Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Endabschaltung Td 145 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
gaudi26
Neuling
#1 erstellt: 22. Mai 2006, 13:58
Hallo,

Könnte an einen TD 145 kommen (ebay). Laut Verkäufer hebt bei langen LP`s die Endabschaltung den Tonarm zu früh ab. Kann es sich dabei um eine Einstellungssache handeln oder liegt hier eher ein defekt vor.
Vermute jetzt erst mal das es wirklich nur eine Einstellungssache ist. Funktionieren tut sie ja an sich.
Mich würde mal Interessieren was Ihr dazu meint ??

Vielen Dank im Voraus

Nils
Matthias41
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Mai 2006, 14:09
Hallo Nils,

die Fehlerbeschreibung deutet auf eine Dejustage der Endabschaltung hin.

Ohne Service-Manual incl. Einstellschablone für die Endabschaltung und Oszi/Voltmeter geht da aber nichts.

Gruß
Jürgen

Nachtrag:
Schick mir mal eine eMail, damit ich Dir das Service-Manual gegebenenfalls zusenden kann.

Gruß
Jürgen


[Beitrag von Matthias41 am 22. Mai 2006, 15:05 bearbeitet]
hifiswen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2006, 17:05
Hallo!!
Ich habe das seöbe Problem mit der Endabschaltung!!!!!
Kannst du mir auch ein Service Manual (und gegebenfalls eine Anleitung?)per E-mail zuschicken??
Wäre dir sehr dankbar!!!!!!
Dieser Plattenspieler scheint ja ein richtig gutes Teil zu sein oder????
Habe ihn geschenkt bekommen
hifiswen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Mai 2006, 17:13
Sorry für den Rechtschreibfehler


[Beitrag von hifiswen am 26. Mai 2006, 15:56 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#5 erstellt: 25. Mai 2006, 17:47
Hallo Hifiswen,

ein kleiner Tip, der nichts mit Deinem Problem zu tun hat:
Schreib Deine email-Adresse nicht im Klartext in den Beitrag. Außer Du möchtest zugespammt werden. Für Kurzinfos kannst Du die PM-Funktion nutzen oder gleich den entsprechenden User anmailen.

Gruß,

V.
hifiswen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Mai 2006, 15:57
Danke für den Tip!!!!!!!


[Beitrag von hifiswen am 26. Mai 2006, 15:58 bearbeitet]
aroo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Apr 2009, 17:34
Moin,

ich habe ein ähnliches Problem mit dem TD 145 (ohne MK :)) und bei etwa der Hälfte meiner Platten. Wenn ich zB das letzte Lied einer LP hören möchte, setzt die Nadel nicht mal auf, da ist der PS schon ausgestellt. LPs durchhören, also die Nadel nicht am Ende der Platte auflegen, funktioniert einwandfrei und er spielt sauber bis zu Ende. Nur schaltet er sich dann öfters nicht aus.

Was meint ihr? Woran wird es liegen?

danke!

-aroo
violette
Stammgast
#8 erstellt: 09. Apr 2009, 18:56
Hallo Aroo
Hast Du Deine Tonarm an der Höehe verstellt ?
Oder ohne gesichert Tonarm Deine Geräte transportiert.

Mehr Infos per PN

Mfg
Joel
Axel77
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2009, 09:08
Hallo Aroo,

halte mal den Startknopf gedrückt, wenn du den Arm zum Ende der Platte bewegst.
Bei meinem TD320 funktioniert das. Ist aber auch eine optoelektronische Endabschaltung.

MfG
Axel
aroo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Apr 2009, 09:14
Moin,

danke für die Antworten.

Ich glaube es lag an der Höheneinstellung des Tonarms. Ich habe ihn gestern neu justiert und Gewicht, Antiskating etc neu eingestellt. Jetzt setzt die Nadel auch wieder auf ohne, dass sich der Thorens abschaltet. Trotzdem habe ich noch das Problem, dass die Endabschaltung bei den meisten Platten nicht funktioniert. Woran das liegt weiß ich nicht. Habt ihr irgendwelche Ideen?

Schöne Grüße

aroo
violette
Stammgast
#11 erstellt: 10. Apr 2009, 09:23
Moin Aroo
An Deine TD darfst Du nicht Die Tonarmhöhe einstellen sonst ist die Endabschaltung dejustiert.
Mfg
Joel
aroo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Apr 2009, 09:31
Was genau meinst du mit Tonarmhöhe? Ich glaube ich habe mich da eben etwas missverständlich ausgedrückt. Ich habe lediglich Gegengewicht, Auflagekraft und Anti-Skating neu justiert. Ich dachte das zählt zur Tonarmhöhe. Kann es denn noch an etwas anderem liegen? Wir prüfe ich, ob die Tonarmhöhe verstellt wurde (Mein Thorens ist kein Neugerät, ich habe ihn gebraucht gekauft)?
violette
Stammgast
#13 erstellt: 10. Apr 2009, 10:10
Hallo Arro
Ich meine an der Tonarm Flansche , unten die Abdeckung , hinten sind zwei Schraube zu offnen , so kannst Du der gesamt Tonarm hochziehen oder senken.
Bei Dir darfst Du auf keine Falle solche Justage machen.

Du kannst an dieser stelle kontrollieren ob jemand es verstell hat. Die schraube lassen markierung , wenn Du nur ein sehen kannst ist alles original.

Es könnte auch Der Endabschaltung Einstellung verstellt sein wenn der Tonarm mal starke auschwankt nach Link bei ungesichert Transport oder wenn man zu starke nach Link der Tonarm führt.

Mfg
Joel
rkb
Stammgast
#14 erstellt: 11. Apr 2009, 15:28
Justage der Endabschaltung
http://www.vinylengine.com/library/thorens/td126.shtml

Nach Registrierung kann man sich ein Service manual für den TD 126 MKII runterladen.

Müsste auch für den TD 145 passen.

Service manual für den TD 145 MKII gibt es dort auch.


[Beitrag von rkb am 11. Apr 2009, 15:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Endabschaltung TD 145 MK II
kallevsven am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  2 Beiträge
TD-145 MK II TA Frage
robertn am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  4 Beiträge
Frage zum TD 145 MK II
maxx² am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  23 Beiträge
Thorens TD 145 gegen TD 145 MK II
aroo am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  43 Beiträge
fragen zu td 145 mk II
flobert am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  5 Beiträge
TD 145 Mk II: mehrere Systeme zur Auswahl
entropy_kid am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  3 Beiträge
Thorens TD 145 MK II
matipp am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Thorens TD 145 Endabschaltung, probleme
JosH. am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  13 Beiträge
Thorens 145 mk II
arrgh am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  4 Beiträge
Schlechter Klang mit AT-32E und TD-145 MK-II
Mudshark am 27.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfurge76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.382