Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Project RPM 5 - SUPERPACK oder Perspective

+A -A
Autor
Beitrag
mschuldes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2006, 07:42
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem schon mal nachgefragt wegen der Aufstellung eines Plattendrehers.

Jetzt schwanke ich aber zwischen den beiden oben genannten Modellen von Pro-Ject: RPM-5 Superpack mit 9c Tonarm mit Karbonfaserrohr und dem TA Ortofon X1-MC

oder dem Perspective SB mit dem Tonarm 9 (Alu) und dem TA Sumiko Oyster.

Welcher ist eurer Ansicht nach das bessere Gerät? Macht der Tornarm einen großen Unterschied?
Ist die Anschaffung eines Pro Ject Tube Box MKII (Röhrenvorverstärker) sinnvoll oder reicht die normale PhonoBox aus?

Dank euch und Gruß,

Matthias
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2006, 08:37
Die Tubebox ist sinnvoll allerdings nur mit guten MM TAs. Mit MCs hab ich es nie Probiert. Um das Sumiko Oyster solltest du einen Bogen machen das taugt nicht wirklich was.

IMHO machst du mit dem Superpack den besseren kauf. Der 9c Arm ist um einiges besser als der Alu Arm.

MfG Christoph
mschuldes
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Aug 2006, 09:06
Hi Hifi Adicted!

Danke schon mal für deine Antwort...

Gibt es sonst noch Meinungen zu meinen Fragen?

Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 21. Aug 2006, 23:55
Hallo!
Also an deiner Stelle würde ich auch zum Superpack tendieren, Der 9c ist ein recht guter Tonarm und das Oyster ist etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings ist das X1 eigentlich ein T4P-System das auf dem 9c wohl mit einem T4P/Halbzolladapter befestigt ist, das dürfte die Vorteile des besseren Tonarms wieder zunichte machen, versuche doch das System gegen einen kleinem Aufpreis gegen ein OM 30S Tauschen zu lassen.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Aug 2006, 06:43
Hallo Hörbert:
vielen Dank - aber bedeutet T4P-System? Bin noch recht neu auf dem Gebiet der Plattendreher

Hallo all:
was ist den der Vorteil eines Karbontonarms (leichter? verwindungssteifer?)

Wenn ich das richtig verstehe, wäre der Pro-Ject Perspective mit Karbonarm und mit dem TA Ortofon Rondo Red nochmals besser?

Worin liegen den bei den beiden Bauformen die Unterschiede - der Perspective hat ein Subchassie - wie nennt man die Bauform des RPM 5?

Ich weis, viele Fragen - aber ich bin dankbar für jede Hilfe:-)

Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 22. Aug 2006, 09:53
Hallo!
T4P ist eine Bauform die es gestattet das System ohne großartige Justagearbeit mit nur einer Schraube an zpeziell dafur gebauten Tonarmen zu betreiben. T4P Plattenspieler und Systeme sind allerdings heutzutage sehr selten anzutreffen da die übliche Halbzollmontage der Mehrzahl der Systeme und Tonarme einfach eine größere Vielfalt von Möglichkeiten bietet. Durch den für diese Systeme notwendigen Adapter auf Halbzollnorm wir einer der Hauptvorteile des leichten Carbonarmes (eff. Masse 8,5 Gramm) zunichte gemacht. Das Rondo red ist für den Carbonarm aus rein Technischer Sicht gut geeignet da es im 9c eine Resonanzfrequenz von ca 10Hz hätte. Allerdings kann das mitgelieferte Gegengewicht des 9c nur systeme bis zu 10 Gramm austarieren (das Rondo red hat 10,5 Gramm) das heißt du mußt wenn du das Rondo red tatsächlich verwenden willst auf jeden Fall mit einer guten Tonarmwaage arbeiten und kannst dich auf die Scala am Gegengewicht nicht mehr verlassen. Im Grunde spricht nichts gegen das Rondo red, allerdings steht und fällt der Qualitätsvorteil mit der Qualität deines MC-Phonoteiles da es vom Rondo red keine High-Output Variante gibt.

MFg Günther


[Beitrag von Hörbert am 22. Aug 2006, 09:55 bearbeitet]
mschuldes
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Aug 2006, 10:06
Hi Hörbert,

ich bin baff :-) Vielen Dank für die fachliche und trotzdem einfache Erklärung - super genial!

Nochmal wegen dem Rondo Red: ich beziehe mich auf dieses Angebot (http://hifi-schluderbacher.de/shop/product_info.php?products_id=420)

Kann man das "Übergewicht" des TAs noch mit dem Seriengegengewicht des Tonarms ausgleichen? Oder braucht man da dann noch ein neues Gegengewicht (wobei wenn das so angeboten wird, sollte da schon daran gedacht sein!?)?

Was für ein MC-Phonoteil empfielst du den aus deiner Erfahrung? Ich dachte ja an die TubeBox MKII - aber eigentlich nur, weil mir das Design so gefällt ;-). Bin da gerne für Vorschläge offen.

Als Endstufe dient bei mir eine Rotel RSX-1056; Laustprecher sind die KEF iQ7

Danke und Gruß,

Matthias *der den Regen langsam satt hat*
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 22. Aug 2006, 10:54
Hallo!
Wie schon gepostet brauchst du eine gute Tonarmwaage, dan reicht das Orginalgewicht an sich aus. Der Trick dabei ist ganz Simpel, da dein Gegengewicht dem Tonarm mit dem System nicht mehr in die Schwebe bringen kann, mußt du das Auflagegewicht mit der Tonarmwaage einstellen (oder anders ausgedrückt du stellst einfach statt 2 Gramm Auflagekraft bei austariertem Tonarm entsprechend weniger ein) Da ich der Scala im Grenzbereich nicht traue rate ich zur Tonarmwaage, damit bist du auf jedem Fall auf der sicheren Seite. Die Tubebox konnte ich leider bislang noch nicht im Vergleich mit meiner Anlage hören, deswegen kann ich eigentlich dazu nichts sagen. eine recht gute Figur hat hier bei mir ein Supa II gemacht das ich für eine Weile hierhatte, das kam sogar mit meinem Low outputs (Ortofon MC20S und Denon DL-304) zurecht. Das Rondo red ist -aus meiner Sicht- für ein MC eigentlich recht Laut und ich denke daß die Tubebox damit keine Probleme haben dürfte.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Aug 2006, 11:00
Hi Günther (ja, ich seh auch ab und an, dass da noch ein richtiger Name unter den Beiträgen steht :-))!

Wo bekomme ich eine gute und trotzdem günstige TA-Waage her? Mit wieviel muss ich da rechnen?

Vielen Dank nochmal. Dann werd ich mal schauen, dass ich den Dreher zu einem vernünftigen Preis bekomme und dann weiterberichten oder weiterfragen - je nach dem :-)


Gruß aus Süddeutschland,

Matthias
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 22. Aug 2006, 11:18
Hallo!
Tonarmwaagen bekommst du bei Ebay , z.B. hier: http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem den Preis finde ich O.K. Apropos Süddeutschland, daher bin ich auch, noch genauer gesagt aus Ulm

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Aug 2006, 11:23
Hallo nochmal:)

Merci für den Link und ja, der Preis ist ok:)

Na, da bist du ja gar nicht sooooo weit weg: ich komme aus Stockach (nähe Radolfzell a. Bodensee)

Schönen Tag noch und vielen Dank.

Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 22. Aug 2006, 12:19
hallo1
ich habe mir das Angebot bei: http://hifi-schluder....php?products_id=420 noch einmal genau angeschaut, was mir dabei aufgefallen ist ist eine Unstimmigkeit: Und zwar wird da laut Technischen Daten ein Gegengewicht bis 7 Gramm mitgeliefert währen die Gewichte bis 10 und 12 Gramm nur als Option erwähnt werden, du solltest da nachhaken wie das gehen soll, mit diesem Gewicht funktioniert die Sache im Gegensatz zu dem 10 Gramm Gewicht nicht. Weiterhin gibt der Händler die Effektive Tonarmmasse mit 11 Gramm an (Laut Pro-Ject Page 8,5 Gramm) auch da solltest du mal nachhaken. Ansonsten erscheint mir das Angebot fair. Im übrigen funktioniert das Rondo red auch mit dem 11Gramm Tonarm genausogut die Abweichungen in der Resonanzfrequenz beträgt weniger als ein 1 Hz auf rund 9 Hz das wäre ebenfalls noch im grünen Bereich

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Aug 2006, 12:40
Hi Günther!

Dank dir für den Tipp - werde mal nachfragen. Ich denke aber, dass die einfach die Daten vom normalen Perspective kopiert haben ohne zu ändern... Man wird sehen :-)

Danke und Gruß,

Matthias
LG-15
Stammgast
#14 erstellt: 22. Aug 2006, 14:32
Hallo Matthias,

ich hatte anfangs an meinem RPM 5 auch das Ortofon X1-MC System, so wie es eben als Superpack ausgeliefert wurde.
Wahre Spielfreude wollte mit diesem System aber nicht aufkommen.
Bei mir wurde das X1 gegen ein Ortofon Salsa MC System getauscht, was jetzt auch zum Standartlieferumfang gehört.


RPM 5 Superpack

Gruß

Lars
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 22. Aug 2006, 14:48
Hat schon mal wer das Salsa gegen das doch Artverwandte MC 15 Super MK2 gehöhrt???

MfG Christoph
fmx
Stammgast
#16 erstellt: 23. Aug 2006, 18:07
@mschuldes

Ich weiß nicht was Du für den Perspective mit Rondo Red bezahlst, aber den RPM9.1 gibt es jetzt um 1099 mit Rondo Red inklusive.(Wegen gewonnenem Eisa Award)

mfg fmx


[Beitrag von fmx am 23. Aug 2006, 18:07 bearbeitet]
mschuldes
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Aug 2006, 18:24
@fmx: merci für den Tipp:)

Den Perspective bekäme ich extrem günstig (800€)... Und die 1099 liegen leider über meinem Budget

Wobei ich jetzt ein extrem gutes Angebot für den Pro-Ject Xperience Superpack habe (leider?? mit dem Ortofon MC 15 Super MK II) - den bekomme ich so günstig, dass es wahrscheinlich dieser wird... Hoffe, es ist die richtige Entscheidung:)

Danke für eure Hilfe und Grüße,

Matthias

edit: typo korrigiert


[Beitrag von mschuldes am 23. Aug 2006, 18:25 bearbeitet]
mschuldes
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Aug 2006, 07:23

Hörbert schrieb:
hallo1
ich habe mir das Angebot bei: http://hifi-schluder....php?products_id=420 noch einmal genau angeschaut, was mir dabei aufgefallen ist ist eine Unstimmigkeit: Und zwar wird da laut Technischen Daten ein Gegengewicht bis 7 Gramm mitgeliefert währen die Gewichte bis 10 und 12 Gramm nur als Option erwähnt werden, du solltest da nachhaken wie das gehen soll, mit diesem Gewicht funktioniert die Sache im Gegensatz zu dem 10 Gramm Gewicht nicht. Weiterhin gibt der Händler die Effektive Tonarmmasse mit 11 Gramm an (Laut Pro-Ject Page 8,5 Gramm) auch da solltest du mal nachhaken. Ansonsten erscheint mir das Angebot fair. Im übrigen funktioniert das Rondo red auch mit dem 11Gramm Tonarm genausogut die Abweichungen in der Resonanzfrequenz beträgt weniger als ein 1 Hz auf rund 9 Hz das wäre ebenfalls noch im grünen Bereich

MFG Günther


Hi Günther,

ich hab mal nachgeforscht.

das Tonarmgewicht beträgt 11 Gramm (der Tonarm 9cc hat 8,5 Gramm). Der verbaute Tonarm ist der 9c und das ist das "alte" Model. Zu den Gewichten hab ich noch keine Info, hab aber das Gefühl, dass die sich in den Zeilen vertan haben.

Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#19 erstellt: 25. Aug 2006, 07:36
Hallo!

Ich denke auch daß sie das große Gegengewicht mitliefern werden, da das ganze sonst mit dem Eigengewicht des Rondo red gar nicht funktionieren würde, aber es ist immer besser in so einem Fall nachzuhaken. Zumindendest weißt du jezt das der 9c statt dem 9cc verbaut ist. Na ja, du hast dich sowieso fur ein anderes Angebot entschieden soweit mir bekannt. Lass doch was von dir hören falls du bezüglich des Gegengewichtes noch infos bekommst, ich möchte das Angebot noch einem guten Bekannten zeigen der gerade mit dem Gedanken spielt sich mal wieder einen neuen PS zuzulegen, eventuell sagts ihm ja zu.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Aug 2006, 08:15
Hi Günther!

So, jetzt kann ich auch mal ne Gegenleistung für die ganze Fragerei bringen :-)

Hab bei Schluderbacher angerufen und mir bestätigen lassen, dass es sich um einen "Copy&Paste"-Fehler handelt. Die beiden Zeilen wurden also tatsächlich vertauscht und es wird das passende Gewicht mitgeliefert. Da kann - da die Pakete so von Pro-Ject zusammengeschnürt werden - auch nichts schiefgehen.

Leider haben die grade eben den letzten aus dieser Reihe verkauft. Nachschub kommt in ca. zwei Wochen - wobei er mir geraten hat gleich zu bestellen, da eventuell der Preis steigt (keine Ahnung ob das stimmt)

Ich werde auf alle Fälle bestellen und dann mit dem Xperience Superpack vergleichen. Den besseren werde ich dann behalten.

Hoffe, auch ein wenig geholfen zu haben

Gruß,

matthias
Hörbert
Moderator
#21 erstellt: 25. Aug 2006, 16:20
Hallo!

Ja das hast du, auch mit der Information das eventuell der preis steigt und das es erst in zwei Wochen wieder welche gibt. Ich denke das wird meinem Bekannten bei der entscheidungsfindung helfen. Ich bin mal gespant für welchen der beiden Plattenspieler du dich schlußendlich entscheidest.

MFG Günther
ruhri
Stammgast
#22 erstellt: 25. Aug 2006, 19:18
Hallo Matthias,

ich hatte auch den Perspective bei Schluderbacher bestellt (3-4 Tage Lieferzeit waren angegeben), der dann aber nach 2 Wochen immer noch nicht da war. Ich habe dann abbestellt, weil ich diese Art von "Verkaufspolitik" nicht unterstützen will.

Bei Ebay bekommst Du übrigens den RPM 9 für 699 Euro neu (allerdings weiß ich nicht, ob der Verkäufer ok ist).

Grüße

Ruhri
mschuldes
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Aug 2006, 20:17
Hi Günther!

Ich werde berichten - wahrscheinlich nerve ich dann eh wieder wegen der Justage

Hi Ruhri!
Es ist immer noch drei - vier Tage angegeben. Allerdings hat mir Schluderbacher gesagt, dass es erst in zwei Wochen wieder welche geben wird. Jetzt wart ich halt mal ab:)

Gruß an euch beide,

Matthias
mschuldes
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Sep 2006, 20:43
Hi Günther!

So - jetzt sind beide Dreher seit zwei Tagen versammelt:-)

Die Kette besteht aus:

LS: Kef iQ7
Kabel: 2x4qmm (Baumarkt-Version/nichts besonderes)
Amp: Rotel RSX-1056 (Stereomodus, kein Sub bei Musik)
PhonoAmp: Project TubeBox MKII
Chinchkabel: vom MM (15€ pro 1,5 M - no Name)

Software: Katie Melua, Massive Attack, Pink Floyd, Tomte, ACDC, Metallica, Bella B., RHCP, Moby, ein wenig Bach und Wagner

Dreher: Xperience Superpack (mit Ortofon MC 15 Super MK II) und Perspective Anniversary (mit Speedbox/Karbontonarm und Rondo Red)

Ich habe nicht soviel Erfahrung in der Beschreibung von "Klang", darum nur ganz kurz:

der Perspective mit dem Rondo ist der Hammer - mein CD-Player (uralt Sony) sieht dagegen blaß aus;-) Der Perspective spielt sehr ausgewogen und präziese (auch der Bass ist da und passt gut ins klangbild). Der Hammer sind die Stücke von Massiv Attack gewesen - da war eine Weite und Klarheit, dass ich dachte, die speieln bei mir im Raum:-)

Der Xperience ist "im Kopf" schon wieder weggepackt und auf dem Weg zur Post. Er liegt (sicher auch aufgrund des TAs) eine Klasse darunter. Es ist so ein wenig "unter einem Schleier"...

Noch eine Anmerkung zur TubeBox: sie rauscht ein wenig (wenn man ohne Musik lauter macht ist es sogar recht deutlich zu hören).

Kann den Perspective nur empfehlen - er sieht zudem hammer aus, wenn man den modernen Look mag. Aufzubauen war recht einfach - sogar für mich, als völliger Neuling.

Soviel dazu. Ich werd mir jetzt noch ein wenig Tool gönnen und dabei ein gläschen Rotwein "schlürfen".

In diesem Sinne: viele Grüße vom Genießer,

Matthias
Hörbert
Moderator
#25 erstellt: 08. Sep 2006, 21:36
Hallo!

Herzlichen Glückwunsch! Ich dachte mir schon halb daß es das Rondo red auf dem Perspective wird. Da hast du ein echtes Topsystem. Der Rest ist natürlich auch nicht zu verachten, den Karbontonarm habe ich mir auch schon mal auf meine Liste der noch zu beschaffenden Teile gesetzt (mal sehen wann mein Konto seine Zustimmung gibt ) Ich wünsche dir noch weiterhin viel Spaß mit dem Perspective.


MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Sep 2006, 07:18
Hi Günther!

Danke für die Glückwünsche und das "Kompliment". Bin mit der Zusammenstellung ganz zufrieden - überlege aber, ob es nicht noch eine Stereoendstufe gibt. Jaja, wenn der Virus erst mal angefangen hat :-)

Wie hat sich den dein Bekannter jetzt entschieden? Falls er noch am Rätseln ist: der Preis bei Schluderbacher ist immer noch gleich und die Lieferzeit ist auch ok gewesen (zwar nicht die angegebenen 3-4 Tage ;-)), aber innerhalb eineinhalb Wochen war alles da...

Eine Frage noch an dich: ich habe mir ein paar alte Platten bei ebay gekauft (Stones, Pink Floyd, ...). Kann ich irgendwie erkennen, ob die nass abgespielt wurden? Klanglich hört es sich völlig einwandfrei an - aber ich habe Angst meinen TA zu schrotten...

Dank dir und ein schönes WE,

Matthias
Hörbert
Moderator
#27 erstellt: 09. Sep 2006, 14:32
Hallo!

Mein Bekannter ist leider immer noch am abwägen, zumal er nun bei unserem örtlichen HiFi-Händler noch dea Angebot auf einen Gebrauchten Dunlop/Systemdeck II eingeholt hat. (Der hat m.E. das Design eine Kuchenspringform, aber ihm gefällts offenbar ) Der ist mit einem Linn Ittok bestückt und soll ca.700 Euro kosten. Also erstmal zu deiner Beruhigung, mit naß abgespielten Platten kannst du die Nadel eigentlich nicht beschädigen. Beim Abspielen erkennst du Naß abgespielte Platten am starken Rauschen, (das ist unverkennbar, wenn du es einmal gehört hat, klingt wie ein Wasserfall ) und Optisch siehst du wenn du sie gegen das Licht hälst und im 45 Grad winkel darüberblickst Schlieren. (ahnlich wie Benzin in einer Pfütze wenn nach dem Regen die Sonne wieder scheint. Auch dir ein schönes (Hör)Wochenende.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project RPM 5
van_loef am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  11 Beiträge
Project Perspective, ja oder nein?
chaelli am 28.03.2003  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  8 Beiträge
Empfehlung Justageschablone Project RPM 1.3
Mr.Digital am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  3 Beiträge
Project Perspective - Welcher Tonarm
sc1775 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  4 Beiträge
Phono Preamp für Project Perspective
Oliver0907 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  22 Beiträge
Project RPM 9
andalo am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  19 Beiträge
ProJect RPM 1.3
heiny am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  14 Beiträge
Gleichlaufschwankungen Project RPM 9
bjoekah am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  6 Beiträge
Ortofon Salsa für RPM 5 zu empfehlen ?
Dommes am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  2 Beiträge
Pro-Ject RPM 4 oder 5
HeikoF1977 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • KEF
  • Quadral
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.272