Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plasttenspieler der 70er

+A -A
Autor
Beitrag
mawilty
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2005, 21:41
Guten Abend ins Forum, nochmal ich!

Damals war für mich mein Tandberg TCD 300 und eine Dual HS 52 W mein Traum - so um 1975 muss das gewesen sein.
Mittlerweile bin ich dabei, meine alte Leidenschaft der Musik wieder upzudaten und möchte auch wieder meine alten Vinyl-Scheiben hören.
Seinerzeit war ich wahnsinnig begeistert von einem englischen Plattenspieler mit Riemenantrieb (glaube ich jedenfalls).Sein optisches Merkmal war der Teller, der golden aussah. Und unter dem Teller drehten sich Gewichte mit. Wer kann mir auf die Sprünge helfen, um welches Gerät es sich hier handelt, wo man es qualitativ einordnen kann und ob es sich lohnt, bei ebay danach zu suchen. Sonst würde ich mich gern nach einem alten Dual umsehen. Da gibt es ja momentan einen, der sehr angepriesen wird und nun zum zweitenmal versteigert werden soll, einen714Q...
Sansui soll ja auch tolle Plattenspieler gebaut haben...
Gibt es für den einen und den anderen Plattenspieler heutzutage überhaupt noch Magnetsysteme bzw. Diamantnadeln zu haben?

Meinen großen Dank an Alle, die mir Auskunft geben

Grüße
MAWILTY
pet2
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2005, 22:25
Hallo,

bei dem unbekannten Plattenspieler kann ich Dir nicht wirklich helfen.
Wenn Dir hier keiner helfen kann, versuche es auch mal da:
http://www.analogforum.de/
Der Dual Plattenspieler, den Du im Auge hast, gehört so ziemlich zum besten, was Dual je gebaut hat!
Lies dazu doch einfach erstmal die Dual-Kaufberatung hier im Forum.
Dort sollte auch ein link zum Dual-Board sein, wo man Dir sicher auch gerne weiterhilft.
Zu Nadeln und Systemen:
Die meisten Plattenspieler besitzen eine 1/2 Zoll Befestigung, an der theoretisch jedes handelsübliche Magnetsystem von ca 20 € bis unendlichtausend € montiert werden kann.
Der Dual 714Q hat allerdings einen ULM-Tonarm, der die Montage deutlich aufwendiger macht.
Allerdings sind hierfür noch Originalnadeln zu annehmbaren Preisen verfügbar.

hoffe Dir etwas geholfen zu haben

Gruß

pet
mawilty
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Nov 2005, 23:23
Danke, pet
nun bin ich zumindest darüber im Bilde, dass der Dual wohl nicht ganz verkehrt zu sein scheint. Hab ich in den 70ern ja schon geahnt! Wohl auch nicht ganz so preiswert, wie ich gerade bei ebay erfahren habe. Es ist aber wohl auch ein tolles Stück und erinnert mich an meine Sturm und Drangzeit. Mal sehen, was wird. Es ist ja möglich, dass da draußen noch jemand ist, dem einfällt, wonach ich suche...

Und, wie Franz sagt.... Schaun mer mal...

Gruß, MAWILTY
AR9-lover
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2005, 09:22
Hi,


Seinerzeit war ich wahnsinnig begeistert von einem englischen Plattenspieler mit Riemenantrieb (glaube ich jedenfalls).Sein optisches Merkmal war der Teller, der golden aussah.


...ich tippe mal ins Blaue, das Du einen JA Michell Gyrodeck oder AudioLinaer 4001 gemeint hast. Tauchen von Zeit zu Zeit im Bay auf - kannst ja mal gucken - klanglich kann ich nix sagen, optisch finde ich sie gut.

Die Duals sollen sehr gut sein - ein Freund und Dualsammler nannte mir den 704, 731 und 741 als seine persönlichen Favoriten.

Gruß
AR9-lover
bots
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2005, 09:37
Den Audiolinear TD 4001 hab ich - denke auch dran ihn demnächst auf den Markt zu werfen. Der hat aber keine Gewichte unter dem Teller, sondern oben Auflagepunkte fürs Vinyl.
Vielleicht findest du dein gesuchtes Stück ja aber hier [fotomäßig]:
http://home.c2i.net/jantoresvart/turntables/
miclue54
Stammgast
#6 erstellt: 05. Nov 2005, 22:21
Hi mawitty,

mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit war das ein Dreher von JA Michell mit SME-Tonarm, meines Wissens konnte der Plattenteller auch umgedreht werden, dann klang's besser. Seit dem Tod von Mitchell führt die Gerätschaften Transrotor weiter (waren beide sehr gut befreundet).
Michael
Michael220863
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2005, 20:46
Hi müsste der Transrotor Golden Shadow gewesen sein .....ein absolut geiles Teil kostete damals so 2000.- Dm ohne Tonarm und wurde sehr gerne mit dem SME 3009 betrieben.
Sag Bescheid wenn Du an sowas günstig kommst
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2005, 12:50
Hi, also ich würde heute keinen Dual mit ULM-System mehr kaufen. So gut die Teile auch sein mögen. Der Nachschub an neuen Originalnadeln ist gerade bei den besseren Systemen nach meiner Beobachtung nahezu zum Erliegen gekommen.



Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tandberg TCD 300 who knows?
mawilty am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  3 Beiträge
Teller springt
alex.schmidt2209 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  7 Beiträge
Dual HS 52 nur eine Box funktioniert!
crazymoose am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  2 Beiträge
Plattenspieler Teller polieren oder so.
Memory1931 am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  9 Beiträge
Absackung der Platte & Teller beim Abspielen
gizmodervinylfan am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
Mein -Traum- Plattenspieler-Klassiker
TSstereo am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  78 Beiträge
Dual 1019 - Teller abnehmen?
torbi am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2005  –  24 Beiträge
Marantz TT42 Teller vibriert
LVoyager am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  5 Beiträge
neuer Dreher- Dual Golden One- welche Tonabnehmersysteme?
martell89 am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  14 Beiträge
Dual 1219 mit Poliertem Teller
Hagi73 am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796