Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonoeingang dämpfen

+A -A
Autor
Beitrag
ulli_47
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2005, 19:32
Hallo,
ich besitze eine HiFi Anlage von Sharp mit integriertem CD-Player und MC-Deck. Es ist außerdem ein Phonoeingang vorhanden. Ich möchte gerne den Ton von einem DVD-Player über diese Anlage laufen lassen. Über den Phonoeingang erhalte ich nur übersteuerte Signale. Gibt es eine Möglichkeit diesen Eingang zu dämpfen?
Vielen Dank für Eure Tipps
ulli_47
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2005, 19:34
Hi, dafür gibt es Adapter bei Conrad, Reichelt usw. Du solltest davon aber keinen HiEnd Klang erwarten...

Gruß Silberfux
baltasar
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jun 2005, 13:10
hallo,
vermutlich ist dieser eingang nur für phono gedacht,oder ist es ein hochpegeleingang?wenn nicht,gibt es auch keinen adapter,phonosignale sind wesentlich schwächer und obendrein noch verzerrt,sodass hier eione entzerrung stattfindet,bei der dein signal nicht funktioniert.
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jun 2005, 08:54
Hallo Ulli,

geh mal auf www.conrad.de und gib in das Suchfenster "phono" ein.

Es erscheint ein "Vivanco Phono Adapter". Das sollte genau das sein was Du suchst. Tolle Klanresultate darfst Du aber nicht erwarten, wie Silberfux schrieb.

Patrick
baltasar
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jun 2005, 10:25
@PPM:
uiuiui,
bei deinem avatar wird einem ja schwindelig......
PPM
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2005, 10:31
@baltasar: und bei deinem wird einem ganz heiß
ulli_47
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2005, 23:08
Danke für die Tipps. Ich denke doch, damit komme ich klar.
ukw
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2005, 23:55
Bau Dir eine einfache Kiste mit Umschaltern.
Damit kannst Du zwischen den Hochpegelgeräten hin und herschalten.
cr
Moderator
#9 erstellt: 01. Jul 2005, 01:40

hallo,
vermutlich ist dieser eingang nur für phono gedacht,oder ist es ein hochpegeleingang?wenn nicht,gibt es auch keinen adapter,phonosignale sind wesentlich schwächer und obendrein noch verzerrt,sodass hier eione entzerrung stattfindet,bei der dein signal nicht funktioniert.


Diese Adapter gibt es, sie schwächen ab und verzerren den Frequenzgang spiegelbildlich.

Ist aber sinnlos, wenn es zumindest einen Hochpegeleingang gibt. Ein Umschaltkasten für 4 Eingänge auf einen kostet etwa 20 Euro.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonoeingang
mrflorian am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  6 Beiträge
Plattenspieler dämpfen
thomasst am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  6 Beiträge
Phonoeingang Magnat MC-1
Stefanvde am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  38 Beiträge
Phonoeingang zerrt
stoiker_ am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  6 Beiträge
Erklärung zu Anschlüssen / Phonoeingang geht nicht
dilberteng am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  7 Beiträge
Welcher Phonoeingang für MC HighOutput ?
frank_frey am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  21 Beiträge
Phonoeingang für Hochpegel nutzen?
yellowshark am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  5 Beiträge
Kein Phonoeingang an Anlage.
AndisimoHH am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  3 Beiträge
plattespieler an verstärker ohne phonoeingang
ralfz am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  2 Beiträge
Phonoeingang Onkyo AV TX636 1000pF !
Musi_Kuss am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.436