß haben, kauf dir einen.


[Beitrag von Josef1 am 25. Feb 2005, 17:46 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2005, 18:13
Hi Josef,
beschreib mal, wie Deiner aussieht, denke wir haben den Gleichen.
Josef1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Feb 2005, 18:31
Hallo,
genauso wie es Frankenjoerg beschrieben hat, und in der BRD verkauft wurde.
Zusätzlich: Ein- und Auschalter aus Acryl mit 33 bzw.45 Umdrehungen in rot bzw. grün und dem belgischen Motor.
Also alsolutes Standardmodell, die Haube natürlich nach ca. zwei Jahren unbrauchbar.
Mr.Stereo
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2005, 18:45
Tja, dann passt meiner irgendwie in keine der genannten Schubladen:
Oberfläche matt Schwarz, leicht angerauht.
Motor vorne links, Schalter (Druckknopf für Einschalten und Geschwindigkeiten) ebenfalls vorne links.
Ausgelagertes Netzteil.
Weiche Federung, links und rechts sind kleine Stellschrauben.
Bestückt mit Rega RGB 300.
Erworben ca 1993.
vernadz
Neuling
#10 erstellt: 25. Feb 2005, 18:58
http://www.activhifi.dk/tilbud.html hier gibts einer für 2900 DKK (euro400).
Sieht gut aus und alles in ordnung. Mit garantie!!!
vernadz
Neuling
#11 erstellt: 25. Feb 2005, 19:19
Ich habe jetzt einen zu grossen anlage, und will gerne etwas kleinere haben.

B&W 801
Luxman M-6000
Luxman M-4000a
Luxman C-5000a
Marantz cd-73
Selbstbau Micro Seiki plattenspieler (50kg)

Ich wollte gerne den Luxman 5L15 und die Pink Triangle haben, und den rest verkaufen. (haben einen kleinen paar Sonus Faber).
Josef1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Feb 2005, 19:22
An Mr.Stereo,

möglicherweise der englische Vorgänger vom Export; hieß
Too(oder Two), oder ähnlich.
Habe zwei unterschiedliche Typen gesehen:
1. wie von dir beschrieben, mit ausgelagertem Motor,
2. ohne ausgelagehrtem Motor, wobei der Ein-und Ausschalter links unterhalb des Gehäuses plaziert war.
Mr.Stereo
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2005, 19:30
Seltsam,
Der Motor ist bei mir nicht ausgelagert, und der Schalter links vorne aber auf der Oberseite.
Josef1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Feb 2005, 19:36
An Mr.Stereo,
mea culpa,
ich meinte natürlich ausgelagertes Netzteil.
Da muß ich meinen Biologie-Lehrer zitieren: Schlecht lesen kann ich auch nicht gut.
Und der Schalter war tatsächlich links auf der Oberseite.


[Beitrag von Josef1 am 25. Feb 2005, 19:38 bearbeitet]
Braintime
Stammgast
#15 erstellt: 26. Feb 2005, 14:18
Hi,

ich hatte 2 PT, einen LPT und einen Export (Klavierlack-Oberfläche) und war klanglich sehr zufrieden. Würde trotzdem die Finger davon lassen - wenn es eine langfristige Lösung sein soll. Die Dreher klingen nach meiner Meinung hervorragend (besonders der Export und der Anniversary), sind aber z.B. anfällig beim Lager (LPT 3x, Export 1x). Und die gibt´s definitiv nicht mehr, hab´s leidvoll erfahren und schweren Herzens verkauft... Händlertipp: Willibald Bauer in München.

Grüße

Klaus
Frankenjoerg
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Feb 2005, 10:58
Hi zusammen,

@Josef1: Scheint mir ein sehr guter Preis zu sein, den Du damals bezahlt hast. Ich hab' ungefähr um die gleiche Zeit für einen identisch bestückten als Vorführgerät 2700 DM bezahlt :-(
Bin mir allerdings auch ziemlich sicher, dass schon der LPT einen Listenpreis von 1600 DM hatte, was mit RB 300 + TA zu deutlich über 2000 DM führt - und der Export war sicher ein Stück teurer. Deine Einschätzung, was den aktuellen Marktwert angeht würde ich allerdings teilen.

@Vernadez: Das ist allerdings "nur" ein LPT. Der ist klanglich m.E. mit einem Linn Axis vergleichbar und angesichts der Ersatzteilsituation mit 400€ m.E. überteuert. Wenn man in Dänemark wohnt kann das natürlich anders aussehen.

@all: Möglicherweise wird die Ersatzteilsituation wieder besser. Der ehemalige Betreiber von Pink Triangle scheint gerade dabei zu sein sich zurückzumelden und will wohl auch Service für die alten Geräte anbieten: http://stereophile.com/images/newsletter/

Gruß,
Jörg
micro_seiki
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Jan 2007, 11:34

vernadz schrieb:
Ich habe jetzt einen zu grossen anlage, und will gerne etwas kleinere haben.

B&W 801
Luxman M-6000
Luxman M-4000a
Luxman C-5000a
Marantz cd-73
Selbstbau Micro Seiki plattenspieler (50kg)

Ich wollte gerne den Luxman 5L15 und die Pink Triangle haben, und den rest verkaufen. (haben einen kleinen paar Sonus Faber).

wie soll man sich einen micro seiki selbstbauen???
mal behauptet my-micro,es gäbe keine teile mehr,dann taucht diese hannoversche telefonnummer auf.....
kann man vom selbstbaumicro mal fotos sehen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pink Triangle
audioaficionado am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  3 Beiträge
Pink Triangle
Braintime am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  4 Beiträge
Plattenspieler?
rasti am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler
PegelJohnny am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler Upgrade
*jayjay* am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  3 Beiträge
Plattenspieler
inosantoka am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
plattenspieler
Doc0815 am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.810