Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD 5120 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
BastiBMX
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2005, 19:44
Hi folks
Bin auf der Suche nach einem gebrauchten Plattenspieler und bin auf den NAD 5120 gestoßen. Mal abgesehen davon, dass er optisch zu meiner NAD Anlage passen würde, hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht oder Tests zur Hand? Bzw. haben NAD Plattenspieler einen generell guten oder schlechten Ruf in der Szene? Mein NAD 3020i Verstärker hat einen Phonoeingang, daraus schließe ich, dass ich keinen Phonovorverstärker benötige??!
Vielen Dank!
have a nice week...
gkrivanec
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Mai 2005, 08:11

directdrive schrieb:
Ahoi gkrivanec,


Habe einen LENCO L-802, ist in Wirklichkeit ein NAD 5120.


Tja, und andersrum passt's auch - der NAD ist ein Lenco

Gehupft wie gesprungen, alles das selbe: beide in Tschechien entwickelt und gebaut. Stammen aus Litovel, dort wo man heute Pro-jects zusammenbaut, war wohl die Tesla Phono Divison oder so. Nicht nur Lenco und NAD haben dort ein gekauft, da gibt's noch ein paar andere namhafte Hersteller.

Ganz am Rande, aber passend zum Thema Baugleichheiten: Interessant war für mich heute der Blick in einen Luxman PD-289. Was guckt mich da an? Feinste unmodifizierte Sharp-Technik, wie sie sich auch in den kleinen Micros findet. Allerdings auch in mehr als einem Quelle-Universum oder Siemens Dreher

Viele Grüße sendet

Brent



Hallo!

Habe den Lenco L-802, ist baugleich (siehe Zitat). Ist nach meiner Meinung ein gutes Gerät. Betreibe es mit einem "Denon DL 110" System.

Grüße
Günter


[Beitrag von gkrivanec am 09. Mai 2005, 08:12 bearbeitet]
Badhabits
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2006, 17:08
Hallo BastiBMX

Zufälligerweise hab ich heute einen NAD 5120 reinbekommen. Es ist ein recht einfacher Plattenspieler. Halt viel Plastik und ein relativ leichter, dünner Plattenteller. Riemenantrieb, umschaltbar 45/33 U/Min. Der Plattenspielermotor ist mittels Drehknopf ein- resp. abschaltbar. Meiner hat ein einfaches Ortofon-System drauf. Leider kenn ich den Neupreis nicht. Wenn Du ihn günstig bekommst dann ist's OK, ansonsten gibt es bessere, hochwertigere Dreher.

Gruss Badhabits
Brozatus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jul 2006, 18:01
Sehr interessant:

http://secret-sound-labs.net/hifi/NAD5120/index.htm

Ich hatte mal einen, den ich nur wegen des schlechten Erhaltungszustands weggegeben habe. War selbst mit dem OMB10 eigentlich mindestens hörenswert.

Grüße,
Christoph
Badhabits
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2006, 13:11
Hallo Leute

Nachdem in den Testlink von "Brozatus" gelesen hatte, musste ich den NAD kurz anschliessen. Er klingt tatsächlich sehr neutral und eigentlich erstaunlich gut. Man sollte sich also (nicht wie ich) vom eher billig wirkenden Äusseren leiten lassen. Allerdings konnte ich die bassstärke wie sie im Test erwähnt wurde nicht nachvollziehen.

Gruss Badhabits
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2006, 08:47

Badhabits schrieb:
Hallo Leute

Nachdem in den Testlink von "Brozatus" gelesen hatte, musste ich den NAD kurz anschliessen. Er klingt tatsächlich sehr neutral und eigentlich erstaunlich gut. Man sollte sich also (nicht wie ich) vom eher billig wirkenden Äusseren leiten lassen. Allerdings konnte ich die bassstärke wie sie im Test erwähnt wurde nicht nachvollziehen.

Gruss Badhabits


Vielleicht betreibst du, mit dem Ortofon, ja das "falsche" System...

Badhabits
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2006, 00:20
Hallo GandRalf

Da gibts sicher bessere Systeme als das montierte Ortofon. Da ist also noch Tuningpotenzial

Gruss Badhabits
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2013, 21:59
Hallo Leute,

hab gerade einen Nad 5120 zum servicieren da, lief alles soweit glatt, das Einzige, wo ich mir nicht sicher bin, er hat folgendes System montiert:

http://www.analog-fo...-diesen-tonabnehmer/

Passt das überhaupt auf diesen flachen Tonarm, es tönt nicht schlecht, nur bin ich mit mit dem AS und AK nicht sicher, was würdet ihr sagen, 1.5?
volvo740tius
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2013, 22:15
Hallo,

0,75 bis 1,5 meint vinylengine, etwas runterscrollen.

Gruß Thomas
elchupacabre
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2013, 06:55
Hallo, gut, ich werd es damit versuchen, 1 war meines Erachtes zu wenig, da springt die Nadel beim letzten Track immer etwas zurück, lag aber vllt auch an der Platte, werde heute mal 1.5 testen, auf den Riemen muss ich sowieso noch warten.

Danke
directdrive
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2013, 07:17
Moin,

wenn das Pickering mit der "Dustamatic"-Bürste ausgestattet ist, erhöht sich die Auflagekraft um 1 p, bzw. 10 mN. Ohne Bürste sind 1 bis 1,25 p korrekt.

Grüße, Brent
elchupacabre
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2013, 08:10
Danke, ist es jedoch nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD 5120 behalten?
beyondfake am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  5 Beiträge
NAD PP3 oder neuen Plattenspieler?
delmenhorst am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  4 Beiträge
NAD Plattenspieler empfehlenswert ?
Suburbandog am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  43 Beiträge
Klangverbesserung NAD 5120 / Pickering XV-15/625
von_wolkenstein am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
NAD 5025
hammermeister55 am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  2 Beiträge
Wer kennt den NAD 202?
sebastibam am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Vorverstärker:Phonobox oder NAD PP2
concretez am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  14 Beiträge
Unterschied Phonoverstärker von NAD?
Zwillinge am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  21 Beiträge
Neuer Phonovorverstärker nach NAD PP2?
Albatraos am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  15 Beiträge
Plattenspieler zu leise trotz NAD PP1
schallplattenmann am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.517