Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
audimax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2005, 00:08
hallo leute,

ich habe ein problem, ich habe einen thorens td 166 mit standard arm. momentan spielt da ein shure m44 system, relativ alt mit neuer nadel, klingt eigentlich nicht schlecht.
ich habe auch ein m 95ed "hi track" system bei dem allerdings die nadel nicht mehr perfekt ist und sich auch der tonarm nicht so weit absenken lässt, dass sich der abnehmer parallel zur platte befindet. an sich klingt der m 95 wesentlich wärmer aber irgendwie unpräziser wie der m 44. (kann aber durchaus an der nadel liegen.)
ich bin am überlegen ob ich mir nicht gleich ein neues system zulege, ich hätte da evtl. an das m 97 gedacht, es sieht gut aus und ist im verhältnis preiswert. (probehören wäre natürlich besser) auch ein gebrauchtes V15, die aber teils zu astronomischen preisen gehandelt werden wäre interessant. alternativ audio technica 110 oder 120.

kann mir jemand sagen wo denn die einzelnen systeme klanglich einzuordnen sind, ist das 95 schlechter als das 97 ?

wäre für erfahrungsberichte dankbar.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 04. Dez 2005, 12:50
Hallo!
Also das Shure M97xE ist im Prinzip ein verbessertes 95er kommt aber an das V15/xx nicht heran. Wenn dir das 95 zu unpräzise ist kämest du wohl auch mit dem 97 nicht viel weiter. AT 110/ AT 120 wären allerdings von der Abtastqualität her gesehen eher ein Rückschritt (es sind ganz sicher gute Systeme, aber nicht ganz in der selben Klasse) eher schon ein AT 440 ML oder ein Ortofon OM 30 Super falls das nicht dein Etat sprengt. Beide haben einen sehr präzisen Söund im TD 166.
MFG Günther
torbi
Inventar
#3 erstellt: 06. Dez 2005, 13:35
Hallo Hörbert,

echt stimmt das? Ich war nämlich auf das M97xE duch ein wenig Googlen aufmerksam geworden, offensichtlich gibts da ne Menge Leute, die drauf schwören und erzaehlen, man solle den Typen bei Shure BLOSS nicht erzaehlen wie gut das M97 eigentlich sei, denn sonst würde es das Dreifache kosten... etc... Ausserdem würde Shure das M97xE als Upgrade für die betagten V15 III-Systeme empfehlen (letzteres steht allerdings nicht auf der Seite von Shure).

Aber immerhin: Sogar auf der Seite von phonophono (denen unterstelle ich mal Ahnung) stufen sie das M97xE in ihren Vergleichen als ernsthafte Alternative zum Goldring 1042 ein, und das ist nicht von schlechten Eltern...

Ist das V15 denn wirklich eine Klasse für sich? Oder ist da mal wieder viel Kult dabei?

Beste Grüße, torbi
Pyreen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Dez 2005, 15:23
Hallo,
wieviel Kult dabei ist und wie sich das M97 anhört kann ich Dir nicht sagen, aber das V15 ist mit Sicherheit der beste MM-Abnehmer, den ich je gehört habe; meine sehr subjektive Meinung, wobei objektiv hinzukommt, daß das V15 bei mir 90 mü ohne Verzerrung schafft, bei 95 zwar meßtechnisch was festzustellen, aber nix zu hören ist. Das haben bei meinem Spieler andere, weit teurere Systeme nicht geschafft.

edit: Ich beziehe mich hier ausschließlich auf das V15VxMR, mein V15III hört sich auch prima an, hab mir aber nie die Mühe gemacht, da mal nachzumessen.


[Beitrag von Pyreen am 06. Dez 2005, 15:25 bearbeitet]
torbi
Inventar
#5 erstellt: 06. Dez 2005, 15:31
Ich wage es ja kaum zu schreiben: Ich hatte das V15VXMR, Superteil, aber ich habs geschafft, die Nadel zu verbiegen. Dann hab ich ein altes V15 III als Notlösung eingebaut. Bringt mich nicht um: Gefällt mir an meinem Thorens TD160 mit SME Series 2 besser. Bin ich verrückt geworden?? Ich hatte auch schon ein Goldring 1042 und ein Ortofon Vinýl Master Silver, aber das V15 III bringts irgendwie. Hm..
Pyreen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Dez 2005, 15:54

torbi schrieb:
Gefällt mir an meinem Thorens TD160 mit SME Series 2 besser. Bin ich verrückt geworden??


Nö, wieso? Im Bereich der analogen Wiedergabe kann es schon prinzipbedingt keine "objektiv richtige" Wiedergabe geben, erlaubt ist also wie immer, was gefällt. Der eine mag Systeme mit etwas Klirr, weil sich dann die Bläser so schön rau und aggressiv anhören (insbes. bei späten Coltrane Sachen, die mit Pharaoh Sanders zusammen), der andere steht auf Abnehmer mit teils brachialer Höhenbetonung - insbes. ältere Hörer, wg. der Hörverschlechterung im Alter, weshalb diese Systeme (da alte Menschen ja statistisch mehr Geld haben, als junge)häufig besonders teuer sind - der andere mag einen möglichst wenig "gesoundeten" Klang, oder was er dafür hält (ich bin so einer) etc.
Selbst wenn Du sagst daß dir ein AT95 am SME 30/2 am Besten gefällt, kann Dir da logischerweise keiner widersprechen.
Fullrange
Stammgast
#7 erstellt: 06. Dez 2005, 16:10
Gibt es für das V15 III noch neue Nadeln? Wo?
torbi
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2005, 16:12
Hi pyreen,
wow, gesunde Einstellung!

Ich fand das V15VXMR klanglich einsame spitze, ausgewogen, aber ein bisschen "akademisch", vielleicht überperfekt. Beim III war viel mehr "Luft" um die Instrumente (jaja, voodoo ich weiss schon.... ) und mehr "Swing". Gerade meine bei "zweitausendeins" im 10er-Pack gekaufte Coltrane-Kollektion (pro LP 4,95 - verdammt ich hätte ALLES kaufen sollen) kommt über das V15 III gut rüber. Ich glaube, bei dem bleib ich - hab aber sowieso einen Hang zu Klassikern...

Das mit den ultra-höhenbetonten Teuer-Abtastern leuchtet mir ein... das fehlte noch, sich ein MC für Tausende €€ zu kaufen und dann feststellen, dass es VIEL zu höhenlastig klingt...

torbi
torbi
Inventar
#9 erstellt: 06. Dez 2005, 16:17
fullrange: Ich versuche gelegentlich mal bei ebay welche zu kriegen, rein vorsorglich. Aber wenn die Preise sich so weiterentwickeln, kann ich mir auch direkt ne neue für das "XMR" kaufen.

Ich habe mir, siehe anderer Thread, jetzt eine "SAS" -super analogue stylus, sowas wie MR-Schliff- von JICO aus Japan bestellt. Könnte ein Volltreffer werden - oder nicht. Bei den Preisen, die die Jungs von JICO haben (€50 bis €100) kann ich Erstausstatterqualität erwarten und keinen Schrott... hoffentlich
Fullrange
Stammgast
#10 erstellt: 06. Dez 2005, 16:30

Ich versuche gelegentlich mal bei ebay welche zu kriegen, rein vorsorglich. Aber wenn die Preise sich so weiterentwickeln, kann ich mir auch direkt ne neue für das "XMR" kaufen.

Ich habe bei ebay nur Nachbauten gefunden. Kann man die auch nehmen, oder nur Originale?
torbi
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2005, 16:33
Die Originale sollen meilenweit besser sein. Ich habs selbst aber noch nicht probiert mit den €23,50-Teilen von ebay. Daher bin ich auf die Luxusvariante (preislich, klanglich werden wir sehen) umgestiegen. Du hast aber auch PM.
audimax
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Dez 2005, 22:29
hallo leute, danke erstmal für die vielen antworten !

werde mich mal nach einem V15 umsehen, vielleicht finde ich was bezahlbares bei e-bay. ansonsten werde ich vielleicht doch das 97er nehmen wird wohl zumindest ganz gut funktionieren. (95er klingt sehr gut, aber ab und zu mal was neues ist ja auch ganz nett)

lg

ludwig
Audire
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2005, 22:30
Hi, wollte mal fragen, ob jemand eine ahnung hat, wo man eine Abdeckhaube für den Project RPM 5 Superpack bekommt?

den konnte ich mir nämlich endlich gönnen, nach 1 jahr Sparen.

wäre nett, wenn jemand was weiss..


mfg



ach so, was ich noch dazu sagen sollte, es war natürlich keine dabei, und ich suche mir die ganze woche schon einen Wolf.
HiFi_Addicted
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2005, 23:41
www.audiotuning.com ruf einfach mal beim Service an (Motordosen, Lagerschlüssel und Antiskatinggewichte rücken sie raus...) . Sozusagen direkt ab Werk oder real-hifi.com wenns im Großhandel nicht willig sind.

MfG Christoph
2wheel
Stammgast
#15 erstellt: 09. Dez 2005, 09:26
Die neue, überarbeitete Version des M97xE scheint gegenüber der älteren etwas mehr Pep zu haben, spielt frischer. Ich hab's zunächst bei einem Händler auf einem alten Sony Plattenspieler gehört und war nicht soooo begeistert, aber seit einiger Zeit läuft es auf meinem TD 150 mit Basik Plus-Arm und gefällt mir dort gerade mit Jazz und Blues sehr gut, aber auch einige rockige Sachen wie beispielsweise Lou Reed's "Transformer" oder Maffay's "Steppenwolf" gefallen mir mit dem Shure sehr gut, selbst einige Sachen von Nirvana und Blackfoot kamen klasse - Hard'n'Heavy Fans wird es aber ein bisschen zu weich und zu wenig "nach vorne" sein auf die Dauer. Klare räumliche Auflösung ist nicht so die Stärke des M97xE, hier ist es imho etwas indifferent, aber die musikalische Performance, der schöne , ausdrucksstarke Ton, das Auflösungsvermögen in Sachen Ton (Gitarrenanschläge/akkorde, Gesangstimmen, Bläser, Klavier, Saxophon, was-auch-immer...) sind schon hörenswert.In Sachen saubere Abtastung kann ich übrigens nicht ernsthaft klagen.


[Beitrag von 2wheel am 09. Dez 2005, 09:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure Esatznadel M 111 HE
TomSawyer am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  7 Beiträge
Shure M 44G Tonabnehmer
mathi am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  7 Beiträge
Shure M44-7 Kanalausfall
oliverkorner am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Shure M 91 kratzt und klingt verzerrt
Aprikose am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  6 Beiträge
Thorens TD125 m SME Arm Fragen
Asus7 am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  12 Beiträge
Thorens TD125 MKII + Shure SME 3012 + Nadel?
Micha85 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  6 Beiträge
Thorens TD 146 Nadel TA läßt sich nicht bändigen
badhead am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  15 Beiträge
Thorens TD 166 Problem
theTippEx am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  3 Beiträge
Neue Nadel klingt verzerrt
ckuckuck am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  27 Beiträge
Shure M 97 X E
Mallias am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.767