Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schlechte Tonqualität

+A -A
Autor
Beitrag
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jul 2005, 23:39
also...

Ich habe ein Problem mit einem gebrauchten Plattenspieler...

Ich habe nicht sooo viel Erfahrung und kene die ganzen fachbegriffe nicht... Ich versuchs mal mit Laiensprache zu beschreiben...

Wenn ich bei anderen Plattenspielern die Nadel auflege, kann man die Musik leise hören auch, wenn die zugehörige ANlge nicht angeschaltet ist. Ich glaube das kommt direkt von der Nadel, oder??
Naja bei diesem Gerät ist dieses Geräusch so laut, wie ich es bei keinem anderen Plattenspieler gehört habe, es stört selbst dann noch wenn amn die Anlage auf etwas über Zimmerlautstärke stellt.

desweiteren ist die qualität sehr schlecht... Abgespielte GitarrenMusik zB geht schonmal gar nicht... die Gitarren hören sich einfach besch... und schrabbelig an.

Ich als Laie kann nur Vermutungen anstellen... Liegt das ganze an der Nadel?? Ist sie kaputt?? oder liegt mit zu hohem Gewicht auf??? Das wären so meine Vermutungen.

Danke für eure Hilfe.

Dag
LP12
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2005, 06:56
Hallo und willkommen im Forum,

Dir kann schneller geholfen werden, wenn Du einen kurzen Überblick über die betroffenen Geräte gibst :

was für ein Plattenspieler & welches System?
Wo ist er angschlossen ?

Kann es sein, dass Du ein MM-System an einem MC-Eingang betreibst - oder anders herum ??
Wolfgang_K.
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2005, 13:02
Du wirst Dir doch nicht einen Plattenspieler mit einem Kristall-Tonabnehmer gekauft haben, auf diese Steinzeitsysteme könnte die beschriebene Problematik durchaus zutreffen...
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Aug 2005, 01:37
Also... ich hab mir das Ding nich gekauft...meine Freundin aber.

Das teil ist ziemlich alt glaub ich.

Ich hab mal versucht rauszufinden was für ein Modell es ist. Leider steht auf dem Gerät nur der Firmenname :"Philips"
und "Made in Holland"
Ich weiß ja nich wie das is, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass Phillips heute noch in Holland produziert.
Der Plattenspieler hat eine Holz/Holzimitat Umfassung und ist zudem so klein, dass für Normalgroße Platten, der Deckel abgenommen werden muss.
Er hat 3 Geschwindigkeiten. 33;45;78
Und 2 Schalter. Einen An- und Ausschalter, sowie einen zum Absenken und Abheben des Arms(oder wie heißt das Ding wo die Nadel dran ist)

EIn Kristalltonabnehmer? Was bedeutet das?? kann ich das ganze irgendwie lösen?? woran erkenne ich ob es einer ist??

Was ist ein MM und was ein MC gerät?? wie erkenne ich das??


[Beitrag von Dag am 01. Aug 2005, 01:47 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Aug 2005, 06:47
Am einfachsten und sichersten wäre es, ein Bild hier rein zu stellen. Aber zu 99% ist das ein ganz billiges Teil, mit dem Du Platten ruinierts.
Zu Deinen Fragen wegen System:
Es gibt Systeme, die funktionieren wie ein Fahrrad-Dynamo. Da hat es einen Magneten und eine Drahtspule. Bei den MM (Moving Magnet) wird der winzig kleine Magnet durch die Nadel bewegt, bei den MC (Moving Coil) die genau so winzige Spule. Eigentlich könnte man sagen, es sei das selbe, denn es spielt auch keine Rolle, ob der Hund mit dem Schwanz oder der Schwanz mit dem Hund wedelt. Der für Dich entscheidende Unterschied wäre, dass das MC weniger Tonspannung abgibt.
Aber bei dem kleinen Philips handelt es sich um ein Keramik- oder Kristallsystem. Hier wird ein spezieller Kristall durch die Nadel verbogen und diese Biegung erzeugt die Tonspannung. Dummerweise ist aber der Kristall sehr starr, sodass man kräftig drücken muss, um ihn zu verbiegen. Das bedeutet, dass eine grosse Kraft von der Plattenrille auf die Nadel wirken muss, damit das Zeug einigermassen funktioniert. Und damit wird die Rille belastet.
Dann haben diese Dinger keine Diamantnadeln, sondern solche aus Saphyr. Das ist billiger, hält aber auch nur etwa 10% so lange. Und weil die Nadel (wie die Rille) eh schon stark belastet ist, ist sie auch entsprechend schnell abgenutzt, was die Rille zusätzlich beschädigt. Also müsste man mit Sicherheit die Nadel ersetzen.
Das ganze System ersetzen, kann man, aber nur gegen ein gleiches. Ein MM oder MC lässt sich nicht einbauen. Dazu passt auch der Rest vom Plattenspieler nicht.
Und letztlich kann man ein Kristallsystem an einem normalen Verstärker nicht anschliessen, weil der spezielle Plattenspielereingang (sofern vorhanden) nicht für diese Systeme konstruiert ist und auch alle anderen Eingänge von der Eingangsimpedanz her nicht passen.
VERKAUFEN!! (Plattenspieler, nicht Freundin! )
Wolfgang_K.
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2005, 10:07
Die einzige Firma die gute Kristall-Systeme produziert hat, war Dual (HS 30 Plattenspieler). Gibt es heute noch.
DN 6 nennt sich der Abtaster. Leider hat sich Deine Freundin da bekauft.
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Aug 2005, 13:44
also angeschlossen hatten wir ihn... über einen Adapter, damit der Anschluss passt und dann über nen PreAmp an die Anlage.

naja.. ich glaub ich werde ihr mal sagen, das sie das ding verkaufen soll...


kennt denn jemand ein modell, welches ainen holzkasten hat oder so udn qualitativ gut ist und érschwinglich??


[Beitrag von Dag am 01. Aug 2005, 13:50 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 01. Aug 2005, 14:11
Hi Dag,

bitte ganz schnell verkaufen. Die armen Platten, die da drauf kommen

Dann überlegst Du mal, wie viel Du für einen halbwegs ordentlichen Dreher anlegen willst (unter 50 € würde ich nicht anfangen), schaust vielleicht mal bei ibee rein und meldest Dich dann wieder. Oder meldest Dich mal bei direkt mir, ich hätte hier noch einen ganz ordentlichen CEC 5200 herumstehen.

Gruß Silberfux
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Aug 2005, 14:44
LP12
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2005, 14:51
Vom Ersten bitte die Finger lassen. Da fährst Du mit einem gebrauchten Dual besser.

Leider ist es immer wieder ein Glücksspiel, in welchem Zustand die Spieler wirklich sind .
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Aug 2005, 14:58
ja , das mit dem ersten hab ich mir schon fast gedacht...
n guter plattenspieler hat es ja warscheinlich nicht nötig so verpackt zu werden

und wasist mit dem dual der bei diesen dabei ist???
CS 1236-1???


[Beitrag von Dag am 03. Aug 2005, 15:03 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 03. Aug 2005, 19:21
Hallo!
Auch von dem Dual in deinem zweiten Link solltest du besser Abstand nehmen, sieht für mich nach einem der Duals mit Kristallsystem aus. Ich Persönlich würde wohl zu dem Gerät im lezten Link tendieren und mir eventuell dann noch bei:
www.phonophono.de
einen Umrüstastz auf Halbzollsysteme zulegen.
MFg Günther
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Aug 2005, 19:34
Der Elac, drittes Angebot, ist übrigens auch ein Dual, wurde nur unter anderem Namen verkauft. Umbausatz für Halbzollsystem ist unnötig, da alle angebotenen Plattenspieler schon solche Systeme aufnehmen können. Ich würde eher zum Elac tendieren.
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 03. Aug 2005, 19:46
Hallo!
Stimmt der 505 ist schon auf Halbzoll umgerüstet und Offenbar mit einem Ortofon OmXX ausgestattet bein Elac wäre ich mir nicht sicher ob er nicht noch mit 5 Pol Stecker ist,
Ich bin kein Freund von Adaptern und Umbau geht eventuell schief. Allerdings geht er wohl unter 15 Euro raus da könte mans schon riskieren.
MFG Günther
andisharp
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Aug 2005, 19:50
Hat ganz sicher keinen 5-Pol Stecker, hatte den Dreher selbst mal vor langer Zeit.
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 03. Aug 2005, 19:52
Hallo!
Ja dann bleibt ja nur noch mitbieten.
MFG Günther
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Aug 2005, 22:43
was bedeutet Halbzoll???

naja eigentlich egal.. hauptsache ich kann damit LPs und Singles abspielen
silberfux
Inventar
#18 erstellt: 04. Aug 2005, 08:50
Hi Dag, Halbzoll ist das am weitesten verbreitete Maß für die Befestigung von Abtastsystemen an Tonarmen. Man hat dadurch eine besonders gute Auswahl, weil man fast jedes Abtastsystem dranmachen kann.

Gruß Silberfux
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Aug 2005, 13:03
achso... nagut

ich werde jetzt wohl den Elac
kaufen.

falls dass nichts wird , dachte ich auch noch an diese drei hier:

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 04. Aug 2005, 14:07
Hallo!
Der Dual in dem erten Link ist wirklich ein edeles Teil
der im zweiten ist halt eine Kuststoffkiste ich dachte so was wolltest du nicht? Der Dritte erfordert wohl schon einiges an mechanischer Fertigkeit da er laut Verkäufer wohl eine Schaden aufweist. Na ja ich würde sowieso zu dem ersten tendieren obwohl er preislich an der Obergrenze angesiedelt ist und aller wahrscheinlichkeit noch steigen wird. Poste doch mal was aus der Sache wird.
MFG Günther
Dag
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Aug 2005, 20:18
Hab den Elac genommen....

ja ... plastikkiste... meien Fähigkeit Holz zu bearbeiten ist ganz gut ausgeprägt... ich hätte einfach ne neue aus dünnem holz gebaut...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler bei anderer Anlage zu leise!
Florian1992 am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  9 Beiträge
Das Geräusch der Nadel die durch die Platte gezogen wird.
WinnetouKoslowski am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  13 Beiträge
Pro-ject Debut - dumpfes Geräusch bei aufgelegter Nadel
agrabah am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  9 Beiträge
Alter Plattenspieler, brauche Nadel!
bnonk am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  9 Beiträge
Wie tausche ich die Nadel?
Zebra777 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  2 Beiträge
Welche Nadel habe ich hier?
vatana am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  19 Beiträge
Ton bei sehr altem Plattenspieler zu leise
And-Roid am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  3 Beiträge
Plattenspieler - Problem
Cold-Void am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  19 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Nadel einsetzen bei Dual 1224?
scarecrow_man am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079